Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.07.2012
    Beiträge
    10

    [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #1
    Hallo Zusammen,

    Werde anfangs Juli ein paar Tage in Sisikon am Vierwaldstättersee verbringen. Habe nun geplant in maximal 5 Tagen von irgendwo her auf den späten Nachmittag dorthin oder in die Nähe (Bahnhof) zu wandern. Gepäck für den Aufenthalt muss ich aber keins mittragen, nur die Wanderausrüstung. Ich suche nun eine interessante Tour mit Biwak oder wenn es sein muss, auch mal mit einer Hütte. Hätte an eine Schwierigkeit bis etwa T4 gedacht. Das Anpruchvollste was ich bis jetzt gemacht habe ist wohl die HRP in den Pyrenäen. Hätte auch gerne Pässe und Grate dabei.

    Bereits vielen Dank
    Nucleus

    Edit: Die Anreise mit dem ÖV zum Startpunkt erfolgt vom Bodensee.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    227

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #2
    Hallo Nucleus
    Für Wandervorschläge in der Deutschweiz und Tessin ist in diesem Forum eigentlich Becks zuständig; scheint aber auch nicht mehr so zuverlässig zu sein.

    Eine Variante wäre vom Klöntalersee her: wäre mit dem ÖV auch gut erreichbar: mit ÖV bis Klöntal Rhodannenberg. Dann am südlichen Seeufer entlang Richtung Vorauen, danach ins Rossmattertal hinein und dann zum Beispiel über Dräggloch, Erigsmatt, Bärentritt, Furggele zur Glattalphütte SAC (diesen Abschnitt habe ich selbst mal gemacht, allerdings von der anderen Seite her).
    Dann könntest Du Dir weiter selbst etwas aussuchen, entweder mehr Richtung Schächental oder über die Liderenhütte SAC im Riemenstaldner Tal.
    Der Beginn der Route verläuft auf der ViaSuworow (regionale Route 55), allerdings nur zu Beginn:
    https://map.schweizmobil.ch/?lang=de&land=wanderland&etappe=55.08&layers=Wanderland&photos=yes&logo=yes&season=summer&bgLayer=pk&resolution=7.84&E=2719035&N=1210460
    Auf Schweizmobil hast Du sowieso genug Anregungen.
    Gruss, Linard
    Geändert von Linard (11.06.2020 um 20:49 Uhr)

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.07.2012
    Beiträge
    10

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #3
    Hallo Linard,

    Vielen Dank für deinen Vorschlag, werde ihn mir gerne mal auf Schweizmobil anschauen. Sind halt dort eher zu viele Möglichkeiten, brauchte mal einen Anhaltspunkt.
    Auf das Profil von @Becks habe ich auch immer mal wieder geschaut die letzten Tage
    Melde mich dann wieder wenn ich was zusammen gestellt habe.

    Danke und Gruss
    Nucleus

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.07.2012
    Beiträge
    10

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #4
    Habe es nun mal grob so geplant: https://map.schweizmobil.ch/?lang=de...rackId=7111008

    Die Glattalphütte ist momentan zu, wird gerade renoviert. Werde aber trotzdem dort biwakieren. Hattest du noch eine Übernachtung zwischen Glattalphütte und Rhodannenberg? Ob ich dann ganz nach Unterschächen runtergehe muss ich noch entscheiden. Insgesamt muss ich auch noch schauen, ob alle Stellen für mich machbar sind.

    Edit: Rhodannenberg bis Glattalphütte sollte im Sommer mit den langen Tagen gut machbar sein.
    Geändert von Nucleus (13.06.2020 um 09:35 Uhr)

  5. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    227

    #5
    Da Du geschrieben hast, dass Du biwakieren möchtest, habe ich die SAC Hütten nur als Richtpunkte angegeben. Allerdings ist es natürlich auch schön wenn man etwas Trinken und etwas Essen kann. Dass die Glattalphütte zu ist, daran habe ich nicht mehr gedacht obwohl sie letzten September, als wir da waren bereits am Bauen waren. Du kannst aber auch nebenan beim Restaurant Glattalp Dich verpflegen (übernachten wäre da auch möglich)
    Wir sind damals von der Glattalphütte bis Rossmatt oberhalb von Käsern gelaufen und haben da biwakiert (wir waren gemütlich unterwegs, da 2 dabei waren die nicht brutal sportlich sind; am anderen Tag sind wir bis Vorauen gelaufen beim Campingplatz, haben da in einem Restaurant auf der Terasse ein Frühstück genossen und sind dann von da mit dem Postauto nach Glarus.
    Von Rhodannenberg bis Glattalp mit einem grossen Rucksack am ersten Tag finde ich jetzt noch tough! (sind ja immerhin 30km und mindestens 1500hm) Ich kenne dich nicht, das musst Du selber entscheiden. Wenn Du früh am Klöntalersee bist kannst Du aber zum Beispiel auch beim Bärentritt oberhalb Braunwald biwakieren.
    Wir sind am ersten Tag vom Urnerboden über das Firnerloch und dann über die blaue Route über Brüelchälen zur Glattalphütte gelaufen (bei Punkt 2304 hat man eine sehr schöne Aussicht). Diese Schlaufe könntest Du Dir auch noch überlegen; die Sicht muss aber gut sein; das Gebiet ist ein Karstgebiet; bei guter Sicht aber kein Problem.
    Ich dachte, dass Du nach Unterschächen runtermöchtest um Vorräte aufzufüllen (einen Laden hat es da auf jeden Fall gemäss website). Ansonsten kannst Du ja auch auf dem oberen Weg bleiben auf ungefähr 1800m.
    Anzumerken ist noch: falls die Schafe schon oben bei Erigsmatt sind, kannst Du auf der Alp beim Hirten etwas Trinken (zum Beispiel ein Dosenbier)

  6. AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #6
    Zitat Zitat von Nucleus Beitrag anzeigen
    Habe es nun mal grob so geplant: https://map.schweizmobil.ch/?lang=de...rackId=7111008

    Die Glattalphütte ist momentan zu, wird gerade renoviert. Werde aber trotzdem dort biwakieren. Hattest du noch eine Übernachtung zwischen Glattalphütte und Rhodannenberg? Ob ich dann ganz nach Unterschächen runtergehe muss ich noch entscheiden. Insgesamt muss ich auch noch schauen, ob alle Stellen für mich machbar sind.

    Edit: Rhodannenberg bis Glattalphütte sollte im Sommer mit den langen Tagen gut machbar sein.
    Das hätte ich Dir auch vorgeschlagen, siehe hier:

    https://map.wanderland.ch/?lang=de&p...rackId=7123464

    Gruss,
    Westi

  7. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    227

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #7
    Noch ein paar Anmerkungen zu den Unterschieden der beiden Routen, die aber ja nur abschnittsweise unterschiedlich sind.
    (Den Bereich im Schächental kenne ich nicht, kommentiere dies aber trotzdem anhand der Karte)
    1. Beginn bei Vorauen:
    Basstardo hat die Schlaufe über Richisau gewählt, wieso genau weiss ich nicht. Der Bereich nach Vorauen bis unterhalb von Käsern ist zwar eher etwas langweilig, weil ein grosser Teil auf einem breiten Weg im Wald ist. Ab Klönstalden sind aber sowieso beide Routen wieder gleich. Für die Schlaufe braucht man aber sicher eine Stunde mehr (nur grob angeschaut).
    Ob sich dann das lohnt glaube ich eher nicht.
    2. Zwischen Erigsmatt und Glattalp:
    Basstardo wählt hier der direkte Weg die Charetalp hinaus. Ich denke aber, dass sich der längere Weg über Bärenttritt lohnt weil abwechslungsreicher; auf dieser Variante kannst Du auch am Glattalpsee entlang laufen. Als Schlechtwettervariante ist die Charetalpvariante sicher ok weil es bei meiner Variante 300m höher geht und es im Bereich um Furggele noch ein paar steilerere Stellen hat, die bei Regenwetter rutschig sein könnte.
    3. Glattalp bis Schächental:
    Hier sind die beiden Varianten gleich, bei gutem Wetter würde ich aber meinen Vorschlag empfehlen: Die Schlaufe auf dem blauweissen Weg am Firnerloch vorbei; im Bereich Eggen kommt man dan wieder auf die Route der beiden Vorschläge
    4. Bereich Unterschächen:
    Wenn vom Tal nichts benötigt wird und das Wetter gut ist würde ich auch oben rüberlaufen (wie bei Bastardo eingezeichnet)
    5. Gebiet Rosstock:
    Die Variante von Basstardo über das Spilauer Grätli ist auch eine gute Idee, die andere Variante über den Chaiserstock ist sicher auch schön wenn auch etwas länger. Falls man die Liderenhütte besuchen möchte bietet sich die Chaiserstock Variante wohl an. (welche Variante schlussendlich genommen wird kann ja situativ entschieden werden)
    6. Gebiet Rophaien:
    Ich finde die Variante von Basstardo auf der Schächentalseite hier besser weil man sicher eine schöne Aussicht auf den Urnersee hat.
    Es gäbe natürlich auch noch viele andere Varianten nach Sisikon zu gelangen, aber angesichts Deinem Usrprungsgebiet am Bodensee finde ich diese Variante ganz gut.
    Geändert von Linard (14.06.2020 um 16:19 Uhr)

  8. AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #8
    Meine Varianten waren nur so als grober Ansatz zu verstehen, Deine Vorschläge sind natürlich auch top...denke in der Ecke kann man eh nix falsch machen =). Wenn ich von Glarus kommen würde, würde ich auch keine Schleife gehen . Bärentritt ist super, da würde ich auch gleich einen Besuch auf dem Ortstock machen. Ich gehe übrigens auch vom 4.7.-10.7., habe mich aber bzgl der Route noch nicht festgelegt...

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.07.2012
    Beiträge
    10

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #9
    Vielen Dank auch dir Westi/basstardo, und dir nochmals Linard!

    Ja genau, hauptsächlich biwakieren habe ich geschrieben. Das mit der Glattalphütte habe ich wohl geschrieben, falls hier noch jemand mitliest und eventuell an der Hütte orientiert. Und das Restaurant werde ich als Backup nehmen. Biwakieren wäre anfangs See, sind dann ca 26 km plus Höhenmeter. Das ist viel, aber ich werde möglichst leicht und früh unterwegs sein. Wäre aber eventuell schon ein bisschen gehetzt und anstrengend.
    Beim Bärentritt wäre eine tolle Stelle, ist aber eigentlich in einem Schutzgebiet. Nehme dann eventuell auch Rossmatt für die erste Übernachtung. Erigsmatt merke ich mir.
    Die Schlaufe werde ich mir noch anschauen. Und Unterschächen lasse ich weg, sollte alles dabei haben. Werde auf 1800 bleiben und dann den Biwak bei Chinzig Kulm planen.
    Geplant ist die letzte Nacht in der Lidernenhütte zu verbringen und dann würde ich gerne noch den Chaiserstock mitnehmen.
    Ab Rophaien nehme ich die Variante von Basstardo, meine Variante war nur schnell hingezeichnet.
    Die einzelnen Varianten schaue ich noch an. Ist sehr schön, dass ich nun verschiedene Varianten habe, für die ich mich entscheiden kann.

    @Basstardo: Cool, dass du auch gerade in dieser Zeit dort bist. Ich muss am 6. Juli am Abend in Sisikon sein. Werde 4 oder 5 Tage unterwegs sein, angenommen das Wetter macht halbwegs mit.

    Werde die fertige Route dann nochmals reinstellen.

    Edit: Oh der Ortsstock wäre auch noch interessant :-)

  10. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    227

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #10
    Zitat Zitat von Nucleus Beitrag anzeigen
    ...
    Beim Bärentritt wäre eine tolle Stelle, ist aber eigentlich in einem Schutzgebiet. ...
    Stimmt, das hatte ich übersehen (da gibt es ein grosses Wildschutzgebiet).
    Ein guter 1. Übernachtungsplatz wäre im Bereich Brunalpeli auf ca. 2000m bei ca. 17.5km. (von der Aussicht her gibt es Besseres, wäre aber ok)
    Ein möglicher Übernachtungsplatz für die 2. Nacht wäre beim Übergang ins Schächental beim Seeli bei Unter Chulm auf ca. 2100m bei ca. 40km. Wenn Du die Schlaufe über Firnerloch noch machst, hast Du am zweiten Tag auch eine ordentliche Strecke.
    Die dritte Übernachtung könntest Du auf der Liderenhütte machen und am 4. Tag bis Sisikon.

  11. AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #11
    Je mehr ich die Tour anschaue, um so interessanter finde ich die =). Ich kann halt leider erst am 4.7. starten. Da könnte man auch den Pfannenstock noch mit einplanen =). Auch wenn die Ebene am Bärentritt regelrecht zum biwakieren einlädt, dort ist es tatsächlich verboten. Was ich noch gefunden habe:

    https://www.hikr.org/tour/post146846.html

    https://map.wanderland.ch/?lang=de&p...rackId=7143080

    Das wäre ab Glattalphütte eine Option, da bin ich mal ein Stück vom Balmer Grätli rein. Das Seeli bei Unter Chulm war 2014 eine kleine Pfütze für Kühe. Wir sind damals bis zum Alpbeizli, haben da was getrunken und dann bis Punkt 1807, dort biwakiert (gab auch einen kleinen Wasserfall in der Nähe, wo man "duschen - selbstverständlich ohne Mittel" konnte. Ich selber würde bei gutem Wetter beim Rophaien übernachten, hier ein Bild von einem Kollegen, der gegenüber biwakiert hat:



    Wie auch immer: ich wünsche Dir viel Spass, das wird sicherlich eine sehr feine Tour. Ich entscheide mich wohl kurzfristig wo es hingeht!

    Gruss
    Westi

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.07.2012
    Beiträge
    10

    AW: [CH] - 5 Tage, bis T4, Ziel Sisikon Vierwaldstättersee

    #12
    Hallo Westi

    werde mir die Variante nach der Glattalphütte auch mal merken. Cooler Biwakplatz Hast du das Foto gemacht? Du hast sehr schöne Fotos auf deinem FlickR!

    Meine Grundlage ist nun diese Route: https://map.schweizmobil.ch/?lang=de...rackId=7146347

    Werde dann noch spontan wegen Varianten entscheiden. Eventuell mache ich es doch auch in 4 Tagen.

    Vielen Dank, dir dann auch eine tolle Tour! Kannst ja dann vielleicht hier berichten wo du warst.

    Gruss Nucleus

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)