Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 124
  1. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #61
    Ich verstehe (vielleicht vergleichbar mit den deutschen Autobauern, die den Verbrennungsmotor gegen Elektro austauschen, aber nicht ans Gesamtkonzept rangehen... anderes Thema.)

    Bin echt ein wenig lost gerade.

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.997

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #62
    Sagen wir so. 15den dürres Gewebe verwenden nicht mal die Platzhirsche der Ultraleicht cottages. Big Agnes und Nemo bilden da Ausnahmen, aber die hauchdünnen Konstrukte sind schon sehr spezielle Sportgeräte mit hohem Verschleißfaktor.

    Als 1 P Zelt ist das Orion schon gewaltig. Ich möchte sowas nicht jeden Tag auf- und wieder abbauen. Auch das Packmaß würde ich prüfen.

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.997

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #63
    Die Entscheidung wird Dir auch keiner abnehmen.

    Was versprichst Du Dir eigentlich von einem frei stehenden Zelt. Es gibt aber natürlich Szenarien, da erleichtert einem das frei stehende Zelt den Umgang mit der Umgebung. Dennoch: Verankern musst Du es so oder so.

    An sich hast Du doch klare Kriterien formuliert.

    Du willst:

    robust (was immer das für Dich bedeutet)
    luftig (dann zieht es aber auch)
    leicht
    gut verpackbar
    Platz
    AZ zuerst
    Apsis

    In Summe kommst Du damit auf ein Saor.

    Warum?

    Marc baut Dir (hoffentlich) die SilNylon Variante (40den). Marc kann das IZ so ausstatten, dass es eine Doppeltür hat (Mesh+Solid). Das IZ ist zudem dann zu 2/3 von unten Solid und das obere Drittel Mesh (so war es beim Saor jedenfalls vorher).

    Du kannst zwischen ca. 9mm und 10mm Gestängedurchmesser wählen. Die Segmente sind meine ich auch kurz.

    Das Zelt ist eine Kreuzkuppel, in der das IZ eingehängt ist -> d.h. Du kannst es verdammt schnell aufbauen. Die Gestängekanäle sind nur zur einen Seite offen (kein Gefummel mit Ösen wie bei Hilleberg auch).

    Das Saor hat irre viele Verankerungspunkte.

    Zudem hast Du eine 50cm durchgängig breite Apsis.

    Zur Durchlüftung kann man die breite Rückseite aufstellen. Zudem sind oben zwei Lüfter verbaut.

    Einzig das IZ kannst Du nicht separat aufstellen, aber da kann Marc Dir auch sicher bauen.

    Grundpreis beim Saor aus Silnylon lag bei ca. 430 Euro ohne Versand (meine ich).

    Trekkertent hat eine hervorragende Reputation in der Szene und ist eben kein Zelt von der Stange - es ist besser.


    Ansonsten guck bei Hikerhaus vorbei und lass Dir alle UL Zelte für 1-2 Personen über den Filter anzeigen.


    Edit: ansonsten wiederhole ich mich, aber das Unna ist wie geschaffen für solche Unternehmungen in den nächsten 10-20 Jahren. Das Packmaß ist allerdings Hölle im Vergleich zum Saor.

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.947

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #64
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Edit: ansonsten wiederhole ich mich, aber das Unna ist wie geschaffen für solche Unternehmungen in den nächsten 10-20 Jahren. Das Packmaß ist allerdings Hölle im Vergleich zum Saor.
    Noch eine kleine Anmerkung dazu: Das Unna hat nicht keine Apsis, sondern man kann sich dann eine einrichten, wenn man eine haben möchte.

    Aber mal allgemein: Versuche mal, ein paar Zelte "anzuprobieren", um zu schauen, wie das Raumgefühl ist und ob Du Dich darin wohlfühlst. Manchmal reicht schon eine zu niedrige Innenzelthöhe aus, dass man das Zelt nicht haben möchte.

    Noch ein möglicher Kandidat wäre das Zelt mit dem natureride auf Reisen ist. Das MSR Hubba Hubba NX scheint eine Menge auszuhalten :-) Gewichtsbetreffend ist es allerdings sehr nahe am Unna.
    Geändert von lina (17.05.2020 um 08:59 Uhr) Grund: genaue Zeltbezeichnung gefunden und ergänzt

  5. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #65

  6. Erfahren

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    107

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #66
    Nur zur Info:
    Das Big Agnes Copper Spur HV2 Bikepacking Edition besteht aus:
    Außenzelt: 20D Ripstop Nylon, 20 D RandomRipstop Nylon, innen Polyurethan-beschichtet (1.200 mm Wassersäule), nahtbandversiegelt mit Polyurethan-Tape, außen silikonisiert.
    Das Innenzelt: 20 DRandom Ripstop Nylon, 15 D Polyester Mesh
    Der Boden: 20 D Random Ripstop Nylon, innen Polyurethan-beschichtet (1.200 mm Wassersäule), nahtbandversiegelt mit Polyurethan-Tape, außen silikonisiert.

    Footprint, den ich sehr empfehle, auch weil er in der Handhabung absolut praktisch ist besteht aus Polyester, Polyurethan-beschichtet, 1.500 mm Wassersäule.

    Gewicht, all inklusive, sogar mit Verkaufsetiketten: 1905 g.

    Probier's Mal aufzubauen und dich reinzulegen..wirst dich wundern...

  7. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.947

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #67
    Beim Original des verlinkten Trekkertents, dem Phreeranger würde ich überlegen, wie weit der AZ bei einer IZ-Höhe von 98 cm runtergeht, und ob, wenn ich mich bei Regen da rausfädel, ich dann das ganze Dachwasser im Nacken habe.

    Bei Schnürlregen schätze ich Zelte, die sich per Zweiwege-Reißverschluss von oben her aufmachen lassen.

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.997

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #68
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Noch eine kleine Anmerkung dazu: Das Unna hat nicht keine Apsis, sondern man kann sich dann eine einrichten, wenn man eine haben möchte.

    Das habe ich der Fragestellerin gesagt, es war ihr aber zu abstrakt bzw. umständlich. Sie ist halt unsicher, die falsche Investition zu tätigen. Kann man natürlich nachvollziehen, zumal Foren einen da auch eher mehr verwirren

    Übrigens Raumgefühl im Zelt wird wie in der Wohnung auch durch Farben und Licht erreicht. Denke nicht umsonst ist bei Hilleberg innen alles gelb.

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.997

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #69
    Zitat Zitat von RobertoS Beitrag anzeigen
    Nur zur Info:
    Das Big Agnes Copper Spur HV2 Bikepacking Edition besteht aus:
    Außenzelt: innen Polyurethan-beschichtet (1.200 mm Wassersäule)
    Und schon leidet die Reißfestigkeit. Das innen mit PU beschichten machen die Amis gerne, damit sie Nahtband auftragen können.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    107

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #70
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Und schon leidet die Reißfestigkeit. Das innen mit PU beschichten machen die Amis gerne, damit sie Nahtband auftragen können.
    ..bei mir hat nie was gerissen..aber vermutlich bin ich nicht so extrem unterwegs wie einige hier im Forum.
    Ich bin damit total zufrieden und empfehle es deshalb, zumindest Mal Probeliegen.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.947

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #71
    Den Wunsch nach einer Apsis kann ich sowieso kaum nachvollziehen. Ich habe, wenn irgend möglich, lieber alles im Innenzelt und überlasse nachts den Apsisraum gerne all der ganzen interessierten Fauna (Schnecken, Skorpione, neugierige Füchse, Mäuse, Igel, Kröten, Frösche, …). Insofern finde ich eine Bedarfs-Apsis großartig

  12. AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #72
    Aber die TE hat jetzt doch mehrfach erklärt, dass sie eine Apsis haben will, sie hat auch geschrieben, warum und dass sie keine durch aushängen des Innenzeltes "basteln" will. So sind die Bedürfnisse verschieden (mir geht es wie der TE: Auch ich habe gerne eine "echte" Apsis).
    Vielleicht wäre es dann sinnvoll, ihr nicht wieder und wieder und wieder und wieder das Unna zu empfehlen. Ich schätze, sie hat es zur Kenntniss genommen.

  13. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.745

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #73
    Ich nutze für Deine Zwecke das Vaude Taurus Ultralight (derzeit als UL 2P im Handel). 1,8 kg. Da kann man bei Regen durch die Apsis schauen, es hat an der Apsis zwei Eingänge, falls man sich an eine Wand quetschen muss, es ist hinten schmal, so dass man es zwischen zwei Bäume schieben kann, und man kann die Apsis auch zur Seite schieben oder bis zum Boden öffnen. Unsicher bin ich, ob Dir die Höhe reicht, wenn Du Sitzriese bist, es ist 1.00 hoch. Für mich ist es als Sitzriese 1.75 okay, kein Palast, aber ich kriege alles gut unter, selbst Monsterucksack und Monsterschlafsack oder die Paddel. Ich bin auch ein Apsisbewohner und auf Tour mit Boot oder Rad reicht sie mir.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    716

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #74
    Zitat:
    " - Beim HB: Muss das tatsächlich abgespannt werden? Gefällt mir auch gut. Die Luftigkeit der HB wurde hier ja ein wenig bemängelt, dabei sieht das mit den ganzen Öffnungsoptionen doch eigentlich ganz flexibel aus. Natürlich von allen Zelten am kleinsten."
    Hallo Susann,
    Die Belüftung ist bei einigen HB Zelten (z.B. Unna) nicht so besonders. An windstillen und heißen Tagen, da wird es sehr schnell sehr warm darin. Die Tür offen zu lassen ist in Gegenden mit vielen Mücken und Gnitzen nur eine bedingte Option. Die Stärken von HB liegen eher in Richtung Wind, Kälte, Regen und Schnee.

    Ich erinnere mich z.B. an den warmen Sommer 2018 in Lappland. Dort wo ich unterwegs war, tagelang kein Schatten nirgends und windstill. Bereits am frühen Morgen heizte sich der Innerraum im Unna schnell in Richtung 40° Celsius auf.
    An solchen Tagen sind Zelte wie z.B. das Exogen eindeutig im Vorteil. Ich nutze heute noch ein älteres Wechsel-Pfadfinder (kleiner, windstabiler Geodät) und finde die Option nur das Innenzelt aufstellen zu können toll.

    Letzten September (Sarek) im Schnee mit stürmischen Winden wurde das Unna platt gedrückt, es ist aber nicht kolabiert (kein Stangenbruch).

    Was HB und die schlechte Belüftung betrifft, vielleicht helfen die seperaten Stangenhalter für das Innenzelt? Oder halt eine extra Öffnung einnähen. OST hat in mein Zelt eine kleine Öffnung rückseitig eingenäht: verbesserte IZ Belüftung + direkter Zugriff auf die Rückseite. Beides erkauft man sich mit extra Kosten und Gewicht.

    Mir geht es in meinem Beitrag hier nicht um HB, Unna, Saor usf....,
    sondern eher darum., am Ende mußt Du beim Zeltkauf Kompromisse eingehen. Vermutliche stehen oder standen viele vor dem gleichen Dilemma? Einige finden "Ihr Zelt" auf dem Wege des Ausprobieren und Erfahrungen sammeln, also try and error. Das kann Jahre dauern und sehr, sehr viel Geld verschlingen. Es werden ständig neue und verbesserte Zelte auf den Markt geworfen. Oder man gehört zu den Glücklichen, welche eine Entscheidung fällen und mit Ihrer Wahl einfach zufrieden sind.

    Mein Fazit zum Thema HB und Belüftung; bei Zelten wie Suolo, Unna und vermutlich auch beim Saor, da mußt Du mit der schlechten Belüftung leben müssen. Dieser Zelttyp hat nur eine Tür und das AZ reicht bis zum Boden. Das Problem Belüftung wird nur durch einen 2. Eingang, ein AZ welches nicht am Boden abschließt und mehr Mesh im Innenzelt verbessert.

    Viel Glück für die hoffentlich passende Entscheidung.
    Einen sonnigen Sonntag für alle,
    Z

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.947

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #75
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    sie hat auch geschrieben, (...) dass sie keine durch aushängen des Innenzeltes "basteln" will.
    Nein, das hat sie nirgends geschrieben.

    Wenn Soulo, dann unbedingt "anprobieren". Mir war das zu niedrig und zu schmal.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #76
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung wird Dir auch keiner abnehmen.

    Was versprichst Du Dir eigentlich von einem frei stehenden Zelt. Es gibt aber natürlich Szenarien, da erleichtert einem das frei stehende Zelt den Umgang mit der Umgebung. Dennoch: Verankern musst Du es so oder so.

    An sich hast Du doch klare Kriterien formuliert.

    Du willst:

    robust (was immer das für Dich bedeutet)
    luftig (dann zieht es aber auch)
    leicht
    gut verpackbar
    Platz
    AZ zuerst
    Apsis

    In Summe kommst Du damit auf ein Saor.
    Warum freistehend?? Bin ich gewohnt Denke, dachte, habe den Eindruck, dass es schneller und unkomplizierter aufgebaut ist (wenn ich nach ner langen Tour auf Moped oder Rad ankomme - erfahrungsgemäß ziemlich durch, dann muss es schnell gehen. Schnell was hinter die Kiemen und schnell das Bett gemacht. Aber kann ein Trugschluss sein weil ich nix anderes kenne.

    Ansonsten ja wie Du schreibst, lieber mitreisender. Das Saor sieht schon gut aus, das mit der über die gesamte Breite laufende Apsis ist schön.

    Also mal auf der grünen Wiese gebaut, würde MEIN Traumzelt so aussehen bzw. funktionieren: ruckzuck aufbaut, wenig Abspanngefummel, Sitzhöhe 1,10, Breite 1,20, Länge 2,20, zwei Apsiden (einmal Ankleidezimmer - Ihr glaube nicht, wieviel Platz so eine Motorradkombi braucht!!!!, und einmal Küche), max 2,5kg all-in, Packmaß max. 40 x 15, Haltbarkeit mind. 10 Jahre, geeignet von Mittelmeer bis Skandinavien, gute Lüftung im Sommer und windschattig bei stürmischen Böen (im Winter und bei Schnee wird bei mir nicht gezeltet), und das ganze für mmmh sagen wir mal 800 Euronen :-)

    Hab ich was vergessen... :-)

  17. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #77
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Noch eine kleine Anmerkung dazu: Das Unna hat nicht keine Apsis, sondern man kann sich dann eine einrichten, wenn man eine haben möchte.

    Aber mal allgemein: Versuche mal, ein paar Zelte "anzuprobieren", um zu schauen, wie das Raumgefühl ist und ob Du Dich darin wohlfühlst. Manchmal reicht schon eine zu niedrige Innenzelthöhe aus, dass man das Zelt nicht haben möchte.

    Noch ein möglicher Kandidat wäre das Zelt mit dem natureride auf Reisen ist. Das MSR Hubba Hubba NX scheint eine Menge auszuhalten :-) Gewichtsbetreffend ist es allerdings sehr nahe am Unna.
    Hallo Lina,

    danke Dir. Apsis ist tatsächlich v.a. bei den Motorradtouren unersetzlich. Wohin mit den unglaublich voluminösen Klamotten, Stiefel etc.? Ich habe die ganzen Klamotten immer in einer 120l wasserdichten Tasche in einer Apsis liegen - das willst du nicht im Zelt haben das dreckige Zeug. In der anderen Apsis ist dann Küche etc.

    Beim Hubba in der Bikepacking Variante waren wir am Anfang, aber da wurde mir ob der etwas fragwürdigen Strapazierfähigkeit für einen Einsatz in den Nordländern abgeraten. Ansonsten spannend ja!

    Und auf jeden Fall habt Ihr recht mit ansehen und anfühlen. Ich werde am Freitag mal zu Globi und Camp4 gehen - an die Berliner: wer hat denn noch eine gescheite Zeltauswahl?

    LG

    PS: ich bin total geflasht von dem unglaublich hilfsbereiten Ton und den konstruktiven Hinweisen und Tipps - ein tolle Forum! :-) Hätte ich nicht mit gerechnet! Danke an alle!

  18. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #78
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Das habe ich der Fragestellerin gesagt, es war ihr aber zu abstrakt bzw. umständlich. Sie ist halt unsicher, die falsche Investition zu tätigen. Kann man natürlich nachvollziehen, zumal Foren einen da auch eher mehr verwirren

    Übrigens Raumgefühl im Zelt wird wie in der Wohnung auch durch Farben und Licht erreicht. Denke nicht umsonst ist bei Hilleberg innen alles gelb.
    Ne nicht zu abstrakt, schon verstanden wie das geht Aber tatsächlich v.a. bei den Motorradtouren super praktisch, weil Du die dreckigen Klamotten und Stiefel definitiv nicht im Zelt haben willst (glaube mir :-)

    Auch Hilleberg ist auf den Trend mit den Gelben Wänden aufgesprungen (mein Jugendzimmer in den 90ern war auch sonnengelb :-)) Ich schaue mir mal ein paar in ECHT an. Habt ja recht.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #79
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Den Wunsch nach einer Apsis kann ich sowieso kaum nachvollziehen. Ich habe, wenn irgend möglich, lieber alles im Innenzelt und überlasse nachts den Apsisraum gerne all der ganzen interessierten Fauna (Schnecken, Skorpione, neugierige Füchse, Mäuse, Igel, Kröten, Frösche, …). Insofern finde ich eine Bedarfs-Apsis großartig
    Siehe oben :-) Wobei mir so viel Neugierde noch nicht geschenkt wurde :-) Echt Ihr nehmt immer ALLES mit ins IZ?

  20. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #80
    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    Zitat:
    " - Beim HB: Muss das tatsächlich abgespannt werden? Gefällt mir auch gut. Die Luftigkeit der HB wurde hier ja ein wenig bemängelt, dabei sieht das mit den ganzen Öffnungsoptionen doch eigentlich ganz flexibel aus. Natürlich von allen Zelten am kleinsten."
    Hallo Susann,
    Die Belüftung ist bei einigen HB Zelten (z.B. Unna) nicht so besonders. An windstillen und heißen Tagen, da wird es sehr schnell sehr warm darin. Die Tür offen zu lassen ist in Gegenden mit vielen Mücken und Gnitzen nur eine bedingte Option. Die Stärken von HB liegen eher in Richtung Wind, Kälte, Regen und Schnee.

    Ich erinnere mich z.B. an den warmen Sommer 2018 in Lappland. Dort wo ich unterwegs war, tagelang kein Schatten nirgends und windstill. Bereits am frühen Morgen heizte sich der Innerraum im Unna schnell in Richtung 40° Celsius auf.
    An solchen Tagen sind Zelte wie z.B. das Exogen eindeutig im Vorteil. Ich nutze heute noch ein älteres Wechsel-Pfadfinder (kleiner, windstabiler Geodät) und finde die Option nur das Innenzelt aufstellen zu können toll.

    Letzten September (Sarek) im Schnee mit stürmischen Winden wurde das Unna platt gedrückt, es ist aber nicht kolabiert (kein Stangenbruch).

    Was HB und die schlechte Belüftung betrifft, vielleicht helfen die seperaten Stangenhalter für das Innenzelt? Oder halt eine extra Öffnung einnähen. OST hat in mein Zelt eine kleine Öffnung rückseitig eingenäht: verbesserte IZ Belüftung + direkter Zugriff auf die Rückseite. Beides erkauft man sich mit extra Kosten und Gewicht.

    Mir geht es in meinem Beitrag hier nicht um HB, Unna, Saor usf....,
    sondern eher darum., am Ende mußt Du beim Zeltkauf Kompromisse eingehen. Vermutliche stehen oder standen viele vor dem gleichen Dilemma? Einige finden "Ihr Zelt" auf dem Wege des Ausprobieren und Erfahrungen sammeln, also try and error. Das kann Jahre dauern und sehr, sehr viel Geld verschlingen. Es werden ständig neue und verbesserte Zelte auf den Markt geworfen. Oder man gehört zu den Glücklichen, welche eine Entscheidung fällen und mit Ihrer Wahl einfach zufrieden sind.

    Mein Fazit zum Thema HB und Belüftung; bei Zelten wie Suolo, Unna und vermutlich auch beim Saor, da mußt Du mit der schlechten Belüftung leben müssen. Dieser Zelttyp hat nur eine Tür und das AZ reicht bis zum Boden. Das Problem Belüftung wird nur durch einen 2. Eingang, ein AZ welches nicht am Boden abschließt und mehr Mesh im Innenzelt verbessert.

    Viel Glück für die hoffentlich passende Entscheidung.
    Einen sonnigen Sonntag für alle,
    Z
    Hallo Herr oder Frau Z :-)

    Herzlichen Dank für den umfangreichen Post zum Thema Lüftung. Das ist tatsächlich son Ding und nervt mich tendenziell auch an meinem aktuellen Vaude: es wird unglaublich warm und ich bin ein ausgewiesener Frischluftschläfer (auch im Winter bleibt das Fenster offen).

    Also wenn ich Dich richtig verstehe, sind Zelte mit zwei Eingängen dann also besser zu lüften. Zu viel Mesh hingegen lässt Wärme entweichen und macht es zugig. Bei Tarptent oder dem Chinook könnte ich ein zweites Innenzelt bestellen und dann ggf. austauschen je nachdem wohin die Reise geht (finde ich eigentlich ganz charmant die Idee).

    Wenn also bei HB alternativ schauen würde, dann wäre also das Alak oder das Rogen geeigneter.

    Bei den Wechsel-Zelten gefällt mir leider nicht, dass das IZ erst aufgebaut wird (sonst wäre das Exogen tatsächlich ein interessantes Modell) - hoffe ich gebe das richtig wieder.

    Oh man eine Menge Wahlmöglichkeiten, und wie mitreisender schon schrieb: ja ich hab Schiss eine falsche Entscheidung zu treffen, denn das merkt man ja meistens erst vor Ort so richtig

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)