Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    [TZA] Kili - zumindest versucht

    #1
    Mitreisende: TanteElfriede
    Kilimanjaro. Mal wieder. Also nicht mal wieder von mir. Mehr so mal wieder einer. Oder eigentlich mal wieder einer nicht. Aber ich greife vor.

    Also, der Berg stand schon lange auf der Liste. Er war auch mit meinem Leben verwoben. Wollte ich doch dereinst mit meiner Ehefrau dort hoch. Was dann aus verschiedenen Gründen nix wurde. Am Ende kamen die Kinder und dann Jahre später die Trennung. Aber die Idee blieb. Eine andere Frau wollte dort mit mir hoch. Aber auch das wurde nix. Leider. Sie ging dann mit Ihrem Sohn. Auch fein. So blieb ich. Die Jahre zogen dahin. Jünger wurde ich dadurch komischer weise nicht. Dann dieses Jahr. Mit meinem ältesten. Es sollte auch für mich wahr werden.

    Anreise lief rund. Und auch wenn wir schon Anfang der Regenzeit hatten, das Wetter in Moshi war gut und wir ebensolcher Dinge.
    Auf ging es. Ein wenig erinnert so eine Besteigung an die alten Kolonialzeiten. Der Veranstalter bestimmt wer so mitgeht. Wir waren zu zweit. Und man hatte uns zwei Guides, einen Koch und 8 Träger zur Seite gestellt. Tja. So war es wohl damals und so ist es heute. Wat solls. Ich persönlich hätte weder Tisch noch Stühle gebraucht. Auch kein Essen aus dem dicken Thermostahltopf. Aber wir hatten nicht wirklich ein Mitspracherecht.
    Was auch in jedem zweiten Satz betont wurde, man war froh uns zu haben. Die Saison war nahezu rum und Corona bedingt hatten die meisten derer die noch kommen wollten abgesagt.



    So blieb neben dem Scheißgefühl ein weisser Depp zu sein doch die Hoffnung, dass die 11 Menschen uns nicht als Nachfolger blöder Ausbeuter sehen würden.

    Wir hatten uns für die Rongai Route entschieden. Von hinten durch die Brust ins Auge. Daher erstmal fix mit dem Toyota Bus rund um den Berg auf die Rückseite. Kenia wurde knapp gestreift und wir waren am Gate. Wir. Sonst niemand. Ok, Park Ranger. Gepäck gewogen. Und los ging es.



    Regenzeit. Anfang derselben. Ich erwähnte es. Auch die Sonne in Moshi. Nun, wir waren jetzt schon 15min unterwegs. Der Regen wollte sich nicht lumpen lassen. Er sagte hallo. Ein leichtes Vorspiel über das wir noch lächelten. Dann schaltete er auf „so geht das hier“. Interessant. Ca. 60 Sekunden später war es egal ob man noch die Regenklamotten aus dem Rucksack fummelt. Warm was es eh. Also ging es nass weiter.

    Der Weg zeigte seine multifunktionale Ausrichtung und mutierte zu einem Bach. Die Lederschuhe versuchten Teile des Baches aufzusaugen und verdoppelten alle 10 Sekunden Ihr Gewicht.

    Simba Camp ist fix erreicht. Der Erste Tag war quasi ein Vorspiel. Wir durften, weil außer uns eh keiner da war, kurz in die Ranger Hütte. Schuhe ausgegossen und einen heißen Kaffee genossen. Ein paar Bilder. Essen. Dann - wir gingen ja nicht mehr und der Regen hatte keinen Bock mehr - nutzten wir das Wetter und schauten noch ein wenig links und rechts.
    Anders als im Norden von Deutschland. Muss man schon sagen.



    Nächster Morgen. Frühstück und Frühlos. Auch diesmal nicht weit. Second Cave war das Ziel. Der Vorteil der Rongai Route. Man gewöhnt sich. Sagt man. Oder eigentlich sagt es der Reiseführer und das Internet. 7 Tage auf der Seite.



    Der Regen war milder. Die Schuhe eh nass. Das würde wohl noch ein wenig so bleiben. Vorbei an der first Cave waren wir fix am Lager.

    Die Truppe natürlich schon vor uns. Zelt stand. Essen kam. Es hat was von fünf Sterne Glamping. Wir schliefen immer lange. Es würde ja noch anstrengend. Sagte man.



    Kikilewa Camp war am nächsten Tag ebenfalls fix erreicht. Sonne. Wir hatten das mit dem Regen wohl geschafft. Erstmal. Mäuse mit Streifen auf dem Rücken. Vögel die enttäuscht waren, das es nur uns gab. In der Hochsaison, dass sah man an dem zur Verfügung stehenden Zeltareal, war hier wohl mehr zu holen für die gefiederten Freunde der Lüfte. Nun waren wir im Zentrum der Aufmerksamkeit. Es geht eben nicht immer alles so wie man es sich wünscht.



    Toller Sonnenfaufgang. Berg. Also der. In herrlicher Sonne. So soll das. Da wollen wir hoch. Zunächst Mawenzi Tarn Camp.
    Die Sorgen beginnen. Sohnemann geht es nicht gut. Der Tag zum Mawenzi war sonnig. Prall sonnig. Wir hingegen noch im Regen Modus. Dummerweise. Erbrechen und Durchfall schoben wir auf einen Sonnenstich. Dem Erzeuger, also mir, ging es gut. Nix. Ich rannte rum, machte Fotos und beobachtete den geschwächten Sprössling beim regelmässigen Klogang. Er kam immer wieder.



    Nächster Morgen. Immer noch Sonne. Aber minus 5 Grad. Wir waren schlauer und bedeckten Hirn und Extremitäten. Los ging es. Zunächst ein bisschen hoch und runter. Ohne Sicht. Sicht auf das Ziel. Nach nicht mal einer Stunde, die Hochebene. Und Sicht. Sicht auf das Ziel. Da hinten. Da oben. Ich ahnte, dass wird zäh. Und so war es.



    Mein Körper signalisierte mir er könnte jetzt ein wenig mehr Sauerstoff gut gebrauchen. War aber aus. Gab es nicht in der üblichen Darreichungsform. Ich musste atmen was da war und das war wenig genug. Mein Schritt eher schleppend. Irgendwann dann auch pausierend. Sohn und Guide stetig. Ich 15Schritte. Pause. Zehnmal tief atmen. 15Schritte. Pause. Zehnmal tief atmen. So ging es für ca. Zwei Stunden. Langsam verschoben sich die Werte. Weniger Schritte. Mehr Pause. Weniger gutes Gefühl.



    An der Kilo Hut eintragen ins Buch des Nationalparks. 7 Stufen oder so. Oben erstmal nach Luft schnappen. Das war alles nicht gut. Nicht rund.

    Die Guides wollen den Aufstieg in der Nacht besprechen. Sohn und ich sagen: Nix da. Wir sind bis hier gekommen. Unser Zustand ist zumindest mal sehr fraglich. Beide sehen wir uns nicht auf dem Gipfel. Die Guides so, doch ihr erholt Euch und dann wird das. Ich bin oft genug lange Strecken gelaufen, gewandert, geradelt. Ich kenne mich, meinen Körper und wann ich dem noch mal die Sporen geben kann und wann der sagt: Alter, wenn Du mich noch brauchst, dann ist hier jetzt Schluss. Hier war Schluss.



    Die Nacht. Ja, wir pennten dann auf 4750. Dumme Idee. Ich kam nicht richtig zum schlafen. Immer weniger gut ging es mir. 2:00 ich wecke meinen Sohn und sage ich muss hier weg. Ich will mit Stirnlampe und Daypack runter. Sohn sagt er kommt mit. Er war etwas bleich geworden als der rasseln meiner Lunge beim atmen gehört hat. War sehr laut und ich musste ständig Schleim aushusten. Alles Zeichen die ein „weg hier“ als sehr guten Plan erschienen liesen.



    Die Guides waren fix auf den Beinen und es ging runter. Nicht flott. Ich war am Ende und Luft bekam ich auch wenig. Also viel Pausen. Aber stetig bergab. Mühsam atmet der europäische Pauschal Tourist. Dann endlich Horombo Hütte. Gut 1000Meter tiefer. Ich finde zwischen den schweren Atemzügen die Muse das Pulsoximeter zu suchen. 66% Sauerstoffsättigung. OK, das hatten wir schon besser.

    Die Ranger fahren uns mit dem Auto zum Gate. 2000Hm stehen noch an. Mir geht es besser. Das rasseln ist leiser geworden. Der Auswurf weniger.

    Ja, so war das. Ein spannender Ausflug. Nun könnte man denke alles fein, dass Ding ist durch. Aber wir hatten ja noch Corona. Also nicht ich. Aber die Welt. Und wir wollten noch nach Sansibar und dann ein paar Tage Arusha. Wir. Aber die Welt nicht. Oder besser die Botschaft. Die nämlich schrieb uns wir sollten mal sehen das wir uns da weg machen. Also nix Sansibar. Umbuchen und weg. Umbuchen ja, weg aber erst zeitverzögert. Knappe fünf Tage würden wir noch ausharren müssen bis unser Flieger uns holt.

    So sahen wir dann noch einiges mehr von Moshi als wir sonst gesehen hätten. Kleine Stadt. Viel grün. Universität, die geschlossen wurde während wir warteten. Läden, die offen hatten während wir warteten. Die aber fix alle Bottiche mit Chlorwasser vor der Tür hatten. Wer nicht wusch kaufte nicht ein. Ebenso die Restaurants. Das passierte quasi über Nacht und flächendeckend. Schon beindruckend wie fix das ging.



    Dann der Flug. Rappel Pappel voll. War einer der letzten Flüge. Komische Stimmung. Fast alles abbrecher. Ob nun Urlaub, Geschäftsreise, Studienaustausch. Wir hatten alles. Und vermutlich war auch Corona an Bord. Immerhin über 300 Leute.

    Ich schreibe die Zeilen 8 Tage nach der Rückkehr. Mir geht es gut. Der Filius hat hohes Fieber. Wurde auf Malaria und Denguefieber getestet. Nicht aber auf Corona. Jedenfalls nicht in der Klinik. Das macht ggf. heute der Hausarzt. Man muss nicht alles verstehen.

  2. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.906

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #2
    Oha. Das sind ja mal ein paar Erfahrungen auf einmal.
    Der Kili will dich irgendwie nicht, was?

    Ich hoffe, dem Filius geht´s bald besser!
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.298

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #3
    66% O2-Sättigung nach 1000Hm Abstieg
    Du kannst froh sein dass Du da heil runter gekommen bist würde ich sagen...
    Richtwerte (PDF S. 30 bzw. Seitennumer 97)
    [Wobei man die Messung ja möglichst in Ruhe machen soll.]

    Auch von mir gute Besserung an Deinen Sohn!
    Meine Reisen (Karte)

  4. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #4
    die 66% hatte ich ca. 30 min nach Ankunft auf der Höhe. Ich habe sofort nach Ankunft die Horizontale gewählt und danach gemessen. Ja, das war sicher eine nicht ganz so schlaue Sache... und hätte auch anders laufen können...

    Aber nu is ja alles fein. Und Sohnemann fühlt sich ja auch gut, bis auf die Temperatur. Da wir bis gestern noch Malaria Mittel geschluckt haben kann es ja auch eine Nebenwirkung sein. Steht zumindest auch in der Beilage, erhöhte Temp möglich

  5. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #5
    Zitat Zitat von Meer Berge Beitrag anzeigen
    Der Kili will dich irgendwie nicht, was?
    ...ne, irgendwie nicht.. aber der hat noch keine Ruhe... Sohn und ich haben schon gesagt, da gibt es nochmal einen Anlauf...irgendwann...

  6. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.440

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #6
    Oh man da hast du ja echt noch Glück gehabt, vor allem die Entscheidung nicht noch auf das Frühstück zu verschieben und den Ernst der Lage wirklich zu erkennen.

    Ich wünsche Euch noch Gute Besserung
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.264

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #7
    Ihr seid "aus dem Stand" die Rongai Route angegangen??

    äääh… dann war das Ende der Geschichte ja doch irgendwie vorauszusehen...

    Gute Besserung für den Sohnemann!

  8. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.298

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #8
    Jetzt bin ich neugierig... Übernachtungshöhen (Skizze dazu):
    1. <=2000m (Trailhead)
    2. 2600m
    3. 3600m
    4. 4330m
    5. 4730m
    6. (Gipfel)

    Die Stufe zum Mawenzi Tarn Camp (4.) ist was groß, sonst an sich nicht schlecht.
    Man müßte allerdings nachmittag noch'n bisschen was tun und bei 4000m Schlafhöhe wäre ein Rast- oder Akklimatisationtag gut.
    Wenn's Deinem Sohn schon nicht gut ging (Durchfall --> Dehydrierung --> Höhenproblem steht dann vor der Türe...), waum seid ihr weiter aufgestiegen? Fixes "schedule"?
    Meine Reisen (Karte)

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #9
    ...Fabis Situation hatten wir auf die Sonne geschoben, das mag eine Fehleinschätzung gewesen sein... aber es wirkte mehr wie ein Sonnenstich...

    Ansonsten stimmen Deine Höhenwerte, so war das. Simba, Second Cave, Kikilewa, Mawenzi Tarn, Kino

    - - - Aktualisiert - - -

    ...Fabis Situation hatten wir auf die Sonne geschoben, das mag eine Fehleinschätzung gewesen sein... aber es wirkte mehr wie ein Sonnenstich...

    Ansonsten stimmen Deine Höhenwerte, so war das. Simba, Second Cave, Kikilewa, Mawenzi Tarn, Kino

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.264

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #10
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Die Stufe zum Mawenzi Tarn Camp (4.) ist was groß, sonst an sich nicht schlecht.

    in der Theorie … sicher …

    Die Praxis ist da aber "immer" anders

    (jetzt gar nicht nur auf Tantes Reise bezogen sondern generell)

    Stress vor der Reise
    Anreise ("Klimaanlagenerkältung", langes Sitzen, Transfers usw)
    Ungewohntes Essen
    Schlechte(re)s Wetter als erwartet
    beschissenes Schlafen

    Dann kommt eben Das dabei raus... kann man genauso 1:1 auf "jede" Tour in Nepal kopieren...

    "Hinter Namche ( Tag 3-4) wird gelitten :-( "

    OT: (und ihr raucht und trinkt oft einfach zu wenig!!! )

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.382

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #11
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen

    OT: (und ihr raucht und trinkt oft einfach zu wenig!!! )
    OT: ja, da fehlt dann die ständige gewöhnung der lunge an die dünne höhenluft...

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.176

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #12
    Oh je. Nächstes Mal dann doch lieber mit einem Boot auf den Brocken.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  13. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #13
    ...ich werde nicht anfangen zu rauchen... aber ich werde in Erwägung ziehen beim nächsten Mal Kili ein Boot dabei zu haben...

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    699

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #14
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    OT: ja, da fehlt dann die ständige gewöhnung der lunge an die dünne höhenluft...
    OT: Kommt auch darauf an, *was* rauchen...

  15. Erfahren
    Avatar von Bergzebra
    Dabei seit
    18.02.2013
    Ort
    Real Jurassic Park (Südl. Frankenalb)
    Beiträge
    231

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #15
    Schade das es nicht geklappt hat.

    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    ...ich werde nicht anfangen zu rauchen... aber ich werde in Erwägung ziehen beim nächsten Mal Kili ein Boot dabei zu haben...
    Wobei am Kili der wichtigste Ausrüstungsgegenstand ein Regenschirm ist! In der Regenzeit sowieso.

    Nur mich wundert die Übernachtung an der Second Cave, normal geht es vom Simba Camp direkt zum Kikileva Camp und dann einen Erholungstag (oder auch nicht). Die Rongai-/Kikilevaroute hat den Vorteil, dass sie am Vorgipfeltag die wenigsten Höhenmeter macht.
    Schaffe Dir Erinnerungen bevor Du nur noch diese hast!

    Nur heute wärmt uns das Feuer, gestern war es Holz und morgen wird es Asche sein.
    (Autor unbekannt)

  16. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #16
    ....Du beschreibst die 6 Tage, die hätte es auch gegeben, bei den 7 Tagen machen die Second noch mit rein

  17. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.137

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #17
    Ungläubiges Staunen. Also bei mir. Über die Entlassung meines Sohnes aus dem Krankenhaus. Und dem schriftlichen Befund. Und vor allem die ungläubige Fragen nach meinem eigenen Magen. Laut Befund hat Fabi sich beim Noro Virus vorgestellt, hat bei den Salmonellen hallo gesagt und sich mit Campylobacter Jejuni angefreundet. Das klingt wie die Kurpackung der Weight Watcher. Aber mag man das glauben? Fast alles haben wir gemeinsam gegessen. Auf der Tour alles aus einem Pott, Trinkflasche immer mit dem gleichen Wasser gefüllt, Restaurant gegenseitig probiert, Hotel das gleiche Gericht durch zwei (waren ja die einzigen Gäste, da war die Auswahl fast so schlank wie Fabi jetzt). Ich hege meine Zweifel. Dennoch er wird entlassen. Erstmal keine Freundin zu Hause weil er eine exklusive Toilette braucht. Dann nach zwei Tagen ohne Flitzotto der Test auf möglichen Dauerauscheider. Ich hatte mir vielem gerechnet, damit nicht. Mein Sohn ist genauso ein Aufschneider wie ich. Immer alles und davon ganz viel.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.264

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #18
    ach du "schxxxe!" …

    hätt ja nicht unpassender kommen können.. erst am Berg und jetzt in der Klopapier Situation.

    Gute Besserung dem Sohnemann!

  19. AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #19
    Dein Sohn ist damit Bezugsberechtigter für die Grosspackung WC-Papier. Soll keiner sagen, er hamsterte...

  20. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.176

    AW: [TZA] Kili - zumindest versucht

    #20
    Noro ist heftig. Da sitzte aus gutem Grund auf der Keramik, und dann kommts vorne auch noch. Glücklich ist der, dessen Bad gefliest ist.

    Gute Besserung!
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)