Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    929

    Wohin im August?

    #1
    Grüßt euch!

    Eigentlich war geplant, dass wir in diesem Jahr im August einen weiteren Teil des nördlichen Kungsledens laufen.
    Dies wird wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Reisewarnung ausfallen, da wir ungern ohne Krankenversicherung rumreisen möchten.
    Nächste Idee war dann Norwegen bis wir herausfanden, dass Norwegen eine Einreisesperre verhängt hat.

    Was suchen wir also?
    - August
    - 200-300km
    - Entspannte 14-16 Tage wandern inkl. 1-2 Tage zum Abwettern
    - Nördliches Europa
    - Günstige Anreise
    - Gerne ab und zu Hütten auf denen man Vorräte auffüllen kann
    - unproblematische Wasserversorgung
    - milde Temperaturen

    Irgendwie sind wir aufgrund der aktuellen Situation verunsichert, was sich überhaupt noch als Reiseziel eignet.
    Da das der letzte Urlaub wird, bevor meine Freundin für 2-3 Jahre wegzieht, wollen wir diesen auch ungern ausfallen lassen.

    LG
    Fabian

  2. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.369

    AW: Wohin im August?

    #2
    Deine gesetzliche und auch private Krankenversicherung zahlt auch wenn eine Reisewarnung für das Gebiet vorliegt. Das Problem wird eher sein, dort medizinisch überhaupt behandelt zu werden, egal aus welchem Grund. Es müssen ja entsprechende Kapazitäten frei sein und die will ich auch keinem Einwohner Schwedens wegnehmen, die haben ja eh schon zu wenig davon. Unter anderem deswegen verzichten wir auch in diesem Jahr auf Schweden.

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: Wohin im August?

    #3
    Klingt so, als würde sie in die Ferne ziehen?

    Warum dann in die Ferne schweifen? Hier ist es doch auch schön, zB auf dem Fränkischen Mittelgebirgsweg.

    Und je nachdem wo ihr lebt, ist das dann auch nördlich ;)

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    929

    AW: Wohin im August?

    #4
    Zitat Zitat von Funner Beitrag anzeigen
    Deine gesetzliche und auch private Krankenversicherung zahlt auch wenn eine Reisewarnung für das Gebiet vorliegt. Das Problem wird eher sein, dort medizinisch überhaupt behandelt zu werden, egal aus welchem Grund. Es müssen ja entsprechende Kapazitäten frei sein und die will ich auch keinem Einwohner Schwedens wegnehmen, die haben ja eh schon zu wenig davon. Unter anderem deswegen verzichten wir auch in diesem Jahr auf Schweden.
    Hier (https://www.reiseversicherung.com/dr...d_was_nun.html) steht, dass die Reisekrankenversicherung dann keine Behandlungen mehr zahlt.
    Oder stimmt das nicht?

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Klingt so, als würde sie in die Ferne ziehen?

    Warum dann in die Ferne schweifen? Hier ist es doch auch schön, zB auf dem Fränkischen Mittelgebirgsweg.

    Und je nachdem wo ihr lebt, ist das dann auch nördlich ;)
    Ja, das war tatsächlich auch unsere Idee!
    Sie zieht zwar nicht all zu weit weg aber so weit weg, dass wir uns maximal 2x im Monat sehen können und bedingt durch mein dann volles Studium und ihr sehr anspruchsvolles Studium wird es wahrscheinlich der letzte gemeinsame Urlaub für die nächsten 2-3 Jahre.

    Wir hatten tatsächlich auch schon an ein Ziel in Deutschland gedacht.
    Der Goldsteig würde uns sehr reizen.
    Sie hat jedoch starke Bedenken wegen des Wildcampens.
    Für mich eigentlich kein Problem aber sie hätte gerne ein Land in dem man ohne Probleme wild zelten kann.

  5. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.946

    AW: Wohin im August?

    #5
    Wenn ihr euch schon den Goldsteig überlegt habt und deine Freundin bedenken wegen Wildzelten hat dann wandert erst mal durch den Sumava auf den Notübernachtungsplätzen.
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...gspl%C3%A4tzen
    Nach einer Woche hat sie sich ans Zelten gewöhnt und ihr könnt auf den Goldsteig wechseln und doert an oder in den Schutzhütten übernachten.
    https://www.outdoorseiten.net/wiki/S...n_am_Goldsteig
    https://umap.openstreetmap.fr/de/map...9.4619/13.0078
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    952

    AW: Wohin im August?

    #6
    Zitat Zitat von Fabian485 Beitrag anzeigen
    Hier (https://www.reiseversicherung.com/dr...d_was_nun.html) steht, dass die Reisekrankenversicherung dann keine Behandlungen mehr zahlt.
    Oder stimmt das nicht?
    Das kommt sicherlich auf die konkrete Reisekrankenversicherung an - meine schließt beispielsweise Versicherungsschutz aus für Länder, für die zum Einreisezeitpunkt eine Reisewarnung gilt.

    Ist für in Deutschland Krankenversicherte in Schweden aber im Allgemeinen ziemlich irrelevant, denn zumindest die deutsche gesetzliche Krankenversicherung gilt auch in Schweden: https://www.tk.de/techniker/leistung...t-ehic-2012228 (beispielhaft, müsste bei allen gesetzlichen KVen gleich sein und ich vermute, auch die privaten werden da mitziehen)

    MfG, Heiko

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    929

    AW: Wohin im August?

    #7
    Ach super!
    Danke!

  8. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.369

    AW: Wohin im August?

    #8
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Ist für in Deutschland Krankenversicherte in Schweden aber im Allgemeinen ziemlich irrelevant, denn zumindest die deutsche gesetzliche Krankenversicherung gilt auch in Schweden: https://www.tk.de/techniker/leistung...t-ehic-2012228 (beispielhaft, müsste bei allen gesetzlichen KVen gleich sein und ich vermute, auch die privaten werden da mitziehen)
    Die gesetzliche zahlt aber keinen evtl. notwendigen Rücktransport. Ist aber auch alles nicht so dramatisch, es gibt Dutzende private Auslandreisekrankenversicherungen für 10-20€ im Jahr. Musst halt mal anfragen ob deine zahlen würde wenn für das Land noch eine Reisewarnung besteht. Meine tut es, da darf halt nur kein Krieg ausbrechen, das wäre ein Fall bei dem sie nicht zahlen.
    Da sehe ich aber das Problem auch gar nicht. Die medizinischen Kapazitäten sind halt speziell im Norden Schwedens eher beschränkt, da können die auf Ausländer, die deren Krankenhäuser verstopfen, sicher gut verzichten. Und teils darfst dann nach der Rückkehr ja auch noch 14 Tage in Quarantäne, je nachdem wo du wohnst und welche Bedingungen im August noch vorherrschen.

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.643

    AW: Wohin im August?

    #9
    Fahr einfach nach Schweden.

    Wir haben den 15.6. am 15.8. sieht das ganze doch völlig anders aus.
    Rechne mal zwei Monate zurück, wie war die Lage am 15.4.? Eben. In 2 Monaten passiert viel und die schwedischen Zahlen gehen genauso runter wie bei uns auch.
    Einziger Unterschied, sie testen aktuell mehr, also keine Bange.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)