Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    286

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #41
    Interessant wie die Technik das Bergsteigen verändert, eine Bekannte hat diese Woche mit einer Freundin einen 3000er in den Ötztalern bestiegen. Normalerweise ist das eine Zweitagestour mit Hüttenübernachtung, die Mädels hatten wohl keinen Bock auf Hütte und sind einfach mit dem E-Bike so hoch wie möglich gefahren. Von dort ging es dann auch gut in einem Tag.

    Das E-Bike ist der Helikopter des kleinen Mannes, bzw. der kleinen Frauen ... oder so ähnlich.
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    917

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #42
    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    Interessant wie die Technik das Bergsteigen verändert, eine Bekannte hat diese Woche mit einer Freundin einen 3000er in den Ötztalern bestiegen. Normalerweise ist das eine Zweitagestour mit Hüttenübernachtung, die Mädels hatten wohl keinen Bock auf Hütte und sind einfach mit dem E-Bike so hoch wie möglich gefahren. Von dort ging es dann auch gut in einem Tag.

    Das E-Bike ist der Helikopter des kleinen Mannes, bzw. der kleinen Frauen ... oder so ähnlich.
    Und genau das stellt der DAV auch in seiner Unfallstatistik fest. Es kommen mehr Leute auf den Berg, die es ohne Strom-Turbo nicht schaffen würden. Und die dann spätestens bei der Abfahrt ein erhöhtes Risiko für Unfälle/Verletzungen haben, bedingt durch fehlende Fitness und Übung.

    Das gleiche mit Klettersteigen, Liften etc... alles was den untrainierten Verleitet was zu probieren oder zu tun oder wo hin zu kommen, wo ers sonst nicht hinschaffen würde...
    Geändert von Shuya (01.07.2020 um 08:17 Uhr)
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    596

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #43
    Kann so sein, ist es aber zumindest wie ich es meistens erlebt habe nicht, da wird halt meistens der Hüttenzustieg auf dem Fahrweg erledigt und ab da gelaufen. Ich weiß jetzt nicht wozu man runterzu aufm Fahrweg der Hütte gesteigerte Kondition und Fahrkönnen braucht?
    Ist nicht so, daß es mich nicht nerven würde als Fußgänger im Sommer zur Amberger hoch oder runter alle Minute angeklingelt zu werden, aber sind halt moderne Zeiten.
    Zu deinem letzten Argument, ich kenn auch einige ältere Bergführer deren Knie inzwischen durch sind und die gerne das Ebike nehmen nehmen um ihren Knien den Hüttenzustieg vor allem runterwärts zu ersparen, kannst dich ja gerne hinstelle und ihnen sagen daß sie am Berg nix mehr verloren haben.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    917

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #44
    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Kann so sein, ist es aber zumindest wie ich es meistens erlebt habe nicht, da wird halt meistens der Hüttenzustieg auf dem Fahrweg erledigt und ab da gelaufen. Ich weiß jetzt nicht wozu man runterzu aufm Fahrweg der Hütte gesteigerte Kondition und Fahrkönnen braucht?
    Ist nicht so, daß es mich nicht nerven würde als Fußgänger im Sommer zur Amberger hoch oder runter alle Minute angeklingelt zu werden, aber sind halt moderne Zeiten.
    Zu deinem letzten Argument, ich kenn auch einige ältere Bergführer deren Knie inzwischen durch sind und die gerne das Ebike nehmen nehmen um ihren Knien den Hüttenzustieg vor allem runterwärts zu ersparen, kannst dich ja gerne hinstelle und ihnen sagen daß sie am Berg nix mehr verloren haben.
    Wo hab ich gesagt, dass sie am Berg nix verloren haben?
    Zum Thema Bergführer: Das ist das Los aller, die im Beruf körperlich was leisten müssen. Mein Vater hat sein Leben auf dem Bau gearbeitet...was genau hat willst du mir jetzt mit deinem "Argument" sagen?

    Wozu man gesteigerte Kondition und Fahrkönnen braucht? Sicher nicht unbedingt auf dem breiten Fahrweg, aber doch auf den Trails, auf denen jetzt Leute unterwegs sind, die es ohne Accu nicht den Berg hoch schaffen. Du darfst gern mal Google zum Thema Unfallstatistik und ebike bemühen. Der DAV setzt sich auch schon mit den Umweltaspekten des ebike-Booms auseinander.
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    596

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #45
    Ich kenn die Statistiken, mich interessiert halt der Zusammenhang den Du offensichtlich siehst zwischen dem was Con geschrieben hat und dem Pauschalbasing
    "Das gleiche mit Klettersteigen, Liften etc... alles was den untrainierten Verleitet was zu probieren oder zu tun oder wo hin zu kommen, wo ers sonst nicht hinschaffen würde... "

    Ich sehe den Zusammenhang irgendwie nicht.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    697

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #46
    Zitat Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
    Wozu man gesteigerte Kondition und Fahrkönnen braucht? Sicher nicht unbedingt auf dem breiten Fahrweg, aber doch auf den Trails,...
    Da möchte ich kurz wiedersprechen...
    Der Wirt vom Hallerangerhaus, welcher auch Chef der örtlichen Bergwacht in Scharnitz ist, hat mir mal an einem bierseeligen Abend, nach einem ausgedehnten Klettertag, erzählt, daß die mit Abstand meißten Einsätze welche sie haben mit dem E-Bike verunfallte ältere Herrschaften betreffen.
    Jetzt geht es zum Hallerangerhaus auch nur eine einfache Forst-/ Schotterstraße hoch, die ersten 15km sehr gemütlich entlang der Isar durch's Hinterautal, dann die restlichen 5km steiler und schottriger aber immer noch gut mit dem Auto zu befahren.
    Das Problem liegt hier ganz klar bei der Abfahrt von der Hütte weg über die ersten 5km, hier fehlt es vielen an fahrerischem Können (allgemeines Fahren und schnelle Kurven auf losem Untergrund, Stichwort Traktion) sowie Ausdauer im Unterarm bzw. in der Hand (Stichwort Bremse).
    Obwohl die Straße 3-4m breit ist fahren die E-Biker regelmäßig links und rechts die Böschung runter, weil sie mit ihren schnellen und schweren Mofas überhaupt nicht mehr klar kommen und ziehen sich dabei, gar nicht so selten, schwerste Verletzungen zu.

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.519

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #47
    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Da möchte ich kurz wiedersprechen...
    Der Wirt vom Hallerangerhaus, welcher auch Chef der örtlichen Bergwacht in Scharnitz ist, hat mir mal an einem bierseeligen Abend, nach einem ausgedehnten Klettertag, erzählt, daß die mit Abstand meißten Einsätze welche sie haben mit dem E-Bike verunfallte ältere Herrschaften betreffen.
    du bist sicher, dass dieser wirt mit solch eher - nun ja -e-biker-kritischen äußerungen zitiert werden will? wahrscheinlich werden die mittlerweile auch einen guten anteil seiner tagesgäste ausmachen....

    ich habe ja kein so ein teil, aber grundsätzlich kann man doch bei fast betätigungen in den bergen verunglücken. und wenn man sich überschätzt, wird das unfallrisiko halt höher, ich seh da nicht unbedingt ein e-bike-spezifisches problem. jetzt ist es vielleicht so, dass die e-bike szene wächst, also wachsen auch die unfallzahlen.

    und so generell habe ich schon den eindruck, dass sich einfach manche den langen hatscher sparen wollen, so wie bei con. ich sehe da jetzt nicht, dass es diesen leuten zwingend an fitness fehlt. man kann natürlich auch anhand der unfallzahlen gegen etwas argumentieren, gegen das man eigentlich nichts aufgrund der unfälle hat, sondern mehr aus "ideologischen erwägungen". wie gesagt, ich habe keines, aber mir ist es oft (nich immer) schnurz, gönnt den leuten halt ihren spass, und wenn so auch ein paar unfitte leute zu ein bischen bergerlebnis kommen - wieso nicht?

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    697

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #48
    In diesem speziellen Fall ist es tatsächlich so, daß es sich um ein E-Bike spezifisches Problem handelt, derweil wer mit einem normalen Radl bis zum Hallerangerhaus kommt auch (in der Regel zumindest) in der Lage ist da auch mit heiler Haut wieder runter zu fahren.
    Das sieht man ganz wunderbar daran, daß unten an der Kastenalm die ganzen normalen MTBs stehen, während die Rerntner mit vollem Boost ihre E-Bikes bis vor die Hütte scheuchen.
    Es gibt bei der Auffahrt zum Halleranger zwei echt steile Rampen, die mit einem Ökoradl wirklich sehr knackig sind. Sowas können nicht viele treten...

    (und wenn ich mich nicht täusche gibt es oben am Halleranger auch keine E-Bike Ladestation um wenigstens ein bißchen die Flut einzudämmen, die Hütte ist mit Kletterern und v.a. Wanderern eh schon mehr als gut besucht)

  9. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.223

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #49
    Dazu kommt, dass die Abfahrt mit dem Ebike wg. dessen höheren Gewichts schwieriger zu beherrschen ist.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  10. AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #50
    Oberstdorf-Meran geht jetzt auch mit Corona:

    https://www.suedtirolnews.it/chronik...stgeberfamilie

    Aus dem Text schließe ich, dass auch auf Hütten übernachtet wurde.
    .

  11. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    286

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #51
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Oberstdorf-Meran geht jetzt auch mit Corona:

    https://www.suedtirolnews.it/chronik...stgeberfamilie

    Aus dem Text schließe ich, dass auch auf Hütten übernachtet wurde.
    Dann hoffen wir mal dass der E5 nicht zum Corona-Highway wird!
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #52
    Ich hätte gerne mal ein Bild, wie es auf den Alpenhütten heuer so zugeht:
    Wer hat denn aktuell mal eine Berghütte besucht (tagsüber) oder auf einer genächtigt?
    Wie war euer Eindruck, wie hoch war die Auslastung, was musstet ihr mitbringen/beachten...?

    Wenn ihr Hütte gemieden habt, warum?
    Meine Reisen (Karte)

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    67

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #53
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerne mal ein Bild, wie es auf den Alpenhütten heuer so zugeht:
    Wer hat denn aktuell mal eine Berghütte besucht (tagsüber) oder auf einer genächtigt?
    Wie war euer Eindruck, wie hoch war die Auslastung, was musstet ihr mitbringen/beachten...?

    Wenn ihr Hütte gemieden habt, warum?
    Ich war Anfang August auf einem Teil der Venediger Höhenwegs unterwegs und habe in zwei Hütten übernachtet. Ich musste einen Schlafsack und einen Kopfkissenbezug mitbringen. Die beiden Hütten wären an den jeweiligen Tagen (Freitag und Samstag) eigentlich ausgebucht bzw. stark gebucht gewesen, an beiden Tagen sind aber einige angekündigte Gäste gar nicht aufgetaucht, sodass mein Freund und ich jeweils ein Lager für uns allein hatten. Dadurch, dass somit nicht voll belegt war, war es auch beim Essen und in den Sanitäranlagen sehr entspannt (im Sinne von: Anstandhalten war kein Problem). Mund-Nasen-Bedeckung wurde allerdings nirgends getragen (war in Österreich zu dieser Zeit auch keine Pflicht).
    Geändert von Tortuga (01.09.2020 um 14:03 Uhr) Grund: Ergänzung

  14. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #54
    Sidelen / Uri, CH: Eine sehr kleine, enge ("gemütliche" ) Hütte; nur Tagesbesuch, TAB auf der Terrasse.
    Scheinbar überhaupt keine Verkleinerung des Übernachtungskontingents (34 Plätze, ziemlich beengt ).
    Sehr gut besucht, auch drinnen wenige bis keine Menschen mit MNS.
    [In CH ist MNS bislang nur teilweise -ÖPNV- vorgeschrieben.]

    Torino / VDA, IT: Sehr große, hochgelegene Hütte mit Seilbahnanschluss; Übernachtung(en).
    Scheinbar kein offizielle Reduzierung der Gästezahl, aber effektiv auch bei Bombenwetter nur etwa zu einem Drittel belegt.
    Drei Frühstückszeiten, Abendessen in zwei Schichten. Dazwischen kpl. Räumung und Desinfizierung des Speisesaals. Plexiglas-Trennung zwischen den Tischen.
    Gäste locker auf die zahlreichen Schlafräume verteilt; morgens kpl. Räumung und Renigung, Aufstellen von Ozonreinigern. Fenster wurde dagegen dicht gehalten (?!).
    Im Inneren Maskenpflicht, die auch freundlich angemahnt und überwiegendst befolgt wurde.
    Insgesamt wurde ein großer personellerAufwand betrieben, die Hütte fortlaufend zu reinigen und zu desinfizieren.

    Dazu gehörig: Punta Helbronner & Skyway Montebianco
    Fiebermessung beim Eintritt, MNS im Inneren. Abstands-Warntafeln, Einbahnwegführung usw.
    Die Besucher und Bediensteten tragen praktisch ausnahmslos MNS und sind sich der Abstandsregeln bewusst.
    Die Gondel wird scheinbar 50% ausgelastet, Fenster gibt's in dem supermodernen Ding keine (Lüftung?). Erweiterte Betreibszeiten zur Entzerrung auch Fehlanzeige. In den Stationen geht dann die Kontrolle über die Besucherdichte verloren und zwangsläufig bilden sich Staus, Abstände werden nicht eingehalten und Leute irren mangels Beschilderung/Lenkung in Gegenrichtung durch die Gänge und Treppen. Insgesamt viel zu viele Menschen.


    Schlafsack, Kissenbezug und Desinfektion sind allenthalben vorgeschrieben, es gab aber keinerlei Kontrollen.
    Meine Reisen (Karte)

  15. AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #55
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerne mal ein Bild, wie es auf den Alpenhütten heuer so zugeht:
    Wer hat denn aktuell mal eine Berghütte besucht (tagsüber) oder auf einer genächtigt?
    Wie war euer Eindruck, wie hoch war die Auslastung, was musstet ihr mitbringen/beachten...?

    Wenn ihr Hütte gemieden habt, warum?
    Alles schon länger her, somit weiß ich nicht mehr alles so genau. Dabei hatte ich MNS (teilweise nur wegen Anreise mit ÖPNV), Kissenbezug und leichten Dauenschlafsack.

    1. Tour: Schneeschuh gehen vor Coronalockdown im Allgäu - keine Einschränkungen.

    2. Tour: Mitte Juni, da es "recht früh" war, war relativ wenig los).

    Warnsdorfer Hütte
    Nicht so viel los.

    Essener-Rostocker-Hütte
    Lecker Waffeln und Frühstück. Nicht so viel los. Es gab Leihbettwäsche (?)

    Defreggerhaus
    Relativ wenig los, genug Platz zum Übernachten. Aber es war relativ kalt: Die Hütte hatte gerade erst aufgemacht.

    Kürsinger-Hütte
    Nicht ganz so viel los: Wir hatten ein eigenes Lager (5er Gruppe) ganz oben.

    3. Tour: Anfang Juli Knorrhütte
    Einiges los, komische Hygienemaßnahmen, sehr enger Gastraum für Anzahl der Personen...
    Zusätzlich Hüttenschlafsack (als Bettbezug).

    4. Tour: Mitte Juli
    Martin-Busch-Hütte:
    Abgetrennte "Schlafkojen", einiges los.

    Similaun-Hütte:
    Eigenes Lager für 6er Gruppe, einiges los.

    Schöne-Aussicht-Hütte
    (Fast) eigenes Lager und Leihbettzeugs (wird im Tal gewaschen).

    Weißkogel-Hütte
    Tagsüber einiges los. Abends/Nachts fast alleine (noch 1 andere Person)

    Vernagt-Hütte
    Tagsüber und nachts relativ viel los.

    Erlanger-Hütte
    Einzelmatrazenlager für mich alleine Einiges los. Ein paar Tagesgäste.

    Vor wenigen Tagen: Brünnsteinhaus
    Ich war als Tagesgast da und nur draußen. Einige Besucher da, es gab aber noch genug freie Bänke/Tische.

    Hütten habe ich einige gemieden, da ich weniger Hüttentouren gemacht habe (mehr Talübernachtungen, weniger zu Fuß in Bergen). Insbesondere habe ich Hütten mit sehr hoher Stornogebühr gemieden.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    226

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #56
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    ...
    [In CH ist MNS bislang nur teilweise -ÖPNV- vorgeschrieben.] ...
    Dies hat sich etwas geändert in den letzten Wochen, inbesondere in der Westschweiz und den grösseren Städten.
    Dies ist auf der Grafik unter dem folgenden Link ersichtlich, siehe https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-massnahmen-diese-kantone-gehen-weiter-als-der-bund
    Deine Abkürzungen muss man zuerst mal übersetzen ... . Was "TAB" bedeutet ist mir bis jetzt noch nicht klar ...

  17. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.583

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #57
    OT:
    Zitat Zitat von Linard Beitrag anzeigen
    Deine Abkürzungen muss man zuerst mal übersetzen ... . Was "TAB" bedeutet ist mir bis jetzt noch nicht klar ...
    Touren Abschluss Bier
    Meine Reisen (Karte)

  18. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.223

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #58
    Ende Juli im Edmund-Probst-Haus
    Trotz nicht fahrender Seilbahn alle 46 legalen Plätze ausgebucht.
    Der Wirt freute sich riesig über uns Unangemeldete zum Abendessen und Frühstück und fragte auch nicht, wo wir übernachten wollen. (Tipp: So eine Großbaustelle bietet genug vor Regen geschützte Ecken) Wir waren gut vorbereitet mit Schlafsack & Isomatte. Wir waren auch nicht die einzigen.
    Für die Dauer der Baustelle ist die Hütte nur Donnerstag-Sonntag offen. Sie wird an anderen Tagen als Unterkunft für die Bauarbeiter benötigt.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.519

    AW: Die Hütten öffnen wieder. Zu B8N ist dabei:

    #59
    dieses jahr bis jetzt übernachtet auf steinseehütte und schweinfurter hütte. die lagersituation empfand ich schon als etwas entspannter, ansonsten hat der betrieb auf mich schon wieder einigemaßen nach normalbetrieb ausgeschaut. anscheinend ist die belgegung nach asukunft eines wirtes zwar reduziert, aber anscheinend ist alpenurlaub dieses jahr in, so dass auch unter der woche an der obergrenze der zulässigen auslastung gefahren wird. sprich: oft sind unter der woche merh leute da als in vor-corona-zeiten. was mir neu vorgekommen ist, ist, dass man sich bis 17.00 h zum abendesssen anmeldem muss, sondz heißt es daumendrücken, dass die küche noch was hergibt. ansonten sollte man tatsächlich telefonisch bestellen. sollte man für anreisetage oder längere touren im kopf haben....

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)