Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    3

    Haltbarkeit von Grabner Booten

    #1
    Hi Leute,

    ich bin kurz davor mir einen Grabner Adventure zu kaufen. Die Entscheidung ist mehr oder weniger schon gefallen, da ich diverse Boote gefahren bin und keines vom Sitz- und Fahrkomfort mit dem Adventure mithalten konnte.

    Da wäre nur eine Kleinigkeit: Ich habe Angst davor, fast 3000 Euro in ein Schlauchboot zu stecken. Auch wenn die Grabner Boote als sehr robust gelten, so ist in meiner Vorstellung nicht viel nötig um das Boot zu zerstören ... unachtsam über einen Stein gefahren, mit einem Baum kollidiert, spitze Steine im Schuh des Mittpaddlers, oder eben auch Vandalismus ... da braucht es doch nicht viel, und wenn die Bootshülle erstmal hin ist kann man auch nicht mehr viel reparieren. Oder doch?

    Würde mich freuen wenn mir hier jemand diese Angst nehmen kann. Was habt ihr schon erlebt, bzw. habt ihr schon mal größere Schäden gehabt die erfolgreich repariert werden konnten?

  2. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    376

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #2
    Hallo,

    ich habe kein Grabner Boot sonder ein Gumotex. Sollte aber nicht viel anders sein. Rauer Kalkstein wie an der Kroatischen Küste oder Ardeche erzeugt unschöne Striemen auf der Oberfläche, also mehr ein optischer Mangel, für eine echte Beschädigung braucht es mehr mehr eine Kollision mit einem Baum ist sicher unproblematisch.

    Das Material ist sehr viel robuster als das dünne von Badebooten.

    Gruß
    Zwerg

  3. Erfahren
    Avatar von mimi1
    Dabei seit
    12.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    206

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #3
    Hallöchen,

    ich hab seit 8 Jahren ein Grabner Kajak und seit 6 Jahre ein Grabner Katamaran. Bei beiden gab es in der Zeit keinerlei durchgehende Beschädigung der Gummihaut, trotz intensiver Benutzung. Einzig Abschürfungen der oberen Gummischicht hat es gegeben die man aber mit von Grabner lieferbaren Gummilack ausbessern kann. Im grunde kann man fast alle Beschädigungen auch größerer Natur dauerhaft reparieren.

    Ich denke deine Angst ist unbegründet

    Gruß Mirko

  4. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    349

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #4
    Das Material ist nochmals besser bezüglich der technischen Werte als das schon gute Nitrilon von Gumotex (dort gibt es auch technisch noch besseres für Raftingboote)
    Die Beschriftungen sehen später anscjeinend in x-Jahren nicht mehr ganz so schön aus.
    Das Boot selber wird 25J plus x halten + x Jahre sicher repariert. Dafür gibt es Grabner selber oder andere.
    Der alte Grabner schaute(e?) sich höchst persönlich alle Reparatureingänge an, soweit ich es gelesen oder gesehen habe.
    Bezüglich des Preises noch Hinweise zu Aktionen die bei Booten immer mal wieder auftauchen.
    Es kostet als Version Adventure Expedition bei campz, und aktuell gibt es noch einen 10% Code für Kunden dort, dann
    €2444,36 (meinen habe ich gerade erfolgreich probiert bei den 3 Versionen), 2339,99 für das normale und 2519,99 für SL.

    Insofern achte auf Preise. Die können sehr sehr unterschiedlich ausfallen und einem den Kaufpreis angenehmer ertragen.
    Ob man anderen Codes übtragen kann, weiß ich jetzt nicht aus Erfahrungen.

  5. Erfahren
    Avatar von balticskin
    Dabei seit
    21.06.2007
    Ort
    S-464 50 Dals Rostock
    Beiträge
    176

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #5
    Moin!
    Fahre ein "Grabner Discovery I" aus dem Jahr 2007.
    Das Loch im Bereich der Einlegeböden hat die Fa. Grabner (großflächig als zweiten Boden) geklebt. Topp.
    Mein schwarzes "Rebel Ilaga" aus dem Jahr 2017 schaut dagegen mitgenommen aus ...

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    3

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #6
    Danke an alle für die Kommentare.

    Besonders der Hinweis mit dem Campz Gutschein, denn ich spare natürlich gerne noch ein paar Euro ein

  7. Erfahren

    Dabei seit
    21.05.2008
    Beiträge
    194

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #7
    Habe nen ca. 20 Jahre alten Outside und der ist noch top, trotz bestimmungsgemäßen Einsatzes. Soll heißen, wir sind damit die Tara, Soca, Saalach, Salza ... gefahren und haben auch des öfteren Steinkontakt gehabt. Ein Bekannter von mir ist mit seinem Adventure die obere Ötz gefahren, ohne Probleme.
    Die einzige Stelle, die ich bisher flicken musste (und selbst das ist kein Hexenwerk) war der unsachgemäßen Lagerung geschuldet. An einer Knickstelle ist etwas Luft abgegangen, Flicken drauf und alles ist wieder schick.
    Also wenn du nicht im Sinn hattest damit über Nagelbretter oder Glasschuttberge zu heizen, dürftest du Schwierigkeiten haben, das Ding kaputt zu kriegen.

    Gruß René

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    05.03.2015
    Beiträge
    2

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #8
    Hi Reini,

    seit langen mal wieder hier, finde aber meinen alten Nick nicht. Vor- und Nachteile der Grabner-Cannadier wurden hier ja schon ganz gut beschrieben. Bin selber selbständiger Erlebispädagoge mit einer kleinen Grabner-Flotte. Entschieden hatte ich mich dafür, weil mein Ausbilder (Zwerger und Raab) die Boote seit 20 Jahren im robusten Einsatz hat. Wenige hatten einen Flicken, ihnen sei in der ganzen zeit eines unreperabel kaputt gegangen.
    Mein ältestes Grabner-Boot ist jetzt 8 Jahre alt. Es ist einmal vom Autodach gefallen, es wurde darauf herumgehopst, über einen Schotterweg geschliffen, lag manchmal zwei Wochen draußen ist etwas Wildwasser gefahren, sonst Flüsse und Seen. Ich selber wäre so damit nicht umgegangen, aber es hat das ohne Flicken weggesteckt.

    Aufpassen muss man immer wieder in folgender Situation: Tourenstart am Morgen mit 5 ° Lufttemperatur und 10 ° Wasser. Ankunft am Nachmittag bei 35 ° in der Sonne. Man legt es umgedreht ans Ufer, um etwas zu Essen und die Sonne knallt auf die schwarze Haut. Da erhöht sich der Druck merklich, das muss schnell Luft raus.

    Mit der Entscheidung sollest Du Dich übrigens beeilen. Coronabeding boomt das Geschäft bei Grabner. Der Adventure ist bis zum Herbst dort ausverkauft und auch Händler können nicht nachordern. Wenn Du 10 % auf den Listenpreis kriegst, ist das ein sehr gutes Angebot (ich gebe 5 % + ne Testfahrt). Wenn Du die Wahl hast, würde ich noch 100 € drauflegen und das Adventure Expedition wählen. Das hat Ösenleisten und D-Ringe für besondere Einsatzzwecke können die genial sein.

    Gruß von der Elbe

    Philipp

  9. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    3

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #9
    Zitat Zitat von EchosElebe Beitrag anzeigen
    Aufpassen muss man immer wieder in folgender Situation: Tourenstart am Morgen mit 5 ° Lufttemperatur und 10 ° Wasser. Ankunft am Nachmittag bei 35 ° in der Sonne. Man legt es umgedreht ans Ufer, um etwas zu Essen und die Sonne knallt auf die schwarze Haut. Da erhöht sich der Druck merklich, das muss schnell Luft raus.
    Da du explizit "umgedreht" erwähnst: Muss ich das nur machen wenn ich das Boot umgedreht am Ufer liegen habe? In der Regel bleibt es bei uns den ganzen Tag im Wasser, und würde dann Abends abgebaut. Dabei habe ich das Problem mit höherem Druck dann nicht, bzw. nicht so ausgeprägt?

    Überprüfst du dann während der Fahrt regelmäßig den Druck, um sicher zu gehen?

  10. Erfahren

    Dabei seit
    21.05.2008
    Beiträge
    194

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #10
    Während der Brotzeit am Ufer, das Boot liegt in der knalligen Mittagssonne, da kann es halt nen Knall geben- wenn Du nicht aufpasst. Wie rum das Boot liegt, ist relativ egal, die Luftausdehnung in den Schläuchen ist schon heftig und kann sie eben auch zum Platzen bringen.
    Das heisst jetzt nicht, dass Du die ganze Zeit eine Hand auf dem Schlauch lassen musst.
    Ganz nebenbei, ich lasse im Normalfall das Boot für die Dauer der Tour bzw. des Aufenthalts am WW-Camp die Luft im Boot. Ich lasse halt nach dem Paddeln etwas ab und nächsten Tag kommt wieder etwas drauf. Kenne keinen, der Sich jeden Tag den Beat gibt, das ganze Boot auf- und abzubauen.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    349

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #11
    Von Grabner haben die seit dieser Saison Aufblasüberdruckadapter.
    (Grabner Überdruckadapter 0,3 BAR für alle Luftpumpen)
    Eigentlich um die zwischen Pumpe und Ventil zu machen, könnten aber auch einzeln funktionieren. Da müsste man sich erkunden.
    Bei neuen Booten soll der standardmäßig jetzt dabei sein laut Arts-Outdoors.
    Ich weiß jetzt nicht, ob die stören, wenn man die einfach drauflässt.
    2/3 davon sind natürlich teuer, aber ein Grabner ja auch. Solche Überdruckadapter gibt es auch für Gumotexe.

    Ergänzung / Nachtrag:
    Ich muß da meine obige Hoffnung korrigieren, nach Rückmeldung eines u.a Grabnerhändlers.
    Die Adapter sind dafür "...nicht gedacht und funktionsfähig..."
    Geändert von nrw48 (24.06.2020 um 09:10 Uhr)

  12. Erfahren
    Avatar von mimi1
    Dabei seit
    12.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    206

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #12
    Kommt auch immer auf die Wassertemperatur an, im Frühjahr und Herbst hab ich meist ein Druck von 0,35 -0,38 bar drauf gegeben.
    Wir hatten mal bei ein Schlauchkatamaran Treffen die Manometer verglichen, das war schon lustig, die meisten haben ein zu hohen Druck angezeigt.

    Mirko

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.04.2010
    Beiträge
    60

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #13
    Hallo,

    ich hab mir ein gebrauchtes Grabner Outside gekauft.
    Das wurde vom Verkäufer damas noch mit D-Mark bezahlt, und nicht besonders behandelt.

    Es hat an einem tiefen Kartzer Luft verloren, aber mit dem Grabner Flickset ist das kein Problem das dauerhaft und einfach dicht zu bekommen.

    Ansonsten ist das vom Zustand her benutzt und gebraucht, aber dicht.

    Gruß
    Albra

  14. Fuchs
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.048

    AW: Haltbarkeit von Grabner Booten

    #14
    Das einzige, was Grabnerboote nicht mögen, sind Glasscherben...
    ...aber diese Löcher sind schnell geflickt!!!
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)