Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    Fleecejacke - spürbarer Unterschied zwischen 160 g/m² und 210 g/m²?

    #1
    Hi,

    ich suche momentan eine passende Fleecejacke als zweite Schicht zwischen Merino-Shirt und Marmot Precip-Jacke. Zieltemperaturen sind so das, was einem im Sommer beispielsweise in der Hardangervidda, auf dem Kungsleden oder in den Alpen um 3.000 Meter so begegnen kann. Also im Zweifelsfall bis ~ 0 °C. Decathlon hat dafür zahlreiche Kandidaten mit verschiedenen g/m²-Angaben im Sortiment, allerdings fehlt mir damit die Erfahrung, um die tatsächliche Wärmeleistung einschätzen zu können. Nach dem Einlesen habe ich vor allem den Bereich 160-210 g/m² ins Auge gefasst, liege ich damit richtig? Gibt es einen merklichen Unterschied oder ist der eher marginal und es sollte stattdessen der optimale Schnitt entscheiden?
    Jacken-Kandidaten sind zum Beispiel folgende: MH100, MH120, MH500, MH520 und MH900

    Ich freue mich auf eure Tipps!
    Geändert von Backtobasics (27.03.2020 um 10:56 Uhr)

  2. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.572

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #2
    Früher hieß es immer 100er,200er und 300er Fleece, jede Zahl für Gramm pro Quadratmeter. Hier merkste tatsächlich auch nen Unterschied beim anfassen und sicherlich auch der Wärmeleistung.
    ob nun 160 oder 200 ist wahrscheinlich nicht so der große Unterschied!? Ein 300er ist schon ein ganz schöner Panzer, hab ich erst einmal mit auf Tour gehabt. Hunderter dagegen habe ich immer mit (bzw seit einigen Jahren Powerstretch).
    Dein Beispiel in 3000m Höhe hm, in Bewegung reicht das dünne Fleece unter der Regenjacke auf jeden Fall. Wenn die Sonne scheint sowieso.
    Die Pause wird aber der Knackpunkt sein.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #3
    Mit "in Bewegung reicht das dünne Fleece" meinst du das 160er? Dann würde ich ja fast dazu tendieren, dass ich eher was in Richtung 200/210 g/m², aber dafür mit vollständigem Reißverschluss, nehme. Wenn es zu warm ist, mache ich den einfach auf, habe dafür aber bei Kälte und in den Pausen etwas mehr Puffer.

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    91

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #4
    Zumindest für Trekkingtouren würde ich mittlerweile immer ein dünnes fleece für kühle Tage zum laufen und eine Kunstfaser Jacke für kalte Pausen und abends einpacken. Früher hab ich immer für abends ein dickes fleece genommen aber die Kufe Jacken sind einfach praktischer heute. Und wenn’s tagsüber mal kalt ist kann’s nur mit Merino und Regenjacke schon mal ungemütlich werden.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #5
    Danke für den Tipp! Kannst du eine Kufa-Jacke für ein kleines Budget empfehlen?

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    91

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #6
    Sorry
    hab eine Arcteryx Atom LT schon seit ein paar Jahren.
    Die war damals selbst im Schlussverkauf nicht wirklich günstig. Hat sich bei mir allerdings super geschlagen. Ist bei mir vom Radfahren im Winter, Trekking und wandern und im Alltag immer wieder im Einsatz...
    Gibt aber bestimmt günstige Modelle die von der Funktion ähnlich sind.

  7. AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #7
    Auch bei Decathlon,

    https://www.decathlon.de/p/wattierte...2907&c=SCHWARZ

    Jetzt für 20€ im Angebot. Ziemliche gute Jacke, schön warm, schön leicht, schön klein verpackbar, schön billig. In den USA hat die sogar Preise gewonnen, hier werden sich die von den großen Outdoorfirmen gesponsorten Trekkingmagazine wohl zurückhalten, Decathlon zu loben

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #8
    Die klingt super, danke für den Tipp!

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Beiträge
    84

    AW: Fleecejacke - 160 g/m² oder 200 g/m²

    #9
    Zur Vollständigkeit: Ich habe mich jetzt für den MH500-Pulli entschieden und die Trek 100 gab's auch noch. Passen wie angegossen. Mit dem Merino-Baselayer passt die Kombo perfekt untereinader und macht bisher (ohne sie in einem realen Umfeld eingesetzt zu haben) einen angenehm warmen Eindruck. Danke für eure Tipps!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)