Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.07.2020
    Beiträge
    28

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #41
    Komfortable und schnelle Anreise Möglichkeiten zum Sarek- & Rago-Nationalpark

    Fahrplanauskunft: www.ltnbd.se

    Welche Alternativen (wenn man nicht mit dem eigenen Auto anreisen würde) gäbe es noch ?

    " border="0" />

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    824

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #42
    OT:
    Zitat Zitat von fwde Beitrag anzeigen
    Ca. 2.000 km Rostock - Trelleborg - Sundvall - Kvikkjokk
    https://goo.gl/maps/KdMo26UgmqeejVuc7
    Via Örebro-Västerås-Sala statt über Stockholm - gute Idee. Sind wir 2019 auf der Hinfahrt auch gefahren. Örnsköldsvik-Arvidsjaur auf vorwiegend kleineren Straßen wäre auch nach meinem Geschmack (über Fredrika! In dem 150-Einwohner-Nest steht interessanterweise eine Riesen-Buddha-Statue! Bzw. mittlerweile mehrere.) Aber wir wollten noch weiter (Nikkaluokta), da sind wir lieber auf der Standardroute geblieben, also E4.

    Zurück dann erst Inlandsvägen (E45), aber ab Sorsele dann auf teils Schotterstraßen näher zur norwegischen Grenze via Dikanäs - Saxnäs - (Viltmarksvägen) - Gäddede und rüber nach Norwegen. Aber letzteres in diesem Jahr ja unwahrscheinlich...

    Diese Provinzstraßen (mit dreistelliger Nummer) übrigens gelegentlich in relativ schlechten Zustand, für schwedische Verhältnisse. In Erinnerung habe ich so die 348 von der 90 südlich Åsele über Solberg und Bredbyn rüber nach Örnsköldsvik. Schmal, holprig, kurvenreich... aber auch leer. Sind allerdings die großen oft auch. Aber nicht *so* leer

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    824

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #43
    (Dein Schreibstil ist lustig. Bis du ein Tourismusbranche-Werbetyp?)

    Zitat Zitat von fwde Beitrag anzeigen
    Welche Alternativen (wenn man nicht mit dem eigenen Auto anreisen würde) gäbe es noch ?
    Realistisch (für die letzte Strecke ab Flugplatz/Bahnhof) außer Bus: keine.

    Mit viel Geduld: per Anhalter. Macht man nach meinen Erfahrungen in Skandinavien generell ungern. Wenn mich in den seltenen Fällen mal jemand mitgenommen hat, waren das andere Ausländer oder bspw. dort lebende Polen oder so.

    Mit viel Geld: Taxi. Hubschrauber. Gechartertes (Wasser-)Flugzeug (für manche Strecken).

  4. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.475

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #44
    Auch wenn es nicht ganz zur Frage passt, ich würde ausschließlich dies Jahr mit dem Auto anreisen wenn man sich dazu entschließt zu reisen. Damit hast du die größte Chance nicht irgendwo wegen neuen Beschränkungen fest zu sitzen. Aber man muss halt 3-5Tage mehr Urlaub einrechnen leider.

    Sonst gibt es noch Langstreckenbusse wie zum Beispiel Östersund-Jokkmokk, vorher mit der bahn oder so nach Östersund. Oder die Inlandsbanan die Vobo mal genutzt hat.
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.07.2020
    Beiträge
    28

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #45
    Laponia Nationalpark Stora Sjöfallet - Europas Grandiose Wildnis | Wandern in Schweden
    https://www.youtube.com/watch?v=0WorVWbySNM

  6. AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #46
    Zitat Zitat von fwde Beitrag anzeigen
    Welche Alternativen (wenn man nicht mit dem eigenen Auto anreisen würde) gäbe es noch ?
    Nach Kvikkjokk: Nachtzug bis Boden, einfacher Zug nach Murjek, und dann nur noch 4 Stunden Bus.

    Zu deinem Plan, das Rapadalen von beiden Seiten zu sehen: schonmal ueberlegt, wie du von einer Seite auf die andere kommst? Geh nicht davon aus, dass du den Rapaälven furten kannst (es geht manchmal, aber es geht oft einfach nicht). "Sicher" ist wohl nur der Weg um Skarja herum, aber auch da (ueber den Guohperjåhka) ist es nicht ohne. Wenn wir das Problem mal eben aussen vor lassen, könntest du auch auf dem Weg im Rapadalen hoch und runter noch immer vor "kleineren" Schwierigkeiten stehen: Bäche, die im falschen Moment schonmal Hueft- oder gar Brusttief sind. Mit Steinen im Flussbett, die du nicht siehst. Und Arschkalt.

    Oder planst du nur zweimal rein-raus mit einer Bootstour von/nach Aktse? Das sollte weitgehend unproblematisch sein. Ist jetzt aber auch nicht wirklich "im" Sarek

    OT: Und was genau bezweckst du eigentlich mit deinen Linksammlungen hier?

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.07.2020
    Beiträge
    28

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #47
    Packrafting Tour durch den Sarek - Rapadalen
    https://youtu.be/yRLjJBMrWeo

  8. AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #48
    In der Zwischenzeit zum Glück VERBOTEN!
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    824

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #49
    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
    In der Zwischenzeit zum Glück VERBOTEN!
    Ich habe irgendwo ein "uraltes" Buch (eher Broschüre), aus den 1980ern, über ein Unternehmen, bei dem die Leute (Deutsche) Faltboote an den Oberlauf des Rapaädno geschafft haben und selbigen dann hinuntergefahren sind. Jeder so mit zwei Gepäckstücken, Boot und Rucksack, und Hin-und-her-laufen, erst Rucksack ein paar km weiterschleppen, dann zurück und Boot holen. Oder umgekehrt.

    Ausgangspunkt weiß ich nicht mehr... war es gar Sulitjelma? Oder sonst Kvikkjokk via Padjelantaleden? Muss das mal suchen, liegt irgendwo.

    Das waren Zeiten!

  10. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.304

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #50
    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
    In der Zwischenzeit zum Glück VERBOTEN!
    Nicht nur in der Zwischenzeit, das war zum Zeitpunkt dieser Tour (2014) schon verboten.
    Neben dem seit Ende 2013 gültigen Paddelverbot im ganzen Sarek war das Paddeln auf dem Rapaätno schon seit 1988 ab dem Zufluss des Sarvesjåkkå flussabwärts verboten.
    Geändert von Vintervik (21.08.2020 um 00:00 Uhr)

  11. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    706

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #51
    Zitat Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
    Ich habe irgendwo ein "uraltes" Buch (eher Broschüre), aus den 1980ern, über ein Unternehmen, bei dem die Leute (Deutsche) Faltboote an den Oberlauf des Rapaädno geschafft haben und selbigen dann hinuntergefahren sind. Jeder so mit zwei Gepäckstücken, Boot und Rucksack, und Hin-und-her-laufen, erst Rucksack ein paar km weiterschleppen, dann zurück und Boot holen. Oder umgekehrt.

    Ausgangspunkt weiß ich nicht mehr... war es gar Sulitjelma? Oder sonst Kvikkjokk via Padjelantaleden? Muss das mal suchen, liegt irgendwo.

    Das waren Zeiten!
    Lustig, ich auch. Sarek, durch Skandinaviens Alaska von Wolfgang Blum , 1980. Das war eines unserer allerersten Bücher vom Sarek, gab ja noch nicht so viel Information damals.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    824

    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    #52
    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Lustig, ich auch. Sarek, durch Skandinaviens Alaska von Wolfgang Blum , 1980. Das war eines unserer allerersten Bücher vom Sarek, gab ja noch nicht so viel Information damals.
    Genau, das ist es! Ich habe die zweite Auflage, mit dem Foto vorne drauf. Irgendwie aber nicht auffindbar

    Krass, wie auch (manche) Bücher in den 80ern noch aussahen. Schriftsatz ähnlich Schreibmaschine. Und das "im Westen"! Bin ja "Ossi", habe das erst *viel später* gekauft/kaufen können. Was ich aber kannte, war Edvin Nilssons "Sarek : vandringar i vår sista vildmark" von 1970, irgendeine spätere Auflage, schwedisch (gab es wohl auch auf deutsch). Hatte ein Bekannter meiner Eltern, der beruflich mit Schweden zu tun hatte. Ich - damals Jugendlicher - dachte: da komme ich NIE hin, aber trotzdem cooles Buch. Edvin Nilsson übrigens 2018 mit 90 verstorben: von ihm gibt es noch ein paar Sarekbücher.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)