Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 45 von 45
  1. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.957

    AW: Schuster hat falsche Sohle auf Schuhe, was nun?

    #41
    Zitat Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen
    Also 100 € für die neue Sohle ist wirklich unwirtschaftlich.
    Meine Bergtreter kosten jenseits der 400 Euro. Da lohnt sich das Besohlen durchaus, vor allem wenn man die Dinger herzhaft nutzt, und dann nach 2 Jahren eben die Sohle runtergeritten ist. So nach der dritten Ersatzsohle ist dann der Schuh auch sonst so ramponiert, dass es dann doch neue Treter gibt.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    474

    AW: Schuster hat falsche Sohle auf Schuhe, was nun?

    #42
    @Becks:

    Ich gehe davon aus, dass Schmusebaerchen von seinen Schuhen gesprochen hat und nicht von Deinen. Geht es es hier doch um seine Schlappen und nicht um Deine. ;)

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.01.2017
    Beiträge
    534

    AW: Schuster hat falsche Sohle auf Schuhe, was nun?

    #43
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Für Schuster gibt es keine Meisterpflicht.
    Vielen Dank fuer diese Info und ich muss sagen, dass mir auch schon so etwas aehnliches passiert ist, aber ich war in einem Meisterladen.
    Ich wollte eine neue Sohle haben, stattdessen bekam ich angeklebte, haessliche Teilstücke an meine Schuhe, die ich jetzt nicht mehr trage.
    Wenn ich jetzt zurückschaue, hätte ich wohl anders gehandelt.

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Mit etwas Mühe habe ich in einiger Entfernung einen echten Schuster gefunden, der sowohl Wanderschuhe als auch Tanzschuhe fabelhaft repariert. Was er tut, bespricht er vorab ausführlich. Und genau, eine neue Sohle würde er erst einmal zeigen.
    Danke, darauf werde ich dann auch achten oder ggf. diesen Anbieter Restdays (oder Meindl direkt) anschreiben. Ich hoffe, Restdays ist gut. Meine Wanderschuhe, die auch ein grobes Profil benötigen, benötigen auch bald eine neue Sohle.

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Das ist nicht ganz falsch, chouchen, aber so einen Fall kann man nutzen, generell zu zeigen, wie es besser ginge. Im übrigen hat ja der eine oder andere user angesprochen, was man gegen den Schuster unternehmen könnte. Dem kann man ja auch antworten. Ich wundere mich immer wieder, wenn solche Sachen geschildert werden, wie dann gefragt wird, was zu tun ist. [...]
    Wie Schmusi richtig sagt, hat er eine grobstollige Sohle bestellt und sichtbar eine Pantoffelsohle bekommen. Nicht ganz glatt, aber alles andere als grobstollig. Dafür hätte ich kein Geld rausgerückt. Feundlich, aber bestimmt: " Tut mir leid, aber das bezahle ich ihnen nicht. Machen sie mir bitte eine richtige grobstollige Sohle drauf, wie vereinbart. Ich komme in zwei Tagen noch mal wieder."
    Das ist weder unhöflich noch anmaßend, sondern gutes Recht. Und meist hat man auch Erfolg, wenn man einfach einmal ein bißchen fest bleibt und nicht alles hinnimmt.
    Wenn man sich bei Abholung nicht traut, was zu sagen, erstmal zahlt und die Sachen mitnimmt, um sich dann zu Hause giftig zu denken -- und so läuft das meistens--, ist halt eine Chance vertan. Mal freundlich ein bißchen Chourage zeigen und fest bleiben. Meist reicht das. Nach der ersten Verägerung des Gegenüber wohl auch über die eigene Fehlleistung endet so etwas meist friedlich und zur beiderseitigen Zufriedenheit. Meine Erfahrung. Und nicht nur meine, wie ich aus einigen Fällen hier im Forum weiß, in denen es jemand einmal durchgezogen hat. Menschen sind schnell einmal verärgert, wenn´s mal nicht gut läuft, aber seltener dauerhaft auf Krawall gebürstet.
    Ich denke da z.B. an bluesaturn, die hier im Forum einmal regelrecht angegiftet wurde, weil sie beharrlich blieb. Und Erfolg hatte. Fragt sie doch einmal, was sie aus ihrem eigenen Fall gelernt hat.
    Ditschi
    Ich finde Deine Ausführungen absolut hilfreich und auch spannend. Es spricht ja nichts dagegen, die Sachlage vernünftig zu (er)klaeren. Man lernt und weiss Bescheid. Was man dann mit dem Wissen macht, bleibt einem selbst überlassen. Fuer mich war es lehrreich.

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Wer allerdings weiß, daß er im Recht ist, strahlt zumeist eine Selbstsicherheit aus, die der Vertragspartner spürt. Sie erleichtert es, fest zu bleiben und sich nicht abspeisen zu lassen.
    Volle Zustimmung, das laesst sich auch auf andere Situationen anwenden.

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    So ein Alltagsfall wird hier im Forum ja öffentlich und kann auch anderen usern und Gästen als Erfahrung dienen. Vielleicht nimmt ja der eine oder andere mit, was man besser hätte machen können oder auf keinen Fall tun sollte. Dann hat er seinen Wert. Und wie immer gibt es user --und damit meine ich ausdrücklich nicht Schmusi--, die vom Recht und von Paragrafen aus Abneigung nichts wissen wollen. Es ist auch ihr gutes Recht, lernunwillig mit zweitklassigen Lösungen zu wursteln. Und sich dafür Helfer zu suchen.
    Danke.

  4. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.101

    AW: Schuster hat falsche Sohle auf Schuhe, was nun?

    #44
    Mir wurde ein Tipp eines lokalen Ortopädie Schuhmachers nahe meiner Heimatstadt empfohlen. Hier mal grob das Gespräch:

    - "Wenn gewünscht machen wir Vibram drauf."
    - "Der Vertreter der die Sohlen bringt kommt erst am 7. Januar wieder."
    - Er hatte auch keine Sohle zum Zeigen da, aber per Smartphone Bilder wurde schnell klar, dass wir vom gleichen reden.
    - "Wir hätten auch bis hier hin runter geschliffen."
    - Das von mir angesprochene Problem der ablösenden Sohle bei Bundeswehrstiefeln ist bestens bekannt.
    - "Das ist kein grobes Profil und absolut nicht geeignet für Winter. Das Profil gibt es nicht mehr. Das ist uraltes DDR Profil." Da lag ich am Anfang des Threads gar nicht so weit daneben mit "nichts dazu lernen wollen" und "neumodischem Zeug".
    - "Für den Absatz wurde hier einfach runter geschliffen. Das macht man eigentlich nicht."
    - Er hat sich zwar nicht viel, aber etwas notiert (Was ja eigentlich ausreicht bei so einer simplen Aufgabe). Sowohl die Schuhe, als auch ich haben eine Marke.
    - Auch die anderen Punkte, die mir bei dem anderen Schuster nicht so gefallen haben waren hier nicht.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    @Becks: Ich nutze die Stiefel nur im Winter und auch da nicht so extrem viel. Im Internet für 100 bis 150 € zu haben. Damit ist das ein völlig anderes Verhältnis. Weil ich nicht in Extremsituationen unterwegs bin wie du es bist, bin ich auch nicht so sehr auf die Stiefel angewiesen. Deswegen sind bei mir 50 € ok und 100 € unwirtschaftlich.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  5. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.101

    AW: Schuster hat falsche Sohle auf Schuhe, was nun?

    #45
    Wird Zeit, dass ich hier mal schreibe wie es ausgegangen ist.

    Das ist es, was ich erwarte, wenn ich einem Schuster sage: "Wanderschuhprofil für Wintereinsatz"


    Kleine Story dazu:
    Ich hatte keine Zeit mehr vor dem Winterzelten die Stiefel zu testen. Vor Ort von den Autofahr Alltagsschuhen in die Stiefel gewechselt. Ersten angezogen. Mmh ist aber irgendwie eng. War ich schon immer mit den Zehen ganz vorn? Zweiten angezogen. Nanu, der ist ja noch viel enger. Nee hier passt was nicht. Ausgezogen, Hand reingesteckt. Aha Einlegesohlen verkehrtherum und damit links und rechts vertauscht. Gewechselt. Passt

    Die Einlegesohlen sind etwas speziell (nach "BW Einlegesohlen" googlen und dann die grünen Sohlen). Bei einem Preis von 25,50 € und der guten Arbeit ist das mit den vertauschten Einlegesohlen völlig i.o.

    Der angeklebte Absatz wurde völlig entfernt und das DDR Profil ziemlich weit runter geschliffen.

    Gripp war ok bei der Wanderung (war weder Schnee, noch Eis). Beim sauber machen Zuhause kam ordentlich Schmutz zwischen dem Profil hervor. So muss das sein.
    Geändert von Schmusebaerchen (04.03.2020 um 23:47 Uhr)
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)