Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Ort
    Lohr a. Main, Unterfranken
    Beiträge
    7

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #21
    @nrw48
    Interessante Sache mit dem Leihkauf, es werden jetzt Neukajaks angeboten weil Shop neu ist, aber man liest schon auch dass es später gebrauchte Boote sein werden. Mit Paypal sollte das auch alles kein Problem sein bzgl. Seriösität.
    Grundsätzlich eigentlich eine gute Sache, wenn man kaufen aber erst noch unproblematisch ausprobieren möchte. Auf der anderen Seite ist Probesitzen beim Händler normalerweise auch kein Thema, oder?

  2. Fuchs
    Avatar von dooley242
    Dabei seit
    08.02.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    1.631

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #22
    Wenn es nur ums probesitzen geht, ist das sicher kein Problem. Ist es zu klein , wirst Du es hoffentlich merken.
    Das Fahrverhalten wirst Du aber durch probesitzen eher nicht testen können und schon garnicht gepackt.
    Gruß

    Thomas

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.791

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #23
    Um nur mit Probesitzen ein Kajak zu beurteilen, solltest Du schon viel Erfahrung haben, um Axxx auf Eimer zu erkennen, oder einen sehr guten Verkäufer haben, der Euch gut einschätzen kann. Schnell kommt Euphorie auf, der Preis stimmt vielleicht, die Farbe, aber das reicht nicht, um das Fahrverhalten zu beurteilen. Lieber ein paar Mark in den Sand setzen, statt mit dem falschen Boot nach Hause zu gehen. Das stresst nur.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    370

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #24
    Probesitzen ist ja auch schon einmal ein Anfang, besonders wenn mehrere Boote da sind.
    Es hilft ehr zum ausschliessen.
    Wenn ihr beide mit Schwimmwesten drin sitzt und je noch 1 Rucksack/Roll Beutel dazunehmt, sowie 2 Paddel nutzt, kann schon vielleicht etwas ausgeschlossen werden. Bei einem DS-Boot wurde beschrieben, dass es zwar den 3. Sitz optional hat, aber der in der Mitte ging nur für Kinder,was eine ungünstige Position, bzw. Ausschluß der Einzelnutzung sein könnte.
    Überlegt auch wie sich das Boot verhalten könnte bei Spritzwasser. Sind die Sitze hoch genug oder etwas drunterlegbar, wenn das Wasser sich im Boot hin- und herbewegt.
    Insofern kann man vieles Sachen entdecken, nur beim Probesitzen.
    Der Steve testet ja viele Boote in seinen Videos, eigentlich immer auf der selben Strecke und er hat sehr viele Infos zu den Sitzen selber.
    Videos mit einer "Zweiernutzungsbesprechung" zu Booten gibt es allerdings ehr keine.

    Falls dann auch noch Vorort das Boot abgebaut werden darf, inkl. verstauen, bzw. Nutzungstest der Originaltasche, mit anschließendem Wiederaufbau, erweitern sich die Ausschlüsse.
    Einfach hinfahren ohne sich vorher anzumelden ist ungünstig, ebenso zu wenig Zeit mitzubringen.
    Es können ja leicht mehrere zig Minuten werden und andere Dinge gibt es ja auch noch zu entdecken.

    Dann werden aber auch aus vielleicht 15 Vorortbooten mal eben schnell nur noch 1-3 die man noch Probepaddeln möchte.
    Das erleichtert dann auch die Testtagesuche. Dann fallen die weg, bei denen man die nicht da hat, bzw. kann speziell anfragen ob Boot xyz dabei ist oder mitgebracht werden kann.
    Ich kenne jetzt nur die verschiedenen Testtage von Sport-Schröer aufgrund der Entfernung. Die bringen/können nicht immer alle möglichen Boote mitbringen aufgrund der Menge,da teilweise ja nur die Längen unterschiedlich sind,bzw. bringen Wunsch-Boote mit, falls sie die im Leihbestand haben. (https://www.sport-schroeer.de/leih-und-testboote)
    Vielleicht gibt es ja auch in eurer Gegend Läden mit Verleih.

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Ort
    Lohr a. Main, Unterfranken
    Beiträge
    7

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #25
    @nrw48
    Danke Dir noch für das zuletzt Geschriebene!

    Inzwischen und Dank der Möglichkeit zum Individualurlaub in Deutschland, sind wir vom 6.6. bis 13.6. an der Mecklenburger Seenplatte, konkret am Fleesensee.
    Da gibt es div. Möglichkeiten, sich Kanadier oder Kajaks zu leihen... zum Ausprobieren beider Arten und ob ich meine Holde davon begeistern könnte.
    Kennt zufällig jemand einen guten Händler mit breitem Sortiment in der Region, der evtl. sogar eine Probefahrt ermöglichen würde?

  6. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    370

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #26
    Ich kenne mich dort nicht aus.
    Aber das hier wirkt zumindest auf mich so, dass es einen Blick lohnen könnte,
    da auch Leih-dann-Kauf möglich ist.

    Http://www.kanu-malchow.de/kanus-kajaks-html/

    Die Perceptions kommen ziemlich gut weg, wenn es um Boote im 900-1100€-Bereich geht, soweit ich das gelesen habe.
    Talamex Schlauchboote sagen mir jetzt nichts,da ehr für Motorbetrieb ausgelegt.
    Große Seen sind ja auch ehr weniger für Doppelpaddel-Schlauchboote geeignet.

    Aber ich selber habe halt noch keine Eigenboot-Festbooterfahrungen.
    Da sind andere sicherlich besser geeignet zur Beurteilung oder um Tipps abzugeben.

    Viel Spaß.

  7. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.791

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #27
    Lettmann und Wilderness sind gute Boote, da würde ich mal reinschauen. Die meisten Händler lassen einen Probe paddeln, man muss ja erfühlen, ob es zu einem passt. Durch Probe sitzen scheidet zwar schon einiges aus, aber auf dem Wasser fühlt sich einiges anders an. Auch mal so einen Zweier zu heben, ist auch was wert.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Ort
    Lohr a. Main, Unterfranken
    Beiträge
    7

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #28
    Wir sind wieder aus unserem Kurzurlaub zurück, hatten auch eine schöne Halbtages-Tour über die Seenkette bei Mirow ("Seerosenparadies") mit... einem Kanadier!
    Meine Holde hatte mal kurz in einem Kajak Platz genommen, und war über die niedrige Sitzposition überhaupt nicht begeistert. Das höhere Sitzen im Kanadier und die Beinfreiheit war wesentlich angenehmer, und so paddelten wir uns über die Kleinseen/Kanäle der Gegend.
    Die leichte Kalkschulter hatte sie nur sehr wenig gespürt, und am Ende sind wir mit einem positiven Gefühl wieder ausgestiegen.
    Nachdem meine bessere Hälfte auf der Heimfahrt am nächsten Tag nochmals über den schönen Ausflug gesprochen hatte und dass sich der Muskelkater in Grenzen hält war mir klar, dass sie "angebissen" hatte

    Ich hatte natürlich schon ein wenig recherchiert, und mit Schlauchkanus ist die Auswahl etwas eingeschränkt. Gibt eigentlich nur Gumotex und Grabner, zweitere sind uns mit >2.000 einfach zu teuer. Bei den rd. 800 vom Palava hat sie schon etwas geschluckt, nach Recherche glaube ich aber dass das Scout für uns besser sein könnte... wir werden kein WW3 fahren, eher mal auf stillem Gewässer/See oder mal Fluß. Da hat das Scout wohl eher Vorteile wie z.B. einen besseren Geradeauslauf, auch sitzt man nicht ganz so "oben auf" wie beim Palava.

    Toll wäre es jetzt, mal beide vergleichen zu können... nur Testivals fallen dieses Jahr ja leider aus Vielleicht finde ich ja hier oder in anderen Foren jemanden, der eines der beiden Boote hat und uns mal auf ne Probefahrt mitnimmt.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2013
    Beiträge
    450

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #29
    Moin!
    Ich verstehe jetzt immer weniger, warum es unbedingt ein Luftboot sein soll. Platz zum Lagern eines Festboots ist ebenso vorhanden wie ein Auto - oder habe ich da was überlesen? Jetzt, wo Deine Frau der ganzen Angelegenheit viel offener gegenüber steht, lohnt das gemeinsame Angucken von "https://filmfreeway.com/917129". Vielleicht bucht Ihr danach ja einen Canadierkurs bei einem ACA-Ausbilder ... .
    Mit freundlichem Ahoi,
    janhimp

  10. Erfahren

    Dabei seit
    02.01.2007
    Beiträge
    334

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #30
    Zitat Zitat von AndyMu97 Beitrag anzeigen
    ...

    Ich hatte natürlich schon ein wenig recherchiert, und mit Schlauchkanus ist die Auswahl etwas eingeschränkt. Gibt eigentlich nur Gumotex und Grabner, zweitere sind uns mit >2.000 einfach zu teuer.
    ...
    Vielleicht solltet Ihr als Alternative über ein Faltkanu nachdenken. Die Allys sind sehr beliebt. https://www.ally.ch/
    oder: ein Video über Vor-und Nachteile https://www.youtube.com/watch?v=YQ1PxtYqclc (Technisch nicht so professionell gemacht, aber ganz informativ)

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    831

    AW: Anfängerkajak gesucht

    #31
    Zitat Zitat von AndyMu97 Beitrag anzeigen
    Wir sind wieder aus unserem Kurzurlaub zurück, hatten auch eine schöne Halbtages-Tour über die Seenkette bei Mirow ("Seerosenparadies") mit... einem Kanadier!
    Meine Holde hatte mal kurz in einem Kajak Platz genommen, und war über die niedrige Sitzposition überhaupt nicht begeistert. Das höhere Sitzen im Kanadier und die Beinfreiheit war wesentlich angenehmer, und so paddelten wir uns über die Kleinseen/Kanäle der Gegend.
    Die leichte Kalkschulter hatte sie nur sehr wenig gespürt, und am Ende sind wir mit einem positiven Gefühl wieder ausgestiegen.
    Nachdem meine bessere Hälfte auf der Heimfahrt am nächsten Tag nochmals über den schönen Ausflug gesprochen hatte und dass sich der Muskelkater in Grenzen hält war mir klar, dass sie "angebissen" hatte

    Ich hatte natürlich schon ein wenig recherchiert, und mit Schlauchkanus ist die Auswahl etwas eingeschränkt. Gibt eigentlich nur Gumotex und Grabner, zweitere sind uns mit >2.000 einfach zu teuer. Bei den rd. 800 vom Palava hat sie schon etwas geschluckt, nach Recherche glaube ich aber dass das Scout für uns besser sein könnte... wir werden kein WW3 fahren, eher mal auf stillem Gewässer/See oder mal Fluß. Da hat das Scout wohl eher Vorteile wie z.B. einen besseren Geradeauslauf, auch sitzt man nicht ganz so "oben auf" wie beim Palava.
    Bin teils absoluter Luftkajak Fan jedoch von Schlauchkanadier würde ich die Finger lassen, wenn ihr kein stark fließendes Gewässer befahren wollt. Ihr seid zu zweit, könnt euch beim Aufbauen helfen und allem drum herum, warum sollte es dann ein Schlauchkanadier sein? Und falls du mal alleine los willst ist ein Schlauchkanadier kaum eine Option.
    Ebenso hat deine Frau schon Schulter, ist dir also bei starken Wind auf einem See evtl. keine große Hilfe.
    Dann hängst du dann da mit so einem Teil. Das kriegst du bei stärkeren Wind allein nicht mehr gesteuert. Außer du nimmst dir ein langes Doppelpaddel mit. Wird nur durch die hohen Sitze schnell unbequem so zu paddeln. Rücken wird schnell grüßen.

    Schau lieber mal nach Faltkanadier like Ally (die Seeklasse) oder Pakboats.
    Sind euch die Preise zu deftig, lieber nach Schlauchkajaks schauen und dabei auf höhere Sitzposition achten.
    Davon ab ist bei Canadiern ein Kurs anzuraten. Macht schon mehr Spaß, wenn das Team weiß wie zu paddeln ist.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)