Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Erfahren
    Avatar von Schwede
    Dabei seit
    09.10.2008
    Ort
    im Hessischen
    Beiträge
    120

    Fragen zu Wintertouren in Raum Padjelanta / Kungsleden

    #1
    Hallo, Zusammen,

    mal ein paar Fragen, da ich zwar einige Erfahrung im Sommer in Nordschweden habe, mich bisher aber noch nie an eine Wintertour herangewagt habe.

    - Gibt´s hier eine konkrete aktuelle Ausrüstungsliste? D.h. eine die über Aussagen wie "lange Unterhose, Hose, Jacke..." hinausgeht.

    - Ich habe ziemlich Schiß vor kalten Füßen, wenn gezeltet wird. Eure Maßnahmen dagegen?

    - Wie hält man es mit der Hygiene? Im Sommer war morgens Katzenwäsche angesagt, aber abends, egal ob Regen oder Schnee, Vollbad mit Lappen im See oder Fluß.

    - Ich möchte nicht mit dem Schifahren beginnen. Keine Zeit für. Denke mit Schneeschuhen ist es auch machbar. Nun habe ich noch keine gefunden die Gewichte größer 90 Kilo tragen. Ich bin nun mal recht kräftig. Gibt es da keine geeigneten?

    - Ist ein dampfundurchlässiger Schlafsackinnenliner zwingend nötig. um den Schlafsack vor Kondens von innen zu schützen? Wie schläft man darin-ist doch morgens alles nass, was man getragen hat...

    - Da ich lange Ausdauersport gemacht habe, fange ich schnell zu schwitzen an. Im Sommer im Zelt kein Akt, da habe ich T-Shirt und U-Hose so lange im windgeschützen Zelt getragen, bis sie wieder trocken waren. Im Winter IMHO nicht möglich, wie verfahrt Ihr mir dem Trocknen der Klamotten?
    "Wir haben hier eine merkwürdige Grenze überschritten"
    "Unsere Welt ist zu einer unwirklichen Welt geworden."

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.881

    AW: Fragen zu Wintertouren in Raum Padjelanta / Kungsleden

    #2
    Hier meine aktuellste Packliste.





    Um ein wenig mit der Pulka durch den Schnee zu spazieren, muss man nicht Ski fahren können. Bei deinem Gewicht + Pulka und evtl. Rucksack bräuchtest du bei Schneeschuhen auf alle Fälle Extensions.

  3. AW: Fragen zu Wintertouren in Raum Padjelanta / Kungsleden

    #3
    Zitat Zitat von Schwede Beitrag anzeigen
    Hallo, Zusammen,

    - Ich möchte nicht mit dem Schifahren beginnen. Keine Zeit für. Denke mit Schneeschuhen ist es auch machbar. Nun habe ich noch keine gefunden die Gewichte größer 90 Kilo tragen. Ich bin nun mal recht kräftig. Gibt es da keine geeigneten?
    TUBBS Flex ALP XL laut Hersteller bis 110kg.

    TSL 227 Camo gehen laut Hersteller bis 140 kg.

    MSR Lightning Ascent bis 136 kg (mit Verlängerung).

    Es gibt bei den obigen Herstellern teilweise auch andere Modelle mit der gleichen Belastbarkeit.

  4. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.091

    AW: Fragen zu Wintertouren in Raum Padjelanta / Kungsleden

    #4
    Zitat Zitat von Schwede Beitrag anzeigen
    - Ich habe ziemlich Schiß vor kalten Füßen, wenn gezeltet wird. Eure Maßnahmen dagegen?
    Nachts warmer Schlafsack und dicke Daunenschuhe, tagsüber zwei Paar warme Socken, evtl. VBL-Tüten und sehr gut isolierte Schuhe. Bei so was nicht sparen (warme Bergschuhe gibt´s oft aber auch im Angebot oder gebraucht) oder einreden lassen, dass normale Trekkingschuhe ausreichen. Kalte Füße hatte ich nur morgens in der Phase zwischen aufstehen und nach dem Zeltabbauen losgehen. Tagsüber werden die Füße bewegt, das hält sie warm, wenn man keine langen Pausen macht.

    Zitat Zitat von Schwede Beitrag anzeigen

    - Wie hält man es mit der Hygiene? Im Sommer war morgens Katzenwäsche angesagt, aber abends, egal ob Regen oder Schnee, Vollbad mit Lappen im See oder Fluß.
    Ganz wichtiges Thema, deshalb unbedingt Zahnbürste mitnehmen und nach der Tour duschen nicht vergessen . Im Winter stinkt man immerhin nicht ganz so schnell wie im Sommer und nach ein paar Tagen flacht die Gestankkurve etwas ab.

    Zitat Zitat von Schwede Beitrag anzeigen

    - Ich möchte nicht mit dem Schifahren beginnen. Keine Zeit für. Denke mit Schneeschuhen ist es auch machbar. Nun habe ich noch keine gefunden die Gewichte größer 90 Kilo tragen. Ich bin nun mal recht kräftig. Gibt es da keine geeigneten?
    Es gibt Schneebedingungen, bei denen man mit Schneeschuhen sehr tief einsinkt und nur sehr mühsam und langsam vorwärts kommt. Dessen sollte man sich mit Schneeschuhen bewusst sein, ist also mit einem gewissen Risiko verbunden. Mit Backcountry-Langlaufski ist es zumindest im flachen bis leicht hügeligen Gelände nicht schwierig zu gehen, braucht kaum Zeit es zu lernen. Dafür kommt man eigentlich immer ganz gut und zverlässig vorwärts.


    Zitat Zitat von Schwede Beitrag anzeigen
    - Ist ein dampfundurchlässiger Schlafsackinnenliner zwingend nötig. um den Schlafsack vor Kondens von innen zu schützen? Wie schläft man darin-ist doch morgens alles nass, was man getragen hat...
    Bei Temperaturen unter -15 oder -20°C würde ich es machen, da ansonsten aus eigener Erfahrung heraus nach und nach mehr Daune vereist, nicht gerade angenehm. Wenn man Funktionswäsche anhat, funktioniert das ganz gut. Man verliert ca. 250 ml Schweiß pro Nacht. Man wacht im VBL auf, als hätte man durch leichtes Joggen leicht verschwitschte Klamotten an. Fand ich nicht schlimm.

    Viel Spaß bei der Tour!

  5. AW: Fragen zu Wintertouren in Raum Padjelanta / Kungsleden

    #5
    Mein üblicher Tipp um die Ausrüstungsmenge erstmal klein zu halten und sich an gewisse Sachen erstmal ranzutasten:
    Hüttentour
    Gerade für den Anfang kann man sich eine Menge Materialanschaffung und Logistikaufwand sparen und sich voll auf das Erleben der "neuen" Jahreszeit konzentrieren.
    Für eine erste Wintertour sollte man IMHO sowieso in erfahrener Begleitung (allenfalls geführte Tor ) oder zumindest in einem Gebiet mit guter Infrastruktur (zB. Kungsleden) unterwegs sein.
    Da ich auch im Winter in der Regel alleine unterwegs bin schätze ich die Begegnungen in den Hütten jeweils sehr - sonst werden die Abende doch manchmal arg lang (und 12 Stunden im Schlafsack liegen mag ich auch nicht jede Nacht...).
    OT: Ans Winterzelten werde ich mich wohl nicht mehr ranmachen, Für den Sch... bin ich doch langsam zu alt. - oder zumindest um ihn anzufangen.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)