Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51
  1. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    Wintertreffen 2020

    #1
    Es ist wieder soweit. Ich kann Schnee sehen, wenn ich aus dem Fenster schauen, und in den Supermärkten wird die Weihnachtsdekoration vorrausdenkend bereits um die Osterdeko ergänzt. Zeit für die Orga des Wintertreffens.

    Wie immer versuchen wir hier über das Forum als Diskussions- und Ideenfindundungsplattform ein verlängertes Wochenende im Schnee und im Zelt zu organisieren und auf Wintertouren in den Alpen zu gehen.



    Zuerst aber wie immer das Wichtigste:

    WICHTIG, Disclaimer

    Das Treffen ist ein rein privates Treffen, ohne einen Verein (ODS, DAV,...) oder eine einzelne Person als Träger, Supporter oder Veranstalter. Wir haben auch keinen ausgebildeten Führer dabei, der Anleitungen, Tipps oder eine Einschätzung zur Gefahrenlage gibt, die Touren leitet oder gar festlegt, wer wo übernachtet oder wie auch immer an- oder abreist.

    Jeder(!) ist für sich selbst und seine Handlungen verantwortlich und für seine Sicherheit zuständig. Als Mindestsicherheitsausrüstung schreiben wir jedoch LVS, Sonde und Schaufel vor, die jeder dabei haben muss. Dies ist insofern notwendig, da man im Ernstfall auf die Hilfe durch die Kollegen zwingend angewiesen ist, und so der Verzicht auf die eigene Ausrüstung andere trifft.

    Jeder muss sich im Klaren sein, daß wir im Hochgebirge abseits der Zivilisation unterwegs sind, und somit gewisse Gefahren (Sturm, Schneefall, Nebel, Lawinen, Kälte) niemals ausgeschlossen werden können. U.a. aus dem Grund rate ich jedem, z.B. beim DAV Mitglied zu werden, da man im Falle eines Falles wenigstens eine Versicherung besitzt. Eine Einarbeitung in die Materie (Lawinenkunde, Verhalten im Winter) schadet zudem nie bzw. ist für die eigene Sicherheit eigentlich unumgänglich.

    Wir planen vor Ort Touren durchzuführen die im Hinblick auf Länge, Schwierigkeit und Lawinenlage nicht über ein unvermeidbares Grundrisiko hinaus gehen. Die Teilnahme an den Touren ist freiwillig und erfolgt ebenfalls auf eigene Gefahr und Risiko. Sollte jemand unterwegs ein ungutes Gefühl haben, überfordert/erschöpft sein etc. dann unbedingt frühzeitig melden, damit darauf reagiert werden kann.

    Planungsablauf ist wie in der Vergangenheit:

    1) Ideensammlung/Brainstorming bezüglich möglicher Orte
    Wir suchen nach einem Platz, wo einerseits möglichst ungestört und ohne Verletzung von irgendwelchen Rechten mehrere Zelte über ein verlängertes Wochenende in den Schnee gestellt werden können. Der Platz muss ausreichend lawinensicher sein, aufgrund der zu tragenden Menge an Ausrüstung in der Nähe eines per ÖV oder mit PKW zugänglichen Ortes liegen und obendrein auch noch über eine überdachte Übernachtungsmöglichkeit (Hütte o.ä.) bzw. zumindest ein zugängliches WC verfügen, damit wir keine unnötigen Spuren in der Umgebung hinterlassen. Um das Ganze noch komplizierter zu gestalten muss die Ecke über Winterrouten verfügen, die auch bei angespannter Lage machbar sind (wir haben schon 1 Meter Schnee über Nacht bekommen). Bonuspunkte gibt es für sonstige mögliche Aktivitäten (Eisklettern, Skilanglauf, ...)


    2) Abstimmung bezüglich Termin und Ort sowie Abklärung vor Ort per Telefon, ob wir die Erlaubnis für das Wochenende bekommen
    Grünes Licht bezüglich Zelte haben wir vom Oberalppass, von Juf im Averstal sowie von der Engstligenalp. Auch am Julierpass gab es letztes Jahr keinerlei Probleme.. Rotes Licht kam bisher von der Heidelberger Hütte sowie vom Hotel oben am Furkapass. Beides Mal nicht wegen etwaiger Umweltprobleme, sondern wegen Kapazitätsmangel in den Gaststuben.


    Weitere Anmerkungen aka "aus der Vergangenheit gelernt":
    - Lasst Drohnen daheim.
    Wildtiere reagieren mit Flucht auf diese für sie unbekannten und somit bedrohlichen Dinger und verbrauchen damit unnötig Energie, die sie für das Überleben brauchen. Den Hinweis bzw. die Bitte bekam ich vom Wirt des Gasthofs bei St. Antönien.


    - Wer auf Skitouren gehen möchte, muss neben der Piste Skifahren können
    Weder erfreut ihr andere Teilnehmer damit, wenn diese unverhofft in die Rolle eines Tourenführers gedrängt werden und anschliessend vollauf beschäftigt sind, den Teilnehmer heil ins Tal zu bringen, noch ist es sicherheitstechnisch eine weise Entscheidung, ohne zumindest etwas Erfahrung auf Skitouren sich gleich auf eigene Verantwortung in alpines Gelände zu wagen.
    Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass wir in einem sehr zahmen und fehlerverzeihenden Gelände unterwegs sind. Es gibt zig Routen, bei denen man zwangsweise sicher in einem engen Korridor (unplaniert, gerne auch steil und/oder mit Felsbrocken gespickt, ausgesetzt, vereist oder alles auf einmal) auf Ski auf- und abwärts bewegen muss, und da kann kein Fremder einem dabei helfen. Ein Ausritt aus einem solchen Korridor bedeutet dann eventuell einen Absturz, eine Lawinenauslösung oder eine Lawine gefolgt von einem Absturz, oder beides zusammen in umgekehrter Reihenfolge. Ist alles durchaus auch einmal tödlich und sollte man daher tunlichst vermeiden. Im Zweifel also zumindest noch Schneeschuhe einpacken, damit man nicht nur im Zelt herum sitzen mus, weil das Gelände dann doch zu anspruchsvoll ist.


    - Wintersicheres Fahrzeug
    Das bleibt jedem selber überlassen, aber wer auch die An-/Abfahrt halbswegs stressfrei erleben möchte, sollte echte Winterschlappen mit gutem Profil aufs Auto schrauben und zudem Schneeketten in den Kofferraum werfen. Schneeschaufel hat es zum Glück ja dann ebenso im Gepäck wie Schlafsack und Kocher, sollte man doch festsitzen. Potentielle Orte wie der Julierpasss liegen auf bis zu 2300m üNN, und dort kann es bei einem Schlechtwettereinbruch problemlos in kurzer Zeit 1m oder mehr Neuschnee geben.


    - Skifahren nur auf Nebenstrassen
    Die Polizei in Andermatt hat uns schon darüber aufgeklärt, dass das Befahren der Haupt- bzw. Passstrasse innerorts nicht ganz so erwünscht sei (auch wenn wir wirklich besser bremsen konnten als all die Autofahrer um uns herum). Die Nutzung von alternativen Fortbewegungsmitteln ist wohl nur dort erlaubt, wo dies reibungslos und in Einklang mit einem nicht vorhandenen regulären Strassenverkehr möglich ist.


    - Parkverbote beachten
    Der Hospitzwirt am Julier war und ist mit Recht nicht sehr erfreut, wenn ihm Leute den Restaurantparkplatz belegen, denn daran hängt sein Lebensunterhalt.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    AW: Wintertreffen 2020

    #2
    Und gleich mal als erste Idee: wie letztes Jahr Julierpass.

    Details und ein paar Ansichten klemme ich noch hier in den Beitrag rein, aber für diejenigen, die letztes Jahr nicht dabei waren und/oder die Ecke nicht kennen, ein paar Infos.

    - Gezeltet haben wir etwa 100m von der Passtrasse entfernt auf eine lawinensicheren Anhöhe mit mehr als ausreichend Platz für Zelte (und Schnehöhlen). Der Platz kann durchaus etwas windexponiert sein, wir hatten diesbezüglich aber mehr Glück als im Averstal (wo es doch mal zelte faltete oder würfelte).

    - Die Autos wurden auf die freien Parkplätze oberhalb und unterhalb der lokation untergebracht. Für kurzfristige Sachen gab es dann noch den Hospitzplatz, wobei man den Wirt am besten mit einem bestellten Bier auf der Restaurantterasse beruhigen konnte, oder das auto eben nur abends so um 20 Uhr kurz mal zum Verladen der Ausrüstung auf den Parkplatz fuhr.

    - Öffentliche und beheizte Toilette mit fliessend Wasser hat es etwa 100m vom Platz weg beim Hospitzparkplatz.

    - Touren hat es quasi in jede Richtung ab Zelt, und wir haben nur ein paar davon anschnuppern können. Es hat noch mehr als genügend Varianten. Für einige davon benötigt man zwingend Skier, da grosse Strecken zurückgelegt werden. So kann man als Tagestour z.B. bis nach Bergün, und von dort per Bahn und Bus wieder heim.

    - Die Touren gehen fast durch die Bank durch auf 3000m oder darüber, soll heissen: hochalpin, durchaus auch mal ruppig, steil, eng. Ein Ski hat das letzte Treffen nicht überlebt, dem Fahrer ist zum Glück trotz Intensivpapst (Kuss des Untergrundes) nix passiert.


    unsortierte Bilder


    unterwegs südlich vom Julier (Piz d'Emmat dadaint) mit Blick zum Grevasalvas Pass. Nicht täuschen lassen, weiter oben wurde die Piste dann durchaus anspruchsvoller und für einige durchaus eine Herasuforderung.
    Geändert von Becks (28.11.2019 um 14:34 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.302

    AW: Wintertreffen 2020

    #3
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Planungsablauf ist wie in der Vergangenheit:

    1) Ideensammlung/Brainstorming bezüglich möglicher Orte
    Wir suchen nach einem Platz, wo einerseits möglichst ungestört und ohne Verletzung von irgendwelchen Rechten mehrere Zelte über ein verlängertes Wochenende in den Schnee gestellt werden können. Der Platz muss ausreichend lawinensicher sein, aufgrund der zu tragenden Menge an Ausrüstung in der Nähe eines per ÖV oder mit PKW zugänglichen Ortes liegen und obendrein auch noch über eine überdachte Übernachtungsmöglichkeit (Hütte o.ä.) bzw. zumindest ein zugängliches WC verfügen, damit wir keine unnötigen Spuren in der Umgebung hinterlassen. Um das Ganze noch komplizierter zu gestalten muss die Ecke über Winterrouten verfügen, die auch bei angespannter Lage machbar sind (wir haben schon 1 Meter Schnee über Nacht bekommen). Bonuspunkte gibt es für sonstige mögliche Aktivitäten (Eisklettern, Skilanglauf, ...)
    erledigt, check

    edit:
    Gebietsvorstellung vom letzten Jahr
    Geändert von Flachlandtiroler (28.11.2019 um 15:21 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  4. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.917

    AW: Wintertreffen 2020

    #4
    Stimmt, tolles Tourengebiet am Julier, auch mit schöner Aussicht auf ein paar höhere Berge. Die Tour nach Bergüns hört sich schön lang an, da sollte man tatsächlich mit Ski unterwegs sein, wenn man das an einem Tag schaffen möchte. Geht das über den Piz Jenatsch?

    Hier mal ein paar Bilder, auf denen man u.a. den Pass und unseren Zeltplatz sieht:












    Molte hatte den Polizei-Hinweis mit "Skifahren nur auf Nebenstrassen" so verstanden, dass man dann nur auf Wasserstraßen mit Ski fahren darf

    Ein bisschen Abwechslung wäre natürlich aber auch nicht verkehrt. Ich bin für alles offen.

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    AW: Wintertreffen 2020

    #5
    Bergün ab Julier geht über Furcla Agnel R. Jenatschhütte, dann an P 2577 vorbei nach P 2671 und zur F. Laviner. Dort kurz davor zum Piz Laviner, um den herum , nach Sur la Crappa und das Tal entlang zur Bahn bei Naz. Auf der Karte R 271b. Geht aber nur bei guten Bedingungen. Die Querung hinter P 2671 hat etwa 45-50° Steilheit. Etwas weniger rassig wäre der Aufstieg von P 2329 aus direkt ins Tal zum Piz Jenatsch, aber es bleibt die ebsnso rassige Abfahrt durch die Rinne oberhalb Sur la Crappa.


    Querung bei der Jenatsch - hier nach dem Steilbereich, wo ich dann endlich wieder die Hände frei für die Kamera hatte. Zwischendrin waren wir mit Eisgerät anstelle Stöcken am Herumwühlen.

    Auch eine hübsche Tour (leider nur bestaunt, nicht getestet) ist Furorcla Laviner nach Tinizong, und sher geil (weil schon gemacht) ist Cap. Jenatsch, dann R 224 - R223 -R 230 und R230d nach Mottas.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  6. AW: Wintertreffen 2020

    #6
    Wie wär's mit dem Oberalppaß?
    Dort war ich selbst noch nicht und zum Julierpaß können wir ja 2022 wieder gehen, nachdem wir 2021 wieder in Juf gewesen habt sein wurden.

    Ein Klops Fleisch (2 kg) liegt bereit, brauchen wir noch einen zweiten?
    OT: Spendenboxen: nur eine fürs Fleisch oder noch eine zweite für die Pfälzerschorle?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  7. AW: Wintertreffen 2020

    #7
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  8. Fuchs
    Avatar von uli.g.
    Dabei seit
    16.02.2009
    Ort
    in und bei Freiburg
    Beiträge
    1.535

    AW: Wintertreffen 2020

    #8
    wenn das zeitlich hinhaut, schau‘ ich gern vorbei; egal wo (ich schrei’ jetzt nicht nochmal „Engstligenalp“; haut ja eh nicht hin....); nur nicht zu weit östlich; aaaaaaber: für‘s Zelten bin ich definitiv zu bequem; also mit ner auch ungemütlichen Kammer und Kneipe fuss- äh schiläufig in der Nähe; gerne; aber ohne? NO WAY!
    "...dancing in stilettos in the snow" (Dick the fish)

  9. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.232

    AW: Wintertreffen 2020

    #9
    Zitat Zitat von uli.g. Beitrag anzeigen
    wenn das zeitlich hinhaut, schau‘ ich gern vorbei;
    ULI!! ich freu mich schom so auf unser traditionelles gemeinsames nichterscheinen auf dem Treffen ...dies Jahr haun wir mal nicht ganz so auf die Kacke und lassen es ruhiger angehen!!



  10. Fuchs
    Avatar von uli.g.
    Dabei seit
    16.02.2009
    Ort
    in und bei Freiburg
    Beiträge
    1.535

    AW: Wintertreffen 2020

    #10
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
    ULI!! ich freu mich schom so auf unser traditionelles gemeinsames nichterscheinen auf dem Treffen ...dies Jahr haun wir mal nicht ganz so auf die Kacke und lassen es ruhiger angehen!!


    Versprochen?
    "...dancing in stilettos in the snow" (Dick the fish)

  11. Erfahren
    Avatar von nilsonsium
    Dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    168

    AW: Wintertreffen 2020

    #11
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Ein Ski hat das letzte Treffen nicht überlebt, dem Fahrer ist zum Glück trotz Intensivpapst (Kuss des Untergrundes) nix passiert.
    deswegen geht der unverletzte Fahrer diese Saison Skiwandern - 12 Tage quer durch die Weiten des nordischen Fjälls. Wünsche euch viel Spaß. Wird terminlich wohl nicht hinhauen, dass ich wieder Gelegenheit habe einen Ski zu schrotten

  12. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    AW: Wintertreffen 2020

    #12
    Hier noch ein paar "Orientierungsbilder" zum Julier


    Julierpassstrasse, rechts unser Zeltplatz. Ist nachts absolut ruhig, da die Strasse verwaist ist.


    Super Tourenauswahl - hier auf dem Weg in nördliche Richtung (hinten noch die Passtrasse)


    Und wie auch erwähnt - es ist Hochgebirge, und das gelände eben nicht immer zahm wie weiter unten (Abstieg Piz Surgonda)


    Auch die Skipisten sind durchaus auch einmal etwas anspruchsvoller (die Steine links und rechts der Piste sieht man hier nicht; Piz d'Emmat Dadaint)


    Lagerleben


    Noch eine der Abfahrtspisten, wo man nicht problemlos einfach links oder rechts ausbrechen kann, wenn man die Ski nicht im Griff hat.


    Der Papst


    und das Ergebnis.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  13. Fuchs
    Avatar von uli.g.
    Dabei seit
    16.02.2009
    Ort
    in und bei Freiburg
    Beiträge
    1.535

    AW: Wintertreffen 2020

    #13
    -Hm, nur für den Fall, dass ich wissen wollte, wo ich dem Meier 2020 keine Badewanne in die schön gezogene Tiefschneespur kaxxxxn sollte; ist die Planung mittlerweile etwas weiter gediehen und ich hab´s nur nicht mitbekommen?; oder gibt´s ´n anderen Faden oder wie oder was?
    "...dancing in stilettos in the snow" (Dick the fish)

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    AW: Wintertreffen 2020

    #14
    Nun, bislang gabe es noch keine weiteren Beiträge mit neuen Ideen bezüglich Treffort. Ich denke, so Anfang Januar regeln wir das dann per Abstimmung.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  15. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.995

    AW: Wintertreffen 2020

    #15
    Ich sehe der Doodle läuft bis April .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  16. AW: Wintertreffen 2020

    #16
    Heißt ja nicht, daß da jemand kann, jemand will, Schnee liegt und das Treffen stattfindet
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  17. Erfahren
    Avatar von nilsonsium
    Dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    168

    AW: Wintertreffen 2020

    #17
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Nun, bislang gabe es noch keine weiteren Beiträge mit neuen Ideen bezüglich Treffort. Ich denke, so Anfang Januar regeln wir das dann per Abstimmung.
    Hab mich auch mal eingetragen. War doch noch was Zeit in meinem Kalender.

    Von wegen Ort habe ich nix neues hinzuzufügen. Da es für mich eher ein kurzes WE werden wird wäre ich diesmal eher für Oberalbpass, weil bequem und erreichbar (trotz aller Drawbacks mit dem neuen Skilift). Und Julier wäre auch ok. Da kenne ich wenigstens die Löcher

  18. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.302

    AW: Wintertreffen 2020

    #18
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    so Anfang Januar regeln wir das dann per Abstimmung.
    Ich rege an. mal zu Potte zu kommen -- sonst erledigen sich die ersten Termine gleich durch Zeitablauf
    Meine Reisen (Karte)

  19. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.498

    AW: Wintertreffen 2020

    #19
    Läuft wohl auf das erste oder zweit Märzwochenende raus
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  20. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.065

    AW: Wintertreffen 2020

    #20
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich rege an. mal zu Potte zu kommen -- sonst erledigen sich die ersten Termine gleich durch Zeitablauf
    Die Termine vor Mitte Februar haben sich noch nie besonderer Beliebtheit erfreut. Also nur keine Hektik bitte. Nichts desto Trotz könnten wir schon mal anfangen, über die Location zu diskutieren.
    Wird es Mitte Februar, bitte ich um eine schneehöhlentaugliche Gegend.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)