Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.432

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #21
    OT: Ich nenne diese Dinger ja sarkastischer Weise "Todesstreifen", weil die meisten, die ich kenne genau eine Autotüre breit entlang der parkenden Autos geführt werden. (Und das am besten noch bergab in ner 30 Zone wo man das Ding sowieso nicht bräuchte. )

  2. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #22
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Rechtsfahrgebot gilt auch da; wenn die Schutzstreifen nicht breit genug sind, ist "möglich weit rechts" halt links vom Streifen. Wie gesagt, im Prinzip muss ein Radfahrer so fahren, als sei die Markierung für den Schutzstreifen nicht vorhanden.
    Ja, aber deine Formulierung "damit folgt die Pflicht zur Benutzung aus dem Rechtsfahrgebot" gilt eben nicht allgemein für jeden Streifen, sondern nur wenn der Streifen breit genug ist, sie "folgt" also nicht sondern ergibt sich eher "zufällig". Deshalb hatte ich das ergänzt, weil das in deinem Text IMO nicht klar war.

    Mac

  3. AW: Der Tod trägt Schwarz

    #23
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    OT: Ich nenne diese Dinger ja sarkastischer Weise "Todesstreifen", weil die meisten, die ich kenne genau eine Autotüre breit entlang der parkenden Autos geführt werden. (Und das am besten noch bergab in ner 30 Zone wo man das Ding sowieso nicht bräuchte. )
    Ja, leider; und leider denken auch viele Autofahrer, sie dürften Radler auf dem Schutzstreifen beliebig eng überholen (dabei gelten da die 1,5 m genauso wie ohne Streifen). Viele Radler dagegen wähnen sich auf einem eigenen Fahrstreifen und haben daher falsche Annahmen, was Überholen etc. betrifft. Die Dinger sind irgendwie meist nicht wirklich sinnvoll.

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.176

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #24
    Das ist meines Erachtens ein Gestaltungsproblem – hier müsste eine andere Markierungsart gefunden werden.

    Normalerweise heißt Linie: bis zu dieser Begrenzung darf man die Straße nutzen. Und gestrichelte Linie: darf problemlos überfahren werden. Dazu kommt, dass wer selber nicht Rad fährt, oft nichts von den 1,50 m Abstand weiß – und das nicht mal in der jüngeren Generation, die das in der Fahrschule eigentlich gelernt haben müsste. Neulich hat eine ca. 25-jährige Beifahrerin extra das Fenster heruntergekurbelt, um mich in einer 30er Zone zusammenzubrüllen, weil ich an parkenden Autos entlang den erforderlichen Sicherheitsabstand eingehalten habe und sie mich nur durch den Wechsel ihrer Fahrspur überholen konnten. Natürlich ohne 1,50 m Abstand

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    942

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #25
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Für Schutzstreifen (die mit der gestrichelten Linie) gibt es keine gesonderte Benutzungspflicht; sie sind aber Teil der Fahrbahn (kein eigener Fahrstreifen) und damit folgt die Pflicht zur Benutzung aus dem Rechtsfahrgebot, wenn anwendbar. Konsequent links neben dem Streifen zu fahren ist daher i.A. ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot §2 StVO.
    Da sie eben Teil des Fahrbahn sind, gelten auch die üblichen Regeln für (Rechts-)Überholen und Abstände.

    Im Prinzip kann man diese Streifen so sehen, dass sie paradoxerweise für Radfahrer keine Wirkung haben, sondern diese sich so zu verhalten haben, als seien sie nicht vorhanden; lediglich andere Fahrzeuge dürfen sie eben nur bei Bedarf befahren.
    Was @siggi wohl meint: In der StVO zu Zeichen 340: https://dejure.org/gesetze/StVO/Anla...tml#Zeichen340 steht: "2. Wer ein Fahrzeug führt, darf auf der Fahrbahn durch Leitlinien markierte Schutzstreifen für den Radverkehr nur bei Bedarf überfahren.". Das gilt sicherlich dem Wortlaut nach auch für Fahrradfahrer (da ja Fahrräder auch Fahrzeuge sind). Auch wenn es garantiert nicht so gemeint ist - früher stand da schließlich "andere Fahrzeuge"...

    Ob das Rechtsfahrgebot "ausreichend" Bedarf für Radfahrer darstellt, aber nicht für KFZ-Führer?

    MfG, Heiko

  6. AW: Der Tod trägt Schwarz

    #26
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Ja, aber deine Formulierung "damit folgt die Pflicht zur Benutzung aus dem Rechtsfahrgebot" gilt eben nicht allgemein für jeden Streifen, sondern nur wenn der Streifen breit genug ist, sie "folgt" also nicht sondern ergibt sich eher "zufällig". Deshalb hatte ich das ergänzt, weil das in deinem Text IMO nicht klar war.

    Mac
    Deshalb stand da auch ein "wenn anwendbar" hinter dem von Dir zitierten Satzteil. Auch ergibt sich das logisch aus dem zweiten Absatz meines Postings. Ob jetzt eine Pflicht "folgt" oder sich "ergibt" (das "zufällig" würde ich jetzt mal verneinen), ist dann doch eher Wortklauberei. Aber wir sehen wohl die gleichen Konsequenzen für die Benutzung.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #27
    OT:
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Deshalb stand da auch ein "wenn anwendbar" hinter dem von Dir zitierten Satzteil. Auch ergibt sich das logisch aus dem zweiten Absatz meines Postings. Ob jetzt eine Pflicht "folgt" oder sich "ergibt" (das "zufällig" würde ich jetzt mal verneinen), ist dann doch eher Wortklauberei. Aber wir sehen wohl die gleichen Konsequenzen für die Benutzung.
    Ich wollte mich überhaupt nicht mit dir streiten, aber ich fand dein "wenn anwendbar" einfach nicht klar genug. Sorry wenn es anders rüberkam.

    Mac

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    637

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #28
    Ich finde mit Fahrradstreifen besser als ohne. Optisch wird die Straße für die PKW enger und viele reduzieren insgesamt ihre Geschwindigkeit.

    Was ich hasse, wenn die zweite Reihe Parker den Fahrradstreifen frei lassen. Als ob man da mit einem guten Gefühl durchkäme..

  9. AW: Der Tod trägt Schwarz

    #29
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Was @siggi wohl meint: In der StVO zu Zeichen 340: https://dejure.org/gesetze/StVO/Anla...tml#Zeichen340 steht: "2. Wer ein Fahrzeug führt, darf auf der Fahrbahn durch Leitlinien markierte Schutzstreifen für den Radverkehr nur bei Bedarf überfahren.". Das gilt sicherlich dem Wortlaut nach auch für Fahrradfahrer (da ja Fahrräder auch Fahrzeuge sind). Auch wenn es garantiert nicht so gemeint ist - früher stand da schließlich "andere Fahrzeuge"...

    Ob das Rechtsfahrgebot "ausreichend" Bedarf für Radfahrer darstellt, aber nicht für KFZ-Führer?

    MfG, Heiko
    Ja, dass ist nicht gut formuliert (wie überhaupt das ganze Schutzstreifen-Konstrukt etwas bizarr ist). Für mich ergibt sich aus dem Teil "Schutzstreifen für den Radverkehr", das dort eben Radfahrer generell fahren dürfen. Siggis Auslegung ist zwar nach Wortlaut auch eine mögliche Interpretation, aber erkennbar vom Gesetzgeber nicht so gemeint; ich glaube nicht, dass sich ihm im Streitfall ein Gericht da anschließen würde. Kenne aber auch keine Entscheidungen dazu.

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #30
    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Ich finde mit Fahrradstreifen besser als ohne. Optisch wird die Straße für die PKW enger und viele reduzieren insgesamt ihre Geschwindigkeit.
    An manchen Straßen teile ich die Beobachtung. Allerdings werden die wenigen Fahrradstreifen hier nicht an parkenden Autos entlangeführt, so dass speziell diese negative Wirkung entfällt.

    Mac

  11. AW: Der Tod trägt Schwarz

    #31
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    OT:
    Ich wollte mich überhaupt nicht mit dir streiten, aber ich fand dein "wenn anwendbar" einfach nicht klar genug. Sorry wenn es anders rüberkam.
    OT:
    Alles gut, kein Problem.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    462

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #32
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Im Prinzip kann man diese Streifen so sehen, dass sie paradoxerweise für Radfahrer keine Wirkung haben, sondern diese sich so zu verhalten haben, als seien sie nicht vorhanden; lediglich andere Fahrzeuge dürfen sie eben nur bei Bedarf befahren.
    Steht aber nicht in der StVO. Da steht Fahrzeugführer dürfen sie nur bei Bedarf überfahren. Also betriftt das auch Radfahrer.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    462

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #33
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Siggis Auslegung ist zwar nach Wortlaut auch eine mögliche Interpretation, aber erkennbar vom Gesetzgeber nicht so gemeint;
    Ich habe garnichts ausgelegt.
    Ich habe lediglich zitiert was in der StVO steht.
    Interpratation fängt für mich dort an wo man der Meinung ist, dass etwas nicht so gemeint ist wie es geschrieben steht.

  14. AW: Der Tod trägt Schwarz

    #34
    Zitat Zitat von sigggi Beitrag anzeigen
    Steht aber nicht in der StVO. Da steht Fahrzeugführer dürfen sie nur bei Bedarf überfahren. Also betriftt das auch Radfahrer.
    Das kannst Du natürlich so sehen, wenn Du die entsprechende Formulierung "Schutzstreifen für den Radverkehr" in der StVO für unwesentlich erachtest; zumindest der ADFC, das VG Hannover sowie das OVG Lüneburg sind halt anderer Meinung:
    Zitat Zitat von OVG Lüneburg
    Ein durch Leitlinien (Zeichen 340) markierter Schutzstreifen für Radfahrer enthält weder rechtlich Verhaltenspflichten für Radfahrer, noch führt er tatsächlich für sie zu (Gesundheits-) Gefahren, etwa durch zu enge Überholvorgänge.
    Aus dem Zitat (und aus dem Urteil) wird sehr deutlich, dass der Schutzstreifen einen Radfahrer eben nicht dazu verpflichtet, i.A. links davon zu fahren - und auch nicht rechts der Markierung; maßgeblich ist nur das Rechtsfahrgebot.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    637

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #35
    Zitat Zitat von sigggi Beitrag anzeigen
    Steht aber nicht in der StVO. Da steht Fahrzeugführer dürfen sie nur bei Bedarf überfahren. Also betriftt das auch Radfahrer.
    Das was ich hier bisher geschrieben habe, war Quark, deshalb habe ich es gelöscht

    Das Radfahrer den Radschutzstreifen benutzen dürfen, ergibt sich doch schon aus dem Wort Radschutzstreifen und dem Normenzusammenhang. Das kann man nicht anders oder wenn dann nur bewusst falsch verstehen. (Falls es hilft: Radfahrer überfahren den Radschutzstreifen nicht, sie befahren ihn.)

    An vielen Stelln in meiner Stad sind Straßen so eng, dass nicht zwei Räder und zwei Fahrzeuge gleichzeitig aneinander vorbeifahren können. Da benutzen Autofahrer den Radschutzstreifen wenn kein Radfahrer da ist, als Teil ihrer Fahrbahn und überholen Radfahrer ganz normal. Von daher ist der Sinn völlig offen. Allenfalls als zeichen, dass radfahrer fahren dürfen....
    Geändert von Pedder (26.11.2019 um 09:03 Uhr) Grund: Quark editiert

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    942

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #36
    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Rechts von der Linie (Zeichen 340) ist Radstreifen,
    ...Schutzstreifen - wichtig, weil es daneben auch den Radfahrstreifen gibt.

    Zitat Zitat von Pedder Beitrag anzeigen
    Bei Bedarf (Parkende AUtos) darft DU die Linie (Zeichen 340) überfahren.
    Das steht (derzeit) nicht in der StVO - da steht "Wer ein Fahrzeug führt, darf [...] Schutzstreifen für den Radverkehr [...] nur bei Bedarf überfahren". Nicht die Linie, die den Schutzstreifen begrenzt. Dass das so vollkommen sinnlos ist - es sei denn, man interpretiert wie @ChristianBerlin, dass das wegen "für den Radverkehr" für Fahrradfahrer nicht gilt - will ich nicht bestreiten.

    MfG, Heiko

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    637

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #37
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    ...Schutzstreifen - wichtig, weil es daneben auch den Radfahrstreifen gibt.
    Hallo Heiko, mein Beitrag war Quark, ich hätte mich besser einlesen sollen.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #38
    OT:
    Zitat Zitat von sigggi Beitrag anzeigen
    Interpratation fängt für mich dort an wo man der Meinung ist, dass etwas nicht so gemeint ist wie es geschrieben steht.
    Alles Lesen ist Interpretation. Allerdings ist je nach Text die Wahrscheinlichkeit, dass die meisten Leser das halbwegs gleich verstehen, unterschiedlich hoch.

    Mac

  19. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    #39
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Das steht (derzeit) nicht in der StVO - da steht "Wer ein Fahrzeug führt, darf [...] Schutzstreifen für den Radverkehr [...] nur bei Bedarf überfahren".
    Mann könnte, wenn man dem Ganzen eine gewisse Logik abgewinnen will, das ganze so interpretieren: Radfahrer, die Schutzbedarf haben, dürfen den Schutzstreifen benutzen (überfahren), Radfahrer ohne Schutzbedarf dürfen nicht.

    Mac

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)