Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 83
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    894

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #21
    Rechtlich kann und will ich überhaubt keine Angaben geben, da gibt es hier sehr kompetente Leute für.

    Die Praxis ist natürlich meistens eine andere.
    Meine persönliche Erfahrung ist, dass es sehr auf die Situation, den Wirt/Wirtin und auch die Stelle ankommt.
    Bei meiner ersten Alpenüberquerung (Stand 2013) konnte ich diese Technik einige male anwenden, z.B. am Tschirgant oder Martin Busch Hütte.
    Es kommt natürlich viel besser wenn man ein, zwei, drei, vier Bier und ne Leberkäs konsumiert und dann ganz freundlich nach einer Campmöglichkeit fragt. Mal kann man direkt an der Hütte campen, mal nennt der Wirt einem einen netten Spot einen halben km. weiter und ausser Sichtweite.
    An anderen, sehr überlaufenen Hotspots des E5 wie etwa der Braunschweiger Hütte, habe ich schon aus Pietätsgründen gar nicht erst gefragt, sondern einen Platz in der Hütte genommen.

    Ich vermute mal Bernie wird sich seine Alpentour selber auf recht einsamen wenig frequentierten Pfaden zusammenstellen und an entsprechenden Hütten vorbei kommen, die sich über jeden Tagesgast (Erst recht jetzt in Coronazeiten) freuen und nach einer zünftigen Mahlzeit gerne neben der Hütte oder im Heuschober campen lassen.

    Eventuell würde auch eine eher Biwakmäßige Aufmachung anders wirken, als das riesige auffälige Hilleberg.

    Im Ammergebirge, Wetterstein (Ausserhalb vom Reintal) und Karwendel kann man überigens sehr gut wild campen, da es dort sehr viel Wald zum ausweichen gibt.

    Da ich dieses Jahr wohl nicht mehr aus Europa weg komme, wird es bei mir wohl auch auf die nächste Alpendurchquerung irgendwo zwischen Ammergebirge und Friauler Dolomiten hinauslaufen und da werd ich wie gehabt verfahren und ein paar Scheinchen extra einstecken, für die unvermeidbare Hüttenübernachtung hier und da.
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

  2. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    389

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #22
    Für Österreich bietet der OeAV auf seiner homepage eine Übersicht der Rechtslage:
    https://www.alpenverein.at/portal/na...regelungen.php
    Im Wald ist Campen verboten, und meist auch im sog. alpinen Ödland, wobei die Regelungen je nach Bundesland unterschiedlich sind. Es drohen bis zu 14500 Euro Strafe.
    Geradezu billig ist verglichen hiermit die Gemeinde Zermatt, die fürs Zelten rund ums Matterhorn bloß bis 5000 CHF Strafe (angeblich konsequent) eintreibt.
    Geändert von Fjellfex (06.06.2020 um 16:29 Uhr)

  3. Erfahren

    Dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    127

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #23
    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    Es kommt natürlich viel besser wenn man ein, zwei, drei, vier Bier und ne Leberkäs konsumiert und dann ganz freundlich nach einer Campmöglichkeit fragt.
    Nach vier Bier könnte ich nicht mehr sicher weiterwandern und dann wäre es schon ein Notfall.

  4. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #24
    Wer Bernies Touren und Berichte verfolgt wird feststellen, dass 3-4 Bier auf der Hütte wohl kaum in Frage kommen.
    Bernd ist bekanntlich zivilisationsfern unterwegs und das ganze mit geringen finanziellen Mitteln... würde mich wundern, wenns diesmal anders laufen sollte.
    Deshalb glaube ich weiterhin, dass das campen an den Hütten nichts wird. Aber mal sehen was da noch kommt von ihm.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  5. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.924

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #25
    Ich hatte für dieses Jahr ebenfalls eine Zeltwanderung in den Alpen geplant.
    Aber wie ich es sehe sind dort heuer zu viele Leute mit Zelt unterwegs, da wandere ich vermutlich in einem anderen Gebiet.
    Ich bin da noch in der Entscheidungsfindung.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    793

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #26
    Mit Genuss und Ehrfurcht habe ich Deine Berichte gelesen.
    Warum willst ausgerechnet Du in der Nähe/Sichtweite einer Berghütte Campen?

    Eine Vermutung habe ich schon 😉.

  7. AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #27
    OT:
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Wer Bernies Touren und Berichte verfolgt wird feststellen, dass 3-4 Bier auf der Hütte wohl kaum in Frage kommen.
    Bernd ist bekanntlich zivilisationsfern unterwegs und das ganze mit geringen finanziellen Mitteln... würde mich wundern, wenns diesmal anders laufen sollte.
    Wer weiß, vielleicht lacht er sich ja unterwegs einen trunksüchtigen Porter an?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  8. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #28
    OT: vllt ist er der trunksüchtige Porter? Damit er auch in den Alpen sein gewohntes Gewicht auf dem Rücken trägt, könnte er ja wo angeheuert haben. Nur will er eben nicht ins Matratzenlager, muss aber bei seinem Klienten bleiben?

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  9. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.635

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #29
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Bernd ist bekanntlich zivilisationsfern unterwegs und das ganze mit geringen finanziellen Mitteln... würde mich wundern, wenns diesmal anders laufen sollte.
    Deshalb glaube ich weiterhin, dass das campen an den Hütten nichts wird. Aber mal sehen was da noch kommt von ihm.
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Warum willst ausgerechnet Du in der Nähe/Sichtweite einer Berghütte Campen?
    Natürlich habt Ihr recht, ich campe lieber zivilisationsfern. Die Hütten sind mir zu groß und voll und ich will ja eigentlich auch garnicht daneben zelten. Es ist halt nur als Notlösung gedacht, wenn es mal dringend Zeit wird mein Camp aufzuschlagen und bei der einzigsten möglichen Campstelle weit und breit steht ausgerechnet eine Hütte und die nächste mögliche Campstelle abseits von Hütten wäre noch zwei Stunden entfernt.

    Wie immer werde ich auch diesmal als Selbstversorger unterwegs sein und plane nicht in den Hütten zu essen. Das schließt aber nicht aus daß es nicht hin und wieder mal vorkommen kann mich in einer Hütte auf ein Bier oder für eine Mahlzeit niederzulassen

    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Ich hatte für dieses Jahr ebenfalls eine Zeltwanderung in den Alpen geplant.
    Aber wie ich es sehe sind dort heuer zu viele Leute mit Zelt unterwegs, da wandere ich vermutlich in einem anderen Gebiet.
    Ich bin da noch in der Entscheidungsfindung.
    Aufgrund der krassen Einschränkungen bei Hüttenübernachtungen wegen Corona würde ich mal vermuten daß in diesem Sommer in den Alpen deutlich mehr Leute mit Zelt unterwegs sein werden wie in anderen Jahren.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    743

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #30
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    In Tirol auch außerhalb von Nationalparks prinzipiell nicht erlaubt.
    OT: Haha ja, grandios. Durch Skipisten und Seilbahnen die halbe Bergwelt verschandelt, aber Campen vermutlich aus Naturschutzgründen nicht erlaubt. Genau mein Humor.

  11. AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #31
    Ach, ja!?
    Du bist mir so n Piefke
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  12. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.770

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #32
    OT:
    Zitat Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
    OT: Haha ja, grandios. Durch Skipisten und Seilbahnen die halbe Bergwelt verschandelt, aber Campen vermutlich aus Naturschutzgründen nicht erlaubt. Genau mein Humor.
    Ist es dann nicht umso wichtiger, die wenigen Rückzugsorte für Natur und Tierwelt einfach in Ruhe zu lassen? Vielleicht als kleine Auffrischung zum Thema Leave no traces: in ökologisch sensiblen Gebieten, und das sind Schutzgebiete im Allgemeinen und in dieser Region sowieso, hinterlässt jedes Verlassen des Weges Spuren, selbst wenn man keine Spuren hinterlassen will und seinen Müll mitnimmt. Man ist also kein Deut besser, als diejenigen, auf die man mit dem Finger zeigt. Daher gibt es ja Hütten, damit die Belastung auf wenige Punkte beschränkt ist. Zelten neben Hütten wäre daher erste Wahl. Reiseberichte und Bilder zu vermeiden.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  13. Erfahren
    Avatar von vergissminet
    Dabei seit
    08.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    262

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #33
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    Aufgrund der krassen Einschränkungen bei Hüttenübernachtungen wegen Corona
    Die Corona-Regelung für Schutzhütten in Österreich umfasst

    (1) Schlafplatz muss vorab reserviert werden (im NP HT in der Hauptsaison ohnehin kein Fehler - selber Tag reicht meistens)
    (2) MNS mitbringen (wobei in AT die Tragepflicht für Gäste in der Gastronomie vermutlich sehr bald fällt)
    (3) eigenen Schlafsack mitbringen (heuer keine Ausgabe von Decken, daher Hüttenschlafsack oft nicht ausreichend)
    (4) 1,5 m Abstand im Lager zwischen Personen, die nicht zusammenwohnen

    Vielleicht bin ich da ja eine Ausnahme, doch ich empfinde Punkt (3) und (4) auch ganz ohne Corona nicht als Fluch, sondern als Segen ...

    Punkt (1) ist für jemanden wie berniehh vermutlich die "krasseste Einschränkung", wobei es mich wundern würde, wenn das für eine Person in der Praxis ein Problem ist ("Hallo lieber Hüttenwirt, ich wusste nicht, ob ich heute genau hier übernachten werde, hättest Du denn noch ein Plätzchen frei? Wenn nicht, wär's nicht so tragisch, ich habe alles mit, um mich vor der Tür irgendwo hinzulegen, wäre das OK?"

  14. Erfahren
    Avatar von vergissminet
    Dabei seit
    08.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    262

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #34
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    auf österreichischer Seite durch den Nationalpark Hohe Tauern.

    Auf deutscher Seite soll es entlang der Isar und auf Hochrouten durchs Wettersteingebirge, Ammergauer Alpen und Allgäuer Alpen gehen.
    Das sind aber zwei getrennte Projekte, oder? Ohne Deine Route genau zu kennen, liegen zwischen dem südöstlichsten deutschen Punkt der obigen Gebirgsgruppen (Region Zugspitze) bis zum nordwestlichsten Punkt des NP HT (ca. Gerlos) rund 120 Wanderkilometer.

    Zumindest was die Wassersituation betrifft, sind es auf jeden Fall zwei Projekte (Kalk-/Wetterstein vs. zentralalpines Urgestein) :-)

  15. AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #35
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  16. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.635

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #36
    Zitat Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Die Corona-Regelung für Schutzhütten in Österreich umfasst

    (1) Schlafplatz muss vorab reserviert werden (im NP HT in der Hauptsaison ohnehin kein Fehler - selber Tag reicht meistens)




    Punkt (1) ist für jemanden wie berniehh vermutlich die "krasseste Einschränkung",
    die Reservierungspflicht ist in meinen Augen nicht nur die krasseste Einschränkung, sondern eine für Mehrtagestouren unakzeptable Einschränkung.
    Ich habe grade mal eine Testreservierung gemacht auf einer DAV-Hütte. Gleicher Tag reicht nicht, da ausserhalb des Reservierungsbereiches. Die Reservierung muss offensichtlich mindestens einen vollen Tag im Vorraus erfolgen, zumindest bei DAV Hütten.

    Selbst wenn der gleiche Tag gehen würde, kann man ja nicht erwarten daß jeder Mehrtagestrekker in den Bergen sein Smartphone dabei hat. Und selbst wenn man das Smartphone dabei hat wäre es wohl sehr wahrscheinlich daß man da oben auf der Hochroute xy weder Handyempfang noch Internetverbindung hat, falls das Akku nicht schon leer ist.

    Habe gestern gelesen daß die DAV-Hüttenwirte angewiesen sind Leute ohne Reservierung strikt abzuweisen, selbst wenn sie im strömenden Regen abends um 20:00 auftauchen sollten. Habe die Seite leider nicht abgespeichert und weiss nicht mehr wo ich das gelesen habe.
    Es wird in diesem Sommer wohl eher darauf hinauslaufen daß die Leute keine Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte mehr machen sondern sich stattdessen für mehrere Tage in einer Hütte einmieten um von dort dann Tagestouren zu unternehmen.


    Zitat Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Das sind aber zwei getrennte Projekte, oder? Ohne Deine Route genau zu kennen, liegen zwischen dem südöstlichsten deutschen Punkt der obigen Gebirgsgruppen (Region Zugspitze) bis zum nordwestlichsten Punkt des NP HT (ca. Gerlos) rund 120 Wanderkilometer.
    Doch das soll eine zusammenhängend Tour werden: Wetterstein - Ammergauer Alpen - Allgäuer Höhenweg - Lechtaler Höhenweg - Geigenkamm - Ötztaler Alpen, dann den Alpenhauptkamm Richtung Osten über Großvenediger bis zum Großglockner folgen, anschließend nach Süden in die Friulanischen Dolomiten.

  17. AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #37
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    die Reservierungspflicht ist in meinen Augen nicht nur die krasseste Einschränkung, sondern eine für Mehrtagestouren unakzeptable Einschränkung.
    Ich habe grade mal eine Testreservierung gemacht auf einer DAV-Hütte. Gleicher Tag reicht nicht, da ausserhalb des Reservierungsbereiches. Die Reservierung muss offensichtlich mindestens einen vollen Tag im Vorraus erfolgen, zumindest bei DAV Hütten.
    ehr machen sondern sich stattdessen für mehrere Tage in einer Hütte einmieten um von dort dann Tagestouren zu unternehmen.
    Reservierungen am gleichen Tag gehen teilweise per Telefon.

  18. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.635

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #38
    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Reservierungen am gleichen Tag gehen teilweise per Telefon.
    aber wenn man auf der Hochroute xy kein Netz hat hilft das Telefon auch nicht.

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    793

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #39
    @torres Hütten, besonders die alten Stützpunkte gibt es nicht um die Natur zu schonen. Sie wurden vor über 100 Jahren errichtet um die Natur z. b. In den Zentralalpen zu erschließen.
    Der heute richtigerweise gewünschte Naturschutz kam er später an prominente Position der Alpinen Vereine.
    Grundsätzlich stimmlich natürlich mit Deinen Ausführungen überein.

    Abbitte an Berniehh: ich vermutete Du wolltest mit einer Dame unterwegs sein die ein gelegentlich einen „gehobenen“ Komfortbedarf hat.

    In Corona-Zeiten mache ich einen Bogen um Hütten.
    Im Nationalpark Berchtesgaden passen die Wirte der Hütten auf das nicht wild übernachtet wird. Im Bereich Jenner - Hirschenlauf radelt ein Ranger und sprach mich auf meinen großen Rucksack an. Der Wirt der Wasseralm, ex Berifsjäger, ist ebenfalls argwöhnisch in Bezug auf biwakieren. Das Gebiet um den Königsee und das Wimbachtal sind teure Rotwildreviere, da sind zusätzlich Jagdaufseher unterwegs.

    Das ehemalige Krupprevier Blühnbachtal sollest Du darum ebenfalls meiden.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    894

    AW: campen neben DAV und ÖAV Hütten

    #40
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen

    Doch das soll eine zusammenhängend Tour werden: Wetterstein - Ammergauer Alpen - Allgäuer Höhenweg - Lechtaler Höhenweg - Geigenkamm - Ötztaler Alpen, dann den Alpenhauptkamm Richtung Osten über Großvenediger bis zum Großglockner folgen, anschließend nach Süden in die Friulanischen Dolomiten.
    Was für ein Zufall. Eine recht ähnliche Route habe ich auch vor zu gehen.
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)