Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.04.2017
    Beiträge
    32

    Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #1
    Hallo zusammen,
    Es geht bei uns ja im März nach Lappland auf Tour, als Hüttentour.
    Nun kam die Frage auf, ob man eine leichte Primaloft mit einer mittleren Daunenjacke kombinieren kann, um sich den Kauf einer dicken Daunenjacke zu ersparen. Größenmäßig passt es, da die Primaloft eng anliegend, und die Daunenjacke eher weiter ist.
    Aus meiner Sicht ist es das Zwiebelprinzip konsequent gedacht.
    Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen?
    Hättet ihr Bedenken, diese Kombination für Pausen, Schlechtwetter, nachts raus zum Nordlicht etc. anzuziehen?
    Klingt es nach zu wenig für Lappland Ende März?
    Danke für eure Meinungen!
    Wolfgang

  2. AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #2
    sehr allgemein um welche modelle geht es - kann gut funktionieren oder auch nicht - um was für eine tour handelt es sich - jeden tag neue hütte - bc/ hunde-oder motorschlitten? bin kein fan von daunen kommt aber auch auf das (restliche)material an

    persönlich kann ich nur dazu raten etwas längeres in pausen zu tragen also wenigstens mantel oder zumindest parka selber gibt es für mich zum jerven extreme (in orange) bisher keine sinnvollere alternative (und dazu multiuse)



    mr

  3. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.145

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #3
    warm genug muss es sein. ob daune, kufa, wolle oder sonstwas ist geschmacks- und gewichtssache.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  4. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.081

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #4
    OT:
    Zitat Zitat von marcoruhland Beitrag anzeigen
    um was für eine tour handelt es sich - jeden tag neue hütte - bc/ hunde-oder motorschlitten?
    Dieses Forum hat sich generell Touren verschrieben, die aus eigener Kraft gemacht werden. Wenn da nichts anderes steht, gehe ich also von zu Fuß bzw. mit Skiern, Schneeschuhen u.dgl. aus.
    Motorschlitten bspw. haben Heizung, Du kannst Tonnen von Luxuszeugs mitziehen und in Summe kommt bei dem Ansatz regelmäßig was völlig anderes heraus als hier bei uns.


    Zum Thema würde ich mal schauen, ob das mit den zwei Jacken nicht doch in der Wurstpelle endet, wie beweglich man dann noch ist, wenn man bspw. einen Rucksack überstreift, an irgendeine Innentasche will (wo die Kamera drin ist...), ob die Überjacke dann so hochrutscht dass es zieht, Du die Ärmel nicht mehr über die Armbanduhr gezogen bekommst o.ä.
    Fleece plus eine geräumige Daune ist für mich komfortabel. Die KuFa- und die Daunenjacke übereinander hat sich für mich rein kältemäßig einfach noch nicht ergeben
    Meine Reisen (Karte)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.04.2017
    Beiträge
    32

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #5
    Hallo,
    Erstmal Danke für die schnellen Antworten.
    Es geht auf eine Tour mit Langlaufskiern im Bereich nördlicher Kungsleden, geplant ist mit Abstecher nach Norwegen ins Narvikfjell - je nach Wetterlage.
    Die betreffenden Jacken sind diese hier.
    Das Thema Bewegungsfreiheit beschäftigt uns auch, wobei nicht geplant ist mit beiden Jacken gleichzeitig auf Skiern zu laufen, sondern diese für Pausen, Nachts, als Sicherheitspuffer dabei zu haben. Laufen zB mit der Primaloft allein, ggf mit Hardshell.

    https://www.bergfreunde.de/patagonia...3.183805175989

    https://www.bergfreunde.de/la-sporti...3.217890938826

    Was meint ihr - geeignet in der Kombi für die Tour oder eher nicht?
    VG aus München
    Wolfgang
    Geändert von wbb (23.02.2020 um 21:17 Uhr)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    202

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #6
    Hallo Wolfgang,

    Ich kenne jetzt zwar euer restliches Kleiderkonzept nicht, würde mir mit der Kombi bei ner Hüttentour aber keine Sorgen machen.
    Viel Spaß. Bei uns gehts auch Ende März in die Ecke.

    VG
    Horst
    Geändert von Horst24 (23.02.2020 um 22:09 Uhr)

  7. AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #7
    auch wenn ich kein fjällräven freund bin:

    meine besser hälfte ist von den fr bergtagen begeistert - ist eigentlich nicht meine/unsere marke (halte ich persönlich für völlig überbewertet und überteuert aber mit glück bekommt man die auch mit mehr als 50% rabatt)

    bergtagen lite insulation jacket w eigentlich immer dabei bringt aber schon eine menge ist aber krurz

    bergtagen insulation jacket w schon deutlich länger und auch wärmer

    es gab/gibt auch noch den parka s. pdf den bekommt man momentan in xs (fällt aber wie s/m aus!) für 216€

    mit dem optionalen bergtagen mummyfoot ist das schon eine "vollwertige nacht isolation"

    natürlich ist das alles vom gewicht nicht auf daunen niveau aber wehe die daune wird feucht und verklumpt

    mr
    Geändert von marcoruhland (24.02.2020 um 00:38 Uhr)

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.932

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #8
    Also im Schlafsackbereich kombiniert man hin und wieder Daune mit KuFa.

    Allerdings immer die Daunne innen:

    a) Nässeschutz (Kondensation, Schnee)

    b) um den Taupunkt zu verschieben und damit die Daune trocken zu halten.

    Daher schätze ich, dass es rein funktionell sinnvoll erscheint, die Daunenjacke innen zu tragen, kommt halt drauf an, wie extrem die Kombi eingesetzt wird. Bei Hüttentour mit Trocknungsmöglichkeit wird es wohl wurscht sein.

    Die Jacken sind recht kurz. Untenrum habt ihr auch Isolation?

    Ich weiß ihr habt das nicht gefragt, bevor wieder einige Foristen Schnappatmung bekommen, weil das ja nicht gefragt wurde.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    198

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #9
    Zitat Zitat von wbb Beitrag anzeigen
    Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen?
    Nein, für die meisten Einsatzfälle müsste das passen.

    Zitat Zitat von wbb Beitrag anzeigen
    Hättet ihr Bedenken, diese Kombination für Pausen, Schlechtwetter, nachts raus zum Nordlicht etc. anzuziehen?
    Pausen: dafür ziehe ich immer meine olle TNF-Daunenweste über meine längere Hardshell.
    Definition Schlechtwetter: Temperatur um 0°C, Niederschlag kommt als Regen bzw. schmilzt sofort auf der Kleidung.
    Dann braucht man eigentlich weniger Kleidung, ist ja warm. Hardshell außen, drunter wenig.
    Nachts zum Nordlicht aus der Hütte: Kleidung egal, Hauptsache warm.

    Notfall fehlt, falls ihr wegen Sturm, langsamen Vorwärtskommen etc. nicht zu einer Hütte kommt und biwakieren müsst. Dafür gibt es mehrere Varianten. Ist aber ein anderes Thema.

    Zitat Zitat von wbb Beitrag anzeigen
    Klingt es nach zu wenig für Lappland Ende März?
    Hängt davon ab:
    persönliches Kälteempfinden
    Wetter
    eurem Reisestil: Abwägen Sicherheit, Komfort, Ehrgeiz, Bereitschaft und Talent zur Improvisation.
    Die meisten Leute haben Kleidung mit, die sie am Ende nicht angezogen haben. Der eine freut sich dann, weil er noch Reserve hatte, der andere ärgert sich, weil er es unnütz geschleppt hat. - Und bei der nächsten Tour kann es wieder anders sein.
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    759

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #10
    Gelegentlich kombiniere ich eine Primaloft Weste mit einer Primaloft Jacke. Die Teile sind von Patagonia und relativ weit geschnitten. Die Bewegungsfreiheit wird nicht wesentlich eingeschränkt. Durch die glatten Stoffoberflächen gleiten die Kleidungsstücke sehr gut übereinander. Drüber komm bei Bedarf eine FJ Greenlandjacke. Die Kombi trägt sich komfortabel.

  11. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    126

    AW: Daunenjacke als weitere Schicht über Primaloft?

    #11
    Bei mir hat diese Kombi wunderbar funktioniert, für kurze Pausen Primaloft (bzw Haglöfs Barrier) und wenns kälter wurde eine mittlere Daune drüber. (Fleece war meistens eh drunter) Allerdings hat das auch seine Grenzen, Nachts zum Nordlichter schauen wars uns meistens zu kalt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)