Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 124
  1. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #21
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Hier ist mal wieder schnell aus



    Bikepacking reininterpretiert worden.
    Ich verstehe es so wie bisher von den Packtaschen gesprochen wird eher als klassisches Radreisen mit Gepäckträgertaschen und nicht als Bikepacking. Da käme es dann nicht mehr ganz so sehr aufs Packmaß an wie beim Bikepacking.


    Ich habe sowohl ein Unna als auch ein Chinook. Würde das Unna aber nicht empfehlen wenn Dir Apsiden und gute Lüftung so wichtig sind. Beides kann das Big Sky Chinook besser (ein Königreich für eine Lüftung mit den zwei Türen auf Durchzug und das Gefummel mit dem Aushängen des IZ beim Unna für die Apside ist eben nicht jedermanns-Sache). Und ganz nebenbei hat es sogar noch ein kleineres Packmaß als das Unna.
    Danke Thomas!

    Ja genau, deswegen schrieb ich auch Packtaschen. Danke. Hätte ich noch n wenig klarer machen sollen.

    Also ich glaube, dass ich die Apsiden missen würde. Und gute Luft ist ein Muss. Aber ich nehm das Unna trotzdem mal auf die Shortlist.

    Wenn Du eins kaufen wolltest, welches würdest Du denn empfehlen (wenns keines von denen sein soll :-))

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #22
    Du machst mit keinem der Zelte viel falsch, einfach Deine Dir lieb gewonnen Gewohnheiten können Dir im Weg stehen.

    Einen Sturmbunker mit Apsis findest Du im Hilleberg Soulo. Das hat auf Kosten des Innenraums eine Apsis, ist auch voll freistehend und passt auch für größere Menschen. Beliebt ist auch das Akto, aber das ist eine Hundehütte.

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #23
    Wusste nicht, dass es handlungsspezifische Abweichungen zwischen Bikepacking und Radtouren gibt. Ist wie Wandern und Trekking. Für mich das gleiche.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    727

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #24
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    (ein Königreich für eine Lüftung mit den zwei Türen auf Durchzug und das Gefummel mit dem Aushängen des IZ beim Unna für die Apside ist eben nicht jedermanns-Sache).
    Hallo thomas79,
    ich nehme das versprochene Königreich. Du bekommst dafür je nach Bedarf die 2. Lüftung oder Tür vom OST maßgeschneidert und eingenäht. Für das Gefummel mit der Apside findet sich auch eine Lösung, aber erst muß das Königreich her...
    Gruß Z

  5. Erfahren

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    107

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #25
    Hi,
    klarerweise kann man kaufen was man will.
    Zur Wassersäule: keine Ahnung wie diese gemessen wird und ob es alle Hersteller nach einem genormten gleichen Verfahren messen. ..nicht desto trotz, hatte noch nie Wasser im Zelt vom Boden rauf .. trotz geringerer Wassersäule, laut Angaben.
    Bikepacking ist doch etwas anders als eine Reise mit klassischen Reiserad...ich hab keinen Gepäcksträger, weder hinten noch vorne. Folglich spielen beim Bikepacking besonders das Packmaß eine entscheidende Rolle. Aber wie gesagt, auch hier, jedem das Seine.
    Anschauen würde ich mir das Big Agnes, kaufen muss man es nicht wenn's nicht gefällt.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    716

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #26
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen

    Wenn Du eins kaufen wolltest, welches würdest Du denn empfehlen (wenns keines von denen sein soll :-))
    Dann würde ich mal das weiter oben genannten Tarptent Scarp 1 oder 2 probeliegen + selbst aufbauen und mir überlegen ob ich auf das Kriterium "freistehend" verzichten kann. Mit dem Rad hat man ja am Abend auf der Suche nach einem geeigneten Schlafplatz eine viel größerere Reichweite als zu Fuß. - Aber es muss ja zu Deinen Anforderungen passen und nicht zu meinen

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    669

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #27
    beim tarptent rainbow hast du freistehend. wir mögen unser double sehr.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #28
    Danke Euch vielmals.. ach nicht so einfach. Das Chinook sieht auch sehr gut aus. Das besondere an den Tarptents habe ich noch nicht geblickt. Sind das "normale" Zelte oder irgendwas spezielles?

    Ich glaube das Unna ist echt wegen der Apsiden raus, leider :-(

    Ich bleibe immer mal wieder am Helsport Reinsfjell Superlight und am Exped Orion II UL hängen. Kennt Ihr die? Am Orion finde ich den Schnitt mit dem großen Ausguck ja toll (ja hat das Unna auch )

    Aber da sind wir dann schon an die 800 Flocken... man man man. Auch für das HB Soulo. Vielleicht doch mal zu Decla...

    Nicht so einfach.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    460

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #29
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen
    Das besondere an den Tarptents habe ich noch nicht geblickt. Sind das "normale" Zelte oder irgendwas spezielles?
    Was meinst Du damit? Oder bringst Du die Bedeutung des Begriffs Tarptent durcheinander?

    1. Hersteller Tarptent (https://www.tarptent.com/)
    2. Zelttyp (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Tarp_tent)

  10. AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #30
    Exped Orion: Ich liebe die Zeltform! Ich habe sowas in grösser (für zu zweit und Familie).
    Der Ausguck ist super! Der Eingang ist höher als bei vielen anderen Kuppelzelten, sehr viel bequemer zum rein- und rauskrabbeln.
    Die Apsiden sind bei der Zeltform nicht riesig, aber man kann Fahrradpacktaschen gut in die Ecke stellen und bei Bedarf auch kochen.
    Bei der Zeltform ist es mE eher so gedacht, dass man im Innenzelt sitzt (genug Platz) und in der Apside kocht. Eher nicht, dass man in der Apside auch noch sitzt. Das braucht es meiner Meinung nach auch nicht. Und sollte man das aus irgend einem Grund doch mal wollen, dann kann man das Innenzelt aushängen. Finde ich aber eine komplizierte Lösung, weil man dann innen so aufräumen muss, dass man das Innenzelt wegschieben kann. Deshalb käme auch für mich sowas wie das Unna nicht in Frage.

    Ich mag freistehende Zelte einfach viel lieber als alles, was zwingend irgendwo befestigt werden muss. Es ist so praktisch, aufbauen, Zeltstangen reinschieben und dann hinstellen wo man mag.

    Zwei Eingänge wie beim Exped Orion finde ich auch extrem nützlich. Wenn man zu zweit ist kommt man sich viel weniger in die Quere. Wenn es regnet, kann man den nassen dreckigen Packkram in die eine apsis packen und in der anderen kochen. Und dort rein- und rausgehen.

    Exped Zelte finde ich sehr durchdacht bei den Details.

    Chinook finde ich von der Form her interessant, aber soweit ich gelesen habe, ist das ein "UL"- Zelt und du suchst doch bereits im Titel etwas robustes? Ich habe auch gehört, dass es nicth immer einfach ist, es zu bestellen.
    Für Tarptent (Marke) gibt es gerade hier im Forum einige Enthusiasten, aber wenn ich mir die Bilder (also die "echten" in den Reiseberichten etc.) sehe, dann hängen mir diese Zelt zu oft irgendwie komisch durch, schaut aus wie nicht gut gespannt. Ich weiss nicht, was der Grund ist. Live habe ich noch nie eins gesehen.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    17.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #31
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    Was meinst Du damit? Oder bringst Du die Bedeutung des Begriffs Tarptent durcheinander?

    1. Hersteller Tarptent (https://www.tarptent.com/)
    2. Zelttyp (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Tarp_tent)
    Ja, bringt mich eine wenig durcheinander. Ist es ein Zelt oder ein Tarp?

  12. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    460

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #32
    Was meinst Du mit "es"? 1. oder 2.?

    Hast Du meine Links mal angeklickt?

    @rumpelstil: also bei mir hängt nichts durch. Weder beim Zelt, noch anders wo.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    669

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #33
    das tarptent rainbow hat eine mittel-bogen-stange, wie soll da was "durchhängen"? es steht gut frei und man kann es zusätzlich an allen ecken und in den seitlichen apsiden abspannen, falls man viel wind befürchtet.

    für mich ist es ein zelt, allerdings mit viel moskitonetz als innenzelt. dadurch ist es drin kühler als in einem normalen zelt. man kann auch besser rausschauen, für mein sicherheitsgefühl war das anfangs wichtig. für wintercamping ist es nichts, weil schnee reinwehen könnte. es gibt aber andere tarptent modelle, die das nicht zulassen. man muss es sorgfältig behandeln, weil das material dünn ist. dafür schleppt man weniger. man muss halt wissen, was man lieber will.
    Geändert von faule socke (13.05.2020 um 09:46 Uhr)

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #34
    Zitat Zitat von SusaB Beitrag anzeigen

    Ich bleibe immer mal wieder am Helsport Reinsfjell Superlight und am Exped Orion II UL hängen. Kennt Ihr die? Am Orion finde ich den Schnitt mit dem großen Ausguck ja toll (ja hat das Unna auch )

    Vielleicht doch mal zu Decla...
    Nun. Falls Du das mit robust bzgl Haltbarkeit meinst, sind weder das Helsport noch das Orion in der UL Version wirklich sinnvoll. Für das Helsport musst Du einfach mal die Suche hier bemühen. Das Ergebnis ist eher ernüchternd.

    Decathlon ist nix für Menschen über 180. Die Zelte sind i.d.R. eher kurz und daher auch leicht.

    Einen schmalen Streifen zwischen AZ und IZ gibt es beim Unna schon. Schuhe und kleine Taschen passen da durchaus hin.

  15. AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #35
    Das stimmt, wenn du etwas Robustes suchst, sind UL-Materialien nicht das richtige. Also auch kein Chinook, das habe ich einmal "live" gesehen und es kam mir sehr filigran vor (aber tolles Zelt!) Ich hatte überlesen, dass du beim Orion "UL" dazugeschrieben hast.
    Auf der anderen Seite heisst "robust" auch nicht zwingend "Hilleberg", das ist nämlich auch ein Eindruck, den man hier im Forum manchmal bekommt.

    grosszügig, robust und leicht sind halt drei Kriterien, die sich ein Stück weit widersprechen...

    @faule Socke und das BushBaby
    Die "durchhäng" Bilder von Tarptents sind eher nicht vom Rainbow, sondern eher vom Scarp. Vom Rainbow habe ich aber auch schon öfters Bilder gesehen, das überzeugt mich auch nicht. OT: Dazu kommt, dass ich mit diesen Zelten mit einer kleinen Querstange oben selber schlechte Erfahrungen gemacht habe (total instabil bei Wind). Aber das war kein Tarptent und es ist lange her, aber für mich kommt das nicht mehr in Frage. Muss jetzt aber für TE nichts heissen!


  16. Erfahren

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    107

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #36
    Hi,
    nun meine Meinung zum Thema UL oder "normal"...benutze schon seit über 20 Jahren UL Zelte verschiedenster Hersteller, Black Diamond, Terra Nova, Big Agnes, Helsport usw. .zum Radfahren und Wandern, nicht im Winter.
    Wenn man damit ein wenig rücksichtsvoll umgeht und womöglich auch noch ein Footprint verwendet so sehe ich definitiv kein Grund diese nicht zu verwenden..wie ein Vorgänger von mir schon sagte, "ich schleppe lieber weniger...."...aber jedem das Seine...

  17. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    460

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #37
    @Rumpelstil Wie bereits geschrieben, bei mir hängt nichts:



    auch gibt es beim Scarp keine von Dir erwähnte Querstange.

  18. Anfänger im Forum
    Avatar von Harakiri
    Dabei seit
    23.02.2020
    Ort
    NRW
    Beiträge
    41

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #38
    Die Vorstellung, dass die Ultraleichtzelte fragil wären, ist immer wieder amüsant zu lesen. Wie in vielen Themen hängen die Deutschen den Amerikanern hinterher. Dort wissen die meisten Wanderer längst, dass von Wüste bis Hochgebirge ultraleichte Shelter in so ziemlich jeder Hinsicht am besten funktionieren. Aber ich will das Fass jetzt nicht aufmachen, was wurde schon zu oft diskutiert.

    Hilleberg sollte ganz sicher nicht der Goldstandard sein, wenn es um vernünftige Zelte geht. Nicht wenige Modelle sind schlecht durchdacht und fast alle massiv überteuert. Einziger Vorteil ist der Gebrauchthandel. So kann man einen Monat im Zelt pennen und damit noch 50€ verdienen.

    Ich würde auch das Saor DCF empfehlen. Es ist noch im Budget und wiegt in der leichtesten Version keine 900g. Es ist eigentlich ein Unna in rundum besser. Die Liegefläche ist nicht so breit wie gewünscht, aber sonst müsste es perfekt an die Anforderungen passen. Die Belüftung ist ziemlich gut und man hat eine richtige Apsis. Das Material des Außenzeltes dehnt sich außerdem nicht wirklich, wenn es nass wird. Das ist ein riesiger Vorteil bei richtig schlechtem Wetter.

  19. AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #39
    Es war klar, dass das kommen muss.

    Der TE will das Zelt nicht tragen, sondern mit dem Fahrrad transportieren.
    - Der TE sucht ein robustes Zelt - und zwar gleich im Threadtitel.

    Wenn UL-Materialien gleich robust sind wie nicht-UL Materialien, warum werden dann überhaupt nicht-UL Materialien verwendet? Eine Möglichkeit wäre, dass sie billiger sind. Ein wichtiger Grund ist - ich hoffe, da widerspricht niemand - dass UL-Materialien weniger langlebig sind. Und ja, ich bin der Meinung, sie sind weniger robust als nicht-UL Materialien. Natürlich gibt es da keine scharfe Grenze.
    Und nur weil "die Amerikaner" für sich alle (?) das gleiche gut finden, muss das nicht generell gelten, vor allem nicht unter allen Voraussetzungen.
    Sonst könnte man genauso gut sagen "die Skandinavier haben mittlerweile alle gecheckt, dass nur Hilleberg oder Helsport Zelte vernünftige Qualität haben.
    Oder "die Franzosen haben längst kapiert, dass Decathlonzelte für wirklich jede Unternehmung völlig ausreichend sind".
    Oder "die Dänen haben längst verstanden, dass nur Baumwollzelte für vernünftiges Zelten taugen".

    Ja, du hast von Wandern geschrieben- aber in diesem Thread geht es nicht um's wandern, sondern um Radtour! Deshalb ist dein Beispiel genauso viel oder wenig zutreffend wie die von mir.

    Haupt"problem" bleibt meines Erachtens: gross und leicht und robust widerspricht sich ein Stück weit.


    @dasBushbaby: mit der kleinen Querstange meinte ich das Rainbow. Und ja, dein Tarptent steht gut. Du hast hier aber die beiden zusätzlichen Bögen dran. Meine Meinung: Diese Zusatzbögen gibt es genau deswegen, weil das Zelt sonst nicht gut steht (windanfällig, durchhängen) oder nur bei absolut idealen Bedinungen. Und weiter meine Meinung: Wenn man schon drei Bögen verwendet, dann sollte man auch ein passendes Zelt verwenden. Will sagen: mit diesen drei Stangen könnte man so viel mehr und schöneren Innenraum haben. So bleibt dieses Tarptent "weder Fisch noch Vogel": Ohne die Bögen steht es nicht richtig sauber ausser unter Top-Umständen. Mit den Bögen wäre es ein nettes Kuppelzelt - hat aber andere Zeltbahnen und somit ergibt sich kein Kuppeförmiger Innenraum. Und genau das ergibt für mich das grosszügige Innenraumgefühl, das der TE zu suchen scheint (laut Titel). Aber was für mich "weder dies noch das" ist mag für dich der ideale Kompromiss sein!

  20. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.143

    AW: Großzügiges, robustes und leichtes Ein (bzw. Zwei)personen Zelt gesucht

    #40
    Zitat Zitat von Harakiri Beitrag anzeigen
    Hilleberg (...) massiv überteuert
    Schauen wir doch mal nach:
    Saor DFC: £ 630.00 = 713 Euro
    Unna: 765 Euro

    Hm …


    Außerdem:
    Saor DFC: Mesh Innenzelt (= luftig), Silnylon-Boden (= sehr rutschig)
    Unna: Winddichteres IZ, Zeltbodenstoff PU-bescichtetes Nylon (nicht rutschig)
    ... es gibt noch mehr (ich z.B. brauche keine Apsis)

    D.h. für das Saor braucht man, wenn’s kalt ist, einen wärmeren Schlafsack und einen Schutz bei Reisen in sandigen Gebieten.

    >> So einfach lassen sich die beiden Zelte nicht gegeneinander ausspielen. Es kommt mehr darauf an, für welche Art von Reisen in welche Gebiete und bei welchen Temperaturen man sie benötigt.
    Geändert von lina (13.05.2020 um 13:36 Uhr)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)