Seite 14 von 22 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 423
  1. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.421

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
    Ja, meist sind es Männer, die unangemessen fahren
    (aber egal, ob Auto oder Rad)

    Bei "normalen" Fahrfehlern (Abbiegen, Parken, Schild übersehen ... , halten Männer und Frauen sich in etwa die Waage,
    bei Unfällen durch agressives und unangemessenes fahrverhalten führen Männer bei weitem
    Yup, so isses, das hat auch die Wissenschaft überprüft hinsichtlich letal ausgehenden Verkehrsunfällen – nicht nur bezüglich Auto, sondern auch bezüglich Motorrad und Fahrrad: https://www.spektrum.de/news/maenner...frauen/1720486

  2. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    981

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
    Ja, meist sind es Männer, die unangemessen fahren
    (aber egal, ob Auto oder Rad)

    Bei "normalen" Fahrfehlern (Abbiegen, Parken, Schild übersehen ... , halten Männer und Frauen sich in etwa die Waage,
    bei Unfällen durch agressives und unangemessenes fahrverhalten führen Männer bei weitem
    wie kannst du sowas behaupten!? lauf du mir mal übern weg!



    nein, völllig richtig, göga! aber nicht nur im auto. auch im bierzelt wollt mir noch nie eine frau die fresse polieren. hmmm, grübel.

    aber back on topic. findet ihr nicht, dass seit corona auch deutlich entspannter auto gefahren wird. das sollte sich auch auf das zusammenleben mit den 2-rädern auswirken, oder?

    hier aufm land, alles steil und kurvig, haben die autos schon viel geduld, find ich. aber schon immer.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
    Ja, meist sind es Männer, die unangemessen fahren
    (aber egal, ob Auto oder Rad)

    Bei "normalen" Fahrfehlern (Abbiegen, Parken, Schild übersehen ... , halten Männer und Frauen sich in etwa die Waage,
    bei Unfällen durch agressives und unangemessenes fahrverhalten führen Männer bei weitem
    Dann ist ja gut. Ich dachte schon, Anja hätte eine Rechtschreibschwäche.

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.805

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Gibt es, nennt sich Fußgängerzone.
    Künftig gibt es auch Fahrradzonen.

    Ich mein, man kommt um eine baulich Trennung nicht herum, die attraktiv für Radfahrer ist und deren Benutzung dann auch überwacht wird. Wie das geht, kann man sich in Kopenhagen ansehen. Da wurden erhebliche Teile der Verkerhrsfläche so umgestaltet, dass Radfahrer die Radwege auch nutzen. Glatte Flächen ohne viel Kraftverlust, abgesetzt vom Fußgängerweg.

    Abr Dänemark hat auch keine nenneswerte Autoindustrie. Hamburg allerdings auch nicht
    Mal eben gegoogelt: Die Metropolregion Kopenhagen hat 1,3 Millionen, Hamburg hat 1,8 Mio und die Metropolregion HH hat 5,3 Mio Einwohner. Kopenhagen hat eine Fläche von 86 qkm, Hamburg von 755 qkm, da sind aber gut 140 qm Hafen dabei, schätze ich.
    Kopenhagen ist allerdings auch hier das große Vorbild und nachdem vor allem Frauen und ältere Menschen auf Radspuren auf der Fahrbahn Angst haben, werden jetzt neue Konzepte entwickelt, die Verkehrsteilnehmer besser zu trennen. So konsequent wie Kopenhagen wird man das wohl leider nicht schaffen, HH ist ja auch Transitland und Warenumschlagsplatz. Zum Teil sind wohl auch die Flächen zu teuer, das Radwegkonzept in der Hafencity finde ich Unbefriedigend. Radstraßen werden nur bedingt angenommen, weil nicht bekannt oder wieder kleiner Umweg. Zudem sind die Stadtteile mit dem höchsten Anteil Radfahrern, z.B. Eimsbüttel mit 17.000 Einwohnern pro qkm, auch die Stadtteile mit enger Wohnbebauung, hohem Parkdruck und schmalen Straßen. Aber das ist jetzt wieder Nebenthema. Solange ALLE Verkehrsteilnehmer so aggressiv sind und nur ihre Bedürfnisse sehen, helfen auch Regeln, Konzepte oder höhere Strafen die Verhaltensweisen nicht.

    Fußgängerzonen schließen ja auch Autos aus oder Fahrräder mit ein (Schrittgeschwindigkeit). Würde als Begriff also nicht passen, wenn nur Räder und ERoller nicht erlaubt sind.

    Und nochmal. Ich finde die Novelle gut. Das neue Schild mit Überholverbot gut. Genauso wie ich Ampel wichtig finde, durchgezogene Linien, Handy- und Alkoholverbot und sinnvolle Halteverbote. Mit der Einstellung bin ich zunehmend alleine. Schön, WENN dann kontrolliert wird, wird es teuer. Aber oft passiert nix. Den Motorradfahrer, der mir mit 50 Sachen auf dem Radweg entgegenkam (!) und erst kurz vor mir wegschwenkte (ich hab angehalten), bekam keine Strafe, weil ich aufgrund des Helms den Fahrer nicht zuverlässig beschreiben konnte. Es lebe Corona.... Und viel zu viele Leute zahlen auch Strafe aus der Portokasse.

    Das Fahrverbot wird weh tun, ja. Also wird der Hass auf Radfahrer (und Motorradfahrer) wieder größer, weil die ebenfalls die Regeln brechen (wenn auch andere, rote Ampeln, Verkehrsführung, ausbremsen u.ä.) schwerer zu kontrollieren sind. Die Stimmung kippt ja so schon, auch in den Staus vor den Geschäften (Abstand wegen Corona: „halt Dich an die Regeln“). Als ich noch 45 PS Kleinwagen fuhr, bin ich häufig ausgebremst worden, weil ich den Hintermann beim Überholvorgang mit 130 angeblich ausgebremst habe und dafür hat er sich gerächt. Auf die Idee, dass mein Auto nicht schneller als 130 fuhr, kamen die nicht. Und so sperren eben Autofahrer gerne den rechten Streifen, damit Fahrräder nicht an die Ampel fahren können, überholen sie knapp, wenn sie es doch geschafft haben, um sie zu disziplinieren, dafür heizen die Radfahrer mal eben auf dem Gehweg, um beim Abbiegen schneller zu sein und fädeln sich dann so ein, dass der Autofahrer die Ampel verpasst (die der Radfahrer dann auf dem Gehweg umkurvt, so dass sie sich an der nächsten Kreuzung wiedersehen) etc etc.

    Ich bin dafür, die ganzen sozialen Medien abzuschalten, damit man sich wieder auf die Menschen um sich herum konzentriert

    @Göga
    Frauen holen massiv auf. Kommt aufs Auto und die Fahrleistung an.

    zitat danobaja nein, völllig richtig, göga! aber nicht nur im auto. auch im bierzelt wollt mir noch nie eine frau die fresse polieren. hmmm, grübel
    Du kennst die falschen Leute

    Aber auf Landstraße MVP war auch alles entspannt, solange keine Westkennzeichen unterwegs waren. Da standen aber auch überall Blitzer.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  5. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    OT:
    Zitat Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
    wie kannst du sowas behaupten!? lauf du mir mal übern weg!
    Göga aufm Weg und Du im Auto?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  6. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen

    Warum sollte ich das wollen?
    Warum weiß ich nicht, aber du hast geschrieben:

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Und da gibt es Hotspots, wo ich mir tatsächlich wie Buck Fahrradverbot wünschen würde.
    und da hab ich gefragt wo und du hattest nur Stellen genannt, wo es sowieso verboten ist.

    Wenn allerdings die Regeltreue so gering und die Aggressivität so hoch ist, stellt sich die Frage, ob man nicht auch bestimmte Gebiete für Radfahrer und E-Roller sperrt, so wie man ja auch Autos aus bestimmten Gebieten aussperrt. Könnte ein probates Mittel sein, um die Aggressivität im Straßenverkehr zu mildern und Fußgängern Raum zu geben.
    Gibt es auch, neben den von Pedder genannten Fußgängerzonen auch Gehwege allgemein.

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Gibt es, nennt sich Fußgängerzone.
    Künftig gibt es auch Fahrradzonen.
    Fahrradzonen gibt es auch schon (fast), nennt sich Fahrradstraße. Allerdings verstehen Fußgänger diese Konzept nicht.

    Mac
    Geändert von Lobo (07.05.2020 um 16:37 Uhr) Grund: Zitat repariert

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Fußgängerzonen schließen ja auch Autos aus oder Fahrräder mit ein (Schrittgeschwindigkeit).
    Fußgängerzonen schließen alles außer Fußgängern aus, wenn nicht extra beschildert, sind also prinzipell den Fußgängern vorbehalten. Es gibt also z.B. Fußgängerzonen, Autobahnen und Fahrradstraßen. Möchtest du jetzt noch was, wo Fußgänger und Autos zugelassen sind, aber keine Radfahrer?

    Mac

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.805

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Ja
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    666

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Autos und Fußgänger aber keine Radfahrer? Hmmm Wofür?
    Parkplatz bei McDonalds.

    (Ich habe mal als Radfahrer versucht, einen Burger im Drive in zwischen Roskilde und Kopenhagen zu bekommen.
    Da hört auch bei Dänen die Fahrradfreundschaft auf.)

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Autos und Fußgänger aber keine Radfahrer? Hmmm Wofür?
    Leute mit Fahrrad schieben während die Autos fahren. Trägt bestimmt zur allgemeinen Aggressivitätsminderung bei.

    Mac

  11. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.805

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Ich hatte im Drive-In in Finnland auch Probleme. Einen kurzen Wutanfall später und mit der Frage, ob ich dann die Packtaschen durchs Fenster reichen kann, während ich am Tresen bestelle, hab ich den Burger gekriegt.

    Aber Ernst: Ich denke an Rathaus, Gänsemarkt, Jungfernstieg, Colonaden (eh nicht erlaubt), Ballindamm, Neuer Wall, die Ecke. Die Radwege werden eh kaum genutzt, die (Einbahn)straßen auch nicht, den meisten Teil müsste man sowieso schieben. Oder - völlig oldschool - Fahrrad abstellen. Aber da eh kaum jemand Schilder liest (Rathausmarkt Fahrrad frei, aber motorisiert nicht), und Touristen Vorfahrt haben, bleibt es, wie es ist.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.421

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    OT: Hier in der Nähe gibt es einen Straßen(!)abschnitt mit 10 km/h. Da fahren die Radfahrer wesentlich entspannter durch als die Autofahrer

  13. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.970

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Und ich verstehe immer noch nicht ob oder warum die Tatsache, dass sich Autofahrer, die nicht an die Regelungen der Novelle halten halten und dass es wiederum Radfahrer gibt, die sich nicht an die StVO halten, gegen die Novelle spricht.

    Dass es überall und in allen Bereichen Deppen gibt, ist ja nun trivial. Auch wenn das jetzt jeder noch 99 Mal in diesem Faden schreibt und anekdotisch untermauert, ändert das nichts. Und genau genommen ist das in diesem Faden sogar OT.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.927

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Die Frage, wie gut eine Novelle ist, die keinen kümmert, finde sogar ich als Fahrradvermeider gar nicht trivial.

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.421

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Och – wenn jeder, der von der Novelle liest, ab jetzt immer wenn er einen Radfahrer überholen möchte, das mit einem Bogen von 1,5 –2 m Abstand ausprobiert, finde ich das gar nicht schlecht

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.970

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Die Frage, wie gut eine Novelle ist, die keinen kümmert, finde sogar ich als Fahrradvermeider gar nicht trivial.
    Nun, Du solltest vielleicht nicht von dir auf andere schließen.

    Aber falls es tatsächlich "keinen kümmert", dann bin ich umso erleichterter, dass endlich schon länger geltende gerichtliche Regelungen, die auch schon seit zig Jahren in den Fahrschulen gelehrt werden, endlich klar formuliert sind, ebenso wie auch die möglichen Sanktionen bei Zuwiderhandlung.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  17. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Ich hatte im Drive-In in Finnland auch Probleme. Einen kurzen Wutanfall später und mit der Frage, ob ich dann die Packtaschen durchs Fenster reichen kann, während ich am Tresen bestelle, hab ich den Burger gekriegt.
    Ich war hier in KA mal mit dem Rad beim BurgerKing-DriveIn und wurde (wohl über Kamera beobachtet) und per Sprechanlage gefragt, was ich denn für ein Fahrzeug fahren würde.
    Lustigerweise hatte ich einen "Peugeot 600", also 80er-Jahre-Peugeot-Rahmen (viel zu groß für mich) mit Shimano-600-Ausstattung und hab meinen Burger ebenfalls bekommen
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  18. AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Ein Trugschluss, der mir auch immer wieder unterkommt;
    Alle Motorradfahrer werden automatisch als waghalsige, sattelfeste Raser eingestuft.
    Es gibt durchaus aus unsichere Motorradfahrer/Fahranfänger, die sich von den Fahrmanövern einiger Autofahrer bedroht fühlen.
    Bei Fahranfängern ist das in den ersten paar Monaten OK, wer allerdings schon länger fährt und immer noch unsicher ist sollte vielleicht überlegen ob Motorradfahren wirklich das richtige ist...

  19. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.805

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    OT: Ich bin kein unsicherer Fahrer nach tausenden Kilometern, aber vorsichtig. Wenn ich eine Strecke nicht kenne, den Straßenzustand nicht einschätzen kann, vermeiden will, dass ich von vorne geschnitten werde, fahre ich langsam. Wenn der Wald schön ist, mir die Landschaft gefällt, fahre ich auch langsam. Ich bin Tourer, nicht Racer. Zu langsam für den einen oder anderen Einheimischen, der die Kurven seit Jahren kennt. Da fühlt man sich auch als routinierter Fahrer durchaus mal bedroht, einige überholen wirklich mit Gott im Kofferraum. Zumal dann auch gerne mal gezeigt werden soll, wie man ein Motorrad abhängt. Es gibt aber auch kurvige Strecken, die Ich kenne und da hängt mich keiner ab.

    Auf dem Rad werde ich dagegen vorsichtiger behandelt. Bergauf muss ich eh schieben und bergab trauen sie sich nicht wegen der Packtaschen. Ich lass Autos aber auch gerne vor, mich nervt es, wenn jemand drängelt. Auch mit dem Auto mache ich Platz, ich will mir ja die Landschaft anschauen und nicht herumrasen.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  20. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.533

    AW: StVO-Novelle - endlich mehr Rechte für Radfahrer

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Ich lass Autos aber auch gerne vor, mich nervt es, wenn jemand drängelt. Auch mit dem Auto mache ich Platz, ich will mir ja die Landschaft anschauen und nicht herumrasen.
    Irgend wie schon komisch, dass selbst hier so wenige diese entspannte und entspannende Ansicht teilen. Dabei ist das wirklich der Schlüssel zum Glück auf der Straße: Einfach mal rechts ranfahren, wenn man es nicht eilig hat/bzw. nicht schneller kann und schon hängt einem keiner mehr am Schutzblech/Auspuff.

    Umgekehrt ist es auch kein Weltuntergang notfalls auch mal ein-zwei Minuten hinter einem Radler herzufahren. Wer vernünftig plant, hat die Zeit.
    Länger ist in 20 Jahren bislang ein einziges mal ein Auto hinter uns hergefahren. Das war ein Fahrzeug der französichen Wasserstraßenbaugesellschaft auf einem Treidelweg. Rechts der Kanal, links der Abzugsgraben hinter uns der Kinderanhänger. Da war drei-vier Minuten lang nichts zu wollen. Das wussten der wohl, denn er hat riesig Abstand gehalten. Dafür sind wir die nächste Wiese links ran gefahren, beide Seiten freundliches Bedanken und Winken und schon ging es für beide weiter.
    Gleiche Situationen in D bedeuten i.d. Regel Stress für beide Parteien, weil auch unter 60 sec bereits extrem nah auffahren, Motorheulen und auch gelegentlich Hupen angesagt oder sogar völlig aussichtslose Überholversuche angesagt sind.

Seite 14 von 22 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)