Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    Einfachseil Sportklettern

    #1
    So nachdem meine letzten Seilkäufe immer nach dem Schema abgelaufen sind: Rein ins Geschäft, das billigste Seil gesucht, 70m ausgewählt und gekauft, wollte ich mir für den nächsten Seilkauf doch etwas mehr Zeit nehmen.

    Haupteinsatzzweck: Soll unser Familienseil werden, wird leider viel zu oft in der Halle (80%/20% Halle/Fels) verwendet werden. Nur Sportklettern, hauptsächlich Vorstieg mit normaler Sturzanzahl, Toprope fast nur die Kinder, also keine nennenswerte Belastung.
    Ein Seillebenszyklus schaut bei uns ungefähr so aus: Kauf im Herbst, als Performance Seil, läuft geschmeidig durchs Grigri, Sohn kann auch ohne Gaswerkmethode in der Halle gut damit andere Kinder sichern. Wenn´s im Frühjahr raus an den Fels geht ist das Seil gut eingeklettert und nach dem Ende der Saison nur noch als Ersatzseil zu gebrauchen (pelzig und Enden müssen gekürzt werden).
    Meine Anforderungen:
    max. 9,6mm
    min. 70m Länge
    gute Gebrauchsdauer
    schön Geschmeidig und geringe Krangelbildung

    Was ich mir wünschen würde:
    Wenn die Grundanforderungen erfüllt sind wäre ein möglichst ökologisches Produkt sehr in unserem Sinne, dafür wären wir auch bereit gerne mehr Geld in die Hand zu nehmen.
    Imprägnierung ist nicht notwendig, alles was die Gebrauchsdauer erhöht ist okay, alles was die Geschmeidigkeit verringert ist nicht okay.

    Meine bisherigen Kandidaten:
    Edelrid: Das Parrot mit dem Restgarn ist eine gute Sache, mit 9,8mm mir aber zu dick.Edelrid scheint schonmal das Thema Nachhaltigkeit ernst zu nehmen (Seile Bluesign zertifiziert). Gurte habe ich von denen, Seil bisher Privat noch keines genutzt, kann wer was zur Gebrauchsdauer sagen?

    Mammut: sagt, dass Seile nicht Bluesign zertifiziert werden können (warum hat es Edelrid dann?) Bisher war ich mit Mammut Seilen aber auch nicht sonderlich zufrieden.

    Beal: Kann gerade deren Homepage nicht öffnen und über die Nachhaltigkeit recherchieren. Mit den Seilen war ich bisher immer zufrieden und ist auch meine meist genutzte Marke.

    Tendon: Auch hier finde ich nicht viel über Nachhaltigkeit außer ein paar Marketingfloskeln, meine Tendon Halbseile finde ich gut, Einfachseil hatte ich noch keines.

    Salewa: Wusste gar nicht, dass die Seile machen, sind aber Bluesign zertifiziert.

    Petzl: Auf der Homepage finde ich nichts zum Thema Umweltschutz, glaube meine Kletterpartnerin hat gerade ein neues Petzl Seil, sehr geschmeidig aber keine Ahnung wie es nach ein paar Monaten ausschaut.

    Black Diamond: Glaube mich zu erinnern, dass deren Haltbarkeit nicht einen besonders guten Ruf besitzt. Thema Ökologie bei Seilen finde ich auf deren Homepage leider auch nicht.

    Sterling Ropes: Bluesign zertifiziert und sogar ein eigenes Seil Recycling Programm! Leider habe ich keine Erfahrungen mit den Seilen bzw. kenne ich die gar nicht.

    Also meine Favoriten wären jetzt mal Edelrid, Sterling und Salewa kann mir jemand was zu den Seilen sagen. Ausgenommen jemand sagt zB. "du das Tendon Master hält doppelt so lange wie die genannten Marken" das ist natürlich dann ja auch irgendwie nachhaltiger.

    Gruaß
    Simon

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.085

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #2
    habe jetzt nach zwei mammut seilen ein edelrid 50 m für halle und kurze sportklettertouren im einsatz und bin wesentlich zufriedener als mit dem mammutseilen vorher. war sehr günstig, ich meine, angebot ind er halle für ca. 70 euro. für dich etwas zu dick, ich meine, 9,8 mm aber hält hetzt schon zwei jahre regelmäßig halle und fränkische aus, handling noch gut, null mantelverschiebung. die mamnutseile waren deutlich teurer und hatten viel schneller eine mantelverschiebung, dass sie stellenweise ausgesehen haben wie ein korkenzieher. nicht soviel im einsatz, aber auch meine halbseile von edelrid passen. kann von daher nichts negatives über edelrid berichten.

  3. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.066

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #3
    Dann schmeiße ich einfach mal meine Erfahrungen in den Raum.
    Meine Seile werden allerdings fast ausschließlich draußen benutzt. Außerdem hatte ich noch nichts mit Durchmesser kleiner als 9,8 mm.
    Derzeit hab ich mal wieder ein Mammut-Seil in der zweiten Saison. Pelz hält sich noch in Grenzen, aber wie auch mein vorheriges Seil von Mammut ist es mittlerweile recht steif (richtig geschmeidig war es eigentlich nie) und wird daher spätestens zur nächsten Saison ausgesondert.
    Der Vorgänger war ein günstig erstandenes Sterling Marathon Pro, mit dem ich sehr zufrieden war. Nominell 10,3 mm dick, fühlt sich aber nicht so dick an und das Metergewicht war auch nicht höher, als bei Seilen, die auf dem Papier einen halben Millimeter dünner waren; ich vermute, die messen einfach anders. Nach der zweiten Saison tierisch pelzig, lief aber trotzdem noch super durch's Sicherungsgerät und war immer geschmeidig. Hab's dann wegen Mantelverschiebung ausgesondert. Großes Manko bei Sterling ist der (zumindest in Europa) hohe Preis.
    Zwischenzeitlich hatte ich noch ein billiges Seil von Edelrid. Das ist relativ schnell degradiert und pelzig und steif geworden, aber noch von Zeit zu Zeit als Zweitseil für Toprope-Einsätze in Verwendung.
    Als Nachfolger des aktuellen Mammut liegt jetzt ein Beal Booster da. Ich bin gespannt, wie sich das schlagen wird.

    OT: P.S. Ich dachte im ersten Moment, venyo hat den nächsten Faden erstellt

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #4
    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    OT: P.S. Ich dachte im ersten Moment, venyo hat den nächsten Faden erstellt
    Ja ist eine Reminiszenz an Venyos Beiträge

    Bei Beal habe ich die Homepage mit dem Handy erreicht, zur Nachhaltigkeit schreiben sie, dass sie keine Labels unterstützen wollen aber für jedes Seil einen Baum auf Madagaskar pflanzen, ist okay aber naja.

    9.6mm ist die maximale Dicke da darüber beim Grigri, nach meiner Erfahrung, fast nur noch mittels "Gaswerkmethode" schnell Seil ausgegeben werden kann und die beherrscht Sohnemann noch nicht so gut.

    @ Teilzeitabenteurer: Das Beal Booster hatte ich auch einmal, wirklich ein gutes Seil, nicht kaputt zu kriegen. Irgendwann war es so dehnbar, dass 2 Italiener die mich gefragt haben ob sie in meiner Route mal Toprope mit meinem Seil rauf können und der eine nachdem er in ca. 7m Höhe abging fast bis zum Boden gekommen ist, ziemlich geschockt waren. Der Mantel war aber noch einwandfrei.

    @ opa: Ja so habe ich es meistens auch gemacht und die Seile waren immer ganz okay.

    Mammut finde ich wie schon geschrieben auch einfach nicht gut.

    Gruaß
    Simon

  5. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.066

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #5
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    @ Teilzeitabenteurer: Das Beal Booster hatte ich auch einmal, wirklich ein gutes Seil, nicht kaputt zu kriegen. Irgendwann war es so dehnbar, dass 2 Italiener die mich gefragt haben ob sie in meiner Route mal Toprope mit meinem Seil rauf können und der eine nachdem er in ca. 7m Höhe abging fast bis zum Boden gekommen ist, ziemlich geschockt waren. Der Mantel war aber noch einwandfrei.
    Beal-Seile sind ja bekannt dafür, dass sie sehr weich sind. Als Vorsteiger dürfte mir das eher entgegen kommen, aber ich bin mal gespannt, wie sich das verhält, wenn meine bessere Hälfte die Touren im Nachstieg versucht.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #6
    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Beal-Seile sind ja bekannt dafür, dass sie sehr weich sind. Als Vorsteiger dürfte mir das eher entgegen kommen, aber ich bin mal gespannt, wie sich das verhält, wenn meine bessere Hälfte die Touren im Nachstieg versucht.
    Keine Angst, das war erst nach ein paar Jahren intensiven Gebrauchs problematisch, davor überhaupt kein Problem.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #7
    Hab gerade gesehen, dass es beim Sportler in Innsbruck ein Edelrid Phönix sehr günstig gibt, leider finde ich das Seil nicht auf der Edelrid Homepage, laut Daten könnte es sich aber um das Edelrid Tommy Caldwell handeln. Das wäre jetzt eh einer meiner Favoriten: Produziert in Deutschland, Bluesign, und die Angy sponsern sie auch

    Werde mir das jetzt mal Live anschauen, brauche eh auch einen neuen Miura.

    Gruaß
    Simon

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #8
    So gestern noch beim Händler gewesen, sehr kompetente Beratung!

    Ein paar Erkenntnisse:
    Das Edelrid Phönix entspricht nicht dem Tommy Caldwell, hat eine wesentlich niedere Normsturzzahl (glaube Phönix 5, Tommy Caldwell 8) und diese ist neben dem Mantelanteil ein weiterer Hinweis auf die Lebensdauer des Seiles.
    Vor Ort wurde mir das Beal Booster ans Herz gelegt, mit 9,8mm aber definitiv zu dick fürs Grigri ohne Gaswerkmethode.
    Da bei Beal die Umweltverträglichkeit etwas schwammig und die Beraterin selbst mit den Seilen von Edelrid genauso zufrieden ist hat sie mir 2 Seile zur Auswahl vorgeschlagen:
    Edelrid Eagle Lite: 9,5mm, Mantelanteil 36%, 9 Normstürze
    Edelrid Tommy Caldwell: 9,6mm, Mantelanteil 40%, 8 Nromstürze

    Sie hätte mir jetzt eher zum Eagle Lite geraten, da sie meinte das 1mm dünner merkt man beim durchlaufen durchs Grigri schon gut. Das Caldwell hat halt wesentlich mehr Mantelanteil, gut fürs Topropen, für häufige Stürze ist aber das Eagle Lite besser.
    Eigentlich wollte ich aus Umweltschutzgründen keine Imprägnierung (Pro Dry), wenn das die Haltbarkeit aber erhöht ist es schon eine Überlegung wert, da werde ich heute nochmal nachfragen, bzw. würde ich mich über Erfahrungen mit/ohne Imprägnierung hier im Forum freuen.
    Länge würde sie mir auch eher 80m empfehlen, für ein paar Gebiete bei uns hat sie sicher recht.

    Müssen zwar beide bestellt werden, aber soviel Zeit habe ich ja.

    Gruaß
    Simon

  9. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.066

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #9
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Das Edelrid Phönix entspricht nicht dem Tommy Caldwell, hat eine wesentlich niedere Normsturzzahl (glaube Phönix 5, Tommy Caldwell 8) und diese ist neben dem Mantelanteil ein weiterer Hinweis auf die Lebensdauer des Seiles.
    Besteht da ein (idealerweise belegbarer) Zusammenhang? Es beginnt ja schon damit, dass Seile aus verschiedenen Gründen ausgemustert werden.

    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich aus Umweltschutzgründen keine Imprägnierung (Pro Dry), wenn das die Haltbarkeit aber erhöht ist es schon eine Überlegung wert, da werde ich heute nochmal nachfragen, bzw. würde ich mich über Erfahrungen mit/ohne Imprägnierung hier im Forum freuen.
    Wenn ich's so Revue passieren lasse, waren meine Mammut-Seile imprägniert und hatten relativ wenig Pelz; das Edelrid war nicht imprägniert und relativ schnell pelzig. Das Sterling war auch eher schnell pelzig, ob's eine Imprägnierung hatte, weiß ich gar nicht mehr.
    Das taugt also eher bedingt, um daraus eine Aussage zu machen. Ausgesondert wurden sie alle ohnehin wie oben schon geschrieben nicht wegen des Pelzes.
    Geändert von TeilzeitAbenteurer (28.11.2019 um 09:57 Uhr)

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.085

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #10
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Länge würde sie mir auch eher 80m empfehlen, für ein paar Gebiete bei uns hat sie sicher recht.

    Müssen zwar beide bestellt werden, aber soviel Zeit habe ich ja.

    Gruaß
    Simon
    nur neugierdehalber: ramponierst du tatsächlich einen 80m strick in der halle (bzw. schleppst immer 80m in die halle mit)? also ich hatte da ja früher immer einen ausrangierten, abgeschnittenen von draußen, da ich ich aktuell draußen leider nicht mehr genug ausschuss produziere, halt einen günstigen 50 er strick...

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #11
    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Besteht da ein (idealerweise belegbarer) Zusammenhang? Es beginnt ja schon damit, dass Seile aus verschiedenen Gründen ausgemustert werden.
    Laut Pit Schubert ist die Anzahl der Normstürze das wichtigste Qualitätsmerkmal eines Seiles.
    Auch in diesem meiner Ansicht nach sehr gut geschriebenem Artikel wird folgendes Behauptet "Für den Seilkauf gilt: Je höher die Anzahl der Normstürzte, desto größer die Lebensdauer des Seils." leider ohne Beleg.

    Irgendwie klingt es schon logtisch, dass eine hohe Normsturzzahl solche Alterungserscheinungen wie: Steif, übermäßige Denung, schlechte Knotbarkeit verringert.

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Wenn ich's so Revue passieren lasse, waren meine Mammut-Seile imprägniert und hatten relativ wenig Pelz; das Edelrid war nicht imprägniert und relativ schnell pelzig. Das Sterling war auch eher schnell pelzig, ob's eine Imprägnierung hatte, weiß ich gar nicht mehr.
    Das taugt also eher bedingt, um daraus eine Aussage zu machen. Ausgesondert wurden sie alle ohnehin wie oben schon geschrieben nicht wegen des Pelzes.
    Doch Pelz ist bei mir schon einer der häufigsten Aussonderungsgründe und der hängt sicher mit einer Imprägnierung und dem Mantelanteil zusammen.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #12
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    nur neugierdehalber: ramponierst du tatsächlich einen 80m strick in der halle (bzw. schleppst immer 80m in die halle mit)? also ich hatte da ja früher immer einen ausrangierten, abgeschnittenen von draußen, da ich ich aktuell draußen leider nicht mehr genug ausschuss produziere, halt einen günstigen 50 er strick...
    Ja früher war es bei mir auch so, jetzt brauch ich aber das Seil mehr in der Halle und irgendwie mag ich nicht 2 Seile fürs Sportklettern im Einsatz haben. Der Rucksack ist mit dem Seil und allem Krimskrams für 3 Kinder gepackt und wird mitgeschleppt. Im Winter schmeiß ich die Exen raus, aber im Sommer ist alles dabei und wenn das Wetter es zulässt wird manchmal auch schnell umdisponiert. Aber so ganz sicher bin ich mir auch nicht, ob es nicht an der Zeit für ein eigenes Hallenseil wäre.

  13. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.066

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #13
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Irgendwie klingt es schon logtisch, dass eine hohe Normsturzzahl solche Alterungserscheinungen wie: Steif, übermäßige Denung, schlechte Knotbarkeit verringert.
    Könnte so sein, könnte aber auch ganz anders sein. Ohne nachvollziehbare Begründung, warum diese Parameter von der gleichen Ursache abhängen und damit die Normsturzzahl als Indikator gelten kann, wären das für mich nur Mutmaßungen, die sich auch zumindest durch meine persönlichen Erfahrungen nicht bestätigen lassen. Das gilt um so mehr, wenn die Seile wegen zu viel Pelz ausgesondert werden.
    Ich würde Pit Schubert auch widersprechen (auch wenn das natürlich sehr gewagt ist), dass Normsturzzahl (zumindest heutzutage) DAS Qualitätskriterium ist, wobei das schon daran krankt, das man sich erst mal einigen müsste, wodruch die Qualität eines Seils definiert ist: Fangstoß, Lebensdauer, Handling, Dehnung???

    Für besser nachvollziehbar und mit Einschränkungen konsistent mit meinen Erfahrungen halte ich den Zusammenhang zwischen Pelz und Imprägnierung; es bleibt nur die Frage offen, ob der Mehraufwand die erhöhte Lebensdauer rechtfertigt. Wenn außerdem die Pelzbildung der lebensdauer-bestimmende Faktor ist, sehe ich erst Recht keinen Zusammenhang mit der Normsturzzahl.

    Edit: Gerade mal nachgeschaut: Sterling Marathon Pro, 6 UIAA Normstürze, hat ungefähr zwei Saisons durchgehalten. Mammut Eternity Protect, nach der zweiten Saison aufgrund schlechten Handlings vor der Ausmusterung stehend. Da ist zumindest mal kein ausgeprägter Zusammenhang zwischen Normsturzzahl und Haltbarkeit zu erkennen.
    Geändert von TeilzeitAbenteurer (28.11.2019 um 11:24 Uhr)

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.085

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #14
    bei mir war die letzten beiden male gerade bei häufig in der halle benutzten seilen im übrigen die mantelverschiebung aussonderungsgrund. beides mal mammut, die nach meinem eindruck das ständige ablassen über die genau gleiche strecke nicht gut vertragen haben. könnte schon auch einen blick hinsichtlich haltbarkeit wert sein.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #15
    Ja gestern im Sportgeschäft meinte die Dame, Beal wären von der Mantelverschiebung die Besten, Edelrid ihrer Meinung nach auch okay, aber manche Firmen nicht so empfehlenswert (welche hat sie nicht gesagt).

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.085

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #16
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Ja gestern im Sportgeschäft meinte die Dame, Beal wären von der Mantelverschiebung die Besten, Edelrid ihrer Meinung nach auch okay, aber manche Firmen nicht so empfehlenswert (welche hat sie nicht gesagt).
    hat natürlich keine statistische relevanz, aber mein edelrid hat diese marotte tatsächlich nicht, 2x mammut davor in folge schon, und ich habe diese eigenart, zumindest so massiv, noch bei keinem anderen seil gesehen. und sichere in der halle schon auch öfters mal mit durchaus betagteren exemplaren von anderen. ich glaube, da haben manche hersteller auch neue techniken auf lager, ich meine, kern und mantel verschweißen oder verkleben, die das reduzieren sollen. fand ich nämlich echt schade, an sich haben die seile noch gut ausgeschaut, musste sie trotzdemen aussondern, da richtung mitte soviel mantel "hingewalkt" war, dass sich da ein richtiger korkenzieher gebildet hat.

  17. AW: Einfachseil Sportklettern

    #17
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    nur neugierdehalber: ramponierst du tatsächlich einen 80m strick in der halle (bzw. schleppst immer 80m in die halle mit)?.
    Ich schliess mich da mal an: Es war uns irgendwann zu blöd, das 80m-Teil in die Halle zu schleppen und vor allem, es in der Halle hin- und her zuschleppen und zu entwirren. Ausserdem war es uns zu schade, von dem guten Strick immer nur die eine Hälfte zu verwenden (auch wenn es mal die eine, mal die andere Hälfte war). Deshalb haben auch wir uns für die Halle ein günstiges 50m-Seil gekauft.
    Es war erstaunlich, wieviel angenehmer das 50m-Seil zu handeln ist, gerade auch für die Kinder.

    Wir haben auch einen Familienkletterrucksack, aber das Seil tragen wir extra (Seilsack mit Rucksackträgern). Da kann man dann je nachdem das eine oder andere Seil nehmen. Bzw zum bouldern braucht man ja gar kein Seil.

  18. Erfahren
    Avatar von Sydoni
    Dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    179

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #18
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Sie hätte mir jetzt eher zum Eagle Lite geraten, da sie meinte das 1mm dünner merkt man beim durchlaufen durchs Grigri schon gut. Das Caldwell hat halt wesentlich mehr Mantelanteil, gut fürs Topropen, für häufige Stürze ist aber das Eagle Lite besser.

    Eigentlich wollte ich aus Umweltschutzgründen keine Imprägnierung (Pro Dry), wenn das die Haltbarkeit aber erhöht ist es schon eine Überlegung wert, da werde ich heute nochmal nachfragen, bzw. würde ich mich über Erfahrungen mit/ohne Imprägnierung hier im Forum freuen.
    Länge würde sie mir auch eher 80m empfehlen, für ein paar Gebiete bei uns hat sie sicher recht.
    Ich würd wohl das Lite nehmen; die Seile pelzen eh noch auf.

    Der Vorteil von Imprägnierung bei Indoorgebrauch ist, dass sich Schmutz und Chalk nicht so schnell im Seil festsetzen und das Seil nicht so "versifft". Persönlich würde ich auch bei einem reinen Hallenseil ne Imprägnierung vorziehen, da sonst das Handgefühl leicht eklig wird. Das merke ich bei meinem Edelrid Boa, das mittlerweile 4 Jahre alt ist (aber nicht durchgehend genutzt wurde), da ist die Imprägnierung mittlerweile komplett durch, was das Sichern damit nicht so schön macht (der Schwabe in mir sträubt sich aber noch beharrlich gegen einen Neukauf, denn sonst ist es ja noch gut ). Es lässt sich aber sicher auch ohne Imprägnierung leben, gerade wenn du es eh bloß eine Saison nutzt (nachhaltig ist das aber auch nicht so wirklich ).
    80m bei nur einem Einfachseil macht Sinn, da ist man immer auf der sicheren Seite und kann auch mal ein paar Meter abschneiden.

    Ansonsten schließ ich mich der Mehrheit hier aber an, extra Hallenseil mit 50m (das kann ja dann ruhig so ein Bergzeit/Bergfreunde Edition Seil sein) ist am praktikabelsten; das "Draussen-Seil" dürfte dann auch deutlich länger halten. ;)


    Wegen Mantelverschiebung: Solange es kein Mammut-Seil ist, sollte man auf der sicheren Seite sein; alle Mantelverschiebungen im Bekanntenkreis, waren samt und sonders Mammutseile.^^ Wobei Mammut aber mittlerweile die Seile sowieso im Ausland fertigen lässt (und mit Seilproduktion als solcher nichts mehr am Hut hat), da wüsste ich eh nicht, warum ich Schweizer Apothekenpreise zahlen sollte.

    Wegen Marken: Edelrid kann man wenig negatives sagen, habe ich auch als Einfachseil; gutes Preis/Leistungsverhältnis und Made in Germany (was bei mir aber kein Kaufkriterium wäre) aber recht hoher Fangstoß. Beal kenne ich nur die Halbseile (Iceline und Gully), die sind aber super, Mammut nein danke.

    Von Petzl bin ich mittlerweile ziemlich begeistert, die machen echt tolle Seile. Habe da als Halbseil das Rumba und ein Bekannter das Volta. Vom Handling her wirklich top, letzteres wäre mir für ein Einfachseil aber zu teuer und ein Ticken zu dünn.
    Zudem ein exzellenter Kundenservice: schnell, behilflich und kundenorientiert!
    "Was nützen mir tausend erstiegene Gipfel, wenn ich innerlich nichts von ihnen habe!." (Theodor Wundt)

  19. Neu im Forum

    Dabei seit
    10.04.2017
    Beiträge
    2

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #19
    Ich hatte die gleiche Erfahrung mit den Mammut-Seilen gemacht (Mantel verschoben). Aktuell habe ich 2 Petzl Seile (40m Mambo für Halle, 70m Arial für draussen) im Gebrauch und recht zufrieden damit. Ich vermute, die werden immer noch bei Edelrid in Deutschland hergestellt (alte Pressemeldung: https://www.bergsteigen.com/produkte...l-und-edelrid/). Steht teilweise auch in Produktbeschreibungen "Made in Germany", von daher glaube ich, dass dies immer noch so ist.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    934

    AW: Einfachseil Sportklettern

    #20
    So gestern in der Kletterhalle gewesen und was sehe ich da, das Eagle Lite in 60m im Verkauf herum liegen (nur ein kleiner Shop höchstens 10 Seile), das Seil genommen gefragt ob ich es dem Wettkampftrainer zeigen kann (obs für den Sohn passt), Antwort zeigen gerne, kaufen aber besser erst nächste Woche, da dann Adventaktion "-30% auf Seile". Wettkampftrainer war zufrieden und mit den Hallenbetreibern ausgemacht, mitnehmen gleich, zahlen erst nächste Woche, dann müssen sie den Preis nicht gleich eingeben.

    Das wird jetzt unser Hallenseil, das alte 70m in nächster Zeit das Felsseil, bis das ganz durch ist.
    Führe die Diskussion aber gerne weiter, da der nächste Seilkauf, dann diesmal das Felsseil, ja eh bald ansteht und schon sehr interessante Infos gekommen sind.

    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Ich schliess mich da mal an: Es war uns irgendwann zu blöd, das 80m-Teil in die Halle zu schleppen und vor allem, es in der Halle hin- und her zuschleppen und zu entwirren. Ausserdem war es uns zu schade, von dem guten Strick immer nur die eine Hälfte zu verwenden (auch wenn es mal die eine, mal die andere Hälfte war). Deshalb haben auch wir uns für die Halle ein günstiges 50m-Seil gekauft.
    Es war erstaunlich, wieviel angenehmer das 50m-Seil zu handeln ist, gerade auch für die Kinder.

    Wir haben auch einen Familienkletterrucksack, aber das Seil tragen wir extra (Seilsack mit Rucksackträgern). Da kann man dann je nachdem das eine oder andere Seil nehmen. Bzw zum bouldern braucht man ja gar kein Seil.
    Ja ist jetzt ein 60m geworden, das reicht zur Not am Fels ist aber wirklich handlicher in der Halle.
    Als Rucksack verwenden wir den BD Pipe Dream, da ist das Seil (im Seilsack mit Rucksackschlaufen) und das ganze Kletterzeug für 2 Erwachsene und 2 Kinder drinnen, der Älteste trägt selbst. Meine Frau nimmt dann meist die Jause und eventuell Spielzeug mit.

    Zitat Zitat von Sydoni Beitrag anzeigen
    Es lässt sich aber sicher auch ohne Imprägnierung leben, gerade wenn du es eh bloß eine Saison nutzt (nachhaltig ist das aber auch nicht so wirklich ).
    Sorry das war falsch formuliert, nach einem Jahr (also eher 2 Saisonen=Winter/Sommer ca. 100 Klettertage) ist das Seil soweit durch, dass das erste Mal die Enden abgeschnitten werden müssen (Mantel beschädigt, Kern kommt manchmal durch) und auch im Mittelbereich das Seil vom Händling her für den Sohnemann nicht mehr geeignet ist. Ich selbst verwende das Seil natürlich noch weiter bis es ganz durch ist, aber das geht dann Erfahrungsgemäß recht schnell, sobald einmal geschnitten werden muss, kommen die nächsten 5m viel schneller als der Erstschnitt. Klar wäre da ein dickerer Seildurchmesser sinnvoller, aber das schnelle Seilausgeben mit Grigri, wie im Wettkampfteam gefordert, schafft mein Sohn nur mit dünneren Seilen.

    Zitat Zitat von Sydoni Beitrag anzeigen
    Ansonsten schließ ich mich der Mehrheit hier aber an, extra Hallenseil mit 50m (das kann ja dann ruhig so ein Bergzeit/Bergfreunde Edition Seil sein) ist am praktikabelsten; das "Draussen-Seil" dürfte dann auch deutlich länger halten. ;)
    Ja das mit dem eigenen "Draußen-Seil" mach ich, klingt einfach sinnvoll. Von den Händler Editionen halte ich jetzt nach den ganzen Überlegungen aber ehrlich gesagt nicht mehr viel. Bringt häufig preislich nicht viel, weil die Dinger ja wirklich um das schneller verschlissen sind und wie ja schon dargelegt muss bei uns das Hallenseil eher sogar das "bessere" Seil als das Draußenseil sein. Für mein Kletterkönnen reicht jedes normale Seil als Draußenseil locker aus, klar ist zB. ein Joker ein cooles Onsightseil aber auch ein normaler Strick hat mir noch nie einen Tag am Fels vermiest.

    Zitat Zitat von Nikaluus Beitrag anzeigen
    Ich hatte die gleiche Erfahrung mit den Mammut-Seilen gemacht (Mantel verschoben). Aktuell habe ich 2 Petzl Seile (40m Mambo für Halle, 70m Arial für draussen) im Gebrauch und recht zufrieden damit. Ich vermute, die werden immer noch bei Edelrid in Deutschland hergestellt (alte Pressemeldung: https://www.bergsteigen.com/produkte...l-und-edelrid/). Steht teilweise auch in Produktbeschreibungen "Made in Germany", von daher glaube ich, dass dies immer noch so ist.
    Ja glaube das mit Mammut dürfte wirklich nicht nur bei einzelnen so sein.
    Etwas anders als die Edelrid fühlen sich die Petzlseile meiner Ansicht nach schon an, kann aber auch täuschen, auf jeden Fall finde ich die auch super Seile.
    Ja bei meinem neuen Eagle Lite steht auch groß Made in Germany (komme zwar aus Österreich, aber da ja Edelrid im Allgäu sitzt, sollte der Transportweg schon okay sein).


    Der Wettkampftrainer (der kommt schon alleine auf sicher 2-300 Klettertage pro Jahr) meinte gestern übrigens Edelrid ist gut, so wie auch Beal und Petzl, Sterling sind noch besser, AustriAlpin wären auch nicht schlecht.

    Gruaß
    Simon

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)