Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
  1. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #1
    Wunderherzlichen guten Morgen!

    Ich hab heute endlich mal wieder mein Fahrrad sauber gemacht. Bei folgender Entdeckung an Sattelstrebe und Sattelklemme sind dann leichte Sorgen aufgetreten. Sind die berechtigt, oder sollte ich lieber in blanke Panik ausbrechen? Und was kann ich machen? Versiegeln? Wie?







    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  2. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.097

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #2
    Mach einen Tropfen Öl mit guten Kriecheigenschaften drauf.

    Gruß Peter
    Wir reis(t)en um die Welt, und verleb(t)en unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.943

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #3
    my two cents: IMO bringt versiegeln nichts, dann rostet es darunter weiter.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  4. AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #4
    durchrosten wird da nichts. Wenn die Risse im Lack aber durch Überlastung etwa der Sattelklemme kommen (das ist eine der Top-Problemstellen), wird sich irgendwann das Material um die Schweißnaht ablösen. Was aber wirder geschweisst werden kann.

    Wenn diese Risse dich jetzt stören: Lack drumherum abschleifen, Rostumwandler drauf, entfetten, neu lackieren.

    Mein Specialized aus 198x sieht seit Jahrzehnten so aus und wird noch Jahrzehnte so aussehen.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  5. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.429

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #5
    So wie es aussieht, könnte es eventuell sein, dass der Lack geplatzt ist, weil Rost darunter ist. Wir hatte ein Fahrrad, da ist das am Tretlager passiert. Dann hilft es nix, dann muss der Lack ab, der Rost ab und dann neu gepulvert werden.
    Allerdings frag ich mich schon, wie an der Stell wo der Schaden an deinem Fahrrad ist, es hätte zu Rost kommen können.
    Das solltest du unbedingt zuverlässig klären.
    Was passiert denn, wenn du vorsichtig mit dem Daumennagel knibbelst?

    Wer hat denn den Rahmen gebaut und gepulvert?

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.111

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #6
    Für mich sieht das eher so aus, als ob da die Schweißnaht reißt. Falls es nur ein Riss im Lack wäre, würde mich der eher nicht stören. Schmirgel das doch mal ab. Dann siehst du, ob es nur der Lack ist oder tiefer geht. Oder ob darunter jede Menge Rost ist (was ich eher nicht glaube).

    Der Verlauf des Risses ist verdächtig.

  7. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #7
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Allerdings frag ich mich schon, wie an der Stell wo der Schaden an deinem Fahrrad ist, es hätte zu Rost kommen können.
    Was passiert denn, wenn du vorsichtig mit dem Daumennagel knibbelst?
    Wer hat denn den Rahmen gebaut und gepulvert?
    Vielen Dank für all die Antworten.

    Ich frage mich auch woher das kommt. Hoffe halt, dass darunter nichts kaputt ist.
    Wenn ich mit dem Fingernagel dran gehe passiert nichts. Das Fahrrad ist ein Everton Smith Offroad STX, Baujahr vermutlich 93, genauer konnte ich es nicht eingrenzen.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  8. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.429

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #8
    Der Verlauf des Risses ist verdächtig.
    Das stimmt. Für Schweißnaht würde wirklich mehr sprechen, als für Rost. Bei dem sollte eigentlich der Lack knubbeliger sein.

  9. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #9
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Schmirgel das doch mal ab.
    Das möchte ich eigentlich möglichst vermeiden, weil ich die Lackierung ansonsten mit dem Farbverlauf ziemlich geil finde und ich das selber nicht wieder so hin bekomme.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #10
    Blanke Panik ist immer gut bei der Radlbastelei...
    Bin da bei Enja:

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Für mich sieht das eher so aus, als ob da die Schweißnaht reißt...
    ...
    Der Verlauf des Risses ist verdächtig.
    M.E. waren die Sattelstreben mal überlastet oder Schlägen ausgesetzt, etwa durch mehrfaches munteres Hinabkariolen des Randsteines.
    Der Stahl (Chrom-Molybdän?) hält das im Gegensatz zu Alu schon aus und wird dich vmtl. überdauern, aber ich würde das im Auge behalten.
    Und, genau, gelegentlich mit Kriechöl versehen.

  11. AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #11
    Ich würde mal behaupten, daß die ovale Abdeckungskappe der Sattelstrebe an der Naht rostet und die Brühe ihren Weg nach unten finden wird. Mit Lack-drüber-Schwamm-drüber verarschst Du Dich nur selbst, bis Dir das Ding mal wegbricht und Du nach rechts wegklappst (bzw. der Rahmen nach rechts und Dein Schwerpunkt leicht nach links).
    Lokal den Lack weg, neu sauber durch Löten/Schweißen abdichten, zusehen, daß die Entluftungsöffnung in der Sattelstrebe ihren Dienst erfüllt. Dann entweder wieder lackieren oder mit mehreren abgeflammten Schichten Öl eine hübsche Patina drüberlegen.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.111

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #12
    Sicherheit geht vor Farbverlauf. Ich würde das klären (lassen). Speziell, wenn du vorhast, auf eine Tour zu gehen.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von rockhopper
    Dabei seit
    22.04.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    598

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #13
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Sicherheit geht vor Farbverlauf. Ich würde das klären (lassen). Speziell, wenn du vorhast, auf eine Tour zu gehen.
    Mein Fahrradhändler hatte bei den Jahresinspektionen meines Centourion Accordo 1991 in den letzten Jahren immer den Rahmen auf Risse gecheckt. Das war mir bis dahin nicht bewußt, dass man darauf achten muss.
    Also klären lassen, zur eigenen Sicherheit.

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    788

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #14
    Mit einem langsam laufenden Dremel oder mit der Hand die Farbe vorsichtig abschleifen Bis du auf dem blanken Metall bist. Da siehst D, wenn vorhanden, die Risse im Stahl. Eine Lupe ist dabei nützlich. Wenn der lach runter ist kannst du einen Rahmenbauer hinzuziehen, die haben eine „Nase“ für Risse.
    Weitere Schritte ergeben sich dann.
    Darf die Konstruktion nach 27 Jahren punktuell etwas müde sein?

  15. AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #15
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Darf die Konstruktion nach 27 Jahren punktuell etwas müde sein?
    Sofern man sich danach drum kümmert: jopp.
    Bei meinem MTB brach nach 19 Jahren das Ausfallende an der Kassette. Wurde geschweißt, bis es nach ein paar Jahren wieder brach. Nun wurde ein Verstärkungsriegel dazugeschweißt und es hält. War halt schön filigran im Original und der Molte setzt seine Werkzeuge aller Art eben auch ein wie ein Baer
    Am Fixie zeigten sich nach mehreren 10.000 km Kurierbetrieb Risse am Unterrohr, welches dann komplett ausgetauscht wurde. Aus Jux habe ich es mit etwas oberflächlichem Flugrost garniert, getrocknet und eine Ölpatina draufgebrutzelt. Hält, ich find's hübsch, der Rest der Menschheit findet's doof und so wird es mir wohl nicht geklaut werden
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  16. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #16
    Vielen Dank für eure Einschätzungen!

    Dann muss ich wohl doch mal schleifen...
    Dazu komme ich aber frühestens Donnerstag.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    788

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #17
    Der Rahmen ist gemufft und gelötet. Gut das es Kunstschweisser gibt die an Ausfallenden braten.... 😉

  18. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: rostige Risse im Fahrradlack - Muss ich mir Sorgen machen?

    #18
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Der Rahmen ist gemufft und gelötet. Gut das es Kunstschweisser gibt die an Ausfallenden braten.... 
    Es gibt zwar durchaus auch Muffen an denen zumindest teilweise geschweißt ist, aber ich denke auch, dass hier alles gelötet ist. Das ändert aber am Problem nichts. Zumindest die Abdeckplatte für die Sattelstrebe sieht für mich sehr wie von innen durchgerostet aus. Wie stark der Rahmen anderswo innen gerostet ist kann man so nicht sehen. Wie groß der Wartungsbedarf ist sieht wahrscheinlich nur ein Experte. Aber dass so ein alter Rahmen schon stark mitgenommen ist, ist sicher nicht selten. Ich würde, wenn mir der Rahmen wichtig wäre, wohl mal einen Experten fragen.

    Mac

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.01.2016
    Beiträge
    63

    Ja, Du musst Dir Sorgen machen

    #19
    Hallo,

    Dein Rahmen ist klar erkennbar ein Stahlrahmen, der gemufft und gelötet ist.
    Das war die bis Anfang der 90er übliche Technik im Fahrradbau.

    Jeder, der in einer der obenstehenden Antworten das Wort "Schweißen" verwendet, hat ganz offensichtlich keinerlei Ahnung on der Materie und gibt Dir einen unter Umständen lebensgefährlichen Rat.
    Tut mir Leid, daß so hart zu formulieren, aber ich finde es fassbar und unverantwortlich, was hier geschrieben wird.
    Edit: die 2 Antworten direkt über mir ausgenommen

    Grundsätzlich sind gerade oder unverzweigte Risse im Lack immer ein eindeutiges Zeichen für einen Riß im darunterliegenden Werkstoff.
    In Deinem Fall reißt eine Lötnaht an ddr Sitzstrebe.

    Die Sitzstreben sind oben schräg abgesägt und mit einem aufgelöteten Deckel versehen. Bei Dir ist dieseLötnaht ist teilweise offen.
    Ob das kritisch ist, hängt von der Wandstärke der Sitzstreben ab.
    Bei schweren, billigen Rädern mit dicken Rohren ist der Rohrabschluß eher kosmetisch, je hochwertiger und dünner das Rohr ist, desto mehr trägt der Deckel zur Aussteifung bei.

    Wenn Das mein Rad wäre, dann würde ich das jetzt wegstellen, oder mal einem alten Fahrradhändler zeigen, der sowas noch kennt.

    Ansonsten würde ich auf jeden Fall die Enden des Risses mit einem Edding markieren und beobachten, ob der Riß weiter wächst. (Alternativ Foto mit Handy und regelmäßig vergleichen.)
    Falls der Riß wächst, mußt Du damit rechnen, daß Dir irgendwann während der Fahrt der Hinterbau zusammenbricht.

    Wenn der Riß sicher nicht weiterwächst, ist der erste Tip mit dem Kriechöl nicht schlecht, das verhindert zumindest weiteren Rost.

    Wirklich sinnvoll reparieren läßt sich die Sache nur mit sehr viel Aufwand (entlacken, abschleifen , neuen Deckel auflösen), das wird sich nicht lohnen.

    Was Du nicht machen solltest, ist einfach Farbe drauf, dann kannst Du das Rißwachstum nicht mehr kontrollieren. Zuschweißen ist auch keine Option, die Röhre sind hartgelötet, weil sich dieser Stahl nicht vernünftig schweißen läßt.

    Bei normaler Fahrweise auf der Straße wird das Rad wohl nicht auf den nächsten Kilometern zusammenbrechen, zumal die Sitzstrebe noch keine Deformation zeigt, aber langfristig würde ich mal über ein neues Rad oder einen neuen Rahmen nachdenken.
    Geändert von mac0816 (31.05.2020 um 23:20 Uhr)

  20. AW: Ja, Du musst Dir Sorgen machen

    #20
    OT:
    Zitat Zitat von mac0816 Beitrag anzeigen
    Jeder, der in einer der obenstehenden Antworten das Wort "Schweißen" verwendet, hat ganz offensichtlich keinerlei Ahnung on der Materie und gibt Dir einen unter Umständen lebensgefährlichen Rat.
    Abgesehen von denen, die von ihrem eigenen, geschweißten Rad geredet haben und Rays Rad nur neutral bewertet und sonst exakt Deine Empfehlung bloß ein paar Stunden früher abgegeben haben
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)