Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #21
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Sorry. Aber wenn mich jemand so schräg in die "Du bist dumm Ecke" stellen mag, dann möchte ich mir das nicht gefallen lassen.

    Mystery Ranch gibt es bei den Bergfreunden und oftmals auch mit ein paar % weniger. Hatte selbst lange einen Dana Design, mit 2,7kg hätte ich ihn aber eh schon, wenn sich die Beschichtung nicht gelöst hätte, ausgetauscht.

    Sind aber schöne Teile und tatsächlich nicht in Fernost genäht, was sie eigentlich zu Schnäppchen im Vergleich zu Gregory und Osprey macht. Die 5 Rückenlängen und diversen Hüftgurte machen sie gut anpassbar, aber es wird auch manchmal schwer, sich da richtig zu entscheiden
    Das verstehe ich aber im "Großsein" sind große Menschen halt Experten!
    Im Moment ist in Größe M auch ein Mystery Ranch bei den Bergfreunden drin. Leider lässt Mystery Ranch auch einige Modelle in Fernost nähen.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    689

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #22
    OT:
    @mitreisender:

    achja? ernsthaft?
    und wo ist denn deine expertise für die von dir aus der luft gegriffene behauptung, der rücken eines fast 2m mannes sei nicht länger als der von normalzwergen? wo sind denn deine belege?

    schon komisch dass du bei allen die dir nicht sofort total recht geben gleich das gefühl hast, dass sie dich in die "dumm ecke" (deine worte, nicht unsere) stellen...

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    26.07.2020
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    3

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #23
    Hallo Zusammen,

    Zitat Zitat von TheAnswerIs42 Beitrag anzeigen
    Also ich bin "nur" 1,85m aber habe einen relativ langen Rücken. Benutze seit 8 Jahren einen Osprey Aether 70 in Größe L und bin mit dem äußerst zufrieden. Am längsten am Stück benutzt habe ich den 4 Wochen auf dem nördlichen Kungsleden. Definitiv der beste Rucksack, den ich je hatte. Allerdings gibt es den Aether so nicht mehr, es gibt nur noch den Aether AG (ca. 220€) mit dem anderen Tragesystem, muss man ausprobieren. Seit kurzem gibt es auch den Aether Pro, der orientiert sich eher an den älteren Modellen und ist minimalistischer, aber auch teurer (gerade 298 € bei bergzeit). Der Xenith ähnelt meinem alten Aether sehr.
    Ich selber bin 2,04m und habe laut dem Berater im Laden einen rel. langen Rücken. Viele Modelle verschiedener Anbieter schieden beim Anprobieren aus.
    Genommen habe ich schließlich einen OSPRAY Aether 60 AG. Auf der letzten 4 Tages- Wanderung hat dieser sich sehr bewährt. Im Vergleich zu dem DEUTER Futura 34 EL war der Tragekomfort schon welten besser, bei gleichen "Packgewicht".
    Durch das variable Tragesystem des OSPRAYs konnte der Rucksack sehr vielseitig und individuell an meine Größenverhältnisse angepasst werden.
    Vlt. hast Du die Möglichkeit mal in einen Laden den Aether auszuprobieren. Ich durfte den sogar ein paar Tage mit nach Hause nehmen um somit mit etwas Gewicht in Ruhe testen zu können.

    VG,
    Matthias

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.02.2020
    Beiträge
    12

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #24
    Moin,

    ich war die letzten Wochen leider auf Grund eines Unfalles verhindert. Jedenfalls war ich gestern nochmal im Globetrotter und habe mich beraten lassen und die M und L Version des Ospreys ausprobiert. Der Verkäufer riet mir dann zu dem M Modell, da ich zwar lange Beine, aber keinen so langen Rücken habe. Der Osprey ist es dann auch geworden

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #25
    Zitat Zitat von mangix Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich war die letzten Wochen leider auf Grund eines Unfalles verhindert. Jedenfalls war ich gestern nochmal im Globetrotter und habe mich beraten lassen und die M und L Version des Ospreys ausprobiert. Der Verkäufer riet mir dann zu dem M Modell, da ich zwar lange Beine, aber keinen so langen Rücken habe. Der Osprey ist es dann auch geworden
    Danke fürs Feedback.

    Fürs Protokoll. Nachdem ich mich dumm anmachen lassen musste, hat der TE tatsächlich keinen L Rücken, und das obgleich Physiotherapeuten und andere schlaue Menschen hier behauptet haben, das könne nicht sein.

    Danke Schicksal

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Trekkingrucksack ca. 70l für langen Wanderer

    #26
    Zitat Zitat von faule socke Beitrag anzeigen
    OT:
    @mitreisender:

    achja? ernsthaft?
    und wo ist denn deine expertise für die von dir aus der luft gegriffene behauptung, der rücken eines fast 2m mannes sei nicht länger als der von normalzwergen? wo sind denn deine belege?

    schon komisch dass du bei allen die dir nicht sofort total recht geben gleich das gefühl hast, dass sie dich in die "dumm ecke" (deine worte, nicht unsere) stellen...
    Entschuldige. Deine Behauptung fundierte auch nur auf dem Totschlagargument, dass Dir das noch nie begegnet ist und dann hast Du noch Deine Körpergröße als Referenz genommen. Warum hätte der Rücken des TE nicht so kurz sein dürfen? Hast Du auch nie erklärt. Ich habe einfach nur gesagt es könne sein. Nicht, dass es so ist.

    Ah. Warte. Ich wette der Globetrotter Mitarbeiter hatte keine Ahnung.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)