Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Erfahren

    Dabei seit
    22.02.2015
    Beiträge
    240

    [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #1
    Moin,


    ich habe Interesse im April den Selvaggio Blu zu wandern/klettern. Jetzt sind die Informationen in der weiten Welt des Internet doch spärlich, auch hier im Forum finde ich kaum was.

    Deshalb nun meine Fragen:
    Ich habe gelesen von mehreren Kletterstellen, wobei die schwierigste wohl einfach umgangen werden kann, stimmt das?
    Dann gibt's mehrere Stellen, an denen man sich abseilen muss, die höchste um die 45 Meter; ist das inklusive der Kletterpassagen auch alleine machbar?

    Und dann noch die Frage nach Infomaterial:
    Es gibt ein Buch von Mario Verin, einem Mitbegründer der Tour; aber das müsste ich in Italien bestellen und das ist mir dann doch zu teuer/viel Aufwand, wenn ich noch gar nicht weiss, ob ich die Tour überhaupt mache.
    Gibt es noch anderes Infomaterial bis auf die wenigen Reiseberichte, die Tante Google als erstes ausspuckt?

    Herzlichen Dank vorab und beste Grüße,
    Markus

  2. AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #2
    Bin den Weg noch nicht gegangen, habe ihn aber im Visier und Klettererfahrung.

    Abseilen geht auch solo, Du bräuchtest halt ein 45 m langes Seil welches geopfert wird (würde die Nachfolger freuen) oder ein 90 m langes Seil im Doppelstrang, Zwischenstände bei kürzerem Seil und natürlich Gurt, Abseilgerät, Karabiner, Bandschlingen und Erfahrung/Wissen/Routine/Mumm.

    Wieso die Kletterstelle umgehen? Welchen Reiz hätte die Tour dann noch?
    "Ich bin die Route partiell gegangen, habe aber den relevanten Part ausgelassen, wofür sie bekannt und beliebt ist".
    Das ist so, wie sich mit dem Eisbrecher zum Sektschlürfen auf Deck zum Nordpol schippern zu lassen: witzlos.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #3
    Zitat Zitat von neumania Beitrag anzeigen
    Gibt es noch anderes Infomaterial bis auf die wenigen Reiseberichte, die Tante Google als erstes ausspuckt?
    Karte: Selvaggio Blu 1:15.000 https://www.mapfox.de/9788898309108-...I-ENRICO-SPANU

    Buch: https://www.mapfox.de/9788888776255-...avia---Italien

    Wanderkarten Sardinien: https://www.mapfox.de/WG_169-Italien...rten-Sardinien

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    ... Zwischenstände bei kürzerem Seil und natürlich Gurt, Abseilgerät, Karabiner, Bandschlingen und Erfahrung/Wissen/Routine/Mumm.
    Vor gut 20 Jahren waren wir dort unterwegs; und haben genau aus diesen Gründen gekniffen - jedoch in umgekehrter Reihenfolge.
    .

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #4
    der würde mich auch schon mal interessieren, wrid aber in dem leben nicht mehr dazu kommen, denke ich. in cala gonone in d en buchläden gab es übrigens auch ein deutschsprachiges Buch dazu, das nur als info. nach meiner kenntnis hat es kletterstellen so bis zum dritten / vierten grad. viele arbeiten da, meine ich mit wasserdepots, ansonten wird der rucksack ganz schön schwer, was das ungesicherte klettern eher nicht vereinfacht, ich vermute fast, alleine ist das ganz schön anspruchsvoll, bzw. du musst dir sicherungstechnisch was ausdenken.

    auf alle fälle viel spass und berichte unbedingt! kenne nur von einer wanderung mit den kindern das allerletzte teilstück richtung cala gonone und hatte blick auf die gegend vom boot aus. superschön!

  5. Erfahren

    Dabei seit
    22.02.2015
    Beiträge
    240

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #5
    Moin,


    schönen Dank schon einmal für die flotten Antworten!

    @Moltebaer: das Auslassen der Kletterstelle war eine Erwägung, weil ich den Schwierigkeitsgrad nicht abschätzen kann und ich zwar abenteuerlustig, aber nicht lebensmüde bin; außerdem sehe ich die Dinge nicht si dogmatisch

    @Werner: Danke für die Tipps; aber auch hier gilt: Buch und Karte würde ich erst bestellen, wenn ich den Weg auch sicher gehe.

    @opa: selbstverständlich werde ich berichten, wenn's denn was wird...


    Beste Grüße,
    Markus


    P.S.: ich fänd's ja immer noch schön Erfahrungsberichte von Dagewesenen zu bekommen

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #6
    Zitat Zitat von neumania Beitrag anzeigen




    @opa: selbstverständlich werde ich berichten, wenn's denn was wird...


    Beste Grüße,
    Markus


    P.S.: ich fänd's ja immer noch schön Erfahrungsberichte von Dagewesenen zu bekommen
    na, da freu ich mich auf den bericht. "tiscali" scheint sich da ein bisschen auszukennen, ist hier aber anscheinen schon länger nicht mehr aktiv, evtl mal per pm probieren:

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ight=selvaggio

    habe jetzt übrigens einen bericht gefunden mit kletterstellen bis 4+ , anscheinend mit bohrhaken abgesichert. eventuell zuerst ungesichert ohne gepäck, dann mit prusik oder klemme gesichert rucksack holen? sollte man sich im vorfeld vielleicht schon prüfen, ob man das will....

    abbrechen sollte an einigen stellen aber gut gehen. kenne nur den weg zu goloritze, z.b. da kommt man bequem raus.

  7. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.265

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #7
    Die "Umgehungs-Option" lasse ich mal außen vor, klar kann man von einem Ende zum anderen auch über die Staatsstraße laufen... aber es scheint nicht so, dass es jeweils punktuelle Umgehungen gibt.

    Ich habe mir mal den Beschrieb von einem der bekannteren (lies: vertrauenswürdigen) italienischen Portale reingetan:

    [...]
    4^ tappa: da Cala Goloritzè a Ololbissi, sentiero sconnesso, con passaggi alpinistici, brevi arrampicate di IV grado e cinque calate in corda doppia (15-23-15-15-15). E’ la tappa più lunga. Comprese le soste il tempo di percorrenza è stato di 11 ore;
    5^ tappa: da Ololbissi a Cala Sisine con difficolta alpinistiche, quattro calate in corda doppia (22-50-45-23), due arrampicate di III e IV grado, un traverso e bagno nella spiaggia di Cala Sisine;
    6^ tappa: trasferimento in fuoristrada da Cala Sisine a Ololbissi e da qui inizio percorso per raggiungere la Grotta del Fico, passando per sei calate in corda doppia (35-35-35-15-10-35) e una caverna scavata nella roccia.
    [...]
    Demnach und auch den Fotos nach zu urteilen brauchst Du 2x50m Halbseile, Gurt und Abseilgerät, das sind in Summe würde ich sagen 5-6 kg.
    Aber außerdem gibt es drei kurze oder auch nicht so kurze (edit: 4m und 20m, Quelle) Einzelstellen im Grad UIAA III bzw. IV, die Du aufwärts klettern mußt. Sofern Du nicht solide deutlich oberhalb dieses Grades klettern kannst, würde ich abraten die zu solieren.
    Ob man das Gepäck da jeweils nachziehen kann ist nicht gesagt, wenn ich mir bspw. dieses Bild ansehe.
    Geändert von Flachlandtiroler (09.01.2020 um 16:46 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #8
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Die "Umgehungs-Option" lasse ich mal außen vor, klar kann man von einem Ende zum anderen auch über die Staatsstraße laufen... aber es scheint nicht so, dass es jeweils punktuelle Umgehungen gibt.

    Ich habe mir mal den Beschrieb von einem der bekannteren (lies: vertrauenswürdigen) italienischen Portale reingetan:



    Demnach und auch den Fotos nach zu urteilen brauchst Du 2x50m Halbseile, Gurt und Abseilgerät, das sind in Summe würde ich sagen 5-6 kg.
    Aber außerdem gibt es drei kurze oder auch nicht so kurze (edit: 4m und 20m, Quelle) Einzelstellen im Grad UIAA III bzw. IV, die Du aufwärts klettern mußt. Sofern Du nicht solide deutlich oberhalb dieses Grades klettern kannst, würde ich abraten die zu solieren.
    Ob man das Gepäck da jeweils nachziehen kann ist nicht gesagt, wenn ich mir bspw. dieses Bild ansehe.
    ja, weil ich mich halt schon auf den bericht freue, wollte ich es nicht ganz so hart und abschreckend formulieren, aber , ohne den weg zu kennen, würde ich ähnliches vermuten.

    das bild von FLT finde ich jetzt nicht so abschreckend, aber vierter grad solo, gut, geht auch ohne gepäck, wieder abseilen und mit klemme /prusik gesichert und gepäck wieder hochklettern... bei den seilen könnte man eventuell über eine leichtere kevlar-aramid- sonstwas variante nachdenken (kenne ich mich nicht aus), zwei halbseile zusätlich zum sonstigen gepäck sind schon ein wort.

    sollte man IMHO schon genau wissen, ob man das alles will und sich zutraut. kann ich nicht beurteilen , muss der TO selber wissen....

  9. AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #9
    @neumania:
    Wie fandest Du denn die Kette im Núpsstaðaskógur, falls Du dort schon warst?



    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  10. Erfahren

    Dabei seit
    22.02.2015
    Beiträge
    240

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #10
    @Flachlandtiroler: genau das sind ja die Dinge, weshalb ich diese Fragen stelle. Ich möchte kein "unbedingt auf jeden Fall machen" hören, sondern eine möglichst realistische Einschätzung der Lage.
    ...und das Gewicht der Kletterausrüstung als Alleinträger hatte ich so leider auch schon eingeschätzt

    @Moltebaer: nein, da war ich leider noch nicht. Tatsächlich bin ich auf Mallorca in der Tramuntana aber schon ähnliche, allerdings nicht ganz so lange, mit Ketten oder Drahtseilen gesicherte Anstiege hochgeklettert; sowas schreckt mich eigentlich nicht.

    Was mich halt noch so unsicher macht ist die Tatsache, dass ich mir unter Grad UIAA III bzw IV nichts so richtig vorstellen kann und eben halt alleine da rumturne...


    Beste Grüße,
    Markus

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #11
    Zitat Zitat von neumania Beitrag anzeigen

    Was mich halt noch so unsicher macht ist die Tatsache, dass ich mir unter Grad UIAA III bzw IV nichts so richtig vorstellen kann und eben halt alleine da rumturne...


    Beste Grüße,
    Markus
    zwar schade um den bericht, der dann nicht geschrieben wird, aber in dem fall würde ich von dem unternehmen dringend abraten...

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.265

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #12
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    das bild von FLT finde ich jetzt nicht so abschreckend, aber vierter grad solo, gut, geht auch ohne gepäck, wieder abseilen und mit klemme /prusik gesichert und gepäck wieder hochklettern...
    Zitat Zitat von neumania Beitrag anzeigen
    Was mich halt noch so unsicher macht ist die Tatsache, dass ich mir unter Grad UIAA III bzw IV nichts so richtig vorstellen kann und eben halt alleine da rumturne...
    Das Bild habe ich zufällig ausgewählt; ich war da nie und kann auch nicht sagen, ob das eine der besagten IVer Stellen ist.
    Ich wollte damit nur zeigen: Das kann auch eine Reibungsplatte sein, wo schon zwei oder drei Meter echte Nerven kosten können und es kann auch eine längere Querung sein, wo Du dein Zeugs nicht einfach hochziehen kannst sondern folglich beim Klettern schleppen mußt (was die Balance empfindlich stört); und wo Du Dich auch nicht statisch gegen Absturz sichern kannst, sondern ggf. halt einen Riesen-Pendler in den Schotter baust oder zurück(ab)kletttern mußt.

    Wenn wir mal davon ausgehen, dass die UIAA-Bewertung hier nicht aus Abschreckungsgründen von den Bergführern total gehypt und überzogen ist, sondern eben ein richtiger IVer, dann sollte ein Nichtkletterer definitiv die Finger davon lassen IMHO.
    Wenn Du Alpinklettererfahrung für einen IIIer hast, wirst Du ein paar Meter IV wohl schaffen; wenn nicht, kannst Du auch als richtig guter Sportkletterer an so'ner Stelle den Psycho-Affen kriegen

    edit:
    Das könnte eine der Stellen sein: https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=dEc90CTwnuQ bei 0:38
    Bei 1:15 das sieht eher wie ein IIer aus für mich.
    Oder hier: https://www.youtube.com/watch?v=a8-Yf5X3SPs bei 11:06 oder 18:45?
    Geändert von Flachlandtiroler (09.01.2020 um 18:17 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Sagone
    Beiträge
    60

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #13
    Die Hauptprobleme am Selvaggio Blu sind für mich nicht die rein technische Kategorie des Kletterns bzw. Abseilens, sondern:

    - dass man nie genau weiß, ob man noch auf dem rechten Weg ist, der dann auch eine Fortsetzung hat, man verliert ständig viel Zeit uns ist entnervt
    - dass man ständig durch dorniges Gestrüpp geht und über scharfkantiges Karstgestein, wodurch man äußerst langsam vorankommt und was dann wiederum die Motivation zermürbt
    - dass in der warmen Jahreszeit definitif nicht genügend Wasser gefunden werden kann, gerade wenn man alleine geht, ist das eigentlich unmöglich ohne ein oder zwei von der Piste aus angelegte Depots (der April ist üblicherweise schon sehr heiß und trocken)

    Wir waren über den Jahreswechsel - wie schon oft - in der Gegend und ich würde Dir mal folgende Route für einen Alleingänger anbieten, die ich für eine unschwierige und ungefährliche Wanderung halte:

    Von Santa Maria Navarrese über den Gipfel des Monti Oro (oder wahlweise auf einem Weg an der Küste) zum Parkplatz Pedra Longa. Von dort auf deutlichem Weg zur Cengia Giradili (Gipfel ist ein einstündiger Hin-und Rück-Abstecher). Von der Piste beim Us Piggius, 30 Minuten auf der Piste bleiben, etwa bei Punta Ginnirco zweigt ein völlig unmarkierter Weg zum Porto Cuau ab (dies soll wohl auch der Selvaggio Blu sein).

    Da ich die weitere Strecke von Porto Cuau (ehemaliger Erzverladehafen, sonst gar nichts) zur Goloritze nicht kenne (und diese für sehr mühselig, unwegsam und langwierig halte), gäbe es die Möglichkeit von Cuau durch das was man die Bacu Maore (eine Schlucht) nennt, wieder zur vorherigen Piste aufzusteigen (unschwierig und Steinmänner), von der Piste kann man zum Nuraghen Co E Serra queren (Steinmänner) und weiter zum Karstschlund Su Sterru (Piste) und schließlich wieder zur Cala Sisine (Piste, dann Weg, sehr gut zu finden) absteigen. Der Weiterweg von Cala Sisine nach Cala Fuili (über cala di Luna) ist touristisch und vergleichsweise vielbegangen).

    Die typische Wegführung des Selvaggio Blu ist definitif nichts für Alleingänger, die noch nicht in der Gegend waren. Du wirst dich permanent verlaufen und versteigen. Die häufig anzutreffenden scale di ginepru aus Wacholderstämmen sind nicht ungefährlich Sicherungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden, deshalb sollte man minimum zu zweit sein. Du wirst dich darauf einstellen müssen, dass Du am Parkplatz Pedra Longa, auf dem Golgo-Plateau und am Pistenende Cala Sisine die im April schon zahlreichen Kletterer, Mountain-Biker, Wohnmobilisten und Geländewagenfahrer um Wasser bitten mußt, ohne das wird es schwerlich hinhauen (aber einem Alleinwanderer wird man wohl gerne helfen). Mitunter (an der Piste) könntest Du von der einen oder andren Viehtränke Wasser filtern.
    Wir hatten über den Jahreswechsel nach den extremen Regenfällen natürlich nirgendwo Probleme, aber wir hatten teilweise die Mountain-Bikes dabei und bis April wird sich das wider zum Trockensten normalisieren.

    Hier kannst Du ein paar Impressionen zum Weg einsehen:
    http://www.pascal-sombardier.com/201...aggio-blu.html
    C'est pas l'homme qui prend la Corse, c'est la Corse qui prend l'homme.
    www.villa-liamone.com

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    01.03.2014
    Ort
    SG, Schweiz
    Beiträge
    7

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #14
    hallo,

    @rhw59: wie ist es dann im Feb/März mit Wasser, weisst du es? Wir wollten in der erste Woche März dort gehen, aber das mit dem Wasser sieht problematisch.

    GRuss,
    SInuhe

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Sagone
    Beiträge
    60

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #15
    Wie es mit den wenigen Quellen bzw. Rinnsalen am Wegesrand Anfang März aussieht, ist schwer zu sagen (ich war genau dieser Jahreszeit noch nicht dort). Aber angesichts der typischen Karsthydrologie haben andauernde Regenperioden ja nur sehr kurzzeitige Auswirkungen auf Oberflächenwasser. Ein Wasserfilter für die wenigen Viehtränken (immer in Pistennähe) sollte dabei sein.
    Problematischer ist regnerisches Wetter bei den exponierten Auf- bzw. Abstiegen am Fels bzw. in den sog. "fuste" (Wacholderholz ist wie Schmierseife wenn es nass ist). Die Abschnitte direkt vor Portu Pedrosu und die Verbindung Goloritze - Ispigulidenie (auf dem "untersten" küstennächsten Weg) werden dann vermutlich riskant.
    Kann sein, dass im März bereits die ersten lokalen Trekkinganbieter aktiv sind, da könnte man vielleicht mal Wasser nachfragen. Vielleicht gibt es auch bereits Schiffsverkehr im März, dann kann man gewisse Strecken vielleich spontan mit dem Wassertaxi überbrücken.
    Nun weiß ich ja nicht, ob ihr ein Fahrzeug habt und in der Nähe abstellen wollt, wenn ja kann man den selvaggio durchaus auch als Rundweg gestalten und sein Fahrzeug zur Halbzeit wieder erreichen. Das Auto stünde dann sinnvollerweise auf dem altopianu von Golgo.

    Für mich gilt generell (und ich war bisher vier Mal dort): der gesamte selvaggio von Santa Maria Navarrese nach Cala Fuili als Streckenwanderung ist unsympathisch. Weil er ist nicht homogen, er springt vom Niveau immer extrem von ganz einfach zu recht anspruchsvoll bzw. von viel Lauferei auf Piste oder durch enge Macchia mit nur wenigen kurzen Ausblicken, über schöne kurze Bänder in den Karstwänden zu Abseil- bzw. Abkletterstellen (mit zuviel Vegetation). Anders gesagt: für Kletterer zu wenig lohnenswertes, für Wanderer oft zu exponiert.
    Als Rundweg kann man sich die schönsten Partien besser rauspicken und die Logistik ist einfacher (p.ex. das Band an der Girardili, Pedrosu und Cuau auf der einen Seite der Golgo-Hochebene, und Abstecher nach Goloritze, Punta Salinas, Ispigulidenie und Sisine auf der anderen Seite. In der Art bieten ihn auch die lokalen Anbieter als geführte Touren an.
    C'est pas l'homme qui prend la Corse, c'est la Corse qui prend l'homme.
    www.villa-liamone.com

  16. Erfahren

    Dabei seit
    22.02.2015
    Beiträge
    240

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #16
    Moin,


    herzlichen Dank Euch allen!
    Hat mir die Entscheidung erleichtert das Ganze erst einmal in die Schublade zu packen, auch wenn's dann keinen neuen Bericht gibt


    Beste Grüße,
    Markus

  17. Gerne im Forum
    Avatar von Grabenspringer
    Dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    83

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #17
    Auch wenn der Thread nun schon ein paar Monate alt ist und die aktuelle Lage wohl eine diesjährige Begehung unwahrscheinlich macht ...
    Meine Frau und ich sind den Selvaggio blue in vier Tagen bis zum Cala Sisine 2016 als Teil unserer Flitterwochen gegangen. Wir haben zuvor vom Golgoplateau aus eine Tagestour zum Cala Goloritze gemacht und dort Wasser, Nahrung und das Kletterzubehör deponiert, welches man ja erst danach braucht. Außerdem hatten wir ein weiteres Wasserplateau nach dem ersten Anstieg in der Nähe der Ovile us Piggius eingerichtet. Trotzdem erinnert sich meine Frau in erster Linie an viel Durst ...
    Wir haben unterwegs zwei Belgier getroffen, die mit soviel Wasser und wahrscheinlich auch sonst zuviel Gepäck losmarschiert sind, dass sie in dem schweren Gelände viel langsamer als erwartet unterwegs waren und aus Wassermangel umkehren mussten. Davor möchte ich warnen!
    Die in Berichten erwähnten Wasserquellen liegen zT schwer auffindbar und abseits der Route. Zum Teil sind es sehr dubiose, Viehtränken ähnliche Wassersammelgefäßen, aus denen ich ohne Filter nicht trinken möchte. Teils war auch nur eine Wasserlache drin.

    Die Kletter- und Abseilstellen lassen sich nicht sinnvoll umgehen. Die Kletterstellen kann man als einigermaßen erfahrener Kletterer auch frei machen. Mit Trekkingrucksack auf dem Rücken kann ich es mir jedoch nicht vorstellen. Einmal haben wir einen Flaschenzug gebaut, ansonsten die Rucksäcke nacheinander hochgereicht und mittels Bandschlange zwischendrin festgemacht.

    Der anspruchsvollste Teil der Unternehmung war aus meiner Sicht die Wegfindung. Wir waren damals allerdings ohne GPS unterwegs. Trotz Verwendung zweier unterschiedlicher Beschreibungen und der Karte haben wir an einigen Stellen, vor allem am ersten Tag vor Portu Petrosu sehr nach den jeweils nächsten Markierungen gesucht. Diese sind oft sehr dezent (Stein im Ast etc.) bzw. verblichene Farbmarkierungen. Zudem gibt es viele Tierpfade etc, die verwirren.
    Die Karte 1:15000 mit englischsprachiger Beschreibung kann ich nur empfehlen. Außerdem hatten wir uns das Buch "Top Treks of Sardinia" besorgt. Kopien der Beschreibung daraus könnte ich per PN schicken.

    Der Besitzer des Restaurants auf dem Golgo-Plateau hatte uns damals von dort zum Start gefahren und nach vier Tagen wie zuvor vereinbart im Tal bei Cala Sisine abgeholt, das hat uns logistisch sehr geholfen. Mit Mobilfunkempfang darf man unterwegs jedenfalls nicht rechnen.

    Ich kann die oben getroffene negative Bewertung nicht nachvollziehen. Für uns war der Selvaggio blue eine großartige Erfahrung und genau die richtige Dosis Abenteuer. Allein würde ich ihn jedoch nicht gehen wollen. Zum Einen reicht ein Abrutschen oder Umknicken aus, um in ernste Gefahr zu geraten, zum Anderen kann ich mir den Gepäcktransfer über die Kletterstellen allein sehr schwer vorstellen. .

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #18
    super, vielen dank für den erfahrungsbericht!

  19. Erfahren

    Dabei seit
    22.02.2015
    Beiträge
    240

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #19
    ...ja, auch von mir ganz herzlichen Dank!

    Beste Grüße,
    Markus

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.369

    AW: [IT] Selvaggio blu: alleine machbar? Infomaterial?

    #20

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)