Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 86
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.02.2017
    Beiträge
    26

    Familienzelt für Radreisen gesucht

    #1
    Hallo liebes Forum,

    da unser lieb gewonnenes Orion 3 extrem das zeitliche gesegnet hat und wir inzwischen Eltern geworden sind stellt sich nun die Frage nach einem neuen Zelt.

    Also hier zunächst der Zeltfragebogen:

    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?

    Zwei Erwachsene (1,85m/1,65m) + 1 Kleinkind (1 Jahr)

    2. Wie wird das Zelt transportiert

    Wir wollen das Zelt zum Bikepacking nutzen.

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?

    Das Zelt soll zum Schlafen genutzt werden, aber auch die Möglichkeit bieten sich aufzuhalten.

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)

    Es sollte ein Zweiwandzelt sein, welches qualitativ hochwertig ist. Zudem ist es uns wichtig, dass man schön nach draußen schauen kann und zudem die Möglichkeit besteht im Sommer gut zu lüften.

    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    Ich denk mit 1500€ sollte es getan sein

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes

    Das Zelt soll zum Bikepacking genutzt werden und muss daher oft auf und ab gebaut werden. Da wir jetzt als Familie unterwegs sein werden, bedarf es nun etwas mehr Raum und Komfort. Dieser sollte jedoch noch transportabel sein


    Meine Favoriten: Venus 3 dlx plus oder Orion 3 mit zusätzlichem Tarp




    Vielen Dank schon Mal für eure Meinungen, Erfahrungen, Anregungen.



    .
    Geändert von Pfad-Finder (08.03.2020 um 20:53 Uhr) Grund: Titel geändert, um Verwirrung zu vermeiden

  2. AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #2
    Bei dem möglichen Budget hier das vermutete, obere Ende der Fahnenstange: HB Anjan 3 GT

    Denkst Du, das ist zukunftsfähig (Kinder wachsen ja im allgemeinen oder bekommen Geschwister)?
    Von der Liegelänge her könnte es für Deine 1,85 m noch reichen (unter widrigsten Bedingungen empfiehlt sich ein Schlafsack mit wasserdichtem Fußteil oder pragmatisch die Regenjacke drüberlegen).
    Am Kopf 1,60 m und an den Füßen 1,30 m sollten ausreichen. Bis zu 1,05 m hoch im IZ von denen realistisch 90-95 cm definitiv nutzbar sind, max. 100 cm. Ist Dein Rücken relativ lang oder kurz?
    Die GT-Apsis bietet wirklich viel Platz für die Ausrüstung, zum Kochen und trotzdem noch rein&rausgehen. Habe sehr gute Erfahrungen mit dem Platzangebot auf Wintertour gesammelt (2 Leute, Benzinkocher, viel Material).
    Leicht, hochwertig, unkompliziert auf&abbaubar, vielseitig, sehr gut belüftet. Eingang in die Apsis entweder seitlich oder frontal möglich. Das Trapez kann auch eingerollt werden, so daß man eine riesige Veranda erhält.

    Natürlich auch andere Modelle von Konkurrenten (die Kombi mit Tarp ist auch gut!) mit in die Auswahl nehmen und sich einen realen Eindruck vom Platzangebot und Handling machen.

    Darf ich mal fragen, wie Ihr mit dem Knirps per Rad unterwegs seid?
    Papa zieht zusätzlich einen Kinderanhänger?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.067

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #3
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Denkst Du, das ist zukunftsfähig (Kinder wachsen ja im allgemeinen oder bekommen Geschwister)?
    Definitiv nein
    Breite 160cm wird landläufig als 2-3 Personen klassifiziert: Für 2 bequem, für 3 eng.
    Also für zwei große und einen kleinen Menschen ist es jetzt schon eng.
    Und das Zelt hläuft ja sogar auf nur 130cm zu.

    Aus meiner Erfahrung: 160cm durchgängig (!) sind für drei erwachsene Bergsteiger noch ok.
    200cm durchgängig (i.e. normales Doppelbett...) sind für zwei Erwachsene und ein Kleinkind grenzwertig

    Positiv ist die lange Apside, negativ die ziemlich geringe Höhe. Für Fahrradtransport darf's ja wahrscheinlich ruhig etwas mehr sein?
    Meine Reisen (Karte)

  4. AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #4
    Ist halt die Frage, was die Zukunft bringt.
    Mit 2+(1/2) Personen dürfte es im 3GT noch ~5 Jahre klappen, mit 2+2x(1/2) Personen definitiv nicht.
    Ab einem gewissen Alter schlafen die Kinder dann ggf. im eigenen Zelt? (Dürfte bei Outdoorkindern früher angstfrei klappen).

    Spätestens in 10 Jahren werdet Ihr mit 2 leichten Zelten unterwegs sein wollen.
    Geändert von Moltebaer (06.03.2020 um 09:22 Uhr)
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.514

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #5
    bisschen schwerer aber dafür ein Raumwunder : Wechsel Tempest 3 oder gar 4

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  6. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.842

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #6
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Definitiv nein
    Breite 160cm wird landläufig als 2-3 Personen klassifiziert: Für 2 bequem, für 3 eng.
    Also für zwei große und einen kleinen Menschen ist es jetzt schon eng.
    Und das Zelt hläuft ja sogar auf nur 130cm zu.

    Aus meiner Erfahrung: 160cm durchgängig (!) sind für drei erwachsene Bergsteiger noch ok.
    200cm durchgängig (i.e. normales Doppelbett...) sind für zwei Erwachsene und ein Kleinkind grenzwertig
    Wir brauchen je Erwachsenen 60cm und für die Kinder 50cm Isomatte. Wir sind zwischen 105 und 188cm groß. Wenn das Zelt mit den Matten schon ausgefüllt ist, reicht das zwar zum schlafen, aber nicht zum aufhalten. Genügend Höhe ist auch super. Wir haben 130cm.

    Ich bin Freund von Hillman Zelten. Leicht, gut gemacht (die Farbgebung erinnert nicht ohne Grund an MSR)
    3 Personen: https://de.aliexpress.com/item/32828...archweb201603_
    ca. 2,5kg
    Oder das 4 Personen Zelt, welches wir auch benutzen: https://de.aliexpress.com/item/32797...archweb201603_
    ca. 3,2kg
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.926

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #7
    Sollte damit doch auch gewandert werden würde ich mir die 3 bzw 4P Zelte von Tarptent angucken. Deutlich leicht und doch kein Spielzeug heißt es immer wieder.

    Das Nordisk Oppland SI wird immer wieder empfohlen, 2 Schlafkabinen gibt es beim sauschweren, modularen Rago PU.


  8. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.084

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #8
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Definitiv nein
    Breite 160cm wird landläufig als 2-3 Personen klassifiziert: Für 2 bequem, für 3 eng.
    Also für zwei große und einen kleinen Menschen ist es jetzt schon eng.
    Und das Zelt hläuft ja sogar auf nur 130cm zu.

    Aus meiner Erfahrung: 160cm durchgängig (!) sind für drei erwachsene Bergsteiger noch ok.
    200cm durchgängig (i.e. normales Doppelbett...) sind für zwei Erwachsene und ein Kleinkind grenzwertig

    Positiv ist die lange Apside, negativ die ziemlich geringe Höhe. Für Fahrradtransport darf's ja wahrscheinlich ruhig etwas mehr sein?
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Ist halt die Frage, was die Zukunft bringt.
    Mit 2+(1/2) Personen dürfte es im 3GT noch ~5 Jahre klappen, mit 2+2x(1/2) Personen definitiv nicht.
    Ab einem gewissen Alter schlafen die Kinder dann ggf. im eigenen Zelt? (Dürfte bei Outdoorkindern früher angstfrei klappen).
    Benötigte Breite ist ziemlich individuell. Wir haben uns mehrere Jahre das Nallo 2 (130) zu dritt geteilt. Dann zu viert ein Nallo 3 GT (160). Seit der Großzwerg ein Pubertier ist, geht das nicht mehr. Wenn wir ihn jetzt mal wieder überreden könnten, mal wieder outdoormäßig mit uns loszuziehn, würden wir beide Nallos nehmen und in wechselnden Kombinationen bewohnen.
    Im Zelt brauchen wir definitiv weniger Platz, als daheim im Bett, weil ja alle im ihrem Schlafsack stecken. Als Familie, besonders mit jüngeren Kindern, braucht man ebenfalls weniger Platz, weil es nix macht wenn mal ein Kopf/Arm/Bein auf der anderen Matte landet. Die Kids haben es lange (bis ~12) genossen, dass alle so eng aneinander gekuschelt schlafen. Es gab nur immer Knatsch, wer außen liegen muss.

    Wir sind jedenfalls mit dem Nallo 3 GT als Familienzelt sehr happy gewesen, auch weil es sehr leicht und sehr schnell aufzubauen ist. Kochen und Essen bei Regen war in der Apsis (also: wir drinne, der Kocher schon draußen) super möglich.
    Das allabendliche Gefummel das Tarp vorne über das Nallo 2 (ohne GT) zu spannen fand ich etwas nervig.
    Schwachpunkte bei den Nallos sehe ich aber definitiv, was die vom TO gewünschte Belüftung angeht, die ist jetzt nicht so toll. Wir haben oft einfach vorne offen gelassen, durch die GT Apsis geht das auch bei Regen gut. Das Zelt lässt sich entweder zur Seite oder nach vorne öffnen oder auch die ganze vordere Spitze einrollen, was den Panoramablick frei gibt.
    Knapp wird das Volumen, wenn man mal länger im Zelt abwettern muss. Das wird als Familie schon sehr eng und niedrig.

    Meine Empfehlung passend zum Budget:
    • ein Tunnel, denn das lässt sich einfach und schnell auch alleine aufbauen (was mit Kleindkind und u.U. täglichem Auf- und Abbau sehr angenehm ist) und hat das beste Gewicht-Raum-Verhältnis
    • eine große Apsis (dass ihr nicht das Gefummel mit einem Tarp nötig habt)
    • Breite und Höhe mindestens wie das Nallo 3GT
    • eine hochwertige Marke (ob Hilleberg, Exped oder Hellsport gibt sich nicht so viel)

    Welche Marke und welches Modell es dann genau werden soll, kann euch wohl niemand sagen. Das hängt davon hab, ob ihr lieber mehr Platz im Zelt oder lieber mehr Platz in der Packtasche und weniger Gewicht habt und welches Modell euch auch optisch am besten gefällt bzw. bei welchem ihr auch ggf. mal die Möglichkeit habe es aufbauen und probeliegen zu können.

    Welches Tunnel außerdem gut zu belüften ist, kann ich nicht sagen, das Nallo 3 GT kann da jedenfalls nicht übermäßig punkten.
    Geändert von Mus (06.03.2020 um 09:43 Uhr)

  9. Fuchs

    Dabei seit
    23.06.2014
    Ort
    Andalucía
    Beiträge
    1.453

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #9
    Leider ist das Hellsport Gjende vor ein paar Jahren eingestellt worden, das hätte als 3P so ziemlich alle Kriterien erfüllt. Besonders was Ausblick und Belüftung angeht.

    Vllt findest du es ja noch irgendwo.

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    28.05.2009
    Beiträge
    512

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #10
    Exped carina IV?

  11. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    263

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #11
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen

    Meine Empfehlung passend zum Budget:
    • ein Tunnel, denn das lässt sich einfach und schnell auch alleine aufbauen (was mit Kleindkind und u.U. täglichem Auf- und Abbau sehr angenehm ist) und hat das beste Gewicht-Raum-Verhältnis
    • eine große Apsis (dass ihr nicht das Gefummel mit einem Tarp nötig habt)
    • Breite und Höhe mindestens wie das Nallo 3GT
    • eine hochwertige Marke (ob Hilleberg, Exped oder Hellsport gibt sich nicht so viel)
    Stimmt zwar alles, allerdings finde ich für die Nutzung als Familienzelt gerade auch den Innenraum des Zeltes relevant und da machen sich abfallende Tunnel halt nicht so gut. Ich würde da eher in Richtung Kaitum 3 (ob nun GT oder nicht) überlegen. Oder als Giebeltunnel das Vaude Mark ul 3P. Beim Radfahren kommt es zudem ja nicht auf jede 100g an. Dann hätte man mit zwei Eingängen auch bessere Möglichkeiten der Durchlüftung bei wärmerem Wetter.


  12. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.084

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #12
    Ja. Das versuchte ich mit dem nächsten Absatz auszudrücken.
    Uns hat das Nallo gereicht, aber generell ist größer und höher schon besser.
    Aber jeder muss selbst wissen wo sein persönlicher Komfortpunkt zwischen Gewicht/Packgröße und Zeltgröße liegt.

    GT (also mit Apsis) würde ich mit Kind auf jeden Fall nehmen, auch wenn das Innenzelt groß genug ist. Essen im Zelt ist mit Kind sonst kein Spaß und auch die "Dreckschleuse" die so eine Apsis bietet ist mit Nachwuchs nicht zu verachten.
    Dazu kommt der kaum aufzuhaltende Drang in einem gewissen Alter alle Minuten einmal rein ins Zelt, einmal raus. Sehr schön, wenn das dann nicht gleich auch rein ins Innenzelt heißt. In dam Fall dort einfach den Reißverschluss zumachen und so geht es halt nur noch rein in die Apsis, raus aus der Apsis...
    Geändert von Mus (06.03.2020 um 20:01 Uhr)

  13. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    263

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #13
    Weitere Vorschläge:
    https://www.robens.de/de-de/shop/outdoor-zelte/stony-brook-3
    https://www.helsport.no/spitsbergen-pro-camp

    Das Spitzbergen käme für mich nur für Rad- und nicht für Wandertouren in Frage. Aber wie Mus schon schrieb, wie viel man bereit ist zu tragen für ein Mehr an Platz, ist sehr individuell.

  14. AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #14
    Och, das Robens sieht ja mal ganz nett aus.
    Vorne und hinten eine kleine Apsis mit 2 punktgespiegelten Eingängen (falls der Wind mal dreht), mit 210 cm etwas kürzer aber durch steile IZ-Wände für die große Person lang genug, recht leicht für den gebotenen Raum und die Materialbeschreibung klingt auch vernünftig.
    Welchen Eindruck macht das Ding real?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.02.2017
    Beiträge
    26

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #15
    Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Einschätzungen und Meinungen.
    Ich denke eure Einschätzung, dass es vielleicht doch ein noch etwas größeres Zelt werden sollte ist absolut richtig.
    Da bei uns auch ein zweites Kind absolut möglich ist wäre es ziemlich blöd ein jetzt grade so passendes Zelt zu kaufen. Ich hab mir grade mal das Keron 4 GT von Hilleberg angeschaut und finde es ziemlich überzeugend. Da das Zelt nicht beim Backpacking benutz werden wird und wir tatsächlich mit nem kompakten E- Lastenrad (Tern GSD) unterwegs sein werden, spielt eher das Packmaß eine Rolle. Ist eurer Meinung nach von Exped zu Hilleberg nochmal ein Upgrad, außer natürlich vom Preis.
    Ansonsten wär ich auch noch an weiteren Zeltvorschlägen interessiert. Wir finden es halt richtig schön auch mal in der Abseits trocken sitzen zu können und nach draußen zu schauen. Ansonsten frag ich mich halt ob eine etwas kleineres Zelt plus Tarp nicht doch noch flexibler einsetzbar ist als ein wirklich großes Zelt.

  16. AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #16
    Das Keron 4 GT und das Spitsbergen dürfte gut vergleichbar sein, oder? Kenne dieses Helsport nicht aus der Realität, kann mir aber aus Maßen/Daten/Werten und Vergleich mit anderen Helspörtern etwas zusammenreimen.
    Habe Hilleberg mal angeregt, über ein Anjan 4 GT nachzudenken. So eine Serienerweiterung könnte vielleicht für Euch interessant sein, wenn es den Platz des Keron 4 GT böte, aber nur 2,4 kg netto bzw. 2,6 kg brutto wöge.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  17. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    263

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #17
    Na ja, also die Frage, ob das Keron 4 GT ein Upgrade ist, bemisst sich ja immer am Anforderungsprofil. Was für Touren wollt Ihr denn machen?

    Edit: vier Personen und große Apsis:
    https://www.vaude.com/de-DE/Produkte/Eco-Fair-Kollektion/Green-Shape/Mark-XT-4P?number=142144000

  18. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.514

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #18
    Keron 4gt? Zieh dir mal das Packmaß rein. Das ist doch bitte nichts zum Bikepacken!?

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.912

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #19
    Vaude Chapel L XT 3P?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  20. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.483

    AW: Familienzelt für Bikepacking gesucht

    #20
    Bikepacking wird hier etwas anders interpretiert, viel packbar auf's Elektrorad.

    Exped hat doch diesen anbringbaren Vorraum, outer space - bzw. ich nehme an, der fällt jetzt weg und es gibt die neue Zeltlinie Outer Space - erinnert auch irgendwie an MSR, die haben mit ihren Zelten einfach beliebte Standards gesetzt. Alles eher für schönes Wetter angelegt, aber wo fährt man denn wann mit Kind und Elektrorädern hin. Eins der Zelte, an die sich das anbringen lässt, und man ist flexibel.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)