Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.06.2017
    Beiträge
    18

    Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #1
    Hallo miteinander,

    Habe seit 2 Jahren dieses Zelt ...



    ...und bin recht zufrieden.

    Einzig an einer Stelle am Eingangsreisverschluß nässt es ein wenig bei Starkregen durch.

    Habe die Stelle jetzt mit Seamgrip behandelt und frage mich,

    (a) wie lange das Bestreichen mit Talkum hält, wie es in der Gebrauchsanweisung gefordert wird.

    (b) Welche Alternativen zu Talkum es gibt, da ich keines da habe.

    Hntergrundinformation: Wofür Talkum? --> "einige Kleber reagieren mit sich selbst, was zu hässlichem Zusammenkleben der reparierten Stellen mit anderen intakten Stellen führt, wenn man das Zelt zusammenlegt/-rollt. Am besten ist es, die Stellen mit etwas Talkum o-ä. zu bestreichen und das Zelt gut eine Nacht stehen zu lassen." (Zitat aus dem Thread "AW: Zeltreparatur richtig?")

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    651

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #2
    Talkum bekommst du billig als Pulver bei Fahrrad-/Autozubehör. Es behindert das Zusammenkleben von Schläuchen, Gummidichtungen... Auf deiner Reparaturstelle hält es natürlich nicht ewig, aber die beschriebene Anhaftung des Klebers nimmt mit der Zeit schon auch ab.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.734

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #3
    Zitat Zitat von Fahrradfahrer007 Beitrag anzeigen
    (b) Welche Alternativen zu Talkum es gibt, da ich keines da habe.
    jedweder fuß-, baby- oder sonstwas-puder tuts auch und riecht dabei ggf noch gut
    #staythefuckhome

  4. AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #4
    Wenn der Kleber irgendwann nicht mehr klebrig genug ist um das Talkum an sich haften zu lassen, dann klebt er auch nicht mehr am übrigen Zeltgewebe
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #5
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    jedweder fuß-, baby- oder sonstwas-puder tuts auch und riecht dabei ggf noch gut
    Also Talkum in "aufgewerteter" Form

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.965

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #6
    Es reicht eigentlich schon, dass Zelt mit dem frischen Seamgrip nach außen in hinreichend staubiger Umgebung (also in meinem Wohnzimmer. Oder im Garten bei Pollenflugwetter) gut durchtrocknen zu lassen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.06.2017
    Beiträge
    18

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #7
    Danke für die vielen hilfreichen Hinweise !

    Mmh, mal was anderes zu Seamgrip:

    In der Anleitung steht, betroffene Stellen/Nähte von innen behandeln.

    Gefühlsmäßig hätte ich das außen aufgetragen.

    Was sagen die Erfahrungen und die Profis dazu?

  8. AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #8
    Kannste machen wie Du willst. Innen sieht man es nicht von außen aber es könnte minimal Wasser durch die Fäden bis zur Barriere gelangen, außen kommt halt gar kein Wasser durch aber man sieht ein wenig. Wird in der Realität nur einen seeehr geringen Unterschied machen.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Beiträge
    45

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #9
    Wie Moltebaer sagt, macht es in hinsichtlich der Wasserdichtigkeit in der Anwendung quasi keinen Unterschied (ein paar Gramm Wasser in den Nähten nach dem Einpacken mal außen vor gelassen).

    Ich habe bisher die Nähte an zwei verschiedenen Zelten - beim ersten von Außen, beim zweiten von Innen - abgedichtet. Beim ersten Zelt habe ich auf Tour abgedichtet, da war außen aufzutragen schneller und einfacher. Beim zweiten hatte ich Ruhe und hab's der Optik wegen lieber von Innen gemacht. Das war allerdings (für mich) deutlich aufwändiger, weil ich's im Winter gemacht habe und nicht genug Platz in der Wohnung hatte um das Zelt aufgebaut stehen zu lassen. Ich musste also Bahn für Bahn abdichten und trocknen lassen, das hat sich gezogen.

    Bedenken sollte man eventuell noch, dass die Zeltbahnenwinkel auf der Innenseite spitz und außen stumpf sind. Bei der Abdichtung von Innen muss man sich also eventuell drum kümmern, dass die Zeltbahnen nicht aneinander kleben, je nach Zelt. Bei Tunnelzelten wie deinem sollte das egal sein.

    Grüße

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.06.2017
    Beiträge
    18

    AW: Zeltnaht abdichten mit Seamgrip und Talkum --> Frage zu Talkum

    #10
    Vielen Dank zum zweiten mal für die vielen Feedbacks und Hinweise.

    Ich hab die betreffende Stelle jetzt innen und außen behandelt.

    Das mit Talkum hat sehr gut funktioniert, ich habe gestaunt, wie gut es tatsächlich haftet obwohl viel davon wieder "weg fliegt", es ist halt ein Pulver mit der Konsistenz von Puder, es war allerdings relativ schwierig, es aufzutreiben:

    Ein gut sortierter Baumarkt hatte es nur als Spray - ich wollte aber die Pulverform.

    Ein gut sortierter Fahrradladen hatte es nicht

    Daneben war eine LK-Reifen-Werkstatt. Ich fragte direkt dort, der echt freundliche Mechaniker holte eine 1 kg Dose aus dem Schrank, schüttete mir etwas in eine Plastiktüte (mit der Menge kann ich jetzt alle Nähte behandeln ;) und wollte nichts dafür.

    Natürlich gab es etwas in die Kaffeekasse dafür, was berechtigterweise in seiner Latzhose verschwand ;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)