Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.05.2020
    Beiträge
    15

    Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 Woche

    #1
    Hallo
    Als Neuer im Forum bitte ich Euch gleich um einen Tipp für einen Schlafsack.
    Ich habe das Fragenraster hier hinkopiert und meine Angaben dazu gemacht:

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?
    -> Bei ca. -7° bis max. +7° C (hochalpin)

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    -> 180cm gross, 80kg, männlich

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?
    -> eher empfindlich, besonders wenn es länger andauert und dem Morgen zu geht

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)
    -> nicht so wichtig / er sollte ggf. koppelbar sein mit einem zweiten Schlafsack desselben Typs

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?
    -> spielt erstmal keine Rolle, gehen wir hier mal vom Maximalen aus - ich möchte erstmal wissen, was preisunabhängig am besten meine Anforderungen erfüllt

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)
    -> hochalpine Wanderungen und Übernachtungen so zwischen so 2200 und 3500 Metern Höhe, vor allem im Sommer - aber ich hab natürlich auch nichts dagegen, wenn der Schlafsack für die anderen Jahreszeiten auch noch geeignet wäre, denke aber, dass es besser ist, sich da einen zweiten für den Winter zu besorgen, richtig? Einsatzdauer: zwischen einer Übernachtung bis maximal 1 Woche.

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)
    Prio 1: Gewicht
    Prio 2: Komfort

    Danke Euch schonmal herzlich

  2. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.463

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #2
    Koppelbar sind grundsätzlich alle Schlafsäcke von einem Hersteller, wo es eine linke und rechte Version gibt.

    Als Referenz nehme ich gerne die Schlafsäcke von Western Mountaineering. Hier bekommt man ein sehr gutes Gewichts/Wärme Verhältnis. Außerdem sind die Schlafsäcke in vielen Outdoorshops in Deutschland verfügbar. Allerdings sind die Kosten im oberen Drittel gegenüber anderen Herstellern. Was aber nicht heißen soll, dass das Preis/Leistungs Verhältnis nicht stimmt. Die Schlafsäcke sind auch alle koppelbar. Ich besitze selbst 3 Schlafsäcke für unterschiedliche Temperaturen von der Marke und bin sehr zufrieden. Heißt natürlich gibt es noch viele andere gute Hersteller. Ich koppel die Schlafsäcke auch gerne. Meine Freundin bekommt dann immer die wärmere Variante.
    Von Western Mountaineering würde bei deiner Temperaturanforderung der Antelope passen. Der sollte dich bis ca. – 10 Grad warm halten. Ich verwende in den Alpen bei ähnlichen Höhen lieber den Apache. Der ist etwas leichter, aber auch weniger warm (bis ca. – 5 Grad).
    Z.B. der Shop Sack und Pack hat auch einmal im Jahr 20 % auf seine Ware. Dann bekommt man einen Western Mountaineering auch zu einem guten Preis.

    Wenn du ein ähnlich gutes Gewichts/Wärme Verhältnis benötigst, aber weniger ausgeben möchtest, kannst du dir mal die Schlafsäcke von Cumulus ansehen. Dort würde ich den Apache mit dem Panyam 600 und den Antelope mit dem Teneqa 700 grob vergleichen. Cumulus baut sehr schmale Schlafsäcke. Wenn das kein Problem ist, bekommt man hier tolle Ausrüstung.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  3. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.334

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #3
    Nicht ganz uneigennützig, aber der sollte perfekt passen: https://www.outdoorseiten.net/forum/...60#post1816560

    Ich bin ebenfalls 1,80 cm, bei 77 kg.
    Geändert von evernorth (29.05.2020 um 16:43 Uhr) Grund: Link repariert
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.05.2020
    Beiträge
    15

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #4
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Nicht ganz uneigennützig, aber der sollte perfekt passen: http://https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/109307-Daunenschlafsack-Valandre-Bloody-Mary-M-RV-links?p=1817054#post1817054

    Ich bin ebenfalls 1,80 cm, bei 77 kg.
    Danke, aber mit Versand & dem Zollgeraffel für die Schweiz lohnt sich das nicht.
    Danke aber für den Hinweis ;)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.05.2020
    Beiträge
    15

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #5
    Zitat Zitat von oesi Beitrag anzeigen
    Von Western Mountaineering würde bei deiner Temperaturanforderung der Antelope passen.

    Wenn du ein ähnlich gutes Gewichts/Wärme Verhältnis benötigst, aber weniger ausgeben möchtest, kannst du dir mal die Schlafsäcke von Cumulus ansehen. Dort würde ich den Apache mit dem Panyam 600 und den Antelope mit dem Teneqa 700 grob vergleichen.
    Danke für die Tipps - bin schon am gucken.

    Wobei mich aktuell ein Video irritiert, indem Quilts als die besser Wahl zu Schlafsäcken beschrieben werden - und die Argumente sind dummerweise bestechend ...
    https://www.youtube.com/watch?v=tdSgnwdUBT4

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.904

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #6
    Bei Schlafsäcken mit durchgehenden Kammern kannst Du die Daune auf die Oberseite schütteln.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.05.2020
    Beiträge
    15

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #7
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Bei Schlafsäcken mit durchgehenden Kammern kannst Du die Daune auf die Oberseite schütteln.
    Welche gibt es denn da?
    Hab das noch nicht in den Beschreibungen der Hersteller finden können.

  8. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.543

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #8
    Western Mountaineering zb.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.904

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #9
    Auf der Webseite des Herstellers kannst Du eine Schnittzeichnung zu den jeweiligen Schlafsäcken anschauen: schüttelbares Beispiel, nicht schüttelbares Beispiel

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.979

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #10
    Zitat Zitat von Sonnenaufgang Beitrag anzeigen
    Danke für die Tipps - bin schon am gucken.

    Wobei mich aktuell ein Video irritiert, indem Quilts als die besser Wahl zu Schlafsäcken beschrieben werden - und die Argumente sind dummerweise bestechend ...
    https://www.youtube.com/watch?v=tdSgnwdUBT4
    Quilts sind ganz nice, aber nicht für -7 Grad. Da muss man schon mehr auf Wärmeverlust achten. Stell es Dir wie schlafen unter der Bettdecke vor. Verrutscht die, zieht es. Bei -7 Grad etwas unpraktisch.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.377

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #11
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Quilts sind ganz nice, aber nicht für -7 Grad. Da muss man schon mehr auf Wärmeverlust achten. Stell es Dir wie schlafen unter der Bettdecke vor. Verrutscht die, zieht es. Bei -7 Grad etwas unpraktisch.
    Wenn der Quilt groß genug ist (Doppelquilt) und im Zelt geschlafen wird, zieht da gar nichts. Übernachtung bei Minusgraden sind für mich erst durch die Anschaffung des Exped Duo (bei Minus 7 zwei übereinander) möglich geworden. Gewicht pro Person bis knapp unter Null 500 g (ein Doppelquilt) darunter pro Person ein knappes Kilo, wenn jeder einen mitnimmt. Sind in den Hütten auch als große Komfortschlafsäcke einsetzbar und ersparen so das zusätzliche Mitnehmen von Hüttenschlafsäcken

    Allein ohne Zelt ist ein Schlafsack deutlich praktischer. Ohne Biwaksack (und ohne Zelt) zieht es gewaltig und mit Biwaksack ist es ein Gewurschtel.

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.979

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #12
    Ja. Gut. Natürlich. Doppelquilts sind ja der Normalfall. Mein Fehler. Und bei mir zieht es im Zelt auch je nach Modell.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.377

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #13
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ja. Gut. Natürlich. Doppelquilts sind ja der Normalfall. Mein Fehler. Und bei mir zieht es im Zelt auch je nach Modell.
    Tja, so ist das mit den eigenen Erfahrungen, letztendlich muss die jeder selbst machen. Für mich war der Quilt die Komfortoffenbarung

    aber: ich würde nicht zu sehr auf das Gewicht der Quilts schielen, weil der Gewichtsvorteil schnell dahin ist, wenn man eine längere Isomatte, eine zusätzliche Daunenkapuze und ähnliches benötigt, um die Unterschiede zum klassischen Mumienschlafsack auszugleichen.

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.05.2020
    Beiträge
    15

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #14
    Wollte Zwischenbericht abliefern ;) Also nach ewigem Hin und Her hab ich mir mal einen Valandre Bloody Mary bestellt, da mir die Kombination einiger Daten hier sehr gefallen hat - vor allem auch, dass die M-Version nur 7 Liter fasst, was top sein dürfte für kleinen Rucksack. Zudem konnte ich den noch erstaunlich preiswert finden auf https://www.snowleader.ch/de/bloody-mary.html und hoffe, dass es da mit rechten Dingen zugeht ... kommt mir irgendwie noch merkwürdig vor das Ganze. Werde berichten, sobald das Ding geliefert wurde (hier in der Schweiz).
    Danke Euch alle für Eure wertvollen Hinweise!

  15. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.334

    AW: Bitte um Tipps für Schlafsack: -7° bis +7° C / koppelbar / hochalpin bis 1 W

    #15
    Zitat Zitat von Sonnenaufgang Beitrag anzeigen
    Wollte Zwischenbericht abliefern ;) Also nach ewigem Hin und Her hab ich mir mal einen Valandre Bloody Mary bestellt, da mir die Kombination einiger Daten hier sehr gefallen hat - vor allem auch, dass die M-Version nur 7 Liter fasst, was top sein dürfte für kleinen Rucksack. Zudem konnte ich den noch erstaunlich preiswert finden auf https://www.snowleader.ch/de/bloody-mary.html und hoffe, dass es da mit rechten Dingen zugeht ... kommt mir irgendwie noch merkwürdig vor das Ganze. Werde berichten, sobald das Ding geliefert wurde (hier in der Schweiz).
    Danke Euch alle für Eure wertvollen Hinweise!
    Der Preis ist durchaus realistisch, da viele Shops über zum Teil erhebliche Preisnachlässe noch schnell und dringend
    Umsatz generieren müssen. Corona halt.....
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)