Seite 15 von 22 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 423
  1. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    981

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    OT: Göga aufm Weg und Du im Auto?
    OT: ja.

    könnt mir aber auch vorstellen dass ich mit der 7-schwänzigen aufm rad sitz. da rufen selbst die härtesten kerle nach ihrer gattin.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  2. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    @Torres
    Ich sprach nicht von vorsichtig (was bei nicht einsehbaren Kurven lebensverlängernd sein kann), sondern von unsicher.
    Und diese Fahrer gibt es auf dem Moped und noch viel häufiger auf dem Ebike.
    Früher kamen die meisten ungeübten den Berg mit dem Fahrrad nicht hoch, heute mit dem Ebike schon. Wenn die dann abfahren sieht man wie überfordert die sind...

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.805

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Entspannt fahren, auch mal hinterherzuckeln, ist sicher ein Lernprozess. Ein innerer Prozess. Ich hab auch Phasen gehabt, wo ich - Pendelstrecke - die erlaubte Geschwindigkeit optimal ausgereizt habe und bei Milchwagen genervt war, weil die Zeit kosteten. Als dann die Navis aufkamen (und die Autobahn in Teilen fertig war), hab ich gemerkt, dass ich mit Vollgas gerade mal 10 Minuten rausholen kann, wenn überhaupt. Bei 2 Stunden Fahrt. Seither lasse ich es und rufe notfalls an. Heide-Husum überhole ich auch nicht mehr, sehr riskant an den meisten Stellen und der nächste LKW ist eh gleich vor mir. Das können viele nicht, da wird auf Teufel komm raus überholt, um drei Minuten rauszuschinden. Dazu sind heute viel zu viele Verkehrsteilnehmer unterwegs (was sicher einen Teil der Aggressionen ausmacht, bei allen Verkehrsmittel).

    Fahrräder überhole ich immer mit Abstand und manchmal gar nicht, weil der Platz nicht reicht. Es gab früher mal so Abstandshalter für Fahrräder, die waren nicht schlecht. Ich versuche auch, sie vor den Autos hinter mir zu schützen, die ungeduldig werden. Sauer werde ich aber, wenn Radfahrer den Verkehr extra blockieren, fröhlich quatschend nebeneinander fahren, während sich auf der schmalen Straße der Verkehr staut. Das rechtfertigt nicht einen zu geringen Überholabstand, aber da hab ich dann mal letztens fies gehupt und sie zur Seite gescheucht.

    Gerade aber weil ich gerne entspannt unterwegs bin, machen mich dann Verkehrsverstöße aller Verkehrsteilnehmer so fertig. Klar, man kann mal ein Schild übersehen, klar sind Radwege mal nicht tauglich, klar hat man es mal eilig. Aber diese zunehmende Gleichgültigkeit gegen Regeln, dass man überall und jederzeit damit rechnen muss, dass jemand einem vor den Karton fährt, macht mich fertig. Als Motorradfahrer habe ich gelernt, selbst kleinste Bewegungen im Augenwinkel zu erfassen und jeden Zug eines Autofahrers mitzudenken. Grundsätzlich keinem Autofahrer zu vertrauen, der links abbiegt etc. Jetzt noch damit rechnen zu müssen, dass aus jeder Einfahrt, hinter jedem Auto, von jedem Gehweg und von der falschen Seite des Radwegs in hohem Tempo Radfahrer kommen können, die sich dann auch noch aggressiv selbst überholen und wegen der Kopfhörer weder hupen noch Warnrufe hören, überfordert mein Sicherheitssystem, als Autofahrer noch am wenigsten, da kann ich besser bremsen und bin geschützt, aber als Radfahrer und Fußgänger.

    Wäre übrigens schön, wenn die Mindestabstände beim Überholen auch für Radfahrer untereinander gelten und gegenüber Fußgängern gelten würden. Was ich beim Paddeln beim Alsterwanderweg so sehe, wenn verbissene Radler die Spaziergänger im Slalom überholen, lässt mich immer wieder beglückwünschen, dass ich beim Paddeln ungefährdet die Seele baumeln lassen kann und mit diesem Wahnsinn nichts zu tun habe.

    Mus hat Recht, mehr Entspannung wäre wichtig, aber für alle Verkehrsteilnehmer.

    @recurveman
    Stimmt, an die hab ich nicht gedacht.
    Geändert von Torres (08.05.2020 um 07:54 Uhr)
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    468

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Rechtsfahrgebot gilt auch für Radfahrer auf Radstreifen. Ich klingel inzwischen fast immer vorm Überholen.
    Ich hoffe Du denkst daran.
    § 16 StVO Warnzeichen Leuchtzeichen Warnblinklicht

    (1) Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben,

    wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt (§ 5 Absatz 5) oder
    wer sich oder andere gefährdet sieht.

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Und für die drei 75-jährigen Hundehalterinnen, die mir fast jeden Morgen den zu Dritt den Weg versperren und mindestens 50 Sekunden Reaktionsszeit benötigen, bis sie die Hunde und sich rechts und links sortiert haben, habe ich mir ein extra laute Klingel besorgt.
    Und ganz wichtig.
    Wenn sie dann ihre Wegblockade aufgehoben haben immer schön Danke sagen - sonst sind sie beleidigt.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    468

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    ...damit die Radfahrer denen, die auf ihr Auto angewiesen sind, jetzt im Straßenverkehr noch mehr auf der Nase herum tanzen können. Naja...
    Genau immer diese Radfahrer, man kommt bald garnicht mehr vorwärts. Hoffentlich fahren bald alle Auto.

  6. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    "Fun-Fact:"

    Durch die Novelle gibt's keine Busse mehr bei schmallen Straßen:

    https://www.merkur.de/lokales/region...-13781036.html

  7. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Nuja, so wie ich das lese wurde nur ein Grund, oder soll ich sagen faule Ausrede, gesucht.

    Zitat Zitat von Merkur
    Er mutmaßte eher wirtschaftliche Aspekte, die zur Einstellung der Linie geführt haben. Denn wenn die Straße in die Valepp durchschnittlich nur drei Meter breit ist, so hätte der Abstand nach alter Gesetzeslage (ein Meter) auch weder für Busse noch für Pkw gereicht. Für ihn sei die Gesetzesnovelle auch angesichts anderer kleinerer Straßen im Landkreis, auf denen durchaus RVO-Busse fahren, nicht durchdacht.

    Im Übrigen erinnerte der pensionierte Polizeibeamte daran, dass im Straßenverkehr immer noch das Generalgebot der Rücksichtnahme und gegenseitigen Verständigung gelte. „Da fährt doch jeder Radler zur Seite, wenn er merkt, dass hinter ihm ein Bus hängt.“ Für Lang hat die Entscheidung einen faden Beigeschmack. Die Strecke, auf der durchaus bereits mehrere Unfälle mit Radlern passiert seien, würde von den Fahrern nur ungern bedient. Und kostentragend sei sie vermutlich auch nicht.
    Quelle


    Ich möchte noch ergänzen, dass bei 3m Straßenbreite ein Bus einen Radfahrer überhaupt nicht überholen kann, selbst bei 0cm Abstand nicht.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.287

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    OT:
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Ich möchte noch ergänzen, dass bei 3m Straßenbreite ein Bus einen Radfahrer überhaupt nicht überholen kann, selbst bei 0cm Abstand nicht.
    Kommt auf die Breite des Fahrradlenkers an. Kfz dürfen in Deutschland 2,55m breit sein. Wenn ich genau auf der Fahrbahnkante fahre, bleiben noch 15cm Luft. Für manche BVG-Busfahrer reicht das.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  9. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.686

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    OT:

    Kommt auf die Breite des Fahrradlenkers an. Kfz dürfen in Deutschland 2,55m breit sein. Wenn ich genau auf der Fahrbahnkante fahre, bleiben noch 15cm Luft. Für manche BVG-Busfahrer reicht das.
    Ich würde sogar sagen manche Fahrer, egal ob Bus, Auto oder LKW rechnen aktiv mit der elastischen und plastischen Verformbarkeit von Fahrrad und Fahrer, die man noch mit "nutzen" kann.

    Und was ich vom Scheuer halte passt eher in den ich hasse Faden.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
    Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

  10. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.970

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Neues vom Verkehrsirrsinn:
    • Die StVO-Novelle wird in Teilen wegen Formfehlern ausgesetzt (allerdings nicht das Abstandsgebot), das Saarland marschiert voran, keine Ahnung, ob inzwischen schon andere Bundesländer mitmachen. Vermutlich.
    • Eine "Sicherheits"-Kampagne der Bremer Senats in Kooperation mit ADAC und ADFC (!!!):
      https://twitter.com/RathausHB_news/s...085059/photo/1

      (Kurz: Radfahrer, lass' Dich vom Auto umbringen, aber reg Dich nicht drüber auf.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  11. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Irgendwie wird mir der ADFC immer suspekter.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Neues vom Verkehrsirrsinn:
    • Die StVO-Novelle wird in Teilen wegen Formfehlern ausgesetzt (allerdings nicht das Abstandsgebot), das Saarland marschiert voran, keine Ahnung, ob inzwischen schon andere Bundesländer mitmachen. Vermutlich.
    So soll es sein!

  13. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Wäre übrigens schön, wenn die Mindestabstände beim Überholen auch für Radfahrer untereinander gelten und gegenüber Fußgängern gelten würden. Was ich beim Paddeln beim Alsterwanderweg so sehe, wenn verbissene Radler die Spaziergänger im Slalom überholen, lässt mich immer wieder beglückwünschen, dass ich beim Paddeln ungefährdet die Seele baumeln lassen kann und mit diesem Wahnsinn nichts zu tun habe.
    Es geht auch anders. In China lernen sie, wie Fahrradfahrer und Fußgänger auch auf engen Bürgersteigen und mit Höchstgeschwindigkeit miteinander klarkommen: https://twitter.com/i/status/1278640321543516160

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.248

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    So soll es sein!
    Genau! Freie Fahrt für freie Bürger und "bisschen zu schnell" in der Stadt ist ja wohl nicht schlimm.
    (übigens geht es in dem Artikel genau um die 24km/h zu viel, für die es seit Kurzem einen Monat Fahrverbot gibt und was Kritiker*Innen als überzogen bezeichnen)
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  15. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    OT: Ich verstehe die ganze Diskussion ums Tempo beim Autofahren gar nicht...
    Der Gesetzgeber schreibt bspw. vor: 130 auf der AB, 100 außerorts, 50 innerorts und 30 vorm Kindergarten - und dann schaut man einfach, daß die Zahl auf dem Tacho niemals die Zahl auf dem Schild überschreitet: bingo! Nie wieder Strafzettel bekommen! Da muß man sich auch nicht als "Kritiker" der Lächerlichkeit preisgeben. Es ist doch so einfach, tschacka!
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    20.09.2020
    Beiträge
    1

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    sorry, aber meine Meinung hierzu - warum mehr Rechte für Radfahrer? Ich bin 6 Tage die Woche in Frankfurt am Main unterwegs, zu Fuß und mit dem Auto. Meine Erfahrung ist das sich der Radfahrer zum größten Teil nicht an die Verkehrsregeln hält. Sehr oft aber aggressiv reagiert wenn er vermeintlich in Seinen Rechten durch andere Verkehrsteilnehmer eingeschränkt wird. Neue Rechte sollte man wirklich nur dann diskutieren wenn sich auch die Radfahrer an die Verkehrsregeln halten. Da die Fahrradfahrer allerdings keine Kennzeichnungspflicht haben und somit so gut wie keine Verfolgung bei Verkehrswidrigkeiten erfahren wird es mit dem Missachten der Verkehrsregeln so weiter gehen wie gehabt. Also wozu neue Regeln

  17. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.970

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von cabdriver Beitrag anzeigen
    sorry, aber meine Meinung hierzu - warum mehr Rechte für Radfahrer? Ich bin 6 Tage die Woche in Frankfurt am Main unterwegs, zu Fuß und mit dem Auto. Meine Erfahrung ist das sich der Radfahrer zum größten Teil nicht an die Verkehrsregeln hält. Sehr oft aber aggressiv reagiert wenn er vermeintlich in Seinen Rechten durch andere Verkehrsteilnehmer eingeschränkt wird. Neue Rechte sollte man wirklich nur dann diskutieren wenn sich auch die Radfahrer an die Verkehrsregeln halten. Da die Fahrradfahrer allerdings keine Kennzeichnungspflicht haben und somit so gut wie keine Verfolgung bei Verkehrswidrigkeiten erfahren wird es mit dem Missachten der Verkehrsregeln so weiter gehen wie gehabt. Also wozu neue Regeln
    Absolut korrekt! Endlich sagt es mal einer.

  19. Vorstand
    Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.686
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    666

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von cabdriver Beitrag anzeigen
    sorry, aber meine Meinung hierzu - warum mehr Rechte für Radfahrer? Ich bin 6 Tage die Woche in Frankfurt am Main unterwegs, zu Fuß und mit dem Auto. Meine Erfahrung ist das sich der Radfahrer zum größten Teil nicht an die Verkehrsregeln hält. Sehr oft aber aggressiv reagiert wenn er vermeintlich in Seinen Rechten durch andere Verkehrsteilnehmer eingeschränkt wird. Neue Rechte sollte man wirklich nur dann diskutieren wenn sich auch die Radfahrer an die Verkehrsregeln halten. Da die Fahrradfahrer allerdings keine Kennzeichnungspflicht haben und somit so gut wie keine Verfolgung bei Verkehrswidrigkeiten erfahren wird es mit dem Missachten der Verkehrsregeln so weiter gehen wie gehabt. Also wozu neue Regeln
    Gegen welche der neue Vorschriften bis Du konkret?
    Nicht wundern, ich versuche die Geschlechtsbezeichnungen zu randomisieren. Alle anderen Schreibweisen sind unlesbar.

Seite 15 von 22 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)