Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 55 von 55
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    727

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #41
    Hallo Snetler,
    Zitat:" Etwa 12 km auf Fernwanderweg E8, Richtung Varful Cindrel
    Vor dem Gipfel Abstieg zum Lezerul Mare dort Nachtlager"

    Das Gebiet liegt allerdings mitten im Naturpark Cindrel und die Fläche direkt am See war schon im letzten Jahrtausend Naturschutz Gebiet, dort war zelten generell verboten und es gab entsprechende Hinweisschilder. Leider weiß ich nicht, wie es aktuell aussieht. Nur ein kleiner Hinweis am Rande von mir, ohne jetzt eine endlose Diskussion vom Zaune brechen zu wollen. Ich würde halt versuchen mich zu informieren oder Alternativen überlegen.
    Drum Bun
    Z

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.07.2020
    Beiträge
    19

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #42
    Hi Zz, guter Punkt und Danke für den Hinweis!

    Das Gebiet liegt allerdings mitten im Naturpark Cindrel und die Fläche direkt am See war schon im letzten Jahrtausend Naturschutz Gebiet, dort war zelten generell verboten und es gab entsprechende Hinweisschilder. Leider weiß ich nicht, wie es aktuell aussieht. Nur ein kleiner Hinweis am Rande von mir, ohne jetzt eine endlose Diskussion vom Zaune brechen zu wollen. Ich würde halt versuchen mich zu informieren oder Alternativen überlegen.
    Drum Bun
    Ehrlich gesagt, tue ich mich mit den Regularien etwas schwer, es scheint ja auch einen Unterschied zwischen Parcul Naturale und Parcul Nationale zu geben. In letzteren scheint Wildcampen tatsächlich verboten zu sein, bei ersterem bin ich unsicher und konnte bisher keine belastbaren Informationen finden.

    Ich habe jetzt auch nicht übermäßig Energie in die Recherche reingesteckt, es schien mir schon in Ordnung zu sein, ich orientierte mich ja auch dem guten Herrn von
    https://www.karpaten-rumaenien.de/
    der diverse Male Zeltplatzvorschläge in diesem Gebiet vorschlug und sonst eigentlich eher den Eindruck eines ethischen Wandersmann machte (zumindest beschwert er sich über unethischen und naturschädlichen Tourismus, wie diversen Motorsport-Trips und Rallys).

    Dass du nun aus Erfahrung sagst, da stünden sogar entsprechende Schilder, verunsichert mich natürlich schon.
    Nicht, dass ich vorhätte mich dort vermüllend und unethisch zu verhalten, aber man ist ja schließlich immernoch Gast dort und sollte sich nicht wie die Axt im Walde verhalten, nur weil es vielleicht niemand merkt...

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #43
    Da stehts doch klipp und klar: https://www.outdoornet.de/wildcampen/rumaenien/:
    Wildcampen erlaubt, außer in Natur- und Nationalparks.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    732

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #44
    Zitat Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Da stehts doch klipp und klar: https://www.outdoornet.de/wildcampen/rumaenien/:
    Wildcampen erlaubt, außer in Natur- und Nationalparks.
    Linkfix: https://www.outdoornet.de/wildcampen/rumaenien/ (ohne ":")

    Und, hm, klipp und klar steht das da nicht (das Wort "Nationalpark" kommt gar nicht im Text vor).

    Vielmehr ist es so, dass es speziell ausgewiesene Stellen in den Parks (in allen?) gibt, an denen man zelten darf. Das sind aber offenbar keine richtigen Campingplätze (d.h. offenbar keine Campinginfrastruktur vorhanden), oder nicht alle.

    Beispielsweise Nationalpark Retezat:

    3. Campaţi doar în locurile permise, fără a săpa şanţuri în jurul cortului şi fără a distruge plantele (jnepeni, muşchi, etc) pentru a vă aranja bivuacul. Locurile de campare sunt pentru odihnă, nu pentru petreceri zgomotoase.

    Locurile unde camparea este permisa sunt: Poiana Pelegii, Valea Lapusnicului Mare, Pietrele, Bucura, Stana de Rau, Buta, Rausor, Zanoaga.


    Google Translator sagt:
    3. Campen Sie nur an den erlaubten Orten, ohne Gräben um das Zelt zu graben und ohne die Pflanzen (Wacholder, Moose usw.) zu zerstören, um Ihr Biwak zu arrangieren. Die Campingplätze sind zum Ausruhen da, nicht für laute Partys.

    Die Orte, an denen Camping erlaubt ist, sind: Poiana Pelegii, Valea Lapusnicului Mare, Pietrele, Bucura, Stana de Rau, Buta, Rausor, Zanoaga.


    (Englische Version gibt's da auch, aber die ist kürzer. Ohne Aufzählung der Orte bspw.)

    Im/am Nationalpark Piatra Craiului ("Königsteingebirge") gibt es Plätze "am alten Kindergarten an der Zufahrtsstraße Zărneşti - Fântâna Botorog" sowie bei den Hütten Curmătura, Brusturet und Garofiţa Pietrei Craiului (s. Artikel 30 c)). Außerdem ist Notbiwak ohne Feuermachen erlaubt (30 g).

    Usw. kann man sich das für alle Parks zusammensuchen. Vielleicht gibt's ja auch irgendwo eine Gesamtliste, habe aber keine gefunden.
    Geändert von Ljungdalen (14.07.2020 um 00:06 Uhr) Grund: erg.

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.07.2020
    Beiträge
    19

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #45
    Hi, danke für eure Mitrecherche

    In den Nationalparks ist es offensichtlich wirklich streng verboten, soweit war ich auch schon.
    Dort finden sich jedoch auch auf den üblichen Karten eingezeichnete "Camping"-Zeichen, sprich diese kleinen schwarzen Zelte.
    In den Naturparks hab ich das bisher nicht gesehen, auf keiner Karte.
    Vielleicht gibt es auch nur ausgewiesene Spots dort, alles etwas intransparent für mich bisher.
    Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass man es als Deutscher vielleicht auch mit der Regelkonformität übertreibt.

    Wenn es wirklich stimmen sollte, dass in Naturparks z.T. motorisierte Quad- und Motocross-Trips für Touristen organisiert werden und der illegale Holzschlag grassiert, ist vielleicht auch fraglich wie schlimm ein Zelt im Grünen, ohne Spuren zu hinterlassen ist...
    Aber klar, das ist natürlich keine Entschuldigung und auch nicht die feine Art. Lieber würde ich solche Ego-Moves vermeiden.

    Vielleicht können wir die Camps auch geschickt so legen, dass sie gerade immer noch außerhalb der Grenzen des Parks liegen.
    So verläuft die Grenze des Gebiets im Süden ja offenbar dem Kamm Steflesti - Cristesti - Piatra Alba folgend.
    Vielleicht schlägt man sich dann halt auf die Südseite des Hangs statt auf die Nordseite, wäre ja schön wenn es so einfach wäre.

    Bei der Übernachtung am Sattel zwischen Cindrel und Steflesti auf knapp 1750 HM habe ich auch nicht besonders Bauchschmerzen, immerhin scheint dort direkt die asphaltierte Landstraße langzuführen


    Lirum-Larum: Ich habe dem Tpen von https://www.karpaten-rumaenien.de/
    mal geschrieben und bin gespannt, was seine Antwort zum Übernachten in diesem Gebiet ist. Vielleicht antwortet er ja.

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #46
    Ich habe auf rumänisch leider auch nichts genaues zum zelten in Cindrel gefunden.

    OT: Retezat ist eine andere Geschichte, dort gibt es eine geschützte Zone, wo man gar nicht zelten darf, und den grösseren Nationalpark mit den erlaubten Ecken, die schon genannt wurden (keine Infrastruktur).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    732

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #47
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ich habe auf rumänisch leider auch nichts genaues zum zelten in Cindrel gefunden.
    Ich auch nicht, aber vielleicht kann man mit dem Auto fahren und drin schlafen...

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.07.2020
    Beiträge
    19

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #48
    Hey Leute,
    Karpatenmann Camillo P hat schon geantwortet
    im cindrel Gebirge wird viel gezeltet. auf der wander karte sind die jeweiligen erlaubten Plätze eingezeichnet.
    Corona bedingt muss ich dir aber für dieses Jahr den Rat geben, nicht nach Rumänien zu reisen.
    Interessanterweise ist weder bei onlinekarten wie mapy.cz noch in meinen mittlerweile vorhandenen (Rumänischen!!) Papierkarten etwas vermerkt oder eingezeichnet. Das ist doch alles reichlich seltsam.

    Aktuell ist aber ohnehin das Thema Corona wieder deutlich in den Vordergrund gerückt. Ungarn und Österreich planen oder haben sogar schon Quarantäne für Rumänienrückkehrer.

    Wir werden also wahlweise verdursten weil wir zu wenig Wasser mitnehmen, vom Bären gefressen werden, an Corona versterben, in ungarischer Quarantäne festhängen oder von wütenden Rangern fürs Wildzelten exekutiert
    Irgendwas ist immer

    Corona bedingt glaube ich langsam, dass es sinnvoll sein Könnte einen PlanB zu entwickeln, zb Sardinien oder Korsika oder Pyrenäen oder so. Mal schauen

  9. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #49
    Wenn Dir die Quarantäne nichts ausmacht, wirst Du in der Pampa mit Zelt sicher coronageschützter sein als viele andere . Aber ja, irgendetwas ist immer zur Zeit .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #50
    Hm Sibiu?
    Fliegen geht wohl zur Zeit nicht?

  11. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #51
    Vielleicht wirst du/ihr von der Tour etwas enntäuscht sein. So richtig alpin und schroff geht es nach meiner Erinnerung nur im Königsstein-Gebirge und im Fagarasch zu. Im Bucegi waren auch damals sehr viele Touristen unterwegs, zumindest von dem Prahova-Tal her.
    Weit einsamer ist es , wie schon geschrieben in den Ostkarpaten, allerdings frisst die Anreise zwei Tage allein von eurer Zeit.
    Meine Konzepte habe ich nach ähnlichen theoretischen Planungen und den chaotischen Wetterverhältnissen damals immer mit einem Schuss Kultur aufgepeppt. Also beispielsweise bei längeren Schlechtwetterfronten bin ich mit meinen Kumpels auch mal auf einen Städtetrip ausgewichen. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Auch rumänische Berghütten hatten 1977 ihren smarten Charm. nicht mit dem umschwallenden Luxus von heute vergleichbar. Zumindest Spartaner wird sich daran erinnern...
    Wegen den Zeltplätzen würd ich mir keine Gedanken machen, einfach hinfahren und sehen, wie es die anderen handhaben, die Kernzonen im Retezat sind gekennzeichnet, früher gab es da ein Betretungsverbot für das Totalreservat.

    Im Paring wird sich das Zeltverbot sich auf die zwei Seen beziehen, sicher auch im Cindrel. Der Ostteil des Paring-Gebirges, das ist das Capatiina-Gebirge ist mit dem Abbruch der Vinaturita zum Olttal hin sehr spektakulär. Unterhalb findet man noch so eine Art Höhlenkloster Patrunsa und Pahomie. Südlich von Kamm befindet sich Arnota-Kloster und das Govora-Kloster nebst stinkigen Moorbädern zum Saunieren

  12. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #52
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Im Paring wird sich das Zeltverbot sich auf die zwei Seen beziehen, sicher auch im Cindrel.
    Parang hat mehr als zwei Seen und über ein Zeltverbot habe ich nichts gefunden. Cindrel ist Naturpark, eine völlig andere Geschichte.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.07.2020
    Beiträge
    19

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #53
    Hallo zusammen,

    nachdem die Corona-Zahlen in den letzten Tagen wieder durch die Decke gehen, wird Rumänien leider immer unrealistischer.
    Das ist natürlich blöd, gerade wo schon so viel Zeit und Mühe (auch von eurer Seite) in die Planung geflossen ist...
    Ich denke, es ist nun Zeit mich um den Plan B zu kümmern, auch wenn dieser später wohl zum Plan A werden wird.

    Also alles zurück auf Anfang....Leider.
    Aber Rumänien ist nicht vergessen, das holen wir irgendwann nach. Danke auf jeden Fall, für den tollen Input.
    Aktuell plane ich damit, eine Teilstrecke des GR10 oder GR11 in den Pyrenäen zu machen.
    Vielleicht sollte ich dafür einen neuen Thread erstellen.

    Von den hier Anwesenden hat nicht zufällig schon jemand Erfahrungen/einen heißen Tipp für einen Teilabschnitt (bis 10 Tage) dort?
    800 km Weg arbeiten sich nicht so eben durch...und die Zeit wird langsam knapp

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.07.2005
    Beiträge
    50

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #54
    Vermutlich etwas spaet, aber: ich war vor drei Jahren im Rodnei Mountains National Park unterwegs fuer eine knappe Woche. Sehr schoene sonnige Gegend mit ein paar Gewitterueberaschungen im Juli. Grossteils Grate und Weidegebiet, wir haben einen sehr ausgesetzten Grat erwischt (Rufzeichen in der Karte), da war es dann etwas wackelig. Ein paar etwas stressige Begegnungen mit Hunden, sehr freundliche Begegnungen mit Schaefern (SOVIEL KAESE!) und ein Freund schwoert Stein & Bein dass ein Baer an seinem Zelt geschnueffelt hat.


  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.07.2020
    Beiträge
    19

    AW: Trekkingroute max 10 Tage in Rumänien für fitte Einsteiger gesucht!

    #55
    Hallo Fechter,
    Danke noch für deine Tipps.
    Klingt auf jeden Fall ganz gut.
    Wir haben uns jetzt vorerst entschieden Rumänien Coronabedingt zurückzustellen (nehmen es aber mit für die nächsten Jahre), stattdessen schielen wir aktuell Richtung Pyrenäen, dafür habe ich allerdings einen neuen Thread erstellt, damit alles schön sortiert bleibt

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...1-im-August-20

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)