Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #1
    Hallo,

    mein Mann und ich haben uns vor einiger Zeit für Tagesausflüge je einen Jack Wolfskin Satellite Rucksack zugelegt. Für wirklich kurze Unternehmungen waren sie in Ordnung, aus beruflichen Gründen kamen sie leider nicht wie geplant zum Einsatz. Nun haben wir eine längere Tour (fast 12h) hinter uns und hätten die Teile im Anschluss gerne vernichtet.

    Vorweg: Unsere Erfahrung mit Tragegestell-Rucksäcken beläuft sich auf ein Minimum, weshalb wir damals für den Einstieg zum Satellite gegriffen haben. Wie es oft bei Ausrüstung der Fall ist, merkt man erst nach intensivem Leiden, was man wirklich braucht. Für 60€ haben wir keine Wunder erwartet. Die schlechte Performance ist uns erst jetzt im Sommer aufgefallen, vorher hatten wir die Rucksäcke nur einige Male im Herbst/Winter, also mit Jacke und Pulli, im Einsatz.

    Die Probleme: Wir beide haben Schmerzen im Hüftbereich, wo die Flossen aufliegen. Haben wir die Rucksäcke zu fest gezurrt, oder liegt es an der mangelnden Polsterung? Hinzu kommt, dass ich sehr zierlich gebaut bin und kontinuierlich mit den Tragegurten kämpfen musste. Diese sind (wie die Hüftflossen) sehr fest/steif und dazu vorgeformt. Die mangelnde Polsterung machte sich also auch hier massiv bemerkbar und in keiner Einstellung ließen sich Druck und/oder Reibung vermeiden. Dabei habe ich schon die kleine Version des Rucksacks...

    Meine Vermutung: Die Rucksäcke sind, anders als deklariert, nur für kurze Touren ausgelegt, eventuell für längere Touren im Winter, wenn man selbst Polsterung am Körper trägt. Wenn wir sie nicht loswerden sollten, würden sie also nur in der kalten Jahreszeit zum Einsatz kommen.

    Meine Frage: Liege ich mit meiner Vermutung richtig?
    Lässt sich noch irgendetwas machen, könnte man die Rucksäcke vielleicht irgendwie zurechtbasteln, Schaumstoff drankleben? Könnt ihr alternativ vielleicht irgendeinen Rucksack mit 22-25 Litern Volumen empfehlen, der für kleine, schmale Leute gut passt/anpassbar ist?

    Vielen Dank!

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    597

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #2
    Mhm, ich bin zwar kein großer JW-fan, aber der Rucksack wenn Du vom Satelite 24 sprichst, schaut der für mich wie nen ganz normaler durchschnitlicher Rucksack in dem Bereich aus.
    Was hattet Ihr denn da alles drin?
    Generell ists ne gute Idee nen Rucksack ne halbe Stunde im Laden mit Last drin Probe zu tragen, und sicherlich wenn man Rucksack nicht gewöhnt ist, ists zu Anfang nach 12h auch mal unangenehm, aber bei nem 24l?

  3. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.621

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #3
    Ich könnte mir ebenfalls gut vorstellen, dass da einfach zu viel (unnützer) Kram drin war...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #4
    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Mhm, ich bin zwar kein großer JW-fan, aber der Rucksack wenn Du vom Satelite 24 sprichst, schaut der für mich wie nen ganz normaler durchschnitlicher Rucksack in dem Bereich aus.
    Was hattet Ihr denn da alles drin?
    Generell ists ne gute Idee nen Rucksack ne halbe Stunde im Laden mit Last drin Probe zu tragen, und sicherlich wenn man Rucksack nicht gewöhnt ist, ists zu Anfang nach 12h auch mal unangenehm, aber bei nem 24l?
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir ebenfalls gut vorstellen, dass da einfach zu viel (unnützer) Kram drin war...
    Am Gewicht lag es nach unserem Empfinden nicht. Wir hatten nur das Nötigste (Wasser, in PET und Trinkblase, ein paar Fressalien, 150g-Erste-Hilfe-Kit, leichte Regenjacken usw.) drin und sind dahingehend ausreichend erfahren, um nicht den ganzen Hausrat herumzutragen. Das meiste Gewicht kam durchs Wasser, aber hat sich ja auch schnell verlagert... Wir hatten beide nicht den Eindruck, dass irgendetwas schwer war. Einig sind wir uns auch dahingehend, dass die Hüftflossen und Träger zu fest sind, sich durch ihre Härte schlecht dem Körper anpassen. Das hat uns sehr negativ überrascht. Ausgesucht hatten wir die Rucksäcke wegen ihrer Facheinteilung und wegen des rückenfernen Tragesystems. Die Kombination gab es von anderen Marken (in günstig und klein) nicht. In dem Format ist der Hüftgurt kein muss, doch wenn der gelöst wurde, haben die Gurte an den Schultern gedrückt/gerieben. Ist halt alles sehr steif.

    Uns stellte sich nun die Frage, ob wir irgendeinen Anwendungsfehler gemacht haben, oder ob die Rucksäcke etwas lieblos konstruiert wurden und uns daher Probleme bereiten. Vielleicht kommen andere einfach besser damit zurecht?

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    597

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #5
    Ich kenn den Rucksack halt nicht, wenn ich nach den Photos hier https://www.globetrotter.de/jack-wol...antom-1208223/ gehe ist das ganz normaler konturierter Schaum, das was in der Gewichtsklasse/Preisklasse im Prinzip alle verwenden.
    Geht doch einfach mal in nen Laden und schildert euer Problem und laßt euch wegen Alternativen beraten, nehmt am besten die JW mit.
    Bei 20 Liter Rucksäcken ist der Hüftgurt eh zumeist zur Stabilisierung, nicht wirklich zur Lastübertragung ausgegelegt, und klar wenn man die komplett aufmacht drücken die Schultergurte schon mal wenn man ein paar Liter Wasser dabei hat.
    Wieviele waren es denn?
    Standardmarke in für so ne Größe und auch mit belüfteten Rücken zu haben ist übrigens Deuter, vielleicht lohnt da mal nen Probetragen.

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #6
    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Ich kenn den Rucksack halt nicht, wenn ich nach den Photos hier https://www.globetrotter.de/jack-wol...antom-1208223/ gehe ist das ganz normaler konturierter Schaum, das was in der Gewichtsklasse/Preisklasse im Prinzip alle verwenden.
    Geht doch einfach mal in nen Laden und schildert euer Problem und laßt euch wegen Alternativen beraten, nehmt am besten die JW mit.
    Bei 20 Liter Rucksäcken ist der Hüftgurt eh zumeist zur Stabilisierung, nicht wirklich zur Lastübertragung ausgegelegt, und klar wenn man die komplett aufmacht drücken die Schultergurte schon mal wenn man ein paar Liter Wasser dabei hat.
    Wieviele waren es denn?
    Standardmarke in für so ne Größe und auch mit belüfteten Rücken zu haben ist übrigens Deuter, vielleicht lohnt da mal nen Probetragen.
    Insgesamt müssten es an die fünf Liter gewesen sein, Hunderation mit eingerechnet. 1,5 davon bei mir.

    Ich muss tatsächlich mal in nem Laden Rucksäcke vergleichen und schauen, wie weich die Polsterung bei Deuter ist. Von weich kann bei den Satellites echt nicht die Rede sein...Es war nach ein paar Stunden so schlimm, dass wir uns jetzt die Frage stellen, wie andere Leute das ertragen.
    Wenn wir uns auf die Suche nach Ersatz begeben sollten, muss es wohl entweder sehr dick und weich sein, oder dünn und flexibel.
    Habe selbst noch nen kleinen Deuter Race, der in dem Sinne nicht vergleichbar ist, aber da haben sie mit dem Kunststoffgitter eine hervorragende Lösung für Gurte und Flossen gefunden. https://www.bike24.com/i/p/0/0/42800_00_d.jpg
    Geändert von Pfad-Finder (20.07.2020 um 12:44 Uhr) Grund: Bitte keinen fremden Bilder einbinden!

  7. AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #7
    Wenn man länger unterwegs ist, hinterlässt irgendwann jeder Rucksack Spuren...

    War der Inhalt des Rucksackes halbwegs komprimiert, oder hat das Zeug herumgewackelt?
    Was hattet ihr unter den Beckengurten? (Gerade bei dünneren Leuten kommt es vor, dass, wenn man den Beckengurt enger stellt, die Hose oder der Gürtel Falten werfen und dort dann Druckstellen entstehen.)

    Zu den Trägern: Hattest du ein Frauenmodell (keine AHnung, ob JW sowas hat)?

  8. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #8
    Das mit den Falten, Gürtel, Zipper, Reißverschluss wäre auch meine Vermutung.

    Der Satellite ist übrigens eine Unisex-Modell.

    Es gibt auch Beckengurt-Flossen, die man erst eintragen muss, d. h. sie passen sich erst mit der Zeit an die Anatomie des Körpers an. Ob das hier auch so ist? Keine Ahnung.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #9
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Wenn man länger unterwegs ist, hinterlässt irgendwann jeder Rucksack Spuren...

    War der Inhalt des Rucksackes halbwegs komprimiert, oder hat das Zeug herumgewackelt?
    Was hattet ihr unter den Beckengurten? (Gerade bei dünneren Leuten kommt es vor, dass, wenn man den Beckengurt enger stellt, die Hose oder der Gürtel Falten werfen und dort dann Druckstellen entstehen.)

    Zu den Trägern: Hattest du ein Frauenmodell (keine AHnung, ob JW sowas hat)?
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    Das mit den Falten, Gürtel, Zipper, Reißverschluss wäre auch meine Vermutung.

    Der Satellite ist übrigens eine Unisex-Modell.

    Es gibt auch Beckengurt-Flossen, die man erst eintragen muss, d. h. sie passen sich erst mit der Zeit an die Anatomie des Körpers an. Ob das hier auch so ist? Keine Ahnung.
    Gewackelt hat nichts. Wir hatten einfache Hosen und dünne Shirts an. Faltenbildung ist da eigentlich kein Thema.
    Die Träger haben an sich eine gute Form, sind jedoch, wie ich finde, viel zu steif. Wenn ich den Rucksack jetzt leer aufsetze, merke ich sogar, wie mir die Träger auf die Schlüsselbeine drücken. Er ist zwar schon schmal und für kurze Rücken ausgelegt, aber für mich wahrscheinlich immer noch zu breit.

    Die Hüftflossen habe ich mir jetzt auch genauer angesehen. Ich würde fast sagen, dass der Gurt zu niedrig an den Flossen sitzt. Unter Last drückt sich somit der untere Rand eher an den Körper, während der obere Rand ein wenig absteht. Abgesehen davon, dass ich die Festigkeit der Flossen mit der eines dicken Stück Goudas vergleichen würde, liegt also nicht einmal die gesamte Flosse auf und erzeugt damit unangenehmen Druck am unteren Rand.

    Weiß nicht, ob man das dem Bild ausreichend entnehmen kann.


    Editiert vom Moderator
    Bitte keine Fremdbilder hier einstellen!
    FAQ

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der
    Geändert von cbendot (20.07.2020 um 13:16 Uhr)

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    67

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #10
    Habt ihr denn die Rucksäcke vor dem Kauf mal probegetragen (vor allem mit Gewicht)?

    Zitat Zitat von cbendot Beitrag anzeigen
    Uns stellte sich nun die Frage, ob wir irgendeinen Anwendungsfehler gemacht haben, oder ob die Rucksäcke etwas lieblos konstruiert wurden und uns daher Probleme bereiten. Vielleicht kommen andere einfach besser damit zurecht?
    Es kann auch weder ein Anwendungsfehler noch eine lieblose Konstruktion sein und der Rucksack passt zu euren Körpern einfach nicht besonders gut. ich habe jetzt schon mehrfach Rucksäcke von Deuter ausprobiert (und selbst einen besessen und wieder verkauft), die sicher gut durchdacht und hochwertig sind, aber bei mir führen sie tendenziell auch zu Schmerzen an der Hüfte und im Schulterbereich. Dagegen finde ich Osprey eine wahre Wohltat. Meiner Meinung nach ist bei Rucksäcken der Gang in ein gutes Outdoorgeschäft wirklich sinnvoll, wo dem auch mal Gewicht in die Rucksäcke gepackt wird und, gerade wenn man sich noch nicht so auskennt, jemand beim Einstellen behilflich ist.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #11
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    Habt ihr denn die Rucksäcke vor dem Kauf mal probegetragen (vor allem mit Gewicht)?



    Es kann auch weder ein Anwendungsfehler noch eine lieblose Konstruktion sein und der Rucksack passt zu euren Körpern einfach nicht besonders gut. ich habe jetzt schon mehrfach Rucksäcke von Deuter ausprobiert (und selbst einen besessen und wieder verkauft), die sicher gut durchdacht und hochwertig sind, aber bei mir führen sie tendenziell auch zu Schmerzen an der Hüfte und im Schulterbereich. Dagegen finde ich Osprey eine wahre Wohltat. Meiner Meinung nach ist bei Rucksäcken der Gang in ein gutes Outdoorgeschäft wirklich sinnvoll, wo dem auch mal Gewicht in die Rucksäcke gepackt wird und, gerade wenn man sich noch nicht so auskennt, jemand beim Einstellen behilflich ist.
    Getestet haben wir sie vorher natürlich nicht ;). Wobei ich denke, dass wir es auch nach einer halben Stunde mit Ladung im Geschäft nicht unbedingt richtig bemerkt hätten. Richtiges Wandern und das Umherschlendern im Laden sind dann doch zwei verschiedene Paar Schuhe. Zumal wir die Rucksäcke daheim beladen, getestet und eingestellt haben, da ist uns auch nichts aufgefallen.
    Wie du schon sagst, vielleicht soll es einfach nicht sein. Ist auch kein Drama, wenigstens wissen wir nun, auf welche Punkte wir konkret achten müssen.

    Bin erleichtert, dass wir nicht die einzigen zu sein scheinen, denen der Rucksack drückt wie schlechtes Schuhwerk.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #12
    Den Satellite gibt es ja in verschiedenen Größen und Ausführungen (22 l, 24 l und als Photo pack).

    Der 22 l wird z. B. für eine Rückenlänge von 46 bis 54 cm empfohlen.

    Wenn aber ein leerer Rucksack bereits drückt und das sogar auf den Schulterblättern (die ja bekanntlich auf der Körperrückseite sind), läuft m. E. etwas schief.

    Knallt Ihr evtl. die Riemen bis zum Abschlag an? Rucksackgurte sind keine Rohrschellen, die man press anziehen muss, damit der Schlauch dicht sitzt. Die Flossen und Schultergurte sollten auch vollflächig anliegen. Nur so kann sich das Gewicht gleichmäßig verteilen und sie schneiden nicht ein.

    Deshalb alle Gurte großzügig lösen und dann wieder vorsichtig anziehen. Erst den Hüftgurt, dann die Schultergurte. Und zum Schluß die Stabilisierungsriemen.

    Beispiel siehe hier:

    http://Deuter.com/de-de/beratung/rucksacktipps

  13. Erfahren

    Dabei seit
    16.03.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    101

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #13
    Zitat Zitat von cbendot Beitrag anzeigen
    Ich muss tatsächlich mal in nem Laden Rucksäcke vergleichen und schauen, wie weich die Polsterung bei Deuter ist. Von weich kann bei den Satellites echt nicht die Rede sein...Es war nach ein paar Stunden so schlimm, dass wir uns jetzt die Frage stellen, wie andere Leute das ertragen.
    Ihr kommt um das Probetragen nicht herum. Ich habe meinen Exped Thunder mit etwas mehr als dem empfohlenen Gewicht fast 3 Stunden durch den Laden getragen . Außerdem kann ich mir nur schwer vorstellen, dass ihr beide mit dem gleichen Rucksack klar kommt. Vielleicht sollte jeder für sich in ein Fachgeschäft gehen und "leiden"

  14. AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #14
    Der Rucksack ist bestimmt nicht lieblos konstruiert oder per se zu steif oder sonst was, aber ganz offensichtlich passt er euch einfach nicht.

    Habt ihr genau die gleiche Figur oder warum habt ihr die genau gleichen Rucksäcke? So ein kleiner Rucksack mit wenig drin sollt eigentlich absolut kein Problem sein.

    Ich selber finde die "rückenferne" Konstruktion dieses Rucksacks ungünstig, aber das habt ihr ja bewusst gewählt. Auch wirkt er auf mich etwas komisch von der Proportion her, oben breit, unten schmal. Möglicherweise schwankt er hin und her, wenn ihr ihn vollpackt und scheuert deswegen?

    Aber wie auch immer, meiner Meinung nach sollte "Tagestourengepäck" (was ja nicht mehr als ein paar kg sind) an sich mit jeglichem Rucksack ohne grosse Probleme tragbar sein. Und ich bin echt kein Lastesel, ich hasse es zutiefst schwer zu tragen und bin total empfindlich ,wenn ein Rucksack irgendwo drückt. Aber reines Tagesgepäck sollte doch kein Problem darstellen?

  15. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    487

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #15
    @cbendot Mal 'ne kurze Rückfrage an TO:

    Gibt es neue Erkenntnisse zu Eurem Problem?

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.06.2020
    Beiträge
    23

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #16
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    Den Satellite gibt es ja in verschiedenen Größen und Ausführungen (22 l, 24 l und als Photo pack).

    Der 22 l wird z. B. für eine Rückenlänge von 46 bis 54 cm empfohlen.

    Wenn aber ein leerer Rucksack bereits drückt und das sogar auf den Schulterblättern (die ja bekanntlich auf der Körperrückseite sind), läuft m. E. etwas schief.

    Knallt Ihr evtl. die Riemen bis zum Abschlag an? Rucksackgurte sind keine Rohrschellen, die man press anziehen muss, damit der Schlauch dicht sitzt. Die Flossen und Schultergurte sollten auch vollflächig anliegen. Nur so kann sich das Gewicht gleichmäßig verteilen und sie schneiden nicht ein.

    Deshalb alle Gurte großzügig lösen und dann wieder vorsichtig anziehen. Erst den Hüftgurt, dann die Schultergurte. Und zum Schluß die Stabilisierungsriemen.

    Beispiel siehe hier:

    http://Deuter.com/de-de/beratung/rucksacktipps
    Es waren die Schlüsselbeine, nicht die Schulterblätter - ich habe was anderes gedacht als geschrieben .
    Arg festgezurrt war nichts. Ein weiteres Problem des Modells ist übrigens auch, dass sich die Hüftriemen von allein lösen .


    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Der Rucksack ist bestimmt nicht lieblos konstruiert oder per se zu steif oder sonst was, aber ganz offensichtlich passt er euch einfach nicht.

    Habt ihr genau die gleiche Figur oder warum habt ihr die genau gleichen Rucksäcke? So ein kleiner Rucksack mit wenig drin sollt eigentlich absolut kein Problem sein.

    Ich selber finde die "rückenferne" Konstruktion dieses Rucksacks ungünstig, aber das habt ihr ja bewusst gewählt. Auch wirkt er auf mich etwas komisch von der Proportion her, oben breit, unten schmal. Möglicherweise schwankt er hin und her, wenn ihr ihn vollpackt und scheuert deswegen?

    Aber wie auch immer, meiner Meinung nach sollte "Tagestourengepäck" (was ja nicht mehr als ein paar kg sind) an sich mit jeglichem Rucksack ohne grosse Probleme tragbar sein. Und ich bin echt kein Lastesel, ich hasse es zutiefst schwer zu tragen und bin total empfindlich ,wenn ein Rucksack irgendwo drückt. Aber reines Tagesgepäck sollte doch kein Problem darstellen?
    Wir haben die gleichen Rucksäcke gekauft, weil uns Facheinteilung und Preis gefallen haben und weil man in der Regel zu Beginn immer ins Klo greifen muss ;). Vollgepackt und schwankend war da nichts. Ich seh es auch so, dass das, was man für eine Tagestour dabei haben sollte, keinerlei Probleme bereiten sollte. Mit meinem kleinen Fahrradrucksack habe ich nie Probleme gehabt, er war halt nur etwas klein.
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    @cbendot Mal 'ne kurze Rückfrage an TO:

    Gibt es neue Erkenntnisse zu Eurem Problem?
    Wollte schon früher schreiben...was solls.

    Die Erkenntnis: Die Rucksäcke stoßen wir definitiv ab. Waren im Laden, haben ein bisschen verglichen und siehe da, die anderen Hersteller haben tatsächlich angenehmere Gurte, die weniger steif sind. Der hochqualifizierte Verkäufer hat meinem Mann u.a. den Osprey Levity mit 45L andrehen wollen...nun ja, am Ende ist es ein 38er Kestrel geworden. Er wollte dann unbedingt nen großen Rucksack, da helfen keinerlei Argumente. Ich bleibe jetzt vorerst bei meinem kleinen Radrucksack und was nicht reinpasst, muss mein Mann schleppen. Selbst Schuld. Ich liebäugel allerdings etwas mit nem Osprey Tempest, wobei mir der Aufbau des 30er besser gefällt als der des 20er (wg. Kordel statt RV). Wenn ich einen Rucksack brauchen sollte, dann wird es vermutlich der. Das Thema ist aber erstmal durch.

    Vielen Dank für den Input!

    P.S.: Warum bietet Osprey für die "Herrenmodelle" so viel bessere Farben als für die Damenvarianten!? Enttäuschend.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    689

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #17
    Zitat Zitat von cbendot Beitrag anzeigen
    hätten die Teile im Anschluss gerne vernichtet.
    diese reaktion auf jw-produkte gibt es häufiger ...

  18. AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #18
    Das ist jetzt aber auch Klischee...

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    689

    AW: JW Satellite Rucksack - einfach unkomfortabel oder schlecht justiert?

    #19
    nene, teils eigene erfahrungen (vor 20 jahren war ich noch unerfahren und so info quellen wie das forum nicht existent), teils erfahrungen aus beiträgen hier.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)