Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 57 von 57
  1. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    977

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #41
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen
    [...]
    Das mit der Überschneidung der Tkomf habe ich bei meinen noch nicht ganz verstanden. Also den Glacier könnte ich bis 15 Grad nehmen, toll wenn es im Schnitt 5-10 Grad sind (so meine Erfahrung in Norwegen). Ich benötige also einen, der den Bereich 10-15 Grad gut abdeckt (da ists dann perfekt), aber auch drüber und drunter etwas Pufferzone bietet (drüber mache ich mir weniger Sorgen).
    Genau das meine ich mit überlappenden Temperaturbereichen. Du kannst den Glacier bis 15 °C nutzen. Danach wird es zu warm. Wenn Du jetzt einen Sack kaufst den Du erst ab 15 °C nutzen kannst hast Du um 15 °C die Qual der Wahl. Weil der Sack entweder zu warm oder zu kalt ist.

    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen
    Und wenn ich dann die Sollangaben anschaue und die 10 Gradpunkte von meiner Tkomfgefühltsusa abziehe, komme ich bei ca. 0 Grad Tkomf raus - das müsste mein Produkt doch dann können. Oder Knoten im Kopp?
    So mache ich das auch und passt bei mir mit nicht ganz 6-8 K ganz gut.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #42
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Genau das meine ich mit überlappenden Temperaturbereichen. Du kannst den Glacier bis 15 °C nutzen. Danach wird es zu warm. Wenn Du jetzt einen Sack kaufst den Du erst ab 15 °C nutzen kannst hast Du um 15 °C die Qual der Wahl. Weil der Sack entweder zu warm oder zu kalt ist.
    Ne ich hätte jetzt gesagt min. 10 und max. 20 (ok zweiteres ist ja piepegal) - also Tkomf 0. Dis is nicht einfach...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #43
    Hallo,

    ich nochmal. Heute in 3 Wochen gehts los, jetzt mal hoppigaloppi (note to myself). Ich habe nochmal zum Thema Gewinnung der Daunen recherchiert Meinen Glacier habe ich damals auch gewählt, weil die Daune garantiert kein Lebensrupf ist und das auch klar kommuniziert wird. Was anderes kommt mir nicht in die Tüte.

    Also ich schwanke gerade zwischen einem ME Classic bzw. dem Helium 400 (wobei mir die 500 ein wohligeres Gefühl geben). Ans Herz gelegt wurden mir auch die Säcke von WM, klar toll... traumhaft. Aber auch ganz schön schwindelerregend preisintensiv (so ein Sycamore oder Apache)...

    Was haben wir denn sonst noch im Angebot, wenn ich mein Budget auf sagen wir mal 400 EUR begrenze? Also Tkomf 0, hohe Bauschkraft (mind 700), langlebig naja Ihr wisst schon.

    LG Susann

  4. Erfahren
    Avatar von Lynness
    Dabei seit
    08.05.2008
    Ort
    Minga mal wieder
    Beiträge
    237

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #44
    Der WM Summerlite könnte auch noch was sein für den Sommer. Gibt's beim Gobi für 439 E und am günstigsten ab 370 E

    Just my two cents...
    Gruß Lynness

  5. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #45
    Zitat Zitat von Lynness Beitrag anzeigen
    Der WM Summerlite könnte auch noch was sein für den Sommer. Gibt's beim Gobi für 439 E und am günstigsten ab 370 E

    Just my two cents...
    Hi Lynness,

    danke für die two Cents :-) Dankesehr. Den hatte mitreisender auch schon vorgeschlagen. Die 225g Füllig ist mir gefühlt jedoch ein wenig sportlich. Der Ultralite könnte eine wenig zu warm sein mit 425g, vielleicht aber auch als Reserve ganz schön. Den könnte ich mir noch vorstellen (preislich), wenn ich damit einen SS fürs Leben kaufe :-)

    https://www.westernmountaineering.co...ication-chart/

    Ergänzung: In der Liga würde dann ja noch der Yeti V.I.B. 400 spielen (etwas günstiger wenn ich das richtig sehe). Oder einen Valandre Chili Out.

    Mmmmh...


    LG
    Geändert von SusaB (20.06.2020 um 16:53 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. Erfahren

    Dabei seit
    05.05.2016
    Ort
    Nordschwarzwaldrand
    Beiträge
    105

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #46
    Hi Susa,
    da hier immer die gleichen Namen fallen, werfe ich noch mal einen ganz anderen ins Spiel: Hast du dich mal bei Nemo umgeschaut? Ist in den USA viel weiter verbreitet als hier und gute Qualität. Ich habe selbst einen dicken Nemo Daunen WS und finde ihn von den Materialien und Details genial, v.a. weil es frauenspezifisch Modelle mit wärmerer Fußbox und Spoonform für Seitenschläfer gibt. Ich presse mich jedenfalls nie wieder in eine Mumie, wo ich nicht mal ein Bein anziehen kann.
    Bei den Freunden des Berges findest du etwa den Nemo Riff, der eigentlich perfekt passen könnte: Komf. +4, 480g zertifizierte 800er Daune, 183cm für 350 Euro. Dazu Belüftungsschlitze, die finde ich genial, wenn man mal schwitzt, mal friert. Und das Innenmaterial Taffeta ist ein Träumchen. Vielleicht einen Blick wert. Gibt auch noch den Disco da, aber der hat etwas andere Parameter, andere Modelle auch bei anderen Anbietern auf Lager. Viel Erfolg!

  7. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #47
    Zitat Zitat von agricolina Beitrag anzeigen
    Hi Susa,
    da hier immer die gleichen Namen fallen, werfe ich noch mal einen ganz anderen ins Spiel: Hast du dich mal bei Nemo umgeschaut? Ist in den USA viel weiter verbreitet als hier und gute Qualität. Ich habe selbst einen dicken Nemo Daunen WS und finde ihn von den Materialien und Details genial, v.a. weil es frauenspezifisch Modelle mit wärmerer Fußbox und Spoonform für Seitenschläfer gibt. Ich presse mich jedenfalls nie wieder in eine Mumie, wo ich nicht mal ein Bein anziehen kann.
    Bei den Freunden des Berges findest du etwa den Nemo Riff, der eigentlich perfekt passen könnte: Komf. +4, 480g zertifizierte 800er Daune, 183cm für 350 Euro. Dazu Belüftungsschlitze, die finde ich genial, wenn man mal schwitzt, mal friert. Und das Innenmaterial Taffeta ist ein Träumchen. Vielleicht einen Blick wert. Gibt auch noch den Disco da, aber der hat etwas andere Parameter, andere Modelle auch bei anderen Anbietern auf Lager. Viel Erfolg!
    Hallo Agricolina,

    lieben Dank für den Tipp! Habe ich mir direkt angesehen... wenns den nun noch ohne die behandelte Daune gäbe Dann wärs perfekt. Darauf würde ich gerne verzichten wollen, weil für die Anwendung (Sommer, gemäßigte Breiten) m.E. nicht nötig.

    Könnte wahrscheinlich auch knifflig werden, solche Exoten in den kommenden drei Wochen nach D zu bekommen.

    Ich hatte jetzt nochmal nach RDS zertifizierten Herstellern geschaut, allerdings hat der geeignete Vaude auch eine Imprägnierung, Seat to Summit, Therm-a-Rest auch et al.

    Immer noch shortlisted:

    - WM Ultralite
    - Valandre Chill out 450 (wobei die Hülle auch imprägniert ist)
    - Yeti VIB 400
    - ME Classic in der langen Damenversion (hier soll die Verteilung der Daunen ja zugunsten des Rückens sein)

    Oder was ist denn mit dem ME Firelite? Liest sich auch interessant, Hochwertigere Daunen, nicht imprägniert.

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.039

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #48
    Die Hüllen sind eigentlich immer DWR behandelt.

    Bei WM kannst Du Dich auf die Temperaturangaben verlassen. Meist geht eher mehr.

  9. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.699

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #49
    Kennst Du die:

    http://nahanny.com/en/12-down-sleeping-bags-nahanny

    Gute Qualität und meiner Meinung nach gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Ich weiß nur nicht, ob der in der Kürze der Zeit beschaffbar ist bzw ob es auch Lagerware gibt oder alles Sonderanfertigungen sind.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #50
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Die Hüllen sind eigentlich immer DWR behandelt.

    Bei WM kannst Du Dich auf die Temperaturangaben verlassen. Meist geht eher mehr.
    Danke. :-) Apache oder Ultralite? Wie ultrasensibel sind denn die Lite-Varianten? Ein richtige Pendant zum Ultralite von der Füllmenge kann ich leider nicht finden. Da würde dann gleich der Apache kommen - erscheint mir ein wenig zu warm für meine Bedürfnisse.

    Mehr und mehr kann ich mich mit dem Yeti anfreunden. Korrektur: Da die Daunen nicht zertifiziert sind, ist der eigentlich raus (Warum machen die das nicht?????)

    Der Valandre auch nett, da erscheint mir die Fußbox jedoch etwas eng? Oder optische Täuschung...
    Geändert von SusaB (21.06.2020 um 10:05 Uhr) Grund: Korrektur Yeti

  11. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #51
    Zitat Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
    Kennst Du die:

    http://nahanny.com/en/12-down-sleeping-bags-nahanny

    Gute Qualität und meiner Meinung nach gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Ich weiß nur nicht, ob der in der Kürze der Zeit beschaffbar ist bzw ob es auch Lagerware gibt oder alles Sonderanfertigungen sind.
    Hi Danke,
    ja über die bin ich früher schon einmal gestolpert, aber tatsächlich nix gefunden zu Händlern etc. Wäre natürlich was Feines, so eine individuellen SS zu haben - bleibt wohl nur die Stangenware...

  12. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #52
    Update und Schluss: es ist heute der WM Ultralite in long geworden (der 180cm war zu kurz - " haben Sie nichts teureres...?!?!"). Ist dann hoffentlich DER Schlafsack fürs die nächsten Jahrzehnte.

    Danke für Eure Hilfe hier und allen einen tollen Sommer!

    Gruß, Susa

  13. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.699

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #53
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen
    Hi Danke,
    ja über die bin ich früher schon einmal gestolpert, aber tatsächlich nix gefunden zu Händlern etc. Wäre natürlich was Feines, so eine individuellen SS zu haben - bleibt wohl nur die Stangenware...
    Entschieden hast Du Dich ja - WM ist auch top. Nur mal der Vollständigkeit halber: Nahanny hat meines Wissens nur Direktvertrieb. D.h. man schreibt da ne E-Mail hin, wird gefragt, was man haben will, ob die Füllung ausreicht (bei mir damals: ja, ich möchte definitiv einen mit gaaanz wenig Füllung, mir ist im Sommer immer zu warm und nein, ich benutze ihn bestimmt nicht in kalten Nächten) und darf sich dann auch noch Stoff und Farben für innen und außen aussuchen.

    Vielleicht kann ja mal einer schreiben, ob das immer noch so ist, unsere Bestellung ist nun doch schon ein paar Jahre her - mmh, fast 10

  14. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.508

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #54
    Gut, das wollte ich nun nicht, dann hätte man auch den Marmot probieren können -

  15. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #55
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Gut, das wollte ich nun nicht, dann hätte man auch den Marmot probieren können -
    Guten Morgen und naja, bedingt: hydrophobe Daune wollte ich ja nicht. Von daher kamen dann auch wieder nicht so viele Modelle in Frage

    Plus, irgendjemand meinte das: blöde Zeit im Laden etwas kaufen zu wollen; alles leergekauft, Lager leer, die kommen gar nicht mehr hinterher..

  16. AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #56
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen
    ...hoffentlich DER Schlafsack fürs die nächsten Jahrzehnte...
    vielleicht auch nicht:

    "Extremelite™ Fabrics
    ...
    These materials weigh less than 1 oz. per square yard, allowing us to make some of the lightest insulated garments you will find. Extra care should be taken to avoid tearing or abrasion damage to products made with these specialized lightweight fabrics.


    1oz/yd^2 ca. 33.9g/m^2

    mr
    Geändert von marcoruhland (03.07.2020 um 10:50 Uhr)

  17. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Schlafsack Frostbeule Sommermonate mit kleinem Packmaß

    #57
    Zitat Zitat von marcoruhland Beitrag anzeigen
    vielleicht auch nicht:

    "Extremelite™ Fabrics
    ...
    These materials weigh less than 1 oz. per square yard, allowing us to make some of the lightest insulated garments you will find. Extra care should be taken to avoid tearing or abrasion damage to products made with these specialized lightweight fabrics.


    1oz/yd^2 ca. 33.9g/m^2

    mr
    Du nun wieder... der Herr Verkäufer meinte auch, in einen Dornenbusch sollte ich ihn nicht wehen lassen (herjee... das ist mir noch nicht passiert)... Bin mit meinen Sachen auch eher pfleglich, hoffe sie revanchieren sich :-)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)