Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.07.2020
    Beiträge
    2

    Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #1
    Hallo ihr Lieben,

    Ich hab jetzt schon einiges in diesem Forum über Schlafsäcke nachgelesen. Jetzt mach ich aber doch ein neues Thema auf weil ich noch ein paar Fragen loswerden will.
    Ich mache diesen September eine 2 Wochen Tour durch die Alpen. Übernachtungen finden ausschließlich in Hütten statt, allerdings muss man dieses Jahr wegen Corona einen richtigen Schlafsack mitbringen. Der Hüttenschlafsack reicht nicht. Daher brauch ich jetzt einen. Ich bin endlich kein Student mehr und würde mir jetzt mal was ordentliches kaufen, was dann auch lange halten soll.

    Meine Hauptfrage ist eigentlich ob ich mir einen Schlafsack kaufen kann der sowohl bei (meiner Erfahrung nach) doch angenehmen Temperaturen in der Hütte, als auch bei einem zukünftigen Biwakieren in den Alpen funktioniert (nur Frühling, Sommer und Herbst), ohne das ich in der Hütte schwitze bzw. dann sonst friere. Oder brauch ich da einfach zwei Exemplare?
    Ich hab wenig Erfahrung was Schlafsäcke angeht, auf den paar Campingtrips hatte ich immer irgendwelche billigen Exemplare aus dem Discounter dabei und hab nie gefroren. Ich bin aber auch nur im Sommer oder im Herbst unterwegs gewesen. Die Problematik die ich eher kenne ist, dass mir viel zu warm ist und ich ohne Ende schwitze.

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?
    Erstmal auf der Hüttentour aber wie gesagt hätte ich gerne die Eierlegende Wollmilchsau die auch bei wahrscheinlich bis zu 0 Grad in den Alpen funktioniert.

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    178, 64kg, M, Schlank/Sportlich

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?
    Eher unempfindlich würde ich sagen. Ich schlafe im Sommer immer nur mit einem leichten Seidenlaken und voll geöffnetem Fenster. Aber was Schlafsäcke angeht hab ich kaum Erfahrung.

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)
    Ne, ich schlaf eh immer auf dem Rücken und beweg mich laut Freundin kaum.

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?
    Also um die 300€ rum wäre mir am liebsten, wenn es sich lohnt bin ich aber auch bereit etwas mehr auszugeben.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)
    Siehe Einleitung.

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)
    Gewicht und Packmaß würde ich sagen.

    Durch das viele Lesen bin ich auf Cumulus und Pajak gekommen. Die haben beide Modelle mit ~400g Daunen Füllung, die mir für meine Vorhaben passend erscheinen (Core 400, Lite Line 400, Panyam 450, ...). Lieg ich da grob richtig oder sollte ich mich nochmal nach was anderem umsehen? Oder bin ich völlig auf dem Holzweg und ihr würdet mir direkt 2 verschiedene Schlafsäcke empfehlen?

    Danke für eure Hilfe,
    Felix

  2. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #2
    400 g Daune bis an die Frostgrenze kann schon knapp sein. Hängt vom persönlichen Empfinden ab. Ich bräuchte da mehr Daune. Anders herrum wird es mit mehr Daune in der Hütte schon eng und den Schlafsack als Decke zu nutzen ist auch nicht im Sinne der Corona-Verordnungen.

  3. AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #3
    Ich vermute auch, dass man 2 Schlafsäcke braucht.

    Ich habe für Hüttentouren einen mit 13°/9° C Komfort/Komfortgrenze (Sea-to-summit Spark 0, L) und er hat bei zehn Übernachtungen bis jetzt gepasst oder sogar fast zu warm - mit Armen außerhalb des Schafsacks hat es gepasst .

    Einmal war es etwas kalt, aber die Hütte war erst 1 Tag auf und noch kalt.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #4
    Ich hatte mir dieses Jahr einen von GramXpert machen lassen - aus 200er Apex. Für nur 5 Euronen kriegt man den maßgeschneidert. Ist ein Quilt, den ich für solche Einsatzbereiche echt schätzen gelernt habe. Ist ansonsten 100% in Deinem Budget.

    Hatte ihn gerade bei einer Paddeltour dabei. Nachts ist bis auf 10 Grad runtergegangen. Da musste ich das Fußteil schon zu machen. Als es wärmer wurde, kann man es schnell aufmachen.

  5. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #5
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir dieses Jahr einen von GramXpert machen lassen - aus 200er Apex. Für nur 5 Euronen kriegt man den maßgeschneidert. Ist ein Quilt, den ich für solche Einsatzbereiche echt schätzen gelernt habe. Ist ansonsten 100% in Deinem Budget.

    Hatte ihn gerade bei einer Paddeltour dabei. Nachts ist bis auf 10 Grad runtergegangen. Da musste ich das Fußteil schon zu machen. Als es wärmer wurde, kann man es schnell aufmachen.
    Ein Quilt geht aber bestimmt nicht auf den Hütten durch.

  6. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.608

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #6
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir dieses Jahr einen von GramXpert machen lassen - aus 200er Apex. Für nur 5 Euronen kriegt man den maßgeschneidert. Ist ein Quilt, den ich für solche Einsatzbereiche echt schätzen gelernt habe. Ist ansonsten 100% in Deinem Budget.

    Hatte ihn gerade bei einer Paddeltour dabei. Nachts ist bis auf 10 Grad runtergegangen. Da musste ich das Fußteil schon zu machen. Als es wärmer wurde, kann man es schnell aufmachen.
    Quilt ist unten offen, den darfst da sicher nicht nutzen...

    Ich würde dafür nen WM Summerlite nutzen, alternativ billiger nen Cumulus lightline 300. Da kannst so bis 5-6 Grad draußen biwakieren und stirbst zugleich nicht in der Hütte (offen lassen).

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #7
    Alternativ: ME Helium 400. Frostgrenze wird damit aber wohl nix. Da brauchst Du mindestens einen 600er. Mit Cumulus könnte ich micht nicht so richtig anfreunden.

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.953

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #8
    Wenns was sein soll, was lange Freude macht: WM Summerlite, oder wenn man gleich ne Eierlegwollmilchsau will, die man in der Hütte (offen) und draussen nutzen kann: WM Ultralite.

    Mit 300 Euro wirds dann aber nix.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.07.2020
    Beiträge
    2

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #9
    Vielen Dank für die vielen Hinweise.

    Das mit dem Quilt sehe ich auch etwas problematisch, das müsste ich auf jeden Fall vorher bei jeder Hütte abklären. Auf der anderen Seite hat ApoC auch vollkommen Recht, dass der geöffnete Schlafsack wohl auch nicht im Sinne der Corona Verordnung ist. Ich überlege aber sowieso auch noch einen normalen Hüttenschlafsack mitzunehmen, der mir dann auch gleichzeitig als Kissenbezug dient, dann hätte ich dabei zumindest kein wirklich schlechtes Gefühl mehr.

    Western Mountaineering hatte ich ehrlich gesagt gar nicht auf dem Schirm, aber die sehen auch wirklich gut aus. Da muss ich mir wohl überlegen ob ich doch mehr ausgeben mag

  10. AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #10
    Zitat Zitat von f3lix Beitrag anzeigen
    Das mit dem Quilt sehe ich auch etwas problematisch, das müsste ich auf jeden Fall vorher bei jeder Hütte abklären. Auf der anderen Seite hat ApoC auch vollkommen Recht, dass der geöffnete Schlafsack wohl auch nicht im Sinne der Corona Verordnung ist. Ich überlege aber sowieso auch noch einen normalen Hüttenschlafsack mitzunehmen, der mir dann auch gleichzeitig als Kissenbezug dient, dann hätte ich dabei zumindest kein wirklich schlechtes Gefühl mehr.
    Das hängt doch auch vom Land ab: wenn ich meinen eigenen Matrazen- und Kissenbezug dabei habe (Bayern) ist es vermutlich egal ob der Schlafsack offen ist ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von f3lix Beitrag anzeigen
    Das mit dem Quilt sehe ich auch etwas problematisch, das müsste ich auf jeden Fall vorher bei jeder Hütte abklären. Auf der anderen Seite hat ApoC auch vollkommen Recht, dass der geöffnete Schlafsack wohl auch nicht im Sinne der Corona Verordnung ist. Ich überlege aber sowieso auch noch einen normalen Hüttenschlafsack mitzunehmen, der mir dann auch gleichzeitig als Kissenbezug dient, dann hätte ich dabei zumindest kein wirklich schlechtes Gefühl mehr.
    Das hängt doch auch vom Land ab: wenn ich meinen eigenen Matrazen- und Kissenbezug dabei habe (Bayern) ist es vermutlich egal ob der Schlafsack offen ist ...

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    742

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #11
    Hallo Felix,
    "nahanny" macht auch sehr gute Schlafsäcke, z.B. das Modell Alpin könnte passen. Aber wenn Dan schon wieder in den Bergen unterwegs ist, dann könnte es mit der Lieferung bis September knapp werden. Aber bei Interesse einfach anfragen, eine Antwort erhälst Du sicherlich schnell.
    Gruß
    Z

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    27.05.2020
    Beiträge
    4

    AW: Schlafsack für Hüttentour (und darüber hinaus)

    #12
    Servus, ich habe dieses Jahr bereits mehrfach einen RAB Neutrino Endurance 200 auf Hütten und selbigen auch bis 4Grad im Biwak genutzt. Der war wir auf den Hütten sogar meistens noch zu warm. Im Biwak habe ich dann allerdings auch in Klamotten(lange Unterhose, langes Shirt und Socken) in der Tüte geschlafen.
    Geändert von Basti1990 (06.08.2020 um 00:11 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)