Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Feurio
    Dabei seit
    16.06.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    667

    6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #1
    Liebe Leute,

    nachdem ihr mir schon bei der Urlaubsplanung im frz. Jura geholfen habt, wende ich mich jetzt mit dieser Frage wieder an Euch!

    Dank Elternzeit können wir ganze 6 Wochen Urlaub einrichten, die wir etwa vom 08. Mai bis 20. Juni in Frankreich verbringen wollen. Unsere Kinder sind dann 3,5 Jahre und 11 Monate alt.
    Der Plan ist zu Zelten und jeweils für mindestens 5 Tage uns an einem Campingplatz häuslich einzurichten und dann je nach Energielevel abwechselnd einen Tag weitere Kreise zu ziehen und einen Tag im Camp abhängen.

    Wichtig ist uns große Naturnähe und eine gewisse Zivilisationsferne - historische Städtchen gern, aber Massentourismus auf keinen Fall. Auch ungern Camping mit Animation etc...

    Grob war unser Plan etwa folgender:
    1 Woche Alpes Maritimes
    1 Woche Haute-Provence
    1 Woche Cevennen
    1 Woche Pyrenäen (eher Richtung Pau/Atlantikküste)
    2 Wochen Bretagne

    Also den Mai im Süden und den Juni im Norden, so ungefähr.
    Meine Frage nun 1. allgemein: habt ihr weitere Vorschläge, was würdet ihr in unserer Situation anders machen? und 2.: geht sich das mit der Saison so aus, oder stehen wir dann vor ausgebuchten Campingplätzen? (wir haben noch nichts gebucht und würden das gern auch alles spontan vor Ort machen) Ich kann das schwer einschätzen, aber gerade Haute-Provence in Mitte/Ende Mai oder die Bretagne in Mitte Juni kann ich mir schon eher problematisch vorstellen. Gern könnt ihr mir auch 3. konkrete Campingplätze/Ferme Auberge etc. empfehlen! Es muss nicht der Standard Campingplatz sein, wir kommen auch gern mal in einer Pension unter oder stellen das Zelt auf einem Bauernhof auf.

    Danke im Voraus!

  2. AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #2
    Zitat Zitat von Feurio Beitrag anzeigen
    2.: geht sich das mit der Saison so aus, oder stehen wir dann vor ausgebuchten Campingplätzen? (wir haben noch nichts gebucht und würden das gern auch alles spontan vor Ort machen) Ich kann das schwer einschätzen, aber gerade Haute-Provence in Mitte/Ende Mai oder die Bretagne in Mitte Juni kann ich mir schon eher problematisch vorstellen.
    Da kann ich dich beruhigen. Wir sind schon oft um diese Zeit auf Frankreichs Campingplätzen rumgeturnt. Gebucht haben wir noch nie.

    Nachtrag:

    Wegen der Nicht-Animation: http://www.camping-municipal.org/index.htm

    Das sind Gemeindeplätze, die sowas meist nicht haben. Wenn überhaupt, Juli bis August.

    Und noch einer:

    Ich weiß nicht wo ihr die eine Cevennen-Woche verbringen wollt. Mein Tipp: Die Causses, wenn das Wetter mitspielt. Es ist eine offene und raue Landschaft mit tollen Schluchten.
    Geändert von Werner Hohn (26.02.2020 um 22:40 Uhr)
    .

  3. Erfahren
    Avatar von Griffon
    Dabei seit
    13.02.2012
    Beiträge
    373

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #3
    Schau dir mal den an:
    https://www.domaine-de-pradines.com/fr/
    Wir waren begeistert!
    Bon voyage!
    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.


  4. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.097

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #4
    Ich würde nicht buchen. Ist zu der Zeit m. E. nicht nötig und so seid ihr flexibel, wenn euch der Platz oder das Wetter nicht passt und könnt weiter ziehen. Immerhin habt ihr einiges Bergiges dabei und das kann auch im Mai schon noch mal empfindlich kalt oder nass sein, was mit den Zwergen kein Spaß ist. Ungebucht weicht ihr einfach nach jenseits der Wetterkante aus und schon ist gut.

    Vielleicht wollt ihr ja euren frühen Urlaubstermin nutzen und die zur Sommerzeit völlig überlaufene aber wunderschöne Ardeche vornehmen. Direkt am Pont d'Arc gibt es einen kleinen Campingplatz, der eure Kriterien erfüllen könnte. Auch Minerv und Carcassonne kann man sich zu der Jahreszeit noch geben. Gerade die Gegend um Minerv herum fande ich Ende April wunderschön. Es hat ringsum alles geblüht, wo im Sommer nur noch verdörrtes Gras steht.

    Dann würde ich noch die Anschaffung eines Michelin Straßenatlas und dieses Campingplatzverzeichnis empfehlen. Damit seid ihr für alle Fälle gut gerüstet.
    Nutzt die Camping Municipal oder andere Plätze mit wenig Sternen.

  5. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #5
    Hallo,

    lang ist es her daß meine Tochter 3 war, daher sind meine Vorschläge etwas mit Vorsicht zu genießen, zudem war ich ewig nicht mehr länger als 3 Tage zelten, daher kenne ich die Campingplätze nicht.

    Vorab: Außer Provence und Cevennen solltet ihr an den gewählten Orten nicht mit sommerlichem wetter rechnen. In der Bretagne eh nie, westliche Pyrenäen werden so ab Anfang Juli sommerlich, sollten aber außer in den Hochlagen schneefrei sein. Für die Seealpen im Mai gilt das noch nicht.

    Orte die mir außerordentlich gefallen haben:
    - Provence: Luberon Zwar nich Haute Provence aber auch erstaunlich einsam. Sehensewerte Orte sind reichlich in der Nähe. Der Camping de Luberon bei Bonnieux hat mir seinerzeit (vor gut 30 Jahren) sehr gut gefallen
    - Pyrenäen: Ainhoa ist ein niedliches Bergdorf, zwar durch Jakobsweg und Piement d'Espelette touristisch aber doch auch am rand des Massentourismus. Jenseits der Grenze gibt es eine zwar hässliche aber sehr brauchbare Ansammlung von Supermärkten
    - Bretagne Eigentlich ein touristischer Hotspot, aber Landschaftlich so reizvoll, daß ich das ertragen würde, zudem der Campingplatz im Juni sicherlich noch leer ist: auf der Presqu’île de Crozon der Camping Plage de Goulien.

    - ehr Alpen und kein Tipp ich war noch nie da wollte aber immer schon mal hin): Vercors da es nicht ganz so hoch geht wie in den Seealpen vielleicht größerer Sicherheit, daß es bereits schneefrei ist (wobei die Talllagen in den Seealpen im Mai bis 1500 m sicherlich bereits im Hochfrühling angekommen sind.

    Gruß
    Zwerg

  6. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #6
    Hallo

    Vielleicht wollt ihr ja euren frühen Urlaubstermin nutzen und die zur Sommerzeit völlig überlaufene aber wunderschöne Ardeche vornehmen. Direkt am Pont d'Arc gibt es einen kleinen Campingplatz, der eure Kriterien erfüllen könnte.
    +1

    Ich konnte vor ein paar Jahren in den letzten beiden Juniwochen die Verwandlung von einer ruhigen einsamen Gegend zum Touristen Rummel erleben. Bis Mitte Juni sicher ein Tip. Ab Mitte Juli soll man die Ardeche trocken Fußes hochlaufen können wenn man von Kanu zu Kanu hüpft. Schon Ende Juni war es mir zu voll und da waren die riesigen Campingplätze noch fast leer und hatten noch nicht mal mit der Animation angefangen.

    Gruß
    Zwerg

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Feurio
    Dabei seit
    16.06.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    667

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #7
    Vielen Dank schonmal für die schnellen Tipps, das werde ich mir alles mal in Ruhe ansehen.
    Insgesamt bin ich ja sehr erleichtert bei der Entwarnung; tatsächlich haben wir noch nie im Campingurlaub etwas im Voraus gebucht, aber da wir vor zwei Jahren just auf diesem schönen Campingplatz bei Bonnieux im Luberon waren und hier ANFANG APRIL schon richtig viel los war, kamen mir da so meine Bedenken.

    Mit Alpes-Maritimes meinte ich nur das Departement, nicht die Seealpen selbst; ich dachte an das hügelige Hinterland von Nizza (Seehöhe eher 800-max. 1.500 m). Und bei den Pyrenäen ebenfalls eher das niedrigere Vorgebirge - je nachdem.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    110

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #8
    Zitat Zitat von Feurio Beitrag anzeigen
    vor zwei Jahren just auf diesem schönen Campingplatz bei Bonnieux im Luberon waren und hier ANFANG APRIL schon richtig viel los war, kamen mir da so meine Bedenken.
    Außerhalb der Haupt-Saison haben in Frankreich viele Campingplätze zu, deshalb kann es an den wenigen offenen schon mal voller werden.

  9. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #9
    Hallo,

    vor zwei Jahren (....) ANFANG APRIL
    Möglicherweise Osterferien? Wie schon oben gesagt, wenig Campingplätze auf, Viele Deutsche und Holländer unterwegs, ggf. auch Kurzurlauber aus Marseille.

    Und bei den Pyrenäen ebenfalls eher das niedrigere Vorgebirge
    Ainhoa sieht aus wie ein baskisches Bergdorf, liegt aber auf ungefähr 100m Seehöhe.

    Gruß
    Zwerg

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.061

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #10
    Außerhalb der Haupt-Saison haben in Frankreich viele Campingplätze zu
    So ist es. Deshalb gucke ich mir das vorab an. Bei meiner letzten Recherche sah es so aus: Je weiter südlich, desto kürzer die Öffnungszeit. Viele tatsächlich nur während der französischen Sommerferien. Weiter im Norden. Und auch weiter im Osten - eher ganzjährig. Die Provence wird von vielen während der Osterferien bereist.

    Als wir noch Schulkinder hatten, galten frühe deutsche Sommerferien immer als Grund, Urlaub in Frankreich zu machen. Weil dann die französischen Familien noch nicht urlauben.

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    756

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #11
    In der ersten Maihälfte sind in Cannes Filmfestspiele. Dann ist zwischen Nizza und Cannes einiges los. Das betrifft auch das von Dir beschriebene Hinterland.

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.061

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #12
    Auf einem Campingplatz, der so voll ist, dass man vorbuchen muss, ist nicht gut Sein. Das würde ich auf keinen Fall erwägen. Und das ist auch in der Hauptsaison nicht nötig, wenn man nicht unbedingt auf einem speziellen Platz sein möchte. Und nicht unbedingt dort, wo sie alle hinwollen.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    31.12.2004
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    106

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #13
    Unbedingt mal den "Wild Swimming" Reiseführer anschauen. In der Provence & den Cevennen kann man teilweise bestimmt schon schön schwimmen gehen und im o.g. Führer sind auch Campingplätze drin.


  14. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.097

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #14
    OT: Die Anschaffung kann man sich glaube sparen, wenn man mit kleinen Kindern Urlaub machen will und nicht einfach geile Fotos für Instagram schießen.
    Ich habe mir das Ding mit viel Hoffnung angeschafft, sehr viele Plätze ausprobiert und zwar in einer ganzen Reihe von Regionen und ärgere mich sehr über die Anschaffung.
    ~1/3 der Plätze sind trivial zu finden, weil sie entweder auch im Michelinatlas als Badestelle verzeichnet oder vor Ort fett ausgeschildert oder man von der Straße aus quasi "drüber fällt"
    ~1/3 der Plätze sind zwar toll zum Fotografieren aber nix zum Schwimmen oder einfach nicht schön außer genau der Winkel, der auf dem Foto drauf ist
    ~ 1/3 sind schlicht und ergreifend verboten und zwar überwiegend schon deutlich länger als die Drucklegung der Originalausgabe (das kann man ganz gut sehen, weil direkt vor Ort der "Arrêt municipal" mit Datum aushängt)
    Sehr vereinzelt sind die Plätze echt gute Tipps, aber bei weitem keine Geheimtipps sondern gut besucht.
    Darüber hinaus waren gerade die Cevennenplätze oft selbst Ende Juli noch so schweinekalt, dass selbst ich nur ein paar Minuten ausgehalten habe. Das Pubertier hat irgendwann frustriert nicht mal mehr die Badehose an- und die Schuhe ausgezogen. Für Dreijährige definitiv nix. Außerdem sind sehr viele Plätze selbst für Seepferdchen-Kids nicht sicher. Dem Zwerg (sehr kälteresistent) haben wir immer die Schwimmweste vom Bootfahren angezogen.
    Als Bilderbuch zum Träumen auf dem Sofa ist es allerdings schön (und vielleicht sind die Tipps für Korsika ja gut, da kann ich nicht mitreden).

  15. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.077

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #15
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    OT: (und vielleicht sind die Tipps für Korsika ja gut, da kann ich nicht mitreden).
    Wieso OT, Korsika gehört zu Frankreich

    Welche korsischen Badegelegenheiten stehen denn da drin?
    Ist die berühmte Palombaggia-Pinie (gerade abgestorben... ) noch drin?
    Meine Reisen (Karte)

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.12.2014
    Beiträge
    38

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #16
    Auch ich meine: Vorbuchen überflüssig.
    Im Mai sind in den Cevennen manche Plätze noch geschlossen oder "halbgeöffnet" (man konnte übernachten, aber nur rudimentäre Sanitäranlagen, dafür gratis).
    Cevennen und die Causses und Schluchten sind super. Eure Reisezeit dafür ideal mit der Einschränkung: Nicht über die Pfingstfeiertage in die Ardeche.
    Der Mai kann im Süden super oder auch verregnet und kühl sein. Im Massiv Central in den Höhenlagen kann es recht kalt sein.

    Allgemein (aus meiner Erfahrung): In der Elternzeit mit Kindern verreisen ist super. Wo und was ist fast zweitrangig. Sucht Euch etwas aus, was Euch Eltern gefällt. Den Kindern gefällt es dann auch, wenn man sich Zeit für sie nimmt und das "Programm" an sie anpasst. Faustregel dabei: Mit Kindern kann man die Hälfte oder ein Drittel von dem pro Tag machen, was man ohne sie gemacht hätte. Ich fand es auch reizvoll, jeweils vor Ort kindgerechte Dinge zu entdecken bzw. es dem Kind anzupassen.
    Dem Kleinen dürfte es egal sein, er findet es toll, wenn die Eltern viel Zeit für ihn haben.

  17. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2017
    Beiträge
    56

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #17
    Nochmal +1 für die Ardeche!
    Auch der angesprochene Campingplatz ist wirklich sehr gut

    Zum Thema Kanu:
    Wir waren früher dort immer im Trainingslager über Ostern (Wildwasserrennsport).
    Es war teilweise schon sehr amüsant die Familien aus dem Wasser zu ziehen... Die Mutter schwamm dem Kind hinterher, der Vater der wasserdichter Box und der Hund machte auch einen Ausflug...

  18. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    AW: 6 Wochen Frankreich-Familienurlaub. Wohin?

    #18
    Hallo
    Im Mai/Juni hat die Ardeche sehr viel weniger Wasser und ist dann schon ehr Familientauglich aber natürlich ehr kein Spaß mit für 1 und 3 jährige
    Gruß
    Zwerg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)