Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. Müllhalde Wald - und nun?

    #1

    Heute auf einer Runde ums Dorf gesehen. Bis zur nächsten Müllannahmestation wären es noch 5 km gewesen.
    .

  2. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.683

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #2
    OT: Anzeigen. Wer so dumm ist, ist sicher ermittelbar.
    "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

  3. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.662

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #3
    OT: Aber sofort!
    Da hilft nur null Toleranz
    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
    Der über Felsen fuhr."________havamal
    --------

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    7.524

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #4
    Zitat Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    OT: Anzeigen. Wer so dumm ist, ist sicher ermittelbar.
    So einfach ist es leider nicht.
    Ein Verwandter hat mal auf einem illegalen Müllhaufen im Wald einen Ausweis gefunden. Die Umstände hätten auch genau für ihn als Täter gepasst, auf dem Land kennt man sich. Wie dumm konnte der Typ nur sein?
    Er hat dann behauptet, der Ausweis wurde ihm gestohlen. Die Müllablagerung konnte ihm nicht eindeutig nachgewiesen werden. Es hatte für ihn keinerlei Konsequenzen.
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  5. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.415

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #5
    OT: Ein Bekannter von mir ist dafür mal in den Knast gegangen. Hatte kein Mitleid.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  6. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #6
    Zitat Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    OT: Anzeigen. Wer so dumm ist, ist sicher ermittelbar.
    OT: Hat der Jagdpächter schon gemacht. Aus dem was da liegt, kann man auf einen Bauern, bzw. einen seiner Mitarbeiter, im übernächsten Dorf schließen. Es ist der einzige Hof, der Erntemaschinen eines bekannten amerikanischen Herstellers hat. Im Müll war jede Menge Verpackungsmüll mit dessen Logo.
    .

  7. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #7
    OT:
    Zitat Zitat von November Beitrag anzeigen
    ...auf einem illegalen Müllhaufen im Wald einen Ausweis gefunden. ...Wie dumm konnte der Typ nur sein? ....
    Genau das bringen die sog. islamistischen Attentäter auch hin - fast alle hinterlegen ihre Ausweise am Tatort...
    Für eine Welt ohne Pressspan

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.984

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #8
    Zitat Zitat von November Beitrag anzeigen
    So einfach ist es leider nicht.
    Ein Verwandter hat mal auf einem illegalen Müllhaufen im Wald einen Ausweis gefunden. Die Umstände hätten auch genau für ihn als Täter gepasst, auf dem Land kennt man sich. Wie dumm konnte der Typ nur sein?
    Er hat dann behauptet, der Ausweis wurde ihm gestohlen. Die Müllablagerung konnte ihm nicht eindeutig nachgewiesen werden. Es hatte für ihn keinerlei Konsequenzen.
    So etwas ähnliches hatte die bucklig Verwandtschaft auch mal: Neben einem Kleidercontainer wurde haufenweise Müll abgeladen. Darunter reichlich Korrepondenz mit Adresse und anderes, was den Verursacher eindeutig machte.
    Dummerweise lag der Kram aber knapp auf einem Stück Privatland der Verwandtschaft. Polizei weigerte sich die Anzeige aufzunehmen. Betagte Verwandtschaft konnte den ganzen Sch... selber wegräumen und auf eigene Kosten entsorgen.
    Ich hätte es ja gerne dem Verursacher vor die Haustür gekippt. Oder als Postpaket geschickt. Die ekligsten TEILE am besten noch in den Briefschlitz gequetscht.... Aber auf dem Land macht man sowas nicht.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  9. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.662

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #9
    OT: Bei uns werden solche Anzeigen verfolgt, nur die Bußen sind zu niedrig
    800 Euro, für einen Haufen Sperrmüll, einen Haufen Altpapier und einen Haufen Restmüll an je drei verschiedenen Orten sind zu viel zu wenig.

    Aber es ist halt keine Straftat, sondern nur eine Ordnungswiedrigkeit, solange keine Umweltgefährdende Stoffe mit dabei sind

    Ich versteh aber die Motivation der Täter nicht, eine PKW-Ladung kostet nur zwischen 10-20 Euro an unserer MVA
    Geändert von Goettergatte (22.01.2020 um 08:24 Uhr)
    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
    Der über Felsen fuhr."________havamal
    --------

  10. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.634

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #10
    Ich habe vor gut zwei Jahren bei uns im Wald direkt an der Berliner Stadtgrenze nen Riesen Haufen Ölpapier enteckt. Gut 20 Müllsäcke voll, der feuchte Waldboden drumrum hat geschimmert, dass glaubt ihr nicht. Da waren Kabeldiebe am Werk. Ich habe drei Mal die Polizei (!!!) darüber informiert, bis man sich endlich der Sache angenommen hat, bzw. der Müll endlich beseitigt wurde. Persönlich mit mir gesprochen hat nie jemand. Ich vermute die Sache wird einfach in den Akten verschwunden sein. Bitter

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.868

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    #11
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen

    Illegale Abfallentsorgung ist meist eine Owi.

    Ditschi
    Kommt auch auf die Art des Abfalls an. Wenn Öl, Kraftstoffe, Chemikalien im Spiels sind, wird es schnell eine Umweltstraftat, die von Amts wegen verfolgt wird (verfolgt werden muss).

    Ich würde also mal schauen, was auf dem schwarzen Kanister steht, der im Vordergrund des Bildes zu sehen ist. Und dann eine E-Mail direkt an die Staatsanwaltschaft schreiben. "Anzeige einer Umweltstraftat: Circa dann und dann hat dort und dort ein Unbekannter, zusammen mit weiterem Müll, XXX (Substanz einsetzen) im Wald entsorgt."
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.386

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #12
    Ja, daher die Einschränkung " meist" und der Hinweis auf § 326 StGB. Da steht, wann illegale Entsorgung zur Straftat wird:

    § 326 Unerlaubter Umgang mit Abfällen
    (1) Wer unbefugt Abfälle, die

    1.
    Gifte oder Erreger von auf Menschen oder Tiere übertragbaren gemeingefährlichen Krankheiten enthalten oder hervorbringen können,
    2.
    für den Menschen krebserzeugend, fortpflanzungsgefährdend oder erbgutverändernd sind,
    3.
    explosionsgefährlich, selbstentzündlich oder nicht nur geringfügig radioaktiv sind oder
    4.
    nach Art, Beschaffenheit oder Menge geeignet sind,

    a)
    nachhaltig ein Gewässer, die Luft oder den Boden zu verunreinigen oder sonst nachteilig zu verändern oder
    b)
    einen Bestand von Tieren oder Pflanzen zu gefährden,

    außerhalb einer dafür zugelassenen Anlage oder unter wesentlicher Abweichung von einem vorgeschriebenen oder zugelassenen Verfahren sammelt, befördert, behandelt, verwertet, lagert, ablagert, ablässt, beseitigt, handelt, makelt oder sonst bewirtschaftet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer Abfälle im Sinne des Absatzes 1 entgegen einem Verbot oder ohne die erforderliche Genehmigung in den, aus dem oder durch den Geltungsbereich dieses Gesetzes verbringt.
    (3) Wer radioaktive Abfälle unter Verletzung verwaltungsrechtlicher Pflichten nicht abliefert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (4) In den Fällen der Absätze 1 und 2 ist der Versuch strafbar.
    (5) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe

    1.
    in den Fällen der Absätze 1 und 2 Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe,
    2.
    in den Fällen des Absatzes 3 Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

    (6) Die Tat ist dann nicht strafbar, wenn schädliche Einwirkungen auf die Umwelt, insbesondere auf Menschen, Gewässer, die Luft, den Boden, Nutztiere oder Nutzpflanzen, wegen der geringen Menge der Abfälle offensichtlich ausgeschlossen sind.
    Absatz 6 beachten.

    Ditschi

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.02.2017
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    89

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #13
    Weitere Möglichkeit: Bewusstsein schaffen. Öffentlichkeit schaffen.
    Manchmal gibt es eine Lokalredaktion, die sich dieser Sache annimmt.

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.386

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #14
    Ja, aber das geschieht doch. Ich glaube, heute in der Lokalzeitung waren wieder Bilder drin. Die Empörung über solche Bilder wie in post 1 ist doch durchgängig und zu recht groß. Nur nicht bei den Umweltferkeln, die den Müll da hinkippen. Aber da helfen auch keine Apelle. Die wissen genau, was sie tun.
    Ditschi

  15. AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #15
    Und deshalb soll darüber geschwiegen werden? Nein.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.386

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #16
    Zitat Moltebaer:
    Und deshalb soll darüber geschwiegen werden? Nein.
    Wo hast Du das gelesen ? Ich habe nicht geschrieben, daß darüber geschwiegen werden soll, sondern daß darüber grade nicht geschwiegen wird. Es wird publiziert, kommuniziert, und alle Welt empört sich zu recht über solche Bilder illlegaler Entsorgung.
    Was soll also ein Appell, etwas öffentlich zu machen, was bereits öffentlich ist ? Na ja, schaden kann so ein Appell andererseits nicht.
    Solche Appelle erinnert mich immer an Menschen, die ein Thema, das weltweit heiß und intensiv diskutiert wird und grade en vogue ist, als Tabuthema bezeichnen.
    Ditschi

  17. Gesperrt Alter Hase

    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    3.113

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #17
    Ich würde vorschlagen das Foto mit etwa folgendem Text zu versehen:

    "Wer weiß, wo diese Sachen herkommen oder wer sie widerrechtlich in der Landschaft entsorgt hat, möchte bitte bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten: Telefonnummern und Adressen."

    Und das ganze 50 mal ausdrucken und im Bereich der umliegenden Orte aufhängen
    (und der Ordnung halber nach einem Monat wieder enfernen)

    Eigentlich sollte die Polizei oder die Gemeinde so was machen. Vielleicht macht es auch Sinn diese Behörden dazu aufzufordern oder das Aufhängen des Steckbriefs dort anzumelden.
    Geändert von AlfBerlin (22.01.2020 um 18:19 Uhr)

  18. AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #18
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Wo hast Du das gelesen?
    Nicht exakt so gelesen, mir kam Dein "Aber da helfen auch keine Apelle" aber recht resignierend vor.

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Was soll also ein Appell, etwas öffentlich zu machen, was bereits öffentlich ist? Na ja, schaden kann so ein Appell andererseits nicht.
    Das dreht sich ein wenig im Kreis... wodurch wird denn diese Sache überhaupt öffentlich? Indem darüber berichtet und diskutiert wird, ansonsten verschwände das Thema in der Versenkung. So wird der gute Teil der Menschheit sensibilisiert, guckt genauer hin anstatt weg und kümmert sich bei Gelegenheit intensiver um die Sorgenkinder unseres Zusammenlebens.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  19. Erfahren
    Avatar von Matthzi
    Dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    145

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #19
    Hm, also in solchen Fällen, wie auf dem Bild dargestellt macht es wahrscheinlich mehr Sinn direkt die zuständige Behörde anzurufen...
    Nach dem Photo wäre das die Untere Abfallwirtschaftsbehörde, falls Kanister mit unbestimmten Inhalt ausgelaufen sind zusätzlich/alternativ Untere Bodenschutz-/Wasserbehörde.
    Da ich da selber arbeite weiß ich, dass die/wir bei sowas auf jede Fall rausfahren und uns das angucken und entsprechend handeln.
    Vielleicht besser/effektiver als die Polizei anzurufen...

    Beste Grüße,
    Matthzi

  20. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.583

    AW: Müllhalde Wald - und nun?

    #20
    Sieht aus wie Garagen oder GartenEntmüllung. Unsortiert.
    Oft sind es "nur" frustierte Neubesitzer, Erben oder Spediteure, die vor einem geschlossenem Deponietor stehen. Der normale Mensch schmeißt es nicht dahin, wenn er es einmal auf dem Anhänger hat


    Bei Wohnungsentkernungen in Folge darwinistischer/ Sozialentsorgung oder in Folge SGB12 geschieht die Entrümplung durch spezialisierte Firmen, die vom Landkreis beauftragt werden.

    Fakt ist eins, bald wird es mehr sein, als auf dem Foto.
    Geändert von Abt (23.01.2020 um 04:07 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)