Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 36 von 36
  1. Gerne im Forum
    Avatar von loquita
    Dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    SE
    Beiträge
    50

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #21
    Dass ich das theoretisch mit allen Schuhen fahren kann ist mir bewusst, bisher mache ich das ja auch bei Tagestouren. Aber ich hätte schon gerne was Besseres, da meine Sneakers alle ziemlich weiche Sohlen haben und ich mir vorstellen kann, dass es anders deutlich angenehmer ist. Zumal wir ja recht viel Gepäck rumfahren müssen.

    Edit: Welche Dicke an Sealskinz-Socken wäre für Wetter wie im norwegischen Sommer denn passend? All Season oder eher die Dünnen, ev. noch mit anderen Socken drunter? Ich denke, die wären auch ganz unanhängig von dieser Tour praktisch für mich, da meine Wanderstiefel zwar sonst noch in gutem Zustand, aber kein bisschen wasserdicht mehr sind.
    Geändert von loquita (01.03.2020 um 07:50 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.111

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #22
    Hinter meinem Schuhkonzept steckt der Entschluss nur ein Paar Schuhe mitzunehmen. Ich spare eisern am Gewicht. Meine fabelhaften Plateaupedale erfordern keine steifen Sohlen. Praktischerweise, denn mit weicheren läuft es sich besser.

    Da allerdings mein jetziges Trike Clickies erfordert - halt die Keens. So gigantisch steif ist deren Sohle auch nicht.

    Ich habe Sealskinz All Season. Mit Socken drunter. Benutze die aber nur, wenn es sehr nass und gleichzeitig kalt ist.

  3. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.150

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #23
    Norwegen klingt bergig, also nach nötigem Kraft-Einsatz.
    Dann lieber nicht so weiche Sohlen.

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.943

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #24
    Zitat Zitat von loquita Beitrag anzeigen
    Edit: Welche Dicke an Sealskinz-Socken wäre für Wetter wie im norwegischen Sommer denn passend?
    Meine momentanen müssten aus der "All weather"-Linie sein. Ich habe/hatte verschiedene Modelle; ich kaufe immer mal wieder welche nach, wenn es ein gutes Angebot gibt. Die Dicke war aber immer in etwa vergleichbar mit eingelatschten Falke TK2 Socken an den gepolsterten Stellen. Diese Dicke hatte ich auf dem Liegerad mit Sandalen auf Island und Hebriden/Schottland an, sowie zu Fuß und mit dem Rennrad auf Schottland/Shetland. (Und die Rennradtour war zeitweise sehr nass und fies.)
    btw: Auf dem Motorrad im Norden haben sie sich früher auch bewährt. Und da wird es kälter als auf dem Rad.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  5. Gerne im Forum
    Avatar von loquita
    Dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    SE
    Beiträge
    50

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #25
    Ok, also wohl all season/weather(?), danke!

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Hinter meinem Schuhkonzept steckt der Entschluss nur ein Paar Schuhe mitzunehmen. Ich spare eisern am Gewicht. Meine fabelhaften Plateaupedale erfordern keine steifen Sohlen. Praktischerweise, denn mit weicheren läuft es sich besser.
    Das fände ich auch super, wenn ein Paar reicht!

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Norwegen klingt bergig, also nach nötigem Kraft-Einsatz.
    Dann lieber nicht so weiche Sohlen.
    Ja, das war auch mein Gedanke. Bei uns in der Umgebung ist es hügelig, aber es gibt keine richtig langen Anstiege. In Norwegen wird das Höhenprofil wohl ein anderes sein

  6. AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #26
    Ich nehme für den Weg in die Arbeit und bei sportlichem Radln Schuhe für Click-Pedale. Aber wenn es auch nur ein paar Meter mehr als ins Haus/ins Büro zu laufen ist, nehme ich lieber andere Schuhe.

    Der Cleat ist zwar meist in der Sohle versenkt, aber das Profil der "Touring" Radschuhe ist häufig recht weich und läuft sich schnell ab. Sobald man also dann auf steinigem oder felsigem Untergrund läuft, knirschen die Schuhe, weil der Stahl die Steinchen zerquetscht. Ich finde das Geräusch (und Gefühl) sehr nervig.
    Ansonsten finde ich Click-Pedale eine super Erfindung.

  7. Gerne im Forum
    Avatar von Thaler
    Dabei seit
    15.10.2014
    Beiträge
    69

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #27
    Ich habe mir seinerzeit ein paar feste Einlegesohlen beim Orthopädie-Schuhmacher fertigen lassen, damit war das Problem der weichen Sohlen beseitigt
    Gruß aus dem Harz!

    Thomas

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    49

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #28
    Ich bin auch für das ein Paar Schuhe-Konzept.
    Meine letzten Touren habe ich auch mit Sandalen gemacht, allerdings sehr stabile, fast wie Halbschuhe.
    Hab die Keen Arroyo.
    Wenn es regnet hab ich von Vaude so den wasserdichten Überschuh. Was simples mit Klett an der Wade.
    Hat aber bisher alles gut harmoniert.
    Vor allem wenn man an den Füßen leicht schwitzt, ist eine gute Belüftung nicht zu unterschätzen.
    Ich würde zB. nie eine lange Radtour in wasserdichten Gore-Schuhen machen, dafür hab ich zu schwitzige Füße.

  9. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.838

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #29
    Ich hatte vorletzten Sommer auf 3-Wöchiger Sommerradtour Teva Sandalen an.
    Wenn es kühl war mit dicken Socken, wenn es warm war Barfuß, Wenn es geregnet hat mit Gore-Tex Socken.
    Zusätzlich hatte ich für die Campingplätze Huaraches Sandalen, da ich eigentlich gar keine Schuhe mit fester Sohle mehr trage- für die Kraftübertragung auf die Pedalen ist das aber deutlich besser.
    Ich bin mir auch noch nicht im klaren welche Schuhe ich diesen Sommer auf Radtour tragen werde- ich denke aber es wird in richtung Xeroshoes (Barfuß Sandalen ohne Zehensteg) gehen.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  10. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #30
    Ich hatte vorletzten Sommer ebenfalls Tevasandalen und zusätzlich ein paar Barfußschuhe mit. Rückblickend würde ich die Barfußschuhe zu Hause lassen.
    Mit den Tevasandalen kann ich auch sehr gut laufen. Bin damit zeitweise sogar im Fjäll mit schwerem Rucksack gewandert, als meine Füße mal eine Wanderstiefelpause brauchten.
    Im Sommer bin ich bei Regen einfach barfuß gefahren. Da müsste es schon ordentlich kalt sein, damit sich wasserdichte Socken lohnen. Ansonsten sind die Füße und Sandalen ja gerade auf dem Rad ratzfatz wieder trocken.
    Bei 30–50 km pro Tag würde ich auch keine Schuhe mit extra harter Sohle tragen wollen. Probier doch vielleicht das Radfahren mit vorhandenen Schuhen mit unterschiedlich harter Sohle mal aus, bevor Du Dir ein paar neue Schuhe extra dafür kaufst.

  11. Gerne im Forum
    Avatar von loquita
    Dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    SE
    Beiträge
    50

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #31
    Wie gesagt, ich habe keine passenden Schuhe, sonst würde ich das natürlich machen. Alle meine Schuhe (bis auf die Wanderstiefel) trage ich auch zum Rad fahren, da ich im Alltag fast nur Rad fahre, und keine davon eignen sich besonders gut, da die Sohlen zumindest in Kombination mit meinen 0815-Pedalen viel zu weich sind. Und da fahre ich bis auf Ausnahmen keine 50km und nicht mit Zeltgepäck, ev. noch angekoppeltem Kind usw.

    Ich hoffe, ich finde am Wochenende mal Zeit, in die Stadt zu gehen, und berichte dann

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.943

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #32
    Ich sag's gerne noch einmal: Plattformpedale! Dann gibt sich auch das Schuhproblem mit eventuell zu weichen Sohlen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    286

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #33
    Zitat Zitat von loquita Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich habe keine passenden Schuhe, sonst würde ich das natürlich machen.
    Ich dachte ja daran, dass Du unterschiedlich harte Sohlen testest und dann die entsprechend passenden Schuhe fürs Rad kaufst. Oder haben Deine Schuhe alle gleich harte Sohlen?

  14. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #34
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ich sag's gerne noch einmal: Plattformpedale! Dann gibt sich auch das Schuhproblem mit eventuell zu weichen Sohlen.
    Ich stimme zu, dass Pedale mit möglichst großer Auflagefläche und hoher "Rutschfestigkeit" sinnvoll sind (wenn man nicht gleich Klickpedale fahren mag), aber für wirklich gute Kraftübertragung (wobei man natürlich immer selbst entscheiden muss, ob man das braucht) würde ich trotzdem eine zumindest halbwegs steife Sohle empfehlen. In MTB-Schuhen wie z.B. denen von FiveTen kann man trotzdem gut laufen. Ich selbst nehme fast immer Fahrradschuhe und Sandalen mit. Die meisten Sandalen sind hinreichend Wasserfest um sie außen an den Taschen zu transportiren und das Mehrgewicht ist auf dem Fahrrad vernachlässigbar.


    Mac

  15. Gerne im Forum
    Avatar von loquita
    Dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    SE
    Beiträge
    50

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #35
    Das hat jetzt wirklich einen Moment gebraucht, bis ich die Sandalen entdeckt habe Schickes Fahrrad!
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ich sag's gerne noch einmal: Plattformpedale! Dann gibt sich auch das Schuhproblem mit eventuell zu weichen Sohlen.
    Ja, das auf jeden Fall!

    Diese Moto Pedale sehen vom Prinzip her interessant aus, aber
    1. Was ist, wenn sie schmutzig werden? Haben die dann überhaupt noch Grip? Kann man sie unterwegs problemlos sauber machen?
    2. In Rezensionen schreiben mehrere davon, dass sie eine schlechte Qualität haben und sogar abbrechen, wenn man stärker in die Pedale tritt. Sind das Montagsmodelle oder meinst du/meint ihr, dass sie tatsächlich weniger stabil sind? Sie scheinen ja rein aus Plastik zu sein...

    Zitat Zitat von TEK Beitrag anzeigen
    Ich dachte ja daran, dass Du unterschiedlich harte Sohlen testest und dann die entsprechend passenden Schuhe fürs Rad kaufst. Oder haben Deine Schuhe alle gleich harte Sohlen?
    Naja, sie sind schon eher weich alle. Mit harten Sohlen habe ich nur die Wanderstiefel. Aber ich habe tatsächlich nicht besonders viele Schuhe

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.943

    AW: Welche Schuhart für Radtouren?

    #36
    Zitat Zitat von loquita Beitrag anzeigen
    2. In Rezensionen schreiben mehrere davon, dass sie eine schlechte Qualität haben und sogar abbrechen, wenn man stärker in die Pedale tritt. Sind das Montagsmodelle oder meinst du/meint ihr, dass sie tatsächlich weniger stabil sind? Sie scheinen ja rein aus Plastik zu sein...
    Ich zumindest hatte noch keine Probleme damit (Ich habe seit ca. 5 Jahren die "edle" Holzvariante und seit ca. 2 die billigere Plastikvariante.)
    Ich fahre viel durch Schmodder (mein Rad ist tlw. das Hunde-Gassi-Mobil), bisher hatte ich keine Probleme mit Abrutschen. Die Oberfläche ist schon sehr griffig.

    Aber es müssen ja aber nicht die Moto-Pedale sein, es gibt auch andere Plattformpedale. Einfach mal ein bisschen googeln.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)