Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    24.09.2012
    Beiträge
    9

    TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #1
    Hallo

    ich hatte mal vor ca. 15 Jahren beim Wandern eine Entdeckung gemacht: Teva Treckingsandalen!
    Ein Mitwanderer hatte 6 Jahre alte dabei die ich zwei Tage ausgeliehen hatte und die unverwüstlich waren.
    Danach hab ich mir gleich selbst welche gekauft, die dann wieder mindestens 5 Jahre gehalten hatte, bei hoher Beanspruchung.
    Irgendwann war die Sohle gebrochen.
    Das Modell gab es nicht mehr, also hab ich gesucht und das selbe Modell "neuwertig" für 70.- Euro ersteigert. Die waren angeblich nur im Schrank gelegen.
    Die waren wirklich neuwertig, aber nach einem Jahr ist da auch schon die Sohle gebrochen.

    Dann habe ich mir 2017, Anfang August aktuelle Teva Sandalen gekauft nämlich "Teva Terra Fi 4 Men". für immerhin nur 50.- Euro und neu.
    Tja, jetzt, nach nur 2 Jahren ist die rechte Sohle schon angebrochen. Noch nicht ganz durch, nur teils, aber das ist natürlich eine Frage der Zeit bis sie ganz durch sind.

    Ich zieh die Sandalen zwar schon vom Frühlüing über den ganzen Sommer an, sobald es etwas wärmer wird und bis in den Herbst rein.

    Kann es sein, dass die Qualität von Teva enorm nachgelassen hat?
    Ich bin stark versucht nie mehr Teva zu kaufen!
    Dann kann ich mir gleich billige kaufen und nach 2 Jahren wegwerfen.

    Gruß franc

  2. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    474

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #2
    Ich vermute, Du wurdest ein Opfer von Hydrolyse.

    Das kann Dir bei jedem Hersteller passieren, nicht nur bei Teva.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    665

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #3
    Zitat Zitat von franc Beitrag anzeigen
    Dann habe ich mir 2017, Anfang August aktuelle Teva Sandalen gekauft nämlich "Teva Terra Fi 4 Men". für immerhin nur 50.- Euro und neu.
    Tja, jetzt, nach nur 2 Jahren ist die rechte Sohle schon angebrochen. Noch nicht ganz durch, nur teils, aber das ist natürlich eine Frage der Zeit bis sie ganz durch sind.
    Nach meiner Zählung sind das knapp 3 Jahre.

    Nach meinem Eindruck, ich trag Teva seit 1995, muss man auch heute die teuren Modelle kaufen, damit man was Vernünftiges bekommt. Die für 30-50 zähle ich nicht dazu. Da bin ich nicht mal sicher, ob nicht einiges an Plagiaten dabei ist.
    Geändert von Pedder (29.05.2020 um 14:55 Uhr)

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    24.09.2012
    Beiträge
    9

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #4
    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    ...Da bin ich nicht mal sicher, ob nicht einiges an Plagiaten dabei ist.
    Als ich es geschrieben hatte fiel mir genau das auch ein.
    In Donesien hab ich mal eine Frau mit nagelneuen Teva getroffen, da war auch die Sohle gebrochen. Die hatte sie zuvor sehr billig in Thailand gekauft.
    Möglicherweise ist die Sohle das teuerste und woran man am meisten sparen kann bei der Produktion...

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #5
    Zitat Zitat von franc Beitrag anzeigen
    Hallo

    ...

    ...
    Kann es sein, dass die Qualität von Teva enorm nachgelassen hat?
    Ich bin stark versucht nie mehr Teva zu kaufen!
    Dann kann ich mir gleich billige kaufen und nach 2 Jahren wegwerfen.

    Gruß franc
    Das habe ich auch hinter mir - Teva ist inzwischen ein NoGo. 1. Paar TerraFi 1999 - hat (4-Jahreszeiten Sandalenträger) >>5 Jahre super gehalten, irgendwann war die Sohle einfach abgelaufen und die Bänder kanen durch. Die nächsten schon kürzer, die letzten (2014) haben es keine 2 Monate mehr gemacht. Aussage von Sporthändler damals (größerer Laden in Mü) "kann ja mal probieren, aber du mußt fest einplanen sie nach 1/2 Jahr einzuschicken, weil hinüber. Teva ist nicht mehr was es mal war. (Neuer Eigentümer und zu viele BWL'er)."

  6. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    490

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #6
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Das habe ich auch hinter mir - Teva ist inzwischen ein NoGo. 1. Paar TerraFi 1999 - hat (4-Jahreszeiten Sandalenträger) >>5 Jahre super gehalten, irgendwann war die Sohle einfach abgelaufen und die Bänder kanen durch. Die nächsten schon kürzer, die letzten (2014) haben es keine 2 Monate mehr gemacht. Aussage von Sporthändler damals (größerer Laden in Mü) "kann ja mal probieren, aber du mußt fest einplanen sie nach 1/2 Jahr einzuschicken, weil hinüber. Teva ist nicht mehr was es mal war. (Neuer Eigentümer und zu viele BWL'er)."
    Ging mir genauso. Die ersten von Anfang der 2000'er haben jahrelang gehalten, dann war irgendwann die Sohle hinueber (durchgebrochen, nicht abgelaufen) -> eingeschickt, kostenlos ersetzt bekommen mit Nachfolgemodell. Die haben dann nicht mehr so lange gehalten, bis die Sohle hinueber war (durchgebrochen, nicht abgelaufen). Angefragt -> nein, Ersatz gäbe es nicht. Neue gekauft, die halten jetzt seit ein paar Jahren, werden aber auch weitaus weniger benutzt. Fazit: frueher waren die besser.

    Taffi

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    564

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #7
    Mein erstes Modell (um 2000) hat auch eeewig gehalten, ich habe sie immer noch für den Garten (Sohle runtergelatscht und Klett klettet an vielen Stellen nicht mehr so recht. Die späteren weniger lang auch mit baldigem Sohlenbruch (nach 1-2 Jahren recht intensiver Nutzung), insofern: früher war mehr Lametta. Ich bin aber trotz Sohlenknacks damit weitergelaufen und hatte kein großes Problem damit. Kommt aber sicher auf den Einsatzzweck an. Die dritten jetzt bisher unversehrt, sind aber die "dickeren".

    PS: "gebrochen" war bei mir etwa 3cm, nicht die ganze Sohle. Evtl. ist das bei Dir mehr
    Geändert von dierike (30.05.2020 um 16:33 Uhr)

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    24.09.2012
    Beiträge
    9

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #8
    Ich habe mir mal die Bewertungen bei Globetrotter angesehen (selbst gleich eine geschrieben).
    Da steht das auch, früher waren die deutlich besser, der Terra Fi 2, den hatte ich auch, der war super. Der Fi 1 scheint sogar noch besser gewesen zu sein, mindestens so gut.

    Kennt jemand einen anderen Hersteller von Treckingsandalen, die ähnlich gut sind, wie die Fi 1/2 von damals?
    Kann auch gerne teurer sein. Ich geb lieber doppelt so viel aus und die Schuhe halten vier mal so lang ;)

  9. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    720

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #9
    Vllt Source?
    Ich habe keine Langzeiterfahrungen, bin aber seit 2016 sehr zufrieden, sie haben auch 9 Monate Südamerika backpacking gut mitgemacht, ixh zieh sie immer wieder gern an.

    Passform muss halt stimmen...

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    564

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #10
    Mein Mann hat Source , müffeln weniger als Teva, sehr schöner Schnitt, aber für kraxlig und rutschig seien Teva weit besser.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    13.04.2019
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    119

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #11
    +1 für Source! Ich habe meine (Source Classic) seit mindestens 15 Jahren, das Profil ist immer noch nicht ganz runter und ich musste nur neulich mal einen Klettband wieder annähen.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.965

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #12
    Etwas anderes Konzept: Keens
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #13
    Wenn die Source so gut sind ne Frage - wie ist das Fußbett? Hintergrund, wg. Fersensporn kann ich keine Sandalen mit weichem, aber ausgeformtem Fußbett mehr tragen. Am liebsten wären mir Sandalen, die ganz flach sind mund nur eine sehr schwache Dämpfung aufweisen - und die zumindest in Grenzen Bürotauglich sind. Humaras (wie bei Joe-Nimble) falles deswegen leider aus...

  14. Erfahren

    Dabei seit
    13.04.2019
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    119

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #14
    Ist natürlich so eine Sache, was man als viel oder wenig Fußbett bezeichnet, aber ich würde sagen, die Source haben eher wenig Fußbett und sind moderat gedämpft. Wenn du noch weniger Dämpfung bevorzugst: Waldviertler Sandalen sind deutlich härter, viel Fußbett ist da auch nicht, aber das Material ist natürlich nicht wirklich outdoortauglich.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: TEVA Sandalen - Sohle bricht alsbald

    #15
    Merci
    weniger Fußbett würde ich als "platt" bezeichnen , durch ein wenig Dämpfung ergibt sich dann ja schon ne Art von Fußbett....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)