Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    Ajungilak Compact 195

    #1
    Moin,

    meine bessere Hälfte und ich wollen Mitte August in die Hardangervidda. Ich bin mit einem WM Apache ganz gut versorgt, sie hat allerdings keinen Schlafsack und würde einen mir unbekannten Schlafsack von zuhause borgen (und hat auch kein nennenswertes Budget für einen neuen). Ich persönlich kenne den Schlafsack nicht und Google weiß da auch nicht viel zu. Kennt ihr den? Das Schildchen am Schlafsack sagt:
    Marke: ajungilak
    Article No.: 605930
    Article: Compact 195
    Comf-Temp. +20 -5 Extreme Temp -10

    Die weite Temperaturspanne macht mich stutzig. Kennt jemand den Schlafsack und kann da mehr zu sagen
    Dass er nicht kompakt ist, ist klar, aber wenn er warm hält wäre das okay.

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Ajungilak Compact 195

    #2
    IMHO ist dies das Standard-KuFa Modell der Marke -- der kann fünf oder fünfundzwanzig (wie meiner...) Jahre alt sein und entsprechend auch je nach Modelljahr unterschiedlich gefüttert sein...

    Wenn 195 nicht zu groß ist (?), für leichte Minusgrade hat der mal getaugt (Komfortgrenze -5°C, Gewicht 1450g bei normaler L-Größe --> kannst Du evtl. entsprechend hochrechnen).

    Für ein kleineres, weiblich-verfrorenes Wesen kann das bei einer nassen (hohe Luftfeuchte), frostigen Nacht jedenfalls grenzwertig sein. Im Zweifel musst Du Dich ja damit anfreunden
    Geändert von Flachlandtiroler (15.07.2020 um 17:50 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Ajungilak Compact 195

    #3
    Ajungilak. Eine der ganz großen Marken damals. Leider kaputt gemacht von Mammut. Pioniere im fertigen von Kunstfaserschlafsäcken. Daune gab es nicht viel, weil Ajungilak für nasse Touren gefertigt hat.

    Wie schon angemerkt. Ist er alt, gehört er zu den guten Ajungilaks, aber dürfte nahezu durch sein.

    Der Temperaturbereich ist ja nicht unüblich. Viele Hersteller geben drei Bereiche an.

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Ajungilak Compact 195

    #4
    Es wird am Ende eh darauf hinauslaufen, dass sie in Deinem Apache schläft und Du im Kompakt

  5. AW: Ajungilak Compact 195

    #5
    Ich habe den gleichen Schlafsack, allerdings mit dem Reissverschluss auf der anderen Seite und dadurch einer anderen Artiklenummer und wahrsacheinlich auch einem anderen Jahrgang (In meinem Fall Erste Hälfte der 1990er). Der hat mich jahrelang in Skandinavien begleitet (Sommer/Spätsommer) und gefroren habe ich nie. Ich würde ihn auch heute noch bedenkenlos bis zu leichten Minustemperaturen einsetzen, aber ich weiss auch wie er behandelt wurde .
    Bei der Grösse würde ich mir keine zu grossen Gedanken machen, den gab es in den Längen 180 und 195 - mir (176) war der 180er zu kurz, liegen ging aber beim aufsitzen hat er gespannt.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.248

    AW: Ajungilak Compact 195

    #6
    Steht auf dem Formenschild des Schlafsacks nur "Ajungilak" oder "Mammut Ajungilak".
    Wenn da nur Ajungilak steht, ist der Schlafsack vor 2001 hergestellt (da hat Mamut die Firma übernommen) und Du kannst davon ausgehen, dass er ziemlich platt ist. 20 Jahre sind einfach für einen Kunstfaserschlafsack sehr alt.

    Mein Ajungilak Igloo (das war das "Billigmodell" vom Kompakt mit ultraleichten 2,5kg bei 0 Grad Komforttemperatur, gekauft etwa 1998) ist inzwischen einen "bei Freunden übernachten"-Schlafsack.

    Christian
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Ajungilak Compact 195

    #7
    Zur Fütterung steht noch da: M.T.I. Loft. Falls das zur Einordnung hilft. Gewicht: 1500 g (1350), wobei ich nicht weiß ob sich die 1350 auf die Füllung bezieht. Ich frage mal, ob sie was zu Kaufdatum und Behandlung in Erfahrung bringen kann. 195 dürfte für sie (1.70 m) etwas groß sein, aber wie gesagt, er ist halt da und kaum Geld für einen neuen da.

    Nachtrag: Es steht nur ajungilak da.
    Geändert von Backtobasics (15.07.2020 um 21:42 Uhr)

  8. AW: Ajungilak Compact 195

    #8
    Probierst halt mal, wie gut Du in dem Ajungilak liegst
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  9. AW: Ajungilak Compact 195

    #9
    Dann ist er etwas jünger als Meiner. Meiner hat die Quallofil 7 Füllung, MTI-Loft kam später (Finde ich bei den Modellen im Katalog von 2001 - direkt vor der Übernahme durch Mammut), ob es da bedeutende Qualitätsunterschiede gab weiss ich nicht.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Ajungilak Compact 195

    #10
    Hand aufs Herz.

    Der Schlafsack ist alt. Die Füllung wird nicht annähernd für die vorgesehenen Temperaturen isolieren.

    Mich überzeugen das Argument kaum Geld da nicht. Für eine Reise nach Schweden reicht es ja auch. Geld ist diskriminierend. Das ist mir klar.

    Bei nicht vereinbaren Variablen muss man diese ändern.

    Alternativ soll sie halt mal damit auf den Balkon gehen. Ist halt schwer daraus abzuleiten, ob es dann für Schweden reicht, wo es ja auch mal im Sommer schneien soll.

    Decathlon bietet KuFa Schlafsäcke für unter 100 Euro an.

    Bei RocknRun in UK gibt es oft sehr gute Angebote. Da hab ich einen Lamina ZSpark für 80 Euro geholt.

  11. AW: Ajungilak Compact 195

    #11
    Wenn der so alt ist, wie meine Erinnerungen an die Marke, dann waren die damals angegebenen Temperaturbereiche noch nicht genormt und entsprachen eher

    Komfort = "Zitter dich in den Schlaf wenn du kannst",
    Mittel = "Wenn du das Bewusstsein verlierst, könnte es Schlaf sein, Chance 50:50",
    Extrem = "Der Reißverschluss lässt sich noch ohne Zange öffnen... von den Leuten, die deinen Körper bergen sollen"

    Dass das Alter ihn seitdem nicht besser gemacht hat, haben die anderen ja schon geschrieben.

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Ajungilak Compact 195

    #12
    Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Das Rating (Komfortgrenze) von meinem Aj. Compact lautet -5°C und dafür würde ich ihn jetzt nicht mehr nehmen -- aber der ist mittlerweile auch fast 30 (!) Jahre alt und oft und unbarmherzig in der Maschine gewaschen. Für Zeltnächte mit einstelligen Plusgraden ist der aber noch ok.
    Meine Reisen (Karte)

  13. AW: Ajungilak Compact 195

    #13
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Das Rating (Komfortgrenze) von meinem Aj. Compact lautet -5°C und dafür würde ich ihn jetzt nicht mehr nehmen -- aber der ist mittlerweile auch fast 30 (!) Jahre alt und oft und unbarmherzig in der Maschine gewaschen. Für Zeltnächte mit einstelligen Plusgraden ist der aber noch ok.
    Naja, ich war damals noch klein und dürr, vielleicht lag es dann daran

  14. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Ajungilak Compact 195

    #14
    OT:
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Naja, ich war damals noch klein und dürr, vielleicht lag es dann daran
    Soll das jetzt implizieren, dass ich nicht mehr klein und dürr bin oder wie?
    Meine Reisen (Karte)

  15. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    343

    AW: Ajungilak Compact 195

    #15
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Das kann ich überhaupt nicht bestätigen...
    Könnte ich auch nicht behaupten, aber es stimmt schon das die Temperaturbereiche recht willkürlich waren. Gerade auch bei Ajungilak, außerdem war die "Einteilung" von kossiswelt durchaus unterhaltsam
    Ich hatte den besagten Schlafsack auch (damals von meinem Bruder abgekauft), hat mich weitere drei Mal nach Schweden begleitet und dann wurde es mir auch im Sommer (!) nachts zu frisch in dem Ding.

    Soll heißen: Der TE sollte sich dringend nach einem neuen Schlafsack umsehen. Auch wenn ich jetzt vermutlich gesteinigt werde: Aber evtl. mal bei Decathlon schauen? Letztes Jahr hatte nen Kumpel von mir nen Frilufts (Globetrotter) Schlafsack nach Schweden mit, preislich sicherlich auch ok. Ich fand den vom grundsätzlichen her (Verarbeitung, Materialanmutung) auch ok, zumal der Preis wirklich unschlagbar war.

    Abschließend noch ein Rat: Ich persönlich habe als Jugendlicher auch gern den Fehler gemacht und an der Schlaftüte gespart. Aber man wird ja älter...und lernt aus Schaden. Es nutzt nichts einen günstigen Schlafsack zu kaufen, der am Ende dann doch nicht ausreicht (gerade auch bei einer Frau!). Die Bibberei und der beschissene Schlaf versauen einem den ganzen Urlaub.

  16. AW: Ajungilak Compact 195

    #16
    OT:
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    OT:

    Soll das jetzt implizieren, dass ich nicht mehr klein und dürr bin oder wie?
    Wenn ich überhaupt etwas unterstellt hätte, was ich niemals tun würde, dann, dass du DAMALS nicht klein/dünn warst, aber sowas würde ich niemandem unbekannterweise unterstellen. Was ich aber sicher sagen kann, ist, dass klein/dürr inzwischen nachweislich nicht mehr auf mich zutrifft


    Ansonsten volle Zustimmung zu Flummi87, ich würde auch lieber nen neuen, günstigen kaufen, oder gleich etwas mehr investieren (und vielleicht noch im Schlafsack tragbaree Zusatz-Klamotten-Schichten mitnehmen). Schließlich hängt ja wahrscheinlich von der ersten Erfahrung ab, ob es die letzte im Zelt mit deiner besseren Hälfte war, oder?

  17. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Ajungilak Compact 195

    #17
    Danke für euren vielen Input. Summa summarum: Könnte vielleicht noch ausreichend sein, aber unwahrscheinlich. Ich gebe die Info mal so weiter und wir besprechen das mal. Decathlon und Co. waren tatsächlich auch schon im Gespräch.

  18. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.500

    AW: Ajungilak Compact 195

    #18
    Larca hat gerade den Marmot Trestles Elite für 60 Euro im Angebot. Kufa, Komfort -1°, knapp 1100 Gramm, bis 168cm. Könnte was sein...
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  19. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.347

    AW: Ajungilak Compact 195

    #19
    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    Larca hat gerade den Marmot Trestles Elite für 60 Euro im Angebot. Kufa, Komfort -1°, knapp 1100 Gramm, bis 168cm. Könnte was sein...
    Jau. Aber Vorsicht: der Schlafsack ist am Rücken doooeutlich weniger isoliert, als an der Front. Ist also nur was für reine Rückenschläfer.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Ajungilak Compact 195

    #20
    Ich möchte das Thema noch einmal aufgreifen. Laut ihrer Aussage ist der Schlafsack sehr selten bis nie gewaschen worden und immer ausgebreitet gelagert worden, nie dauerhaft komprimiert. Könnte er doch noch was taugen (ich weiß, so pauschal schwer zu sagen, aber das sind ja schon mal sehr positive Aspekte)? Testen ist ja schwierig. Oder haben MTI-Fasern so etwas wie eine Halbwertszeit?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)