Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Kinder(wagen)wanderwege

    #1


    Dieser Wegweiser ist mir vor einigen Tagen aufgefallen. Es handelt sich um einen kurzen Kinder(wagen)/Familienwanderweg. Gedruckte Wanderführer für Kinderwagen waren mir bekannt, solche Wege nicht.

    Suchen Eltern geziehlt nach diesen Wegen, wählen eventuell sogar das Urlaubsziel danach aus?
    .

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.087

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #2
    Suchen? Ja. Was willst du machen, wenn du mit einem Kinderwagen unterwegs bist und ins Grüne willst? Auch mit einem geländegängigen Modell brauchst du eine passende Breite.

    Hier im Forum gab es solche Anfragen schon.

    Die Urlaubsgegend danach aussuchen? Keine Ahnung.


  3. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.290

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #3
    Wir haben nicht danach gesucht. Fast alle Wanderwege waren mit dem Fahrradhänger mit Joggerrad machbar. Einen anderen Kinderwagen hatten wir nicht. Wenn das Ding an sich geländegängig ist, ist die Breite meist auch kein Problem, es sei denn es gibt schmale Brücken
    Ich kann mal schauen, ob ich passende Fotos finde, fürchte aber, das waren dann immer die Momente, in denen wir nicht fotografiert haben.

    Mit dem klassischen Kinderwagen ist es allerdings heikler: kleine Räder, z.T. sehr wenig Bodenfreiheit, oft keine Luftbereifung, auch sonst kaum Federung. Da müssen es schon spezielle Wege sein.
    Ein weiteres Zielpublikum für die Kinderwagenwege sind wohl Rollifahrer und ältere Leute, hab ich mir sagen lassen. Auch die schätzen die kurzen Strecken und ebene breite Wege.

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.937

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #4
    Hier ein nicht als solcher ausgeschilderter Kinderwagenweg im Schaumburger Land. Das dieses Wegstück (in der Nähe gastronomischer Einrichtungen) ein solches sein soll, habe ich erst in der Zeitung gelesen, laut Ausschilderung ist es einfach ein Wanderweg (= ein kleiner Teil des Sigwardwegs und des Bückebergwegs (Porta Westfalica–Bad Nenndorf, markiert mit X11)), und übrige Teile des Wanderwegs, denen ich bisher begegnete, sahen auch nicht alle so aus:


  5. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.332

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #5
    Das ist doch ein normaler Forstweg oben auf dem Bückeberg oder nicht.
    Nähe der Steinbrüche?
    Da bin ich im Winter immer Langlauf gefahren.
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.937

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #6
    Das ist bei Reinsdorf am Großen Karl: X11/Kreuzung Wittekindsweg
    Der Weg wurde, laut Zeitungsbericht, kinderwagentauglich ausgebaut.

  7. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.550

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #7
    Wir haben hier auch schon wegen Machbarkeit eines Wanderweges gefragt, um eben mit dem breiten Radanhänger auch wirklich überall entlang zu kommen. Ein Urlaubsziel explizit wegen "Kinderwagentauglichkeit" bei Wanderwegen wird, so schätze ich zumindest, selten deshalb gewählt.

    Die Frage wäre ja, was diesen Weg explizit auszeichnet? Asphalt, keine Steigungen, Spielereien am Wegesrand vielleicht?

    und dann gibts auch noch die hier:
    https://www.rother.de/reihe-rother-w...gen-t_k_kw.htm

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  8. Fuchs
    Avatar von dominiksavj
    Dabei seit
    10.04.2011
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    1.567

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #8
    Wir werden den HW2 im Mai mit unserem Wanderkinderwagen und zwei Kindern entern.
    Der ist scheinbar für sowas geeignet.
    freedom's just another word for nothing left to lose

  9. AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #9
    Dass kein Bedarf nach extra markierten Kinderwagenwanderrouten besteht hatten wir vermutet. Weder waren Kinderwagenspuren zu sehen, noch war der Weg für einen Promenaden-Kinderwagen geignet - aber es war wie bei Linas Weg eine beliebte Ausflugsgastätte am Weg.
    .

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.937

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #10
    Wahrscheinlich nennen sich solche Wege oft auch "barrierefrei".

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.087

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #11
    In der Tat.

    Wenn wir mal für ein paar Tage irgendwo wandern oder radeln wollen, wenden wir uns dort an die Touri-Info, beschreiben, was wir suchen und lassen uns Wege empfehlen. Normalerweise kennt man sich dort aus und hat sofort Vorschläge.

    Seit ich viel mit dem Gekko unterwegs bin, weiß ich, dass es viele Wege gibt, die dafür nicht geeignet sind. Die sind es dann für einen geländegängigen Kinderwagen auch nicht. Ein "Promenade-Kinderwagen" gehört normalerweise Menschen, die eher weniger wandern.
    Geändert von Enja (21.12.2019 um 13:23 Uhr)


  12. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.290

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #12
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Seit ich viel mit dem Gekko unterwegs bin, weiß ich, dass es viele Wege gibt, die dafür nicht geeignet sind. Die sind es dann für einen geländegängigen Kinderwagen auch nicht.
    Das glauben die meisten, die es nicht ausprobiert haben.
    Ich kann nur sagen: Es geht mit dem Kinderhänger mit Joggerrad viel, viel mehr, als man glauben würde. Einfach mal ausprobieren.

  13. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.695

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #13
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Das glauben die meisten, die es nicht ausprobiert haben.
    Ich kann nur sagen: Es geht mit dem Kinderhänger mit Joggerrad viel, viel mehr, als man glauben würde. Einfach mal ausprobieren.
    Das ist aber etwas anderes als ein (auch geländegängiger) Kinderwagen.

  14. AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #14
    ich bin immer wieder verwundert welche weg insbesondere in den bergen als besonders familienfreundlich/ kinngerecht bzw. besonders leicht gekennzeichnet sind - also wege der sac kategorie t1 - nach meinem verständnis sollten dies wege mit einer gewissen breite und besonders gesichert gegen (ab)stürzte sein - dies ist leider mit nichten so - gerade mit kleinkindern sind diese wege meist ungesichert kaum zu gehen weil es teilweise ohne (klein)kind gerecht absicherung meter (teilweise hundert und mehr) extrem steil abwärts geht - man also die kinder nicht ungesichert dort alleine gehen/ spielen lassen kann - wobei das einige ja machen - wir aber nicht sondern nur gesichert mit einem (komplett)kindergurt in einer seilschaft zu einem elternteil was natürlich frustrierend und für andere teilweise auch belustigend ist.

    viele Informationen zu dem thema (sicherheit/ gefahr) findet man nicht im netz selbst die seite des dav (und die dort verlinkten broschüren) ist/sind eher "neutral" gehalten und benennt die gefahren nicht deutlich genug (ist eben auch nicht besonders tourismusförderlich)

    leider kann man in den medien auch immer wieder von tödlichen unfällen mit kindern lesen - vieles ist dabei selbst verschuldet aber nicht alles - wir gehen jedenfalls nur noch weg die wir "kennen" bzw. mindestens einmal im vorfeld alleine abgelaufen sind und verlassen uns nicht auf beschreibungen/ versprechen in tourismusbroschüren

    noch problematischer ist das gehen/fahren mit anhänger/ kinderwagen - im flachland ist dies natürlich unkomplizierter da ist nur eine ausreichende breite nötig wobei es unterschiedlich breite anhänger gibt - grundsätzliches problem die meisten sind nicht gebremst/ haben keine eigene bremse

    ein nogo in den bergen hier nutzen wir wenn überhaupt ein einspuriges lastenfahrrad das sich aber auch im altag bewehrt hat nachteil - abgestiegen hat man eben kein wagen zum schieben/ziehen und wegen der länge/gewicht ist es nicht öpnv fähig

    grundsätzlich ist die bereifung ein wichtiger faktor unser "gelände"gängigster kinderwagen ist der ulfbo mit grobstelliger luftbereifung leider keine option ihn als fahrrad anhänger zu nutzen und eben auch keine bremse (nur ein festellbremse) so das er sich leider nur im flachland ander der küste gut macht (da kommt er ja auch her)

    es gibt eine recht umfangreiche literatur bzw. karten zum thema wandern mit kinderwagen z.b. :

    rother ist oben schon verlinkt bzw. unter dem dach des verlagshaus24 (j.berg; fleischhauer+spohn; etc.)

    also wenn man gezielt danach sucht findet man schon einiges zum thema: kinder(wagen)wanderwege

    mr
    Geändert von marcoruhland (30.01.2020 um 09:49 Uhr)

  15. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.695

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #15
    OT: Hallo Marco,

    ich habe gerade versucht, Deinem Text zu folgen. Leider ist das bei dem Umfang ohne Satzzeichen und Groß- und Kleinschreiben ziemlich schwierig - ich empfinde es als Leser als Zumutung.


    Back to topic:

    Was genau stellst Du Dir unter kinderfreundlichen Wegen vor?
    Meine Kinder sind 4 und fast 6 und relativ wild. Ich würde mit denen aber auf einer "Wanderautobahn" keinen halben Kilometer weit kommen - viel zu langweilig

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.087

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #16
    Hier geht es um Wanderwege für Kinderwagen. Von Spezialkonstruktionen und freilaufenden Kleinkindern ist nicht die Rede.

  17. AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #17
    Zitat Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
    [OT]...Was genau stellst Du Dir unter kinderfreundlichen Wegen vor...
    einen weg der breit genug ist damit wenigstens zwei kinderwagen ohne probleme aneinander vorbeilkommen und der seitlich genug platz hat (möglichst wiese etc. ohne stacheldraht) bzw. durch ein geländer (durch das (klein)kinder nicht durchfallen können) gesichert ist

    also das gegenteil von den meisten bergwegen der kategorie 1 die keine 2m breit sind und 50cm daneben steil um mehrer meter abfallen sodass man das (klein) kind alleine auch mal 5m bzw. mehr als 3s unbeaufsichtigt lassen kann ohne das es möglicherweise tödlich verunglückt

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    ...Wanderwege für Kinderwagen...
    im eingangs post ist ja wagen in klammern geschrieben bzw. steht dort familienwanderweg - ich denke es geht auch generell um wanderwege für familien mit (klein)kinder (nicht jugendliche also bis vielleicht max. 12 jahre?)

    mr
    Geändert von marcoruhland (30.01.2020 um 09:01 Uhr)


  18. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.290

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #18
    noch problematischer ist das gehen/fahren mit anhänger/ kinderwagen - im flachland ist dies natürlich unkomplizierter da ist nur eine ausreichende breite nötig wobei es unterschiedlich breite anhänger gibt
    Na viel Touren mit einem Anhänger scheinst du nicht gemacht zu haben. Wir schon. Auch mit der vollen Ladung Gepäck im Hänger zusätzlich zum Kind. Man glaubt es vorher nicht, aber es schiebt sich deutlich besser als man denkt, auch im bergigen, auch bei bockeligen Untergründen, selbst kleinere Baumstämme die quer überm Weg liegen sind im Joggermodus überhaupt kein Problem. Außerdem braucht man viel weniger Breite beim Weg, als man denken könnte. Nur Drängelgitter und schmale Kassenbereiche so wie Bahntüren mit Mittelstange werden zum echten Hindernis. Und schmale Pfade an der Hangseite werden zur Herausforderung. Da besteht akute Kippgefahr.
    Allerdings braucht man für so eine Hänger-Tour wirklich keine Wege mit "Prädikat Kinderwagen tauglich".

    die meisten sind nicht gebremst/ haben keine eigene bremse
    Wir haben einen Chariot mit Joggerrad genutzt, das gibt es sehr wohl mit Bremse fürs Joggerrad. Allerdings haben wir lieber eine oder zwei Bandschlingen am Hänger links und rechts befestigt und damit gebremst. Das ist bequemer und besser steuerbar, vor Allem wenn sich außer dem Kind noch eine Menge Gepäck in der Karre befindet.

    Viele Jogger, die ich gesehen habe, haben ebenfalls eine Bremse.

    OT: Wie du ein schweres, langes, breites Lastenfahrrad leichter in den ÖPNV reinbekommst, als ein Kinderhänger, der sich vom Fahrrad trennen lässt, ist mir ein Rätsel und ich habe langjährige Erfahrung mit Tandem & ÖPNV, Fahrrad & ÖPNV und Fahrradänhänger & ÖPNV.

    OT: Was dagegen ein Kinder tauglicher Weg ist, darüber dürften hier seeeeeeeehr weite Meinungen schon herrschen. Wie Anja bereits angedeutet hat: Sobald sie laufen sind breite Wege ein Graus und die Garantie für Ichbinmüde-ichkannnichtmehr-ichhabhungerdurstmussPippi-Gejammer. Schmale Wege durch Gebüsch oder spannende Landschaft, am besten mit Kraxeleinlage laufen sich dagegen von selbst und so schnell, dass die Eltern kaum hinterher kommen.
    Für Wegstrecken, bei denen ich unsicher war haben wir das Kind an eine kurze Bandschlinge an den Brustgurt genommen. Da war das Kind allerdings in einem Alter (Gewicht!), dass ich es erwiesener Maßen auch noch an der Hand vor Stürzen bewaren konnte. Wir wollten nur "Durchrutscher" vermeiden. Aber wie schon von Enja erwähnt, ist OT, hier geht es um Kinderwagen taugliche Wege.


    Sorry, aber dein Post liest sich ein bisschen, wie von jemandem, der zwar einiges darüber nachgedacht aber keine wirkliche Praxiserfahrung hat.

  19. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.280

    AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #19
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Suchen Eltern geziehlt nach diesen Wegen, wählen eventuell sogar das Urlaubsziel danach aus?
    Die Zeit, in der man seinen Nachwuchs mit dem Kinderwagen transportiert beläuft sich ja vielleicht auf 1-2 Urlaube (pro Kind). Sobald das Kind sitzen kann, erweitern sich die Wandermöglichkeiten doch durch Tragetuch, Kraxe etc. soweit, dass Wegbeschaffenheit, Absturzgefahr u.a.m. kaum eine Rolle mehr spielen.
    Wir haben genau einen (Winter-) Wanderurlaub danach ausgerichtet und sind damals nach O'dorf gefahren. Die Täler oberhalb des Ortes glänzen durch ewig lange, flache und breite Fahrwege, die zum großen Teil auch im Winter geräumt werden und Einkehr zum Wieder-Auftauen gibt's auch.
    Als "alpines Highlight" habe ich noch den Weg zum Gerstrubenhof in Erinnerung mit Kinderwagen schon eine Herausforderung.
    Meine Reisen (Karte)

  20. AW: Kinder(wagen)wanderwege

    #20
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Na viel Touren mit einem Anhänger scheinst du nicht gemacht zu haben...
    doch einige gerade mit fahrrad ab einer bestimmten geschwindigkeit ca. 30 km/h ganz schwer zu fahren (gerade bergab) und deutlich erhöhte kippgefahr und richtig problematisch beim bremsen dazu nochmals deutlich länger als ein lasten fahrrad und daher auch völlig ungeeignet mit fahrrad im öpnv

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ...Und schmale Pfade an der Hangseite werden zur Herausforderung...
    da kenne ich nichts wurde die tour abgebrochen wenn der wagen selbst ohne kind ins rutschen gerät und man selbst nicht an der wand sich sichern kann zieht er einen mit in die tiefe oder eben den wagen nicht gesichert ist mir bei den preisen aber auch nicht egal


    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ...Chariot mit Joggerrad ...
    kenne ich auch öfters ausprobiert - nachteile für uns kann ganz schlecht gezogen werden, probleme in losem sand und benötigt viel platz im auto/kofferraum bzw. viel zeit um ihn komplett zu zerlegen, selbst als single version sehr breit für schmale wege



    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ...Wie du ein schweres, langes, breites Lastenfahrrad leichter in den ÖPNV reinbekommst...
    sollte nicht mit sondern nicht stehen - verbessert

    [QUOTE=Mus;1791162]...hier geht es um Kinderwagen taugliche Wege...[/OT]

    vielleichte sollte das der to noch mal konkretisieren

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ...keine wirkliche Praxiserfahrung hat.
    doch leider und die war dann immer in letzter konsequenz wenn die wege anders als beschrieben zu schmal waren zusätzlich zum 20kg rucksack habe ich das kind dann auch noch die meiste zeit getragen ;)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)