Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #1
    Der Urlaub steht vor der Tür, Corona-bedingt* ist der lose Plan, mit einem Wohnmobil nach England zu fahren.

    Der Schwerpunkt soll in erster Linie auf Nordengland liegen, dabei wollen wir ausschließlich Tageswanderungen machen, das Zelt bleibt also zu Hause. Welche Erfahrungen habt ihr in dieser Gegend bisher gemacht, welche Tagestouren würdet ihr empfehlen? Gibt es sonst noch etwas, das wir unbedingt sehen sollten?


    *Coronabedingte Überlegungen (sollen hier nicht Hauptthema sein): Camper = eigene Sanitäreinrichtung und Flexibilität; Nahrung wird weitgehend mitgebracht; Maske tragen handhaben wir wie in Deutschland; von Menschenansammlungen, Bars usw. werden wir uns fernhalten; sollte sich die Lage in England verschlechtern, weichen wir auf Plan B) Frankreich oder Plan C) Italien oder Pland D) Deutschland aus.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #2
    Der Lake District hat mich tief bewegt. Superschön und klasse Hillwalker-Infratruktur!

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.05.2014
    Beiträge
    39

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #3
    Auch der Peak District ist schön, da findet man auch nette Touren.
    Und:+1 für den Lake District

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #4
    • Mit der Fähre nach Newcastle oder Hull
    • Lake District (an Wochenenden häufig überlaufen)
    • Yorkshire Dales
    • Yorkshire Moors
    • Hadrians Wall
    • Nothumberland/Cheviots
    • Übernachten auf Parkplätzen nicht gerne gesehen/teilw. nicht erlaubt (einige Parkplätze haben Höhenbegrenzungen)
    • viele kleine goldigen Campingplätze/teilw. beim Farmer auf ner Wiese
    • Strassen für größere Womos manchmal zu eng und zu steil (hatte bei nasser Fahrbahn, vollem Wassertank und Vorderradantrieb durchdrehende Räder
    • englische Gasflaschen könnten nicht an deutsche Anschlüsse passen
    • Wanderführer von A. Wainwright sind ein Traum

  5. AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #5
    Vielen herzlichen Dank schonmal! Lake District steht aktuell ganz oben auf der Liste, mal sehen, wie sich die sonstige Lage im Norden entwickelt.


    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    • Mit der Fähre nach Newcastle oder Hull
    • Lake District (an Wochenenden häufig überlaufen)
    • Yorkshire Dales
    • Yorkshire Moors
    • Hadrians Wall
    • Nothumberland/Cheviots
    • Übernachten auf Parkplätzen nicht gerne gesehen/teilw. nicht erlaubt (einige Parkplätze haben Höhenbegrenzungen)
    • viele kleine goldigen Campingplätze/teilw. beim Farmer auf ner Wiese
    • Strassen für größere Womos manchmal zu eng und zu steil (hatte bei nasser Fahrbahn, vollem Wassertank und Vorderradantrieb durchdrehende Räder
    • englische Gasflaschen könnten nicht an deutsche Anschlüsse passen
    • Wanderführer von A. Wainwright sind ein Traum

    Frage zu diesen "goldigen Farmer-Campingplätzen" : Ist das sowas wie in Deutschland, man kann frei dort stehen, aber ohne Infrastruktur, oder gibt es dort auch Sanitäreinrichtungen?

    Gasflasche habe ich nun noch eine zweite hinzugenommen.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #6
    Das kann sehr unterschiedlich sein. Am besten mal nach “campsites uk farm“ googlen.

    Ich meine auf ukcampsites.co.uk kann man sich eine Liste anzeigen lassen, aus der Größe und Ausstattung ersichtlich werden.

    Manchmal ist auch einen Mitgliedschaft in einem Club erforderlich.

  7. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    284

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #7
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Frage zu diesen "goldigen Farmer-Campingplätzen" : Ist das sowas wie in Deutschland, man kann frei dort stehen, aber ohne Infrastruktur, oder gibt es dort auch Sanitäreinrichtungen?
    .
    Wir hatten letztes Jahr an den Yorkshire Dales eine Ferienwohnung auf dem Bauernhof, die hatten auch Stellplätze, aber keine Sanitären Einrichtungen.

    www.westleas.co.uk

    Achtung : Die Straßen sind teilweise sehr schmal in England, könnte mit dem Womo eine Herausforderung sein, besonders wenn man auch noch den Linksverkehr bedenkt. Ausweichmöglichkeiten sind auch nicht immer gegeben.
    Und die Einheimischen fahren nicht gerade langsam.

    Die Dales sind auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man auch leider dieses Jahr mit dem Pubbesucj vorsichtig sein sollte
    "We aren't lost! We only don't know where we are!" - Cartman

  8. AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #8
    Vielen Dank für die weiteren Tipps, schaue ich mir auf jeden Fall sein.

    Die Herausforderung mit den Straßen ist mir sehr bewusst, hinzu kommt noch manuelle Schaltung statt Automatik... Das wird lustig

  9. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    284

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #9
    Was das Wandern angeht : Besorgt Euch gute Karten, die Public Footpaths sind oftmals nur schwer zu erkennen
    "We aren't lost! We only don't know where we are!" - Cartman

  10. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #10
    Was Wanderkarten für Großbritannien angeht, sind die OS Karten im Maßstab 1:25.000 und auch 1:50.000 super (da sind sogar die Steinmauern auf den Feldern zu erkennen).

    Noch eine Randbemerkung zu den schmalen Straßen: In ländlichen Gegenden gibt es häufig sogenannte Single Track Roads. Das sind einspurige Straßen mit Ausweichstellen. Bei dem Ausweichstellen habe ich wiederholt die Erfahrung gemacht, dass der gemeine Engländer eine echte Freude verspürt, diese Ausweichstellen zu nutzen um den entgegenkommenden Verkehr durchfahren zu lassen. Wenn es mal nicht funktioniert, d. h. wenn der Entgegenkommende sozusagen seine Vorfahrt erzwingt, ist nicht selten ein kontinentales Kennzeichen an dessen Fahrzeug angebracht.

    Bei sehr schmalen Straßen wird häufig die max. Breite für Fahrzeuge angegeben. Man sollte sich dann nicht darauf verlassen, dass die gesamte Strecke dazu geeignet ist, dass zwei Fahrzeuge mit dieser max. Breite problemlos passieren können. Soll heißen, wenn da ein Schild mit einer max. Breite von 2,1 m steht, sollte man nicht versuchen, mit einem Alkoven-Womo (Breite 2,3 m) die Strecke trotzdem zu befahren. Wenden ist da nämlich oft unmöglich und so fährt man halt ein paar km rückwärts (nicht dass mir das mal passiert wäre, das habe ich mir gerade ausgedacht ;) ).

    Als LHD Fahrer (Left-hand-driven) ist man außerdem beim Überholen oder Vorbeifahren an Hindernissen auf einen pfiffigen Beifahrer angewiesen. Durch die Sitzposition ist die Sicht nach vorne leider etwas eingeschränkt.

    Ansonsten machte mir das Fahren in UK immer Spaß. Der Stress fing immer erst wieder auf der Autobahn nach dem Übersetzen mit der Fähre auf der Heimfahrt an.

  11. AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #11
    Nochmals vielen Dank!

    Ich bin ein eher defensiver Fahrer, kann mich aber auch an die noch viel freundlicheren Engländer gut erinnern (die einen freundlich angrinsen, wenn man auf einer engen Straße ganz weit nach RECHTS zum Ausweichen rangefahren ist...)

    Mit OS sind Open Street Map Karten gemeint?

  12. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.945

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #12
    OS = Ordnance Survey, die besten Wanderkarten der Welt!
    Kauf sie am besten vor Ort, Touri-Info oder Buchladen.

    Neben den Landschaften Lake District und Yorkshire Dales noch ein paar Tips für hübsche Städte:

    York (Kathedrale, Teehäuser, Yorvik Center, Rundgang auf der Stadtmauer)
    Skipton und Grassington in den Dales (kleine hübsche Orte, von Grassington auch schöne Tageswanderungen)
    Keswick in den Lakes, Bleistiftmuseum mit Shop (Künstlerstifte in hervorragender Qualität)
    Liverpool mit Albert Docks und Beatles Museum

    An der Ostküste vielleicht eine Tageswanderung an der Robin Hoods Bay, vielleicht könnt Ihr noch Papageientaucher beobachten.
    Ich würde mir noch Infos über Sehenswürdigkeiten (Svhlösser, Gärten, Naturschutzgebiete etc. ) vom National Trust besorgen und deren Einrichtungen fleißig besuchen - lohnt sich immer! Oft mit Tea Room mit Home Bakings, schrulligen Ehrenamtlichen und unnachahmlicher britischer Atmosphäre...
    Hach, ich muss wohl mal wieder hin...

    Noch ein Rat: haltet Euch unbedingt an Wegerechte, so Ihr nicht in Access Areas seid. Die Farmer verstehen da überhaupt keinen Spaß!

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    826

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #13
    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    OS = Ordnance Survey, die besten Wanderkarten der Welt!
    Kauf sie am besten vor Ort, Touri-Info oder Buchladen.
    Naja, auf "meiner" in den Cairngorms hat schon der eine oder andere (angelegte!) Pfad gefehlt, obwohl eindeutig nicht ganz neu, und die Karte die aktuellste Ausgabe war... Aber das Kartenbild gefällt mir auch.

    Ganz gute App auch. Wenn man eine Papierkarte kauft, erhält man einen Code mit, mit dem man die betreffende Karte dann für offline herunterladen und in der App nutzen kann. Position auf der Karte wird mit Handy-GPS *ziemlich* genau angezeigt. Gucke da eher selten drauf, aber fand ich auf der Cairn Toul-Braeriach-Traverse im Nebel (bzw. Wolken) ganz nützlich...

    PS Fahren ist entspannt, kann ich mich nur anschließen. Auch mit Linkssteuer (kenne beides) - dann überholt man halt nicht, wenn unsicher. Gleiches gilt auch für Irland (Republik UND Nord).
    Geändert von Ljungdalen (11.08.2020 um 10:09 Uhr)

  14. AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #14
    Vielen Dank nochmals!

    Kann man die freigeschalteten Karten dann auch auf einem Garmin benutzen, oder nur in der zugehörigen App? Ich habe mir zwar in den letzten Jahren immer zusätzlich Papierkarten zu den Wanderungen gekauft, bin aber inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass das nur in der echten Wildnis als Backup sinnvoll ist, ansonsten reichen mir Garmin + Handy als Notlösung.

    Frei stehen werden wir vermutlich nicht oder kaum, der Stress lohnt sich wahrscheinlich nicht und im Moment sieht es so aus, als würde man ganz gut auch spontan freie kommerzielle Plätze bekommen.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #15
    Die Karten gehen nur mit der App.

    Alternativ kann man die gleichen Karten auch über Viewranger kachelweise kaufen.

    Bzgl. Dales: google mal nach James Herriot, sowie Tan Hill Inn.

  16. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    284

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #16
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen

    Bzgl. Dales: google mal nach James Herriot, sowie Tan Hill Inn.
    James Harriot (Der Doktor und das liebe Vieh) kann ich als Reiselektüre uneingeschränkt empfehlen
    "We aren't lost! We only don't know where we are!" - Cartman

  17. AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #17
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Ich habe mir zwar in den letzten Jahren immer zusätzlich Papierkarten zu den Wanderungen gekauft, bin aber inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass das nur in der echten Wildnis als Backup sinnvoll ist, ansonsten reichen mir Garmin + Handy als Notlösung.
    Für das Smartphone gibt es eine sehr günstige Lösung:
    Ganz Großbritannien für 2,99 Pfund, wenn man ein Abo für 1 Monat abschließt.
    https://shop.ordnancesurvey.co.uk/os-maps-online.html

  18. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    826

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #18
    Zitat Zitat von Munzelchen Beitrag anzeigen
    Für das Smartphone gibt es eine sehr günstige Lösung:
    Ganz Großbritannien für 2,99 Pfund, wenn man ein Abo für 1 Monat abschließt.
    https://shop.ordnancesurvey.co.uk/os-maps-online.html
    Ah ok, zu *dem* Preis ist das neu.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    962

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #19
    Problem wird aktuell sein, nach UK zukommen. Bei Einreise über „Land“ mit eigenem Fahrzeug oder per Zug muss man momentan in Quarantäne.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    826

    AW: England - Tipps zum Wandern und Sightseeing?

    #20
    Zitat Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
    Problem wird aktuell sein, nach UK zukommen. Bei Einreise über „Land“ mit eigenem Fahrzeug oder per Zug muss man momentan in Quarantäne.
    DFDS-Frachtfähre Esbjerg (Dänemark) - Immingham geht. Ist aber teuer (1000 je Richtung?) und dauert lange... erstmal krasser Umweg nach DK (OK, von Norddeutschland machbar), und dann 18 Stunden Überfahrt...

    PS Quatsch, vergesst es. Keine Privatpassagiere, nur gewerblich. Tja, dann bleibt nur Flug.
    Geändert von Ljungdalen (24.08.2020 um 12:28 Uhr) Grund: +PS

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)