Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.07.2005
    Beiträge
    51

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #21
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Bei der Formulierung tue ich mich etwas schwer und finde das etwas kurz gedacht. Mein Eindruck ist, dass der UL Bereich/Markt in Europa noch wesentlich kleiner ist als in den USA. Dazu sind Amerikaner nach meinen Gefühl sowieso deutlich offensiver auch mal "einfach etwas auszuprobieren" und wenn es dann nix wird dann ist das eben auch okay. Da sind Europäer deutlich konservativer. Gar nicht nur in Bezug auf Outdoor. Das kann man positiv/negativ in beide Richtungen sehen.

    Man könnte jetzt auch weiter überlegen ob UL in Europa überhaupt so hipp wird wie in den USA. Immerhin spielt sich vieles was Outdoor angeht in Richtung Skandinavien ab und da ist ist UL eben nochmal deutlich anspruchsvoller. Ja die Amis haben auch anspruchsvolle Gebiete aber sie haben auch sehr viel mehr ruhigere "richtig" Outdoortaugliche Gebiete wo man sich nicht mit dem Zelt verstecken muss... So gibt es Leute die den PCT SoBo mit zwei Regentagen gelaufen sind.
    Nach einigen Touren in Yosemite & Co kann ich das zumindest fuer den Teil von Kalifornien bestaetigen. Mein quasi antikes Rejka Zatara aus den mittleren 2000ern hat mir in Skandinavien auch in unerwarteten Schneefaellen oder Sturm im September, oder bei 10 von 14 Tagen Regen im August ausgezeichnete Dienste geleistet. Wenn ich es hier durch die Gegend wuchte, und schon ewig keinen Regen oder Sturm gesehen habe, dann wird die Frage nach 1-1.5kg moeglicher Gewichtsersparnis schon langsam relevant.

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #22
    Ich hab den Eingangspost überarbeitet und alle bisherigen Beiträge zusammengefasst.

    Hat jemand weitere Tipps, insb. ohne Einfuhrzoll?

  3. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    469

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #23
    Da ihr euch ja alle so gut auszukennen scheint und das als Basis vorraussetzt - hier aber auch ahnungslose Leute wie ich mitlesen - und es thematisch passt - könnte vielleicht mal jemand kurz zusammenfassen was das für ein Material ist / Was es kann / was es nicht kann? Werbetexte sind da auch nur bedingt hilfreich.

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #24
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Da ihr euch ja alle so gut auszukennen scheint und das als Basis vorraussetzt - hier aber auch ahnungslose Leute wie ich mitlesen - und es thematisch passt - könnte vielleicht mal jemand kurz zusammenfassen was das für ein Material ist / Was es kann / was es nicht kann? Werbetexte sind da auch nur bedingt hilfreich.
    =) gerne.
    DCF (Dyneema Composite Fabric) ist ein Material welches für den Segelsport entwickelt wurde. Konkret für Spinnaker (ein sehr leichtes Segel mit nur einem Anschlagpunkt zum Segeln vor dem Wind) für den America's Cup. Das ist das wichtigste Segelevent der Welt und entsprechend hoch sind die Entwicklungsbudgets.
    Herausgekommen ist ein Material welches sehr leicht und extrem reißfest ist und kein Wasser aufnimmt.
    Dyneema ist der Markenname von der Firma Royale für UHMWPE (Ultra High Molecular Weight PolyEthylen). Also ein PE mit extrem langen Kettenlängen. Dieses extrem reißfeste Material wird zwischen zwei Schichten Polyester laminiert. Das Compound nennt man dann DCF.
    DCF gibt es in verschiedenen Stärken. Es gibt also auch hier, wie beim Silnylon auch, verschiedenen Qualitäten die natürlich unterschiedlich haltbar sind.

    Vorteile gegenüber Silnylon:
    • Weniger Gewicht bei höherer Reißfestigkeit.
    • Keine Dehnung bei Feuchtigkeit.
    • Keine Wasseraufnahme / Gewichtszunahme.
    • Sehr UV beständig.

    Nachteile:
    • Empfindlich gegen Knicken.
    • Etwas empfindlicher gegen Abrieb. Wobei ich dazu noch keinen belastbaren Test gesehen habe wo bei gleichem Quadratmeter Gewicht Silnylon gegen DCF getestet wurde. Polyester ist zwar weniger abriebresistent als PA6.6 aber zumindest die Silikonbeschichtung des PA ist auch nicht abriebfester als das Polyester im DCF. Ob das Silynylon also länger dicht bleibt als DCF wenn es mit Abrieb belastet wird ist für mich fraglich.
    • Kosten. Ist wohl der einzige wirklich Nachteil. Das Material ist deutlich teurer.
    • Höhere Herstellungskosten. Dadurch dass sich das Material überhaupt nicht dehnt müssen die Fertigungstoleranzen deutlich kleiner sein als bei Silnylon. Das treibt die Produktionskosten nach oben.
    Geändert von janphilip (30.07.2020 um 09:13 Uhr)

  5. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.302

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #25
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    =) gerne.
    DCF (Dyneema Composite Fabric) ist ein Material welches für den Segelsport entwickelt wurde. Konkret für Spinnaker (ein sehr leichtes Segel mit nur einem Anschlagpunkt zum Segeln vor dem Wind) für den America's Cup. Das ist das wichtigste Segelevent der Welt und entsprechend hoch sind die Entwicklungsbudgets.
    Herausgekommen ist ein Material welches sehr leicht und extrem reißfest ist und kein Wasser aufnimmt.
    Dyneema ist der Markenname von der Firma Royale für UHMWPE (Ultra High Molecular Weight PolyEthylen). Also ein PE mit extrem langen Kettenlängen. Dieses extrem reißfeste Material wird zwischen zwei Schichten Polyester laminiert. Das Compound nennt man dann DCF.
    DCF gibt es in verschiedenen Stärken. Es gibt also auch hier, wie beim Silnylon auch, verschiedenen Qualitäten die natürlich unterschiedlich haltbar sind.

    Vorteile gegenüber Silnylon:
    • Weniger Gewicht bei höherer Reißfestigkeit.
    • Keine Dehnung bei Feuchtigkeit.
    • Keine Wasseraufnahme / Gewichtszunahme.
    • Sehr UV beständig.

    Nachteile:
    • Empfindlich gegen Knicken.
    • Etwas empfindlicher gegen Abrieb. Wobei ich dazu noch keinen belastbaren Test gesehen habe wo bei gleichem Quadratmeter Gewicht Silnylon gegen DCF getestet wurde. Polyester ist zwar weniger abriebresistent als PA6.6 aber zumindest die Silikonbeschichtung des PA ist auch nicht abriebfester als das Polyester im DCF. Ob das Silynylon also länger dicht bleibt als DCF wenn es mit Abrieb belastet wird ist für mich fraglich.
    • Kosten. Ist wohl der einzige wirklich Nachteil. Das Material ist deutlich teurer.
    • Höhere Herstellungskosten. Dadurch dass sich das Material überhaupt nicht dehnt müssen die Fertigungstoleranzen deutlich kleiner sein als bei Silnylon. Das treibt die Produktionskosten nach oben.
    Die allermeisten (oder sogar alle) Zelte, die hier vorher genannt wurden, sind Sommer- oder Dreisaisonszelte.
    Mich würde die Wintertauglichkeit des Materials interessieren, da findet man nicht viel drüber.
    Das einzige, was ich bisher fand, ist dass Schnee wohl an DCF eher haften bleibt als wie an Silnylon abzugleiten. Wie wirken sich denn Minusgrade, auch zweistellige und über längere Zeit, auf das Material aus?

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #26
    Zitat Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
    Die allermeisten (oder sogar alle) Zelte, die hier vorher genannt wurden, sind Sommer- oder Dreisaisonszelte.
    Mich würde die Wintertauglichkeit des Materials interessieren, da findet man nicht viel drüber.
    Das einzige, was ich bisher fand, ist dass Schnee wohl an DCF eher haften bleibt als wie an Silnylon abzugleiten. Wie wirken sich denn Minusgrade, auch zweistellige und über längere Zeit, auf das Material aus?
    Gerade im Winter wird DCF hoch gelobt weil man viel weniger Probleme mit Kondenswasser hat.
    Dadurch dass das DCF kein Wasser aufnimmt scheint die Kondensbildung deutlich geringer zu sein.
    Außerdem kann man DCF halt einfach ausschütteln morgens. Silnylon muss ja richtig durch Wärme getrocknet werden.

    Bezüglich der Kältestabilität brauchst du dir keine Gedanken machen. Das UHMWPE ist bis -150°C stabil und das PET der Deckschichten bis weit in den Minusbereich.
    PA6.6 (Silnylon) und PET liegen beide bei 20 °C schon weit unterhalb ihres Glaspunktes daher spielt es dann auch keine Rolle mehr ob du sie noch auf -20°C abkühlst.

    DCF ist von den Spezifikationen her einfach das perfekte Material für Zelte.
    Ist aber halt leider sehr teuer in Verarbeitung und Materialpreis.

    PS: Das viele der hier genannten Zelte als 3 Jahreszeiten Zelte angegeben sind liegt eher daran, dass sie alle auf ultraleicht getrimmt sind. Das geht bei einem 4 Jahreszeiten Zelt nicht. Das wird immer schwerer sein.
    Geändert von janphilip (30.07.2020 um 11:58 Uhr)

  7. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #27
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Gerade im Winter wird DCF hoch gelobt weil man viel weniger Probleme mit Kondenswasser hat.
    Dadurch dass das DCF kein Wasser aufnimmt scheint die Kondensbildung deutlich geringer zu sein.
    Die Logik erschließt sich mir nicht. Wenn man entsprechende Bedingungen mit Kondensbildung nahe des Taupunktes hat. Wieso sollte dann auf dem DCF weniger Wasser kondensieren? Kannst Du mir das mal physikalisch erklären?

    Oben war aber vor allem auch die Rede von Schnee der nicht herrunterrutscht sondern festklebt. Das kann ziemlich garstig werden.


    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Außerdem kann man DCF halt einfach ausschütteln morgens. Silnylon muss ja richtig durch Wärme getrocknet werden.
    Soooo aufwendig ist das nun auch wieder nicht. Etwas trocken und Wind und mein Akto ist trocken. Wenn nicht ist es so nass, dass man sowieso nach einiger Zeit wieder Kondens hat. Ich bezweifel, dass da DCF trocken bleibt.

    Da zum Beispiel:


    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    DCF ist von den Spezifikationen her einfach das perfekte Material für Zelte.
    Ist aber halt leider sehr teuer in Verarbeitung und Materialpreis.
    Wenn das so ist werden die anderen Hersteller nachziehen. Und bis das gezeigt ist zitiere ich mal jemandem aus dem UL Forum.

    Hillebergkundschaft ist nicht so tolerant was die Lebensdauer der Produkte angeht wie das UL Klientel.
    Geändert von ApoC (30.07.2020 um 12:49 Uhr)

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #28
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Die Logik erschließt sich mir nicht. Wenn man entsprechende Bedingungen mit Kondensbildung nahe des Taupunktes hat. Wieso sollte dann auf dem DCF weniger Wasser kondensieren? Kannst Du mir das mal physikalisch erklären?

    Oben war aber vor allem auch die Rede von Schnee der nicht herrunterrutscht sondern festklebt. Das kann ziemlich garstig werden.

    Soooo aufwendig ist das nun auch wieder nicht. Etwas trocken und Wind und mein Akto ist trocken. Wenn nicht ist es so nass, dass man sowieso nach einiger Zeit wieder Kondens hat. Ich bezweifel, dass da DCF trocken bleibt.

    Wenn das so ist werden die anderen Hersteller nachziehen. Und bis das gezeigt ist zitiere ich mal jemandem aus dem UL Forum.
    Ich kann das mit dem Kondens auch nicht mit Sicherheit erklären. Daher schrieb ich auch "scheinbar"... Ich extrahiere das nur aus den Berichten die ich über Winter zelten mit DCF gelesen habe.
    Macht für mich aber schon ein Stück weit Sinn weil die Feuchtigkeit durchs Silnylon durch diffundiert. In so fern könnte es sein dass man bei Silnylon in der Nähe der Wand eine höhere Luftfeuchtigkeit hat als bei DCF. Die kondensiert dann halt wenn es nachts draußen kalt wird.

    Zum Thema Haltbarkeit glaube ich nicht dass DCF schlechter ist als Silnylon. Man muss da aber schon fair sein und gleiche Quadratmetergewichte vergleichen!
    Jeder der segelt weiss was Spinnaker mitmachen müssen und gerade was die UV Beständigkeit angeht ist DCF auf jeden Fall besser als Silnylon.

  9. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #29
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Ich kann das mit dem Kondens auch nicht mit Sicherheit erklären. Daher schrieb ich auch "scheinbar"... Ich extrahiere das nur aus den Berichten die ich über Winter zelten mit DCF gelesen habe.
    Macht für mich aber schon ein Stück weit Sinn weil die Feuchtigkeit durchs Silnylon durch diffundiert. In so fern könnte es sein dass man bei Silnylon in der Nähe der Wand eine höhere Luftfeuchtigkeit hat als bei DCF. Die kondensiert dann halt wenn es nachts draußen kalt wird.
    Um welchen Winter ging es denn da? "Richtiger" Winter mit 30 cm Schnee und Sturm in einer Nacht und Sturm? Oder so Norddeutscher Schmuddelwinter? Gab es da zwei Zelte nebeneinander die man direkt vergleichen konnte oder war es eher ein "ich habe jetzt ein DCF Zelt und gefühlt weniger Kondens" was im Hinterkopf bedeutet: "Ich habe eine neue Ausrüstung und natürlich ist die besser".

    Geht es denn eigendlich um Kondens innen oder eher Tau außen? Ich habe mir bzgl. Kondensation nochmal ein paar Gedanken. Eigendlich ist es dem Wasser aber erstmal egal wodrauf es Kondensiert solange die Oberfläche kälter ist. Danach kommt dann die Struktur der Oberfläche da sich dort "Kondensationskeime" bilden müssen. Aber da wird es schon sehr aufwendig so etwas nachzuweisen. Höhere Luftfeuchtigkeit an der Oberfläche ginge wohl nur bei absoluter Windstille und die gibt es nicht.

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #30
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Um welchen Winter ging es denn da? "Richtiger" Winter mit 30 cm Schnee und Sturm in einer Nacht und Sturm? Oder so Norddeutscher Schmuddelwinter? Gab es da zwei Zelte nebeneinander die man direkt vergleichen konnte oder war es eher ein "ich habe jetzt ein DCF Zelt und gefühlt weniger Kondens" was im Hinterkopf bedeutet: "Ich habe eine neue Ausrüstung und natürlich ist die besser".

    Geht es denn eigendlich um Kondens innen oder eher Tau außen?
    Ich kann mal gucken ob ich den Vergleich wiederfinden..
    Waren aber 3 Zelte am selben Platz in der selben Nacht aufgestellt und morgens unter die Lupe genommen. Und wenn ich mich richtig entsinne waren 2 davon das gleiche Modell. Eins aus PA und das andere aus DCF.
    Ich gucke mal ob ich den wiederfinde..

    Ging um Kondens innen.

  11. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #31
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Ich kann mal gucken ob ich den Vergleich wiederfinden..
    Waren aber 3 Zelte am selben Platz in der selben Nacht aufgestellt und morgens unter die Lupe genommen. Und wenn ich mich richtig entsinne waren 2 davon das gleiche Modell. Eins aus PA und das andere aus DCF.
    Ich gucke mal ob ich den wiederfinde..

    Ging um Kondens innen.
    Ja das wäre spannend. Theoretisch müssten es baugleiche Zelte sein aber das gibt es ja kaum. Aber ähnliche Zelte auf ähnlichem Boden wären schon ganz gut.

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #32
    Eins der Videos habe ich gerade auf die Schnelle gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=2KynzSbeEGM

  13. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #33
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Eins der Videos habe ich gerade auf die Schnelle gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=2KynzSbeEGM
    Okay. Die Hand sieht schon trockener aus. Wobei er natürlich auch ordentlich wischt. Da könnte einiges an Wasser abgefallen sein. Außerdem ist das Soulo schon eine andere Nummer was den Wetterschutz angeht als das Stratoshere. Das Innenzelt geht da ja richtig bis auf den Boden. So ganz vergleichbar ist das nicht. Wobei auch das Tarptent ziemlich nass ist. Schade, dass wir im Labor keinen Klimaschrank mehr haben. Das wäre witzig gewesen.

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #34
    Ja so richtig vernünftige Tests wäre super.. =)
    Würde mich insbesondere auch für die Böden interessieren. Da würde mich mal interessieren wie die Durchstichfestigkeit und die Abriebbeständigkeit brennend interessieren. Denn mit 'nem DCF Boden spart man auch viel Gewicht..

    Ich bin selber in der Gummi Branche tätig und hab nen Freund in der Textil Branche aber uns ist bisher kein vernünftiger Grund eingefallen mal Proben ins Labor zu geben..

  15. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #35
    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Ich bin selber in der Gummi Branche tätig und hab nen Freund in der Textil Branche aber uns ist bisher kein vernünftiger Grund eingefallen mal Proben ins Labor zu geben..
    Och für vieles kann man Alterung im Klimaschrank ganz gut nachbilden und schauen wie das Material nach 500 Nächsten aussieht. Dazu noch ein bißchen UV Licht. Oder man könnte relativ einfach sehen ob es am Material Unterschiede beim Kondens gibt. Ob es dazu auch "Anleitungen" gibt weiß ich nicht aber das Zeug mal ein paar Stunden bei knapp über 0 °C und hoher Luftfeuchtigkeit könnten schon einen Eindruck geben.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #36
    Was man auch nicht vergessen darf. DCF ist bretthart, das macht das Aufstellen/Nachspannen schwer. Und bei so dehnarmen Material muss das Gestänge viel Arbeit im Sturm übernehmen. Da sollte die Qualität stimmen und auch die Stresspoints am Gewebe gut vernäht sein. Mich reizt DCF Null. Der Preis steht deutlich über dem Nutzen.

  17. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #37
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Da sollte die Qualität stimmen und auch die Stresspoints am Gewebe gut vernäht sein. Mich reizt DCF Null.
    Also besser als bei Big Sky International Chinook aus Silnylon


  18. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    941

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #38
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Was man auch nicht vergessen darf. DCF ist bretthart, das macht das Aufstellen/Nachspannen schwer. Und bei so dehnarmen Material muss das Gestänge viel Arbeit im Sturm übernehmen. Da sollte die Qualität stimmen und auch die Stresspoints am Gewebe gut vernäht sein. Mich reizt DCF Null. Der Preis steht deutlich über dem Nutzen.
    Aufstellen mag sein, das ist aber von der Zelt/Shelterkonstruktion abhängig. Nachspannen mußt du ja wenig/gar nicht, weil sich das Material beim Nasssein nicht dehnt. Das ist alles organisierbar bei Silnylon, nervt aber schon. Die Leichtigkeit und Nichtaufnahme von Wasser sind für mich zwei echt starke Punkte, die für DCF sprechen.

    Meine Zelte/Shelter bewegen sich bei Wind alle, das sind doch dynamisch reagierende Konstruktionen. Ob die Nichtdehnung da so viel ausmacht? (Wer hat nen Job im Windkanal und kann das mal testen? )

    Die Verstärkungen müssen gut ausgeführt sein, das stimmt. Gilt aber für Nylon genauso. Ich habe mal ein Youtubevideo gesehen, wo jemand sein jahrealtes DCF-Tarp vorführte. Vom Abspannpunkt aus gesehen hinter der Verstärkung gab es Spannungsaufdehnung, die Dyneemafäden hielten noch alles, aber die Mylarfolien waren dort nicht mehr dicht. Ich fand die Verstärkungspads aber auch sehr klein, wie bei den meisten DCF-Tarps und -Sheltern.

    DCF ist übrigens kein Gewebe sondern Laminat, darum die Starrheit. Dyneemagewebe bewegt sich auch, ist dehnbar. (Wenn nicht nochmal laminiert...)

    Was noch für DCF spricht, ist seine gute Klebbarkeit. Verbinden ohne Durchlöcherung des Materials finde ich ziemlich überzeugend für ein Sheltermaterial. Und bei Löchern durch Durchstich, Funken oder Scheuern ist es sehr einfach vor Ort mit Hilfe von Cubentape zu reparieren.

    Ryan Jordan von backpackinglight.com behauptet auch, das DCF weniger zu Kondens neigt, ich meine mich zu erinnern, das er die Oberflächeneigenschaften verantwortlich macht. Belastbare Test dazu fände ich auch gut. Für mich wäre das aber auch kein wichtiger Punkt, Neigung zu viel Kondens ist doch vorrangig von der Konstruktion abhängig. (Und den äußeren Faktoren.)

    Bis auf den Preis finde ich das schon ein sehr überzeugendes Material. DCF wird immer noch von Hand gefertigt, auch darum der Preis. Wäre doch mal eine Aufgabe für die Maschinenbauer...
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  19. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #39
    Zitat Zitat von Pylyr Beitrag anzeigen
    Ryan Jordan von backpackinglight.com behauptet auch, das DCF weniger zu Kondens neigt, ich meine mich zu erinnern, das er die Oberflächeneigenschaften verantwortlich macht. Belastbare Test dazu fände ich auch gut.
    Jop ansonsten entstehen aus solchen Aussagen schnell solche Schwachfug-Märchen wie, dass man abends auf Toilette gehen sollte damit man nicht die "viel Energie braucht um die gefüllte Blase warm zu halten".


  20. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    941

    AW: Welche Zelthersteller verwenden bereits Dyneema / DCF ?

    #40
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    ... "viel Energie braucht um die gefüllte Blase warm zu halten".
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)