Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #21
    Linke siehe Post #8

  2. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.505

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #22
    Zitat Zitat von Robatson Beitrag anzeigen
    Moin Zusammen,

    Falls es Richtung Leichtschuh / Barfußschuh gegen darf würde ich mal wieder meinen Gold Standard ins Rennen bringen. Senmotics.

    Die haben schöne Sport und Wander Modelle aus Leder, sind neu besohlbar und haben bisher die beste Haltbarkeit aller von mir getragener Barfußschuh Hersteller.

    Beste Grüße,
    Robert
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Linke siehe Post #8
    Wie ist es da um die Wetterfestigkeit bestellt? Angesichts der vielen (Zier-)Nähte eher begrenzt, oder?
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  3. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    120

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #23
    Trage heute mal wieder bei Regen, Wind und Hagel den halbhohen Wanderschuh in der belüfteten Sommer Version, Füße bleiben trocken, außer es ist wirklich extrem. Die sind schon sehr Wetter fest, je nach Modell und Pflege natürlich. Falls doch mal was nass wird trocknen die halt auch anders als andere Schuhe. Bisher kann ich absolut nicht klagen, trage seit Jahren kaum noch was anderes.

    Beste Grüße,
    Robert

  4. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #24
    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    Wie ist es da um die Wetterfestigkeit bestellt? Angesichts der vielen (Zier-)Nähte eher begrenzt, oder?
    Den Wanderstiefel kenne ich nicht, habe aber den Winterstiefel und 3 Halbschuhe. Außer bei dem luftigen Sommerschuh mit Perforation hatte ich nie Probleme mit Wassereinbruch. Die Schuhe sind einfach mit Schuhcreme gepflegt, vor dem ersten Cremen wurde mit Spray imprägniert.


    Bei Kaufabsicht lohnt ein regelmässiger Blick in die Angebote.

    Pluspunkt bei Senmotic, sie sind neu besohlbar, werden beim Einschicken dann gleich aufgearbeitet. Die Schuhe kommen dann quasi neuwertig zurück.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.610

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #25
    sprengung 4mm ist, glaube ich, nicht viel:

    https://www.mountainspirit.com/de/sc...ynafit-sky-pro

    ein testbericht würde mich interessieren....

  6. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    991

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #26
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Xero Shoes Xcursion - Hoch und wasserdicht
    Xero Shoes Terraflex - Flach und luftdurchlässig

    mfg
    der Ray
    beides meine lieblingsschuhe, die ich so gut wie immer anhab. aber im alpinen gelände würd mir der absatz fehlen. aber vorgabe war ja ohne, insofern passt das.

    der xcursion ist übrigens wirklich dicht und ich schwitze kaum darin. der hohe schnitt ist super und stört überhaupt nicht. er ist ein bischen wärmer wie der terraflex, auch von der sohle her. den t. hab ich in der werkstatt wechseln müssen nach nem halben tag (kalter betonboden), gestern und heute mit dem x kein thema.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    615

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #27
    Zitat Zitat von Sysics Beitrag anzeigen
    ...
    Ich weiß genau was du mit der Umstellung meinst, jedoch traue selbst ich mir nicht zu eine mehrtägige Wanderung mit >10kg im Mittelfuß-laufstil zu bewältigen, obwohl ich sonst nonstop so unterwegs bin. Das würde ich zu Bedenken geben...
    Ich habs letztes Jahr im Hundsrück gemacht mit den Nible Trail. Ja, es war etwas schmerzhaft, aber primär weil ich "etwas" viel Körper-Gewicht auf die Schuhe gebracht habe und mein rechtes Fußgewölbe etwas eingesackt ist (schon vorher) bzw./oder sich ein Fersensporn entwickelt hatte. Sonst vom Laufkomfort sehr angenehm und guter Halt auf dem Untergrund trotz Regen.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.04.2017
    Beiträge
    26

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #28
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    sprengung 4mm ist, glaube ich, nicht viel:
    https://www.mountainspirit.com/de/sc...ynafit-sky-pro
    ein testbericht würde mich interessieren....
    Nein 4mm sind nicht viel, der Absatz des Schuhs wird dennoch kein barfußähnliches Gefühl aufkommen lassen.

    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Ich habs letztes Jahr im Hundsrück gemacht mit den Nible Trail. Ja, es war etwas schmerzhaft, aber primär weil ich "etwas" viel Körper-Gewicht auf die Schuhe gebracht habe und mein rechtes Fußgewölbe etwas eingesackt ist (schon vorher) bzw./oder sich ein Fersensporn entwickelt hatte. Sonst vom Laufkomfort sehr angenehm und guter Halt auf dem Untergrund trotz Regen.
    Den Fersensporn kenn ich nur vom hören-sagen meiner Mutter. Tritt der auch auf, wenn du wirklich mit dem Mittelfuß aufkommst? Oder rollst du über die Ferse ab?

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.05.2015
    Beiträge
    33

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #29
    Falls es noch aktuell ist, von inov8 gibt es jetzt auch noch einen weiteren halbhohen Schuh (irgendwo zwischen Trailrunning und Wandern), zwar mit 8mm Sprengung, aber ohne Absatz. Den Roclite habe ich als G290 (also als Trailrunner) und muss sagen, dass die Sohle wirklich gut hält - auch auf alpinen Pfaden und Schotter, richtiges Geröll hatte ich bisher noch nicht, hätte da aber bisher auch keine Bedenken. Zu Hinterfragen sind natürlich Einsatzbereich und damit einhergehend die nötige Robustheit.

    https://www.inov-8.com/eu/roclite-pro-g-400-gore-tex-mens-hiking-boot

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    615

    AW: Wanderstiefel ohne Sprengung/Absätze?

    #30
    Zitat Zitat von Sysics Beitrag anzeigen
    Den Fersensporn kenn ich nur vom hören-sagen meiner Mutter. Tritt der auch auf, wenn du wirklich mit dem Mittelfuß aufkommst? Oder rollst du über die Ferse ab?
    Der Name Fersensporn ist irreführend - meist tritt die Verknöcherung an der Ferse in Richtung Ballen auf (Ansatz der Sehne zw. Ferse und Vorderfuß) und schmerzt beim normalen Auftreten. Hat in erster Linie mal nix mit Ferse (also nach hinten) zu tun.
    Mit Schuhen ohne Dämpfung setzt du automatisch primär mit dem Mittelfuß auf (alles andere schmerzt auf die Dauer...).
    Geändert von Lobo (24.09.2020 um 17:38 Uhr) Grund: Zitat repariert

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)