Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    Lampe für kleinere Kinder

    #1
    Für meine Enkel (Zwillinge, 3 Jahre) wird wegen Lampen als Geburtstagsgeschenk angefragt. Wichtig war, das die Kinder sich selber (z.B. beim Nachschauen, ob die Lampe an ist) bzw. gegenseitig nicht zu leicht blenden können. Der Entdeckergeist der beiden ist ziemlich ausgeprägt .

    Was ich spontan gefunden habe ist die Petzl Tikkid

    Frage an Erfahrene mit "Kurzen": ist das eine brauchbare Wahl? Oder habt ihr andere Ideen?
    Es geht noch nicht um Nachtwanderungen u.ä., aber die ersten Zeltübernachtungen könnten doch im nächsten Jahr anstehen.

    PS. So was möchte ich den Eltern nicht zumuten, auch wenn die Kids vermutlich begeistert wären...

  2. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.829

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #2
    Spontan und im Hinblick auf das Alter der beiden würde ich Taschenlampen vorziehen. Die sind „direkter“, also näher am Kind dran von der Bedienung bzw der Nachverfolgbarkeit her. Ich hoffe, das war jetzt verständlich
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

  3. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.533

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #3
    Für Kinder ist eine Taschenlampe vor allem eines: Ein wunderbares Spielzeug! Das mit dem praktisch Sein kommt erst später.
    Ich würde von daher in dem Alter auf jeden Fall eine Taschenlampe zum in die Hand nehmen kaufen. Die Stirnlampe wird vermutlich keine 30 Sekunden lang auf dem Kopf bleiben.
    Dann muss dir klar sein, dass das Ding in dem Alter einiges mitmacht und mit hoher Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang verloren geht und vor Allem ständig an und aus geschaltet wird.
    Meine Empfehlung:
    • Taschenlampe
    • robust
    • sehr robuster und gut zu bedienender Schalter
    • nicht zu groß und nicht zu klein, gut für Kinderhände
    • wenn es geht nicht zu hell (sie schauen rein, kann man nicht verhindern)
    • nicht zu teuer
    • auf jeden Fall mit aufladbaren Akkus (wird gerne mal vergessen auszuschalten)


    Wir haben vor Jahren einen Satz Taschenlampen die etwas outdoormäßig aussahen beim Discounter erstanden und die haben sich echt bewährt.


    Edit:
    Ich kenne diese Lampe jetzt nicht direkt, aber sowas in der Art würde ich nehme (und mit der Stirnlampe warten, bis die Kids noch 4-5 Jahre älter sind, das mit der Strinlampe zu schätzen wissen und das Ding nicht verlieren). Wie in den Kommentaren steht, ist sie auch nicht so hell, dass es den Augen schadet, wenn man reinschaut.
    Geändert von Mus (11.07.2020 um 18:23 Uhr)

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #4
    Maglite Mini! Das ist jedenfalls eine richtig robuste Funzel!

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    826

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #5
    Und ohne LED mild fürs Auge. Gibt es auch in unterschiedlichen Farben.

  6. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.618

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #6
    Unsere gerade erst vier jährige glotzt ständig in das LED Licht, sobald man sie nicht dran erinnert das sie das nicht soll.... Ich denke auch das Stirnlampen und Taschenlampen einfach noch nichts für drei jährige sind.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.533

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #7
    Och so generell ist eine Taschenlampe für das Alter schon eine richtig tolle Sache. Nur wegen des Reinschauens muss man echt Vorsorge treffen und eine mit einer entsprechend geringen Leuchtdichte nehmen.

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Maglite Mini! Das ist jedenfalls eine richtig robuste Funzel!
    So toll die Maglites sind, ein normaler Dreijähriger ist mit dem Drehmechanismus u.U. ein bisschen überfordert und sei es nur damit in welche Richtung gedreht werden muss. Außerdem ist der Aufforderungscharakter, das Ding dann aber auch mal gleich ganz auseinander zu nehmen, bei diesem Trigger sehr hoch.

  8. AW: Lampe für kleinere Kinder

    #8

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.206

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #9
    ...Akku halte ich für unbedingt wichtig.. weil die bleiben immer mal an. Und dann wäre halt eine Lampe wichtig, die auch abschaltet bevor der Akku platt ist.

    Nur für Batterie (AA) wäre hier was beim freundlichen Chinesen. So was hab ich hier und da rumliegen. Wo ich ggf. mal Licht brauchen könnte. https://www.aliexpress.com/item/33007620724.html

    Gibt es auch zum Laden via usb https://www.aliexpress.com/item/4000571289586.htm

  10. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    151

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #10
    Nextorch Mytorch

    die kann man programmieren und somit kann die Lampe mitwachsen.

  11. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.829

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #11
    Zitat Zitat von JoSch83 Beitrag anzeigen
    Nextorch Mytorch

    die kann man programmieren und somit kann die Lampe mitwachsen.
    Falls Sie dann noch auffindbar ist
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

  12. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    323

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #12
    Für Dreijährige finde ich Taschenlampen auch etwas früh, weil sie in dem Alter noch ständig reinschauen. Da müssten die Lampen schon sehr schwach sein. Unser 5-Jährigen haben wir die Fenix HL 10 geschenkt.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: Lampe für kleinere Kinder

    #13
    Die beiden Kurzen haben zum 4. Geb. jetzt diese Taschenlampe von Jako-O bekommen. Etwas hell, aber wohl ausreichend robust. Mal sehen wie lange sie halten.

    Abgesehen von der Qualität der Bändel (definitiv nicht Kindertauglich, gab einiges an Tränen, bis sie repariert war) nicht schlecht.Leuchten wird erst im Herbst relevant, aktuell sind sie schon um 19:00 bettreif, so fs sie Zeit haben, sich daran zu gewöhnen.

    Danke für die Tips!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)