Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 61 von 61
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.07.2019
    Beiträge
    15

    AW: Daunenschlafsack für 0 bis -15 Grad gesucht

    #61
    Also mein alter W.M. ist eine GWS Variante. Leider weiß ich nicht mehr den Modelnamen aber er war damals verdammt teuer - über 1000 EUR bei Globetrotter - und die Komforttemperatur lag bei irgendetwas um die Minus 22 Grad, Extremtemperatur bei Minus 35.

    Mein Schlafsack hat während meiner langjährigen Obdachlosigkeit wirklich alles durchgemacht was man sich vorstellen kann : im Zelt gelegen, auf Stränden, in deutschen Wäldern auf Ästen, in Süd- und Nordeuropa sowie sogar auf einer Mülldeponie... Er hat mehrere Stürme mitgemacht, darunter einen Orkan mit Böen von bis zu 110kmh und er hat unzählbare Regengüsse erlebt... natürlich alles mit mir als Schlafenden in seiner Obhut.


    Mein Fazit : das Teil ist unglaublich dicht und verdammt robust. Erst nach ca. vier Jahren hatte ich ein Loch in der Aussenhaut.
    Das einzig Negative wovon ich berichten kann ist dass die Atmung von Innem nach Aussen schlecht ist : Ich erinnere mich da als Beispiel gut an einen Winter den ich im Münchner Park verbracht habe wo fast Minus 20 Grad erreicht wurden : glaubt es mir oder nicht aber ich habe selbst da in meinem Schlafsack geschwitzt wie in einer Sauna. Ausserdem hat er nach ca. drei Jahren begonnen Federn zu lassen und ließ an Wärmeleistung nach.

    Dennoch werde ich aufgrund dieser 'innigen' Erlebnisse keine andere Schlafsackmarke mehr als W.M. nehmen. Dafür hat sich deren Schlafsack für mich zu sehr bewährt - vielleicht hatte ich aber auch einfach nur sehr viel Glück.
    Inwieweit die MF Variante an die Qualität der GWS Variante herankommt kann ich nicht beurteilen. Ich für meinen Teil werde allerdings kein Risiko eingehen und auch in Zukunft auf GWS setzen weil ich es einfach kenne.

    Ich persönlich würde empfehlen einfach mal in ein Outdoorgeschäft zu gehen um den Unterschied zwischen der MF und GWS Aussenhaut fühlen zu können. Für mich ist da ein deutlicher Unterschied erkennbar.
    Z.b. das Spitzenmodell der Schlafsäcke in grossen Globetrotter -Stores ist oft ein W.M. als GWS Variante während dort die andern W.M. Schlafsäcke die MF Aussenhaut besitzen.


    Hier übrigens eine gute Übersichtstabelle :
    http://www.westernmountaineering.com/sleeping-bags/
    Geändert von Forest481 (16.01.2020 um 15:53 Uhr)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)