Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    13.01.2020
    Beiträge
    9

    Packliste - Kamtschatka 2021

    #1
    Hallo und Guten Abend.

    Eigentlich wollte ich im Sommer 2020 eine insg. sieben Wochen dauernde und geführte Tour nach Kamtschatka unternehmen.

    Eigentlich!

    Nun habe ich wieder Zeit, um eine gefühlt übergewichtige Packliste auf das mindeste zu reduzieren.

    Kamtschatka_2020_06.pdf

    Die Liste ist unvollständig, und kann natürlich noch angepasst werden.

    Ich würde mich über konstruktive Vorschläge und sachdienliche Hinweise zur Reduzierung des Gewichtes sehr freuen.

    Vielen Dank!
    Beste Grüße,
    Stefan

  2. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.906

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #2
    Was willst du denn in Kamtschatka machen, dass du so viele Taschen und deinen gesamten Kleiderschrank mitnimmst?
    Wo willst du hin?
    Wie willst du unterwegs sein?
    Wie willst du übernachten? Nur Zelt?
    Was stellt ggf. die Reiseorganisation?
    ...
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    16

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #3
    Hallo...
    Eine kleine Anregung von mir.
    Wir nehmen bei unseren Reisen immer mindestens eins unserer Schweizer Taschenmesser mit.
    Die haben uns schon oft in der Not geholfen. Sei es etwas zu reparieren oder einfach nur eine Flasche zu öffnen.
    Bei uns ist es ein MUSS

    Viele Grüße
    Tanzbiene

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    13.01.2020
    Beiträge
    9

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #4
    Hallo,

    Du kennst meinen Kleiderschrank nicht!

    Es sind zwei aufeinander folgende Touren, jeweils für drei Wochen:

    - Treckingtour um den Kurilensee, mit Aufenthalt am Kurilensee, sowie Mutnowski, Gorely
    - Treckingtour, wieder Mutnowski und Gorely, Awatschinksi, und dann um / auf den Tolbatschik

    Bei An- und Abreise sind die Übernachtungen im Hotel, für jeweils eine Übernachtung, sowie während Tour zwei auf Hütten sowie eine im Hotel. Dazu noch drei Übernachtungen im Hotel / Pension zwischen den einzelnen Touren. Gut, dort könnte ich die Wäsche natürlich waschen. Alle anderen im Zelt.

    Unterwegs sind wir bei den Anreisen zum den Ausgangspunkten im LKW, alles andere zu Fuß. Die Orga stellt Zelte und Campingausrüstung (Kocher, Geschirr, etc.).

    Ich war bereits in 2018 für zwei Wochen dort, es war eine ausgewiesene, recht spontan geplante Fototour am Kurilensee. Bären fotografieren. Natürlich viel zu kurz!
    Wir hatten damals zwei Pärchen dabei, die mit all dem Gepäck sowie der Fotoausrüstung in einem Zwei Personen Zelt untergebracht waren. Diese Pärchen empfanden das als recht eng, wenn nachts jemand raus musste. Die anderen Teilnehmer und ich waren damals alleine in einem Zwei Personen Zelt untergebracht, was wir als sehr angenehm empfanden.
    Von daher wäre es eine Überlegung, ob ich ein eigenes Zelt mitnehme, oder ein gestelltes vor Ort. Dieses war damals ein Mark 2, wenn ich mich recht erinnere?! Ob ich ein Zelt mitnehme, oder ob ich eins Vor-Ort für eine Person bekommen könnte, muss geklärt werden. Tragen muss ich eins. welches auch immer.

    Zu den Taschen:
    Mein Gedanke war, bzw. ist, einen (halb gefüllten?) Rucksack in einem Duffle für die Hin- und Rückreise zu transportieren, dazu die restlichen Sachen um den Rucksack gepackt. Ist das denn überhaupt sinnvoll? Den kleineren Rucksack für das Handgepäck sowie für die Tagestouren auf die Vulkane / Berge. Da braucht`s ja nicht den großen Rucksack. Vorschläge dazu sind gerne willkommen!

    Zur Anreise: Ich spiele mit dem Gedanke, per Transsib von Moskau über Wladiwostok anzureisen, verbunden mit einem kurzen Aufenthalt in Irkutsk / Baikal. Falls das eine Rolle spielen sollte?

    Das wären im groben meine Gedanken dazu.

    Vielleicht zum Verständnis: Dies ist "erst" meine zweite Tour, abseits des Mainstreams. Da mich die erste Tour nach Kamtschatka sehr begeistert hat, möchte ich einfach wieder dort hin.

    Auf weitere Vorschläge freue ich mich.

    Vielen Dank!

    PS: Taschenmesser ist natürlich dabei
    Geändert von hutze (17.06.2020 um 21:00 Uhr)
    Beste Grüße,
    Stefan

  5. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.229

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #5
    Hallo Stefan!

    Wenn du nur einen Teil der Sachen mit auf Tour nehmen willst, macht es Sinn deine Packliste dementsprechend aufzuteilen. Oder nur die Trekking-Packliste zu posten. Im Hotel musst du ja nicht dringend Gewicht sparen.

    Die großen Ausrüstungssachen wie Rucksack, Schlafsack, Isomatte, Zelt, Tagesrucksack usw. sind echt schwer! Als Beispiel: Mein Trekkingrucksack wiegt zweidrittel deines Tagesrucksacks!
    Ich weiß nicht was du sonst noch für Auswahl im Ausrüstungslager hast oder wie viel Geld du ausgeben kannst und willst um hier Gewicht zu sparen.

    Klamotten stehen viel zu viele und viel zu schwere auf der Liste! Teilweise kann ich auch gar nicht erkennen, was sich hinter den Namen verbirgt. Was, zum Beispiel, ist "Patagonia Schwarz"? Und was davon willst du wirklich mitnehmen auf die Touren?

    Ein Taschenmesser würde ich nicht mitnehmen. Hatte ich ein paar mal mit, habe ich nie gebraucht.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Harakiri
    Dabei seit
    23.02.2020
    Ort
    NRW
    Beiträge
    41

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #6
    Zitat Zitat von derray
    Mein Trekkingrucksack wiegt zweidrittel deines Tagesrucksacks!
    OT: Mein Rucksack (Gossamer Gear Murmur) wiegt nur ein Zehntel, also 240g.



    Nein, aber ernsthaft, die Liste ist wirklich extrem überfüllt und schwer, egal ob man jetzt konventionell oder leicht denkt. Am einfachsten kannst du mit der Seite lighterpack.com Packlisten erstellen und vergleichen. Das geht viel schneller und ist für uns deutlich übersichtlicher.
    Auch würde es viel Sinn machen, wenn wir nur deine eigentliche Ausrüstung für die beiden Touren sehen würden. Das wurde ja auch schon genannt. Die Wechselkleidung kannst du so natürlich in die Unterkünfte mitnehmen, aber auf den eigentlichen Wanderungen ist das total unnötig und ab einem gewissen Punkt (den du definitiv überschreitest) in jeder Hinsicht ungünstig, also sowohl als Komfortwanderer, als auch als leistungsorientierter Trekker. Man kann während der eigentlichen Wanderungen ohne Probleme nur einen einzigen Satz Kleidung tragen. Das muss man natürlich nicht und ich empfehle es auch niemandem einfach so, aber du packst wirklich viel zu viel Kleidung ein.

    Deine Stiefel sind unfassbar schwer, genau wie die Hose. Gewicht an den Beinen macht sich besonders stark bemerkbar, an den Füßen ist es am ungünstigsten. Ich weiß nicht genau, was für einen Untergrund du erwartest, aber ich persönlich ziehe auch über der Baumgrenze immer Trailrunner vor - in flachen Gegenden sehr leichte Modelle, in bergigen Gegenden und über der Baumgrenze etwas robustere. Natürlich sprechen auch Punkte für Stiefel, aber Goretex ist doof an den Füßen beim Wandern und auch wenn es hohe Stiefel sein sollen, geht das viel viel leichter.

    Teller, Becher und so weiter würde ich persönlich nicht einpacken. Wenn man die Kleidung gründlich überdenkt, kann man sich das aber gut und gerne leisten. Vor allem bei dem ganzen Schuhwerk ist echt viel Potenzial zum Abspecken da.

    Es sind unzählige Gegenstände auf der Liste, die mir persönlich zu warm und zu schwer wären, aber wenn du dich damit sicher fühlst, ist das total in Ordnung. Nur ist das Problem eben die Zahl der Gegenstände. Durch ein hohes Gewicht auf dem Rücken wird das Wandern riskanter und während des Tages deutlich unangenehmer. Im Lager hat es natürlich Vorteile, frisches Zeug zu haben, aber das lohnt sich meistens kaum - man ist sowieso schnell durchgeräuchert und ärgert sich dann, dass man ein Objektiv oder so zuhause gelassen hat, damit man den Rucksack überhaupt noch hochheben kann...

    Es reicht total aus, eine reguläre lange Hose dabei zu haben, eine leichte Windhose, eine Regenhose, drei Paar Socken, zwei Unterhosen, ein Hemd für den Tag und ein Langarmshirt für Camp/Nacht, eine Daunenjacke und eine große Regenjacke, ein paar Fleecehandschuhe und wasserdichte Fäustlinge, Gamaschen und leichtes Schuhwerk bei so einer Tour einzupacken. (Nur einmal als Anhaltspunkt hier meine Packliste, die ist für Nordskandinavien und die Alpen erstellt worden, frieren tut man damit definitiv nicht.)

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.03.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    82

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #7
    Hallo Stefan,
    Gewicht reduzieren z.B. Zelt - Bonfus Duos 2P 600g statt 3100g, Rucksack (ohne UL) - Exped Lightning 60 (l) 1150g statt 2500g und so weiter. Ich würde ein Taschenmesser mitnehmen - brauche ich immer Und schaumal nach Packlisten für Skandinavien oder Kanada.
    Gruß Stefan

  8. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.229

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #8
    Zitat Zitat von Harakiri Beitrag anzeigen
    OT: Mein Rucksack (Gossamer Gear Murmur) wiegt nur ein Zehntel, also 240g.
    OT: Naja... Wenn ich 840 durch 240 teile komme ich auf 3,5.
    Den Murmur hatte ich mal in der Hand, aber Silnylon eignet sich aus meiner Sicht einfach nicht für Rucksäcke. Die Nähte zogen sich schon beim Befummeln mit der Hand auf.


    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    719

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #9
    Zitat Zitat von hutze Beitrag anzeigen
    ... auf den Tolbatschik ...
    Ploski ("Flacher") Tolbatschik oder Ostry ("Spitzer") Tolbatschik?

    OT: Auf ersterem waren 2019 Russen mit *Motorrädern* Und hier jammern manche darüber, dass behutsames Biwakieren ernsthaft total schädlich "für die Natur" ist... Erste-Welt-Probleme, echt...

    Zitat Zitat von ks Beitrag anzeigen
    Ich würde ein Taschenmesser mitnehmen - brauche ich immer
    Hm, ich nehme immer eins mit (sicher ist sicher), aber brauche ich eigentlich nie. Außer für Komfort (was weiß ich, Käse schneiden oder so; könnte ja gleich Scheiben mitnehmen...)
    Geändert von Ljungdalen (18.06.2020 um 11:20 Uhr)

  10. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    6

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #10
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Klamotten stehen viel zu viele und viel zu schwere auf der Liste! Teilweise kann ich auch gar nicht erkennen, was sich hinter den Namen verbirgt. Was, zum Beispiel, ist "Patagonia Schwarz"?
    Das ist leider eine Unart, die immer wieder auftaucht.
    Es kann doch nicht jeder den gesamten Outdoormarkt mit all seinen sinnvollen und sinnfreien Phantasienamen im Kopf haben.

    Ganz pauschal gesagt (und damit soll sich niemand persönlich angegriffen fühlen): ich ignoriere Beiträge mit solch undurchsichtigen Packlisten auch sehr gerne....

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    557

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #11
    @Hutze, ich würde die Liste nochmal auf Simmhaftigkeit durchgehen. Btw, sie erinnert mich ziemlich nan meine erste Liste vor 2 Jahren - einfach nochmal neu machen... mit dem Gedanken, das du viel weniger brachst als du denkst...

    ein paar Gedanken auf die Schnelle:

    Tagesrucksack - vergiss. Was du für einen kurzen Ausflug brauchst kannst du in die Taschen stecken oder an den Gürtel binden (oder du brauchst es dafür nicht...).
    Rei - laß weg, ist meist überflüssig (und schädlich für die Umwelt). Dafürt ne kleine! Tube Wilderness wash o.ä. für Klamotte und Körper.

    Klamottenmenge - reduziere massiv. Eine Hose und evtl. ein Ersatz reichen dicke. Plane für 1-2 Wochen, das reicht dann für 6 Wochen (eigene Erfahrung).

    Photo - da fehlt noch was (Akkus z.B.).
    Packbeutel - 7 Wochen unsortiuert aus dem Rucksack leben .... ich weiß nicht... kannst ja einen Packsack mit nem Gurt als Tagesrucksack nutzen.

    Welche Temperaturen und Wetterbedingungen erwartest du? Danach planen:
    --> warme Sachen im Zwiebelschalenprinzip verwenden (also einiges raus).
    --> Buff - sehr gut und sinnvoll (aber drei reichen (Hals und 2x Handgelenk)
    --> robuster Wind- und Regenschutz als Außenhaut und mehrere Schichten drunter für die Wärme. Und wenn du alles immer anziehen must - dafür ist es da.
    --> ....

    1. Hilfe - da geh ins Detail (was hat der Guide dabei, was brauchst DU zwingend, was willst du dabei haben)

    Rucksack - dazu kann ich wenig sagen, er sollte aber robust genug sein für dichteres Gestrüpp!

    Küche - klär mit dem Guide, was DU wirklich brauchen wirst!

    Unds, mach dir für jede Gruppe (Klamotten, Schlafen, Photo und Elektrik, waschen, 1. Hilfe, Küche) eine separate Excel-Liste, dann behälst du besser den Überblick. Und trag ALLES ein, bis hin zu Taschentüchern, Streichhölzern und Schnürsenkeln - Kleinvieh macht auch Mist! Und spiele die Tour in Gedanken durch, was passiert wenn ein Teil versagt!

    PS. schau mal HIER ff. da gibt es die eine oder andere Anregung.
    Geändert von Bambus (18.06.2020 um 12:09 Uhr)

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    16

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #12
    Zitat Zitat von hutze Beitrag anzeigen

    PS: Taschenmesser ist natürlich dabei
    Super Ist das auch ein muss bei dir??

  13. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.569

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #13
    Mückennetz, Handschuhe (mechanische Abwehr gegen Mücken), mückenfeste Klamotten, Mückenzeug. Mehr brauchts für Kamtschatka nicht...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    891

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #14
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Ein Taschenmesser würde ich nicht mitnehmen. Hatte ich ein paar mal mit, habe ich nie gebraucht.

    mfg
    der Ray
    Ist für solch weite weglose Wildnis ein fahrlässiger Ratschlag.
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

  15. Neu im Forum

    Dabei seit
    13.01.2020
    Beiträge
    9

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #15
    Guten Abend zusammen.

    Ich bedanke mich recht herzlich für Eure Beiträge, freut mich. Grundsätzlich muss ich meine Liste überarbeiten, ich dachte es mir. Dazu kommt der ein oder andere Neuerwerb. Es ist noch über ein Jahr Zeit bis zur geplanten Reise, da kann ich noch sehr viel optimieren und mich schlau machen, was ich mitnehmen möchte. Danke für Euren Input! Der Reisezeitraum wäre im Übrigen von Mitte August bis Anfang Oktober 2021. Da wird es vom Wetter her vielleicht auch unschön werden.

    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Was, zum Beispiel, ist "Patagonia Schwarz"?
    Hallo Ray.
    Diese hier: Men's Down Sweater Hoody


    Zitat Zitat von Harakiri Beitrag anzeigen
    Deine Stiefel sind unfassbar schwer, genau wie die Hose. Gewicht an den Beinen macht sich besonders stark bemerkbar, an den Füßen ist es am ungünstigsten. Ich weiß nicht genau, was für einen Untergrund du erwartest, aber ich persönlich ziehe auch über der Baumgrenze immer Trailrunner vor - in flachen Gegenden sehr leichte Modelle, in bergigen Gegenden und über der Baumgrenze etwas robustere. Natürlich sprechen auch Punkte für Stiefel, aber Goretex ist doof an den Füßen beim Wandern und auch wenn es hohe Stiefel sein sollen, geht das viel viel leichter.
    Servus Harakiri.
    Merci, ich möchte bei Schuhen / Stiefeln keine Kompromisse eingehen, gerade an diesem Ziel. Deshalb diese momentane Auswahl. Nach leichtere Stiefeln werde ich denoch Ausschau halten.
    Und Danke für den Link, kannte ich bis dato noch nicht.

    Zitat Zitat von ks Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,
    Gewicht reduzieren z.B. Zelt - Bonfus Duos 2P 600g statt 3100g, Rucksack (ohne UL) - Exped Lightning 60 (l) 1150g statt 2500g und so weiter.
    Servus Stefan.

    Beim Zelt möchte ich absolut keine Kompromisse eingehen, Danke für Deinen Vorschlag.

    Ich habe in 2018 eine Nacht in einem Orkan / Sturm im Camp zwischen Mutnowski und Gorely geschlafen, das war kein Spaß. Von daher ist mir ein gescheites Zelt in dieser Gegend sehr wichtig.
    Zwei Zelte anderer Teilnehmer gingen dabei in die Brüche, von daher bin ich lieber etwas vorsichtig. Ob ich ein eigenes mitnehme, oder auf den Veranstalter vertraue, weiß ich noch nicht.

    Den Rucksack schaue ich mir auf jeden Fall an!

    Zitat Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
    Ploski ("Flacher") Tolbatschik oder Ostry ("Spitzer") Tolbatschik?
    Hallo Ljungdalen.
    Es geht auf den Ploski Tolbatschik, so der Plan.

    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    @Hutze, ich würde die Liste nochmal auf Simmhaftigkeit durchgehen. Btw, sie erinnert mich ziemlich nan meine erste Liste vor 2 Jahren - einfach nochmal neu machen... mit dem Gedanken, das du viel weniger brachst als du denkst...
    Hallo Bambus.
    Ich habe es mir gedacht.

    Es ist, wie schon erwähnt, eine unvollständige Liste, mit zuviel Gewicht, und zuviel Gedöns. Da ich keine Erfahrung in diesem Thema habe, habe ich mich an Euch gewendet, um einen Überblick zu bekommen, was von Euch auch auch dankenswerter Weise zurecht gerückt wurde. Nun kann ich mich nochmal damit beschäftigen, und werde demnächst eine neue Liste machen.

    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Mückennetz, Handschuhe (mechanische Abwehr gegen Mücken), mückenfeste Klamotten, Mückenzeug. Mehr brauchts für Kamtschatka nicht...
    Im Prinzip ja, aber.... Ich hatte in 2018 dort recht wenig Mückenstiche, was mich doch verwundert hatte

    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    Ist für solch weite weglose Wildnis ein fahrlässiger Ratschlag.
    Das sehe ich ähnlich. Es muss kein großes Messer sein, aber zumindest eins. Evtl. auch ein Multittool dazu.

    Falls Interesse besteht, ich werde hier und da ein paar Bilder meiner Reise aus 2018 im Useralbum posten.
    Beste Grüße,
    Stefan

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    13.01.2020
    Beiträge
    9

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #16
    Zitat Zitat von Tanzbiene05 Beitrag anzeigen
    Super Ist das auch ein muss bei dir??
    Ich gehe nie ohne Taschenmesser außer Haus, es sei denn, ich gehe auf ein Konzert.
    Beste Grüße,
    Stefan

  17. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.229

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #17
    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    Ist für solch weite weglose Wildnis ein fahrlässiger Ratschlag.
    Und was machst du dann genau damit?
    War auch schon öfter in wegloser Wildnis unterwegs und hatte ein Messer dabei. Hab es auch manchmal benutzt, damit es nicht so sinnlos wirkt. Aber wirklich gebraucht habe ich es nie. Deshalb flog es schon vor einigen Jahren aus meiner Packliste.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  18. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    269

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #18
    Zitat Zitat von hutze Beitrag anzeigen

    Beim Zelt möchte ich absolut keine Kompromisse eingehen, Danke für Deinen Vorschlag.

    Ich habe in 2018 eine Nacht in einem Orkan / Sturm im Camp zwischen Mutnowski und Gorely geschlafen, das war kein Spaß. Von daher ist mir ein gescheites Zelt in dieser Gegend sehr wichtig.
    Gibt genug Zelte die wetterfest sind und deutlich weniger wiegen, da könntest du also locker 1-1,5kg einsparen und hast trotzdem ein Zelt das mindestens genauso wetterfest ist wie das Mark 2.

    Ich habe z.B. ein Tarptent Scarp als Einpersonen Zelt.
    Viel Platz, sturmtauglich und wiegt nur 1,5kg.

    Oder halt zu zweit ins Zelt dann landet man ja auch wieder bei 1,5kg, Aber alleine ein 3kg Zelt schleppen ist schon hart.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    891

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #19
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Und was machst du dann genau damit?
    War auch schon öfter in wegloser Wildnis unterwegs und hatte ein Messer dabei. Hab es auch manchmal benutzt, damit es nicht so sinnlos wirkt. Aber wirklich gebraucht habe ich es nie. Deshalb flog es schon vor einigen Jahren aus meiner Packliste.

    mfg
    der Ray
    Hmm lass mal überlegen:
    -Eine Schnur durschneiden
    -Feuerholz vorbereiten
    -Ein Topfgestell bauen
    -Einen Wanderstab schnitzen
    -Einen Löffel fertigen
    -Einen Fisch ausnehmen
    -Eine Zecke entfernen
    -Eine Fliegenlarve unter der Haut entfernen
    -Mir den Bart trimmen
    -Meine Schuhe reparieren
    -Eine Kokosnuss öffnen
    -etc.
    -und wenn ich ein Kohlenstoffstahlmesser habe sogar Feuer machen mit einem harten Stein auf dem Klingenrücken

    Mit einem Messer kann man fast alles improvisieren, dabei ist nicht die Rede von nem riesen Klopper sondern es reicht schon ein Schweizer Messer oder Multitool.
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

  20. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.906

    AW: Packliste - Kamtschatka 2021

    #20
    Im Prinzip braucht man für Kamtschatka nichts anderes als für Skandinavien.

    Bei den Schuhen mache ich eine Ausnahme: Hier würde ich hohe Lederstiefel nehmen, wegen der Vulkane. Das lose Geraffel ist damit besser zu machen. Außerdem ist der Boden manchmal recht warm, da würde eine weiche Gummisohle wie bei Trailrunnern vielleicht mal zum Kaugummi.
    Aber: 1 (ein!) Paar Schuhe reicht. Egal ob für 1 Woche oder 7 Wochen.

    Sonst - ja, Mückenmittel, mechanisch und chemisch.
    Für die Trekkingtouren:
    1 Hose, 1 Shirt Kurzarm, 1 Shirt Langarm oder Hemd, 1 wärmende Schicht (Fleece, Wolle), Regenjacke und -hose.
    Mütze, Handschuhe, Sonnenkappe. 2 Paar Socken, 2 Unterhosen.
    Das ist gemeint incl. der Dinge, die du am Körper trägst.

    In der Duffle, die zwischen den Touren im Hotel bleibt, 1 Satz saubere Sachen zur Stadtbesichtigung, Hin - und Rückflug, Ladegeräte etc.

    Rucksack sollte Lava-Berührung aushalten (Hose auch), also nicht die leichteste UL-Variante, sondern ein wenig robuster.

    Ich weiß nicht, wie es am Kurilensee ist, aber bei den Vulkanen kann ich mich an kein BushWhacking erinnern.

    Das Trekking-Gelände selbst habe ich eher als einfach in Erinnerung. Die Vulkane waren natürlich mit losem Lava-Geröll bedeckt, manchmal mit Pfad, manchmal ohne. Zum Teil auch Schneefelder (Mutnovski).

    Tagesrucksack braucht man nicht. Entweder man packt die Regenjacke in den sonst geleerten Trekkingrucksack oder nimmt einen Packbeutel mit, den man mit der Schnur leicht zum Tagesrucksack umfunktionieren kann. (Schnur als 8 durch den Henkel des Beutlels gezogen und Arme durchstecken wie durch Schultergurte.)
    Alternativ: So ein UL-Rucksack, der im Prinzip ein Packsack mit dünnen Trägern ist -> 1 Packsack gespart.

    Bei deiner "Hygiene" scheinen mir alle Gewichtsangaben sehr hoch.
    Mein Handtuch wiegt 20g, meine Kulturtasche 5g, als 1. Hilfe reichen mir Pflaster, Pinzette, Klammerpflaster, 1 Verbandrolle, 1 steriles Tuch, 1 Nagelschere, 2 Aspirin.

    Mülltüten nehme ich keine mit.
    Die erste geleerte Müsli-Tüte wird zur Mülltüte für die Tour, bis ich an eine Mülltonne komme.
    Was machst du mit den Toppits?

    Trinkflasche - handelsübliche PET-Flasche der stabileren Sorte, am besten 2x halber Liter
    Thermosflasche ersatzlos streichen
    Löffel reicht

    Powerbank? Oder reichlich Akkus für die Kamera? Ladegerät? Adapter für russische Steckdosen?
    1 Buff reicht.
    Bleistift oder Kuli.

    Ein Messerchen habe ich auch immer dabei und brauche es fast nie. Eine ganze Werkzeugkiste braucht man nicht.

    Ohropax sind sehr hilfreich und wiegen "nichts".

    Portemonnaie, Geld/Währungen, Ausweise mit 2fachen Kopien an untersch. Stellen, Visum, ...

    Dünne, feste Schnur als Wäscheleine und für alles mögliche andere (Schnürsenkelersatz, Zeltleine, Spanngurt, ...)


    Das jetzt mal so als Brainstorming.

    Viel Spaß! Kamtschatka fand ich großartig!
    Geändert von Meer Berge (19.06.2020 um 17:36 Uhr)
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)