Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    838

    Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #1
    Hi,

    bei mir ist heute schon wieder eine Speiche gebrochen (VSF T-Randonneur lite, ca. 4.000 km gefahren, mit ca. 110 kg über Stock und Stein). Ich habe langsam den Verdacht, dass ich mir vielleicht stabilere Speichen zulegen muss.

    Was für Speichen habt Ihr in Euren Reiserädern?

  2. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.948

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #2
    Mein TX400 kam mit "Niro 2 mm", die haben bisher Stock & Stein klaglos mitgemacht, bei oft ähnlicher Gewichtsbelastung, teilweise auch höher.

    Ansonsten werden oft Rigida Sputnik empfohlen.
    Geändert von lina (13.12.2019 um 13:52 Uhr)

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.087

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #3
    Das Hinterrad muss auf jeden Fall zur Last passen, die es schleppt. Wahrscheinlich ist das nicht der Fall.

  4. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #4
    Die Erfahrungen von Lina kann ich teilen, nur das es noch das T400 war und inzwischen über 15 Jahre Pannenfrei durchhält.

    Eventuell mal die Speichenspannung prüfen. Ich hatte einmal ein Rad, dass beim Zentrieren zu fest gespannt worden war (ab Werk, war ein Heidemann in meiner Jugend), da brachen dann auch viele Speichen. Der Leiter unserer Radtouristikabteilung im Verein (der mir auch das ganze Reparieren beigebracht hat) hat dann lockerer eingespeicht, danach war es problemlos bei Verwendung der selben Speichen.

  5. Erfahren
    Avatar von below
    Dabei seit
    25.06.2013
    Ort
    35094 Lahntal
    Beiträge
    389

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #5
    Hast Du mal geprüft welche Speiche genau bei Dir bricht? Bricht eine Speiche zieht sie die umliegenden Speichen zwangsweise in Mitleidenschaft. Wird dann nur die eine Speiche getauscht, bricht mit ziemlicher Sicherheit bald eine der umliegenden usw. usf.

    Schau mal hier https://www.mtb-news.de/forum/t/stae...9/post-4222747, da ist das relativ gut erklärt.

    Neu Einspeichen und vor allem genaues zentrieren (von Hand) und Speichenspannung prüfen sollte dein Problem beheben.
    Gruß Michael

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.934

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #6
    Ich habe am Lasten-Liege-Trike mit Pedelec-Antrieb, das ja nun wirklich etwas mitmacht, Speichen mit 2,34mm. Das war schon mit 90 kg zusätzlich (ohne mich!) beladen und ich fahre es auch auf Feldwegen. Bisher seit gut 4 Jahren ohne Probleme. Welche genau das sind, kann ich aus dem Ärmel geschüttelt nicht sagen, vermute aber, dass es nicht sooo viele Anbieter mit diesem Maß gibt.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  7. AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #7
    An welcher Stelle reißen die Speichen denn? (sie brechen übrigens gar nicht.)
    2D-Speichen als Standard im Sportradbereich sollten es mindestens sein, besser die erwähnten 3D-Speichen (Gewinde: 2,0 mm / Mittelteil: 1,8 mm / Bogen: 2,2 oder 2,34 mm).
    Welches Einspeichmuster wird verwendet, mit welcher Zugspannung, wie gleichmäßig etc.?
    Hinterradnabe asymmetrisch wegen Ritzelpaket?
    Antriebspeiche oder Bremsspeiche mit großer Scheibenbremse?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  8. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #8
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    An welcher Stelle reißen die Speichen denn? (sie brechen übrigens gar nicht.)
    Doch, AFAIK "brechen" die. Und zwar ist das fast immer ein Ermüdungsbruch durch ständiges Be- und Entlasten. Die Bruchstelle liegt bei klassischen Speichen fast immer im Bogen an der Nabe. Speichen halten deshalb länger, wenn sie stärker und gleichmäßiger vorgespannt sind (Materialfehler mal außen vorgelassen). Wichtig ist vor allem, dass sie in der Entlastungsphase nicht auf 0 entlastet werden.

    2D-Speichen als Standard im Sportradbereich sollten es mindestens sein, besser die erwähnten 3D-Speichen (Gewinde: 2,0 mm / Mittelteil: 1,8 mm / Bogen: 2,2 oder 2,34 mm).
    Genau, Speichen mit einem dünneren Mittelteil halten besser, weil sie sich stärker spannen lassen und der bruchgefährdete Teil trotzdem dick sein kann.

    Außerdem gilt, je mehr Speichen desto weniger geht kaputt, weil die Last auf mehr Speichen verteilt wird und somit der Wechsel zwischen Be- und Entlastung für jede Speiche geringer ausfällt.

    Also zusammengefasst: DD-(2D)-Speichen, 3D scheint mir meist übertrieben, so stark vorgespannt wie es die Felge zulässt, möglichst viele, möglichst gleichmäßig, möglichst symmetrisch. An angetriebenen oder Naben(Scheiben)gebremsten Rädern möglichst viele Kreuzungen der Speichen (resultiert in günstigeren Winkeln zur Nabe).

    Mac

    PS: Das wichtigste ist aber wahrscheinlich eine hohe Einspeichqualität.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    838

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #9
    Danke für die Antworten. Wieder eine Menge gelernt...

    Die Speichen brechen immer direkt am Nippel. Es scheinen unterschiedliche Speichen zu brechen, aber ich habe schon zur Kenntnis genommen, dass es nicht unproblematisch ist, neue Speichen zwischen alte zu ziehen.

    Vielleicht muss ich doch mal 2D Speichen wie hier empfohlen komplett neu machen. Habe einen billigen Zentrierer, mit dem das Zentrieren bis her gut ging.

    Habe nach den ersten zwei Mal Bruch, mal komplett alle Speichen neu gespannt, aber trotzdem brechen sie weiter. Die Fahrradwege sind auch sehr holperig und ich versuche schnell mit Gepäck zu fahren. Aber 2,34 scheint mir übertrieben. Die 2D Speichen schaue ich mir mal an. Ist eher ein Project für die Ferien...

  10. AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #10
    Richtig, die Wechselbelastung ist ein wesentlicher Speichenkiller. Die Spannung sollte deshalb mind. so hoch sein, daß die unbelasteten Speichen bei den zu erwartenden Spannungsspitzen (Landung nach Bordstein/Sprung mit Gepäck und fettem Fahrer) niemals komplett entlastet werden und besser noch eine gewisser Restzug auf ihnen lastet.

    Wenn die Speichen nicht am Bogen, sondern am Nippel reißen, brächten Dir die 3D-Speichen auch gar keinen Vorteil. 3D wäre halt das robusteste am Markt für Fälle, die es notwendig machen. Viel hilft aber nicht immer viel, sondern kostet und wiegt manchmal einfach mal nur mehr.

    Die größte, marktübliche Belastung dürfte bspw. an Reisetandems auftreten. Da gibt's dann hinten 48-Loch-Hochflanschnaben mit 2D/3D-Speichen. Aber da wird dann von Fahrer+Fahrer+Rad+Gepäck um ca. 250-300 kg ausgegangen, was halt gut die dreifache, beschriebene Last ist. Nur mal so für den Überblick, um welchen Rahmen es geht. Mit 32° DD sollte sinnvoll und fachgerecht eingespeicht ziemlich viel wegzustecken sein.

    OT: am alten Kurierbock mit 50.000+ km bei 80-100 kg, anno 2008 selbst eingespeicht und zentriert:
    vorne: 32° Rigida DP18, 2fach-gekreuzt mit DD-Speichen und Flanschbreite 70 mm, Flanschdurchmesser 42 mm
    hinten: 32° Rigida DP18, 3fach-gekreuzt mit DD-Speichen und Flanschbreite 76 mm, Flanschdurchmesser 54 mm
    Keinerlei Setzungsverhalten, Schläge oder Risse/Brüche (abgesehen von Fremdbeschädigungen) bei durchaus anspruchsvoller Belastung.
    Geändert von Moltebaer (13.12.2019 um 16:57 Uhr)
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  11. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #11
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Die Speichen brechen immer direkt am Nippel.
    Das ist nach Literatur die mit deutlichstem Abstand zweithäufigste Bruchstelle. Wenn es bei dir immer wieder dort bricht, scheint an Konzept was nicht zu stimmen. Werden sie vielleicht an der Stelle stark geknickt, weil die Speichenlöcher nicht zum Einspeichmuster passen?

    ich habe schon zur Kenntnis genommen, dass es nicht unproblematisch ist, neue Speichen zwischen alte zu ziehen.
    Da wird allgemein von abgeraten, ja, zumindest wenn man das kaputte Rad noch belastet hat. Allerdings ist bei jedem Bruch neu einspeichen ganz schön teuer und Zeitaufwändig wenn es öfter vorkommt.

    Habe nach den ersten zwei Mal Bruch, mal komplett alle Speichen neu gespannt, aber trotzdem brechen sie weiter.
    Ein Werkzeug zum Messen der Speichenspannung ist sehr nützlich. Das günstigste, was ich auf die Schnelle finde ist das. Keine Ahnung ob das taugt, ich hab das von Park Tool welches zumindest ähnlich aussieht. Hat man IMO schnell wieder rein, wenn dann lange nichts kaputt geht.

    Mac

  12. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.838

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #12
    pauschal zu sagen das eine höhe Speichenspannung stabiler ist, ist ... gefährlich. Wir hatten vor kurzem ein 20" Laufrad im Laden das ~1200N Spannung hatte. Defekt waren dann nicht die Speichen, sondern der Flansch der Nabe riss a und die Felge hatte rund um die Speichenlöcher Risse.
    Also besser die richtige und vor allem gleichmäßige Speichenspannung.

    Viel relevanter als die Speichen sind zudem die Felgen. Eine stabile Felge braucht keine Hightech Speichen! Wir speichen unsere Lastenräder fast immer mit DD/ 2D Speichen auf und die halten wunderbar.
    Zudem ist es "im Grenzbereich" nach wie vor so das kleine Laufräder stabiler sind.
    Ein 16, oder 20" Trike mit 90kg Beladung ist daher in keiner Weise mit einem 28" Randonneur mit 40kg Beladung zu vergleichen.
    Geändert von JonasB (13.12.2019 um 21:46 Uhr)
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  13. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.333

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #13
    Das TX 400 ist aber auch ein 26" und wohl besser geeignet für Gepäckbeladung bei Reiserädern.
    @Jonas, unser geschraubter Surly LHT 26", hat bislang auch noch keine Mucken gemacht.
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  14. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.838

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #14
    Jup TX400 ist 26"
    Fahre es selber.
    2009er Modell mit Rohloff

    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    @Jonas, unser geschraubter Surly LHT 26", hat bislang auch noch keine Mucken gemacht.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  15. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    457

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #15
    DD Speichen sind stabiler weil die Spannungsspitzen im verjüngten Mittelteil der Speichen abgebaut werden. Das entlastet die Speichenbögen und die Gewinde.
    Meine Reisräder und meine MTB haben alle 2,0 /1,8mm Speichen. Ich speiche selber ein bzw justiere fertige Laufräder noch mal neu.

  16. Fuchs
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.045

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #16

    Es ist ja schon alles gesagt, ein Rad ist ein Gesamzsystem aus Speichen, Speichenzahl und Felge.
    Eine 26Zoll Downhillfelge mit 36 Peichen, Doppepdickend oder 3D, von Hand eingespeichert, wird kein Speichenbruch erleiden!
    Geändert von Pielinen (14.12.2019 um 18:54 Uhr)
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    28.05.2009
    Beiträge
    517

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #17
    Hallo,

    wenn die speichen am nippel brechen ist das laufrad nicht richtig eingespeicht. Die nippel und speichen sollten in eine linie stehen.

    Da wuerde ich mir glatt ueberlegen ein anderes hinterrad zu nehmen, wo das von anfang an richtig gemacht wurde, denn einzelne speichen zu ersetzen wird sonst zur dauerarbeit.

    Ich hatte das problem auch mal, allerdings waren es bei mir 3 speichen innerhalb 2 wochen, in ein laufrad, was gerade 3 monate alt war. Hier dass ende bild: https://photos.app.goo.gl/8wEooNiHG3iC648A6

    Zum glueck hat mein haendler es dann nochmal richtig eingespeicht, seitdem ist ruhe.

    Gruesse, jan

  18. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    457

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #18
    Zitat Zitat von puhee Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wenn die speichen am nippel brechen ist das laufrad nicht richtig eingespeicht. Die nippel und speichen sollten in eine linie stehen.
    Leider kann man das bei den meisten Felgen kaum beeinflussen.

  19. Fuchs
    Avatar von bemme
    Dabei seit
    19.05.2008
    Beiträge
    1.017

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #19
    Zitat Zitat von sigggi Beitrag anzeigen
    Leider kann man das bei den meisten Felgen kaum beeinflussen.
    nun ja, geöste sind da grundsätzlich störrischer, ungeöste geben den nippel oft etwas mehr raum sich richtig in die speichenflucht zu drehen. grundsätzlich sollte man jedoch nippel verwenden, die entsprechend vorteilig geformt sind um ein solches ausrichten überhaupt zu ermöglichen. der lrs des rades ist ja eher unter "möglichst günstig und hauptsache es rollt" zu verorten, die felge an sich kostet im einkauf ja kaum 10€. da sind speichen (eindick) und eben auch die nippel eher dass, was am günstigsten am markt zu bekommen sind.

    wie überall gilt - am ehesten lässt sich ein rad richtig pimpen wenn man es mit nem ordentlichen lrs ausstattet. ist halt durch alle preisklassen so, dass da derbe gespart wird um nen schicken radpreis machen zu können. es muss kein handaufgebauter satz sein, bei dem rad dürfte ein systemsatz, gerne auch als schnäppchen aus der bucht oder anzeigen, sich richtig lohnen. man kann immer wieder sätze, die leute aus ihren neurädern rausnehmen für nen schmalen taler ergattern und ist damit schon mal besser unterwegs als mit der eigenen erstausstattung.
    ja, ich schreibe gerne klein.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    457

    AW: Welche Speichen fahrt Ihr (mit Gepäck)?

    #20
    Zitat Zitat von bemme Beitrag anzeigen
    nun ja, geöste sind da grundsätzlich störrischer, ungeöste geben den nippel oft etwas mehr raum sich richtig in die speichenflucht zu drehen.
    Mein Antwort bezog sich auf den Beitrag von @puhee.
    Am fertigen Laufrad kann man den Speichenwinkel meist nicht mehr ändern.
    Bei ihm war die Speiche aber extem abgewinkelt.
    Ich vermute mal da wurde eine gepunzte Felge falsch rum eingespeicht und der Händler hat es dann noch mal umgespeicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)