Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.135

    Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #1
    Immer öfter werden vor allem an Rastplätzen in der Natur Holzplattformen zur Verfügung gestellt, wo man sein Zelt aufbauen kann ohne den Boden zu beschädigen. Hat jemand hier Erfahrung damit, wie man Zelte darauf am besten aufbaut und abspannt?

    Es scheint zum Teil üblich zu sein, Haken oder Ösen direkt in das Holz zu schrauben, das finde ich aber nicht so gut. Wenn das jeder so macht, ist die Plattform früher oder später durchlöchert.

    Es gibt auch solche speziellen Heringe, die man in die Ritzen klemmen kann. Kennt jemand zufällig einen deutschen Namen dafür? Ich finde nur Bezugsquellen in China, das würde aber im Moment wahrscheinlich zu lange dauern.

  2. AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #2
    Nimm ein wenig Schnur oder Gurtband und einen Leinenspanner bzw. Leiterschnalle. Das wird um eine Planke geschoben und dann auf Spannung gebracht. Tadaa!
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #3
    So einen Hering kannst du ja problemlos imitieren:
    Führe einfach die Abspannschnur durch die Ritze und fädle unten einen Stecken durch. Falls ein Stecken nicht stabil genug ist, kannst du irgendwas, was dicker ist als der Spalt, durch die Schnur fädeln (Nagel, Zahnbürste, Karabiner, Hering quer)
    Falls die Schnur zu dick sein sollte: Nimm eine dünnere Schnur mit oder ein flacher Schnürsenkel. Den dann erst durch die ABspannschnur fadeln, dann durch den Spalt, dann irgendwas als "Bremse" .

    Ist verständlich, wie ich das meine?


  4. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.290

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #4
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    So einen Hering kannst du ja problemlos imitieren:
    Führe einfach die Abspannschnur durch die Ritze und fädle unten einen Stecken durch. Falls ein Stecken nicht stabil genug ist, kannst du irgendwas, was dicker ist als der Spalt, durch die Schnur fädeln (Nagel, Zahnbürste, Karabiner, Hering quer)
    Falls die Schnur zu dick sein sollte: Nimm eine dünnere Schnur mit oder ein flacher Schnürsenkel. Den dann erst durch die ABspannschnur fadeln, dann durch den Spalt, dann irgendwas als "Bremse" .

    Ist verständlich, wie ich das meine?
    Ja. Ist halt wie an Ostern, wenn man ausgepustete Eier aufhängen will.

    Allerdings muss man bei dieser Methode u.U. damit rechnen, dass man nicht mehr an den Gegenstand herankommt. Nämlich dann, wenn der Abspannpunkt weiter weg vom Rand ist, so dass man nicht drunter fassen kann.
    Von daher wäre etwas billiges (Nagel) oder besser noch vor Ort vorhandenes (Stöckchen) besser.

    Edit: "Fishbone" ist wohl das Zauberwort für den abgebildeten Hering.
    Geändert von Mus (24.05.2020 um 17:37 Uhr)

  5. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.950

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #5

    Fishbone tent peg

    Wieviel werden denn benötigt?

  6. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.135

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #6
    Ich habe im Moment leider nur Tunnelzelte, brauche eigentlich mindestens neun Abspannpunkte. Fishbone tent peg scheint der richtige Name zu sein, finde aber trotzdem nur Angebote aus China. Ich werds mal mit Stöckchen und Schnur probieren.

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    561

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #7
    oder einfach zum Schrottplatz deines Vertrauens, fürn 5er in die Kaffeekasse bisserl 2 mm Stahlblech mitnehmen, Akkuschrauber und Flex oder Säge und Feile, muss ja nicht so schick aussehen wie Lutz mit dem Flugzeug hierher gereiste Teile

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.165

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #8
    Tacker - nicht das Bürodingens, sondern den richtigen, mit dem man Klammern quer durch den Raum schießen kann. Der kam bei mir zuhause immer zum Einsatz, wenn ich mal versuchsweise ein Zelt aufgebaut habe (Teppichboden mit Spanplatte drunter). Nach Gebrauch natürlich die Klammern wieder rausziehen!, zB mit dem Flaschen-/Dosenöffner am Taschenmesser.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"


  9. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.290

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #9
    Und sowas nimmst du mit zum Wandern?
    (Dann kein Wunder, dass du ein "grüne Schrankwand-Vertreter" bist )

    Ich denke, auch Tackerklammern verletzten die Bretter, wenn auch weniger als Schrauben.

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.165

    AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #10
    OT:
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Und sowas nimmst du mit zum Wandern?.
    Nein, ich bin aber bisher noch nie an Holzplattformen zum Zelten vorbeigekommen.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  11. AW: Zelt abspannen auf Holzplattformen

    #11
    "Hebe niemals ab vom Acker,
    ohne Deinen Tacker! "
    (Hot Shots)

    Wie wäre es mit so nen Bolzenschießer wie bei "Cliffhanger"?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)