Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Gerne im Forum
    Avatar von TARunner
    Dabei seit
    17.02.2016
    Beiträge
    56

    Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #1
    Hi,

    ich suche für meine Frau im Prinzip einen WM Terralite, der wärmer ist.

    Kennt jemand einen Hersteller/Modell, dass vergleichbar zum WM ist, sprich mit bester Daune und schön leicht. Ich kenne natürlich die Möglichkeit beim OST Daunen nachfüllen und einen Wärmekragen ergänzen zu lassen.

    Vielen Dank für die Tipps!

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?
    Um 0°C (eher bei -4°C bis 0°C)

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    (eher schmal, normal, kräftig, ...)
    W, 172cm, 60 kg

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?
    immer kalt...

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)
    Ja, weil Seitenschläfer und viel Bewegung

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?
    egal

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)
    überall in EU mit Schwerpunkt S, N, Fi

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)
    Gewicht, trotzdem mit Wärmekragen (falls es kälter ist für mich unverzichtbar)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #2
    Hast Du mal bei Feathered Friends geschaut? Zum Beispiel den Puffin YF?

  3. Gerne im Forum
    Avatar von TARunner
    Dabei seit
    17.02.2016
    Beiträge
    56

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #3
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Hast Du mal bei Feathered Friends geschaut? Zum Beispiel den Puffin YF?
    Danke, gleich mal angeschaut...

    Sieht mir nach einem breiten aber normal geschnitten (V-Form) Schlafsack aus und leider nicht so wie der Terralite mit breiterem Mittelteil, oder?

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.162

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #4
    WM Badger. Ich habe den Terralight, meine Frau den Badger. Deutlich wärmer bei gleicher Bewegungsfreiheit. Der Badger ist klasse, mir aber als Übergangsschlafsack zu warm. Für meine Frau genau richtig. Die beiden hatten wir grade im September mit in den drei Wochen im Norden Lapplands. Temperaturen etwas unter und über 0°.
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (10.11.2019 um 20:57 Uhr) Grund: Man findet immer mal wieder Tippfehler

  5. Gerne im Forum
    Avatar von TARunner
    Dabei seit
    17.02.2016
    Beiträge
    56

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #5
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    WM Badger. Ich habe den Terralight, meine Frau den Badger. Deutlich wärmer bei gleicher Bewegungsfreiheit. Der Badger ist klasse!
    Ditschi
    Ja, den hatte ich auch schon angeschaut, allerdings leider auch schmäler als der Terralite, zumindest den Spezifikationen nach. Ist dies auch in Realität so?

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.162

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #6
    Gemessen habe ich nicht, aber meine Frau wünschte sich einen Schlafsack mit viel Bewegungsfreiheit. Und die bietet der Badger auch. Ausprobieren ! Etwas Besseres wirst Du schwerlich finden.
    Ditschi

  7. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.486

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #7
    Für W, 172cm, 60 kg ist der Badger schon eher großzügig geschnitten. Wenn Ihr die Möglichkeit zum Anprobieren habt, dann schlupft auch vergleichsweise noch in einen Antelope.

    Hier ist die Spezifikationen-Tabelle des Herstellers: klick (ggf. auf den Reiter "metric" klicken).

  8. Gerne im Forum
    Avatar von TARunner
    Dabei seit
    17.02.2016
    Beiträge
    56

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #8
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Für W, 172cm, 60 kg ist der Badger schon eher großzügig geschnitten. Wenn Ihr die Möglichkeit zum Anprobieren habt, dann schlupft auch vergleichsweise noch in einen Antelope.

    Hier ist die Spezifikationen-Tabelle des Herstellers: klick (ggf. auf den Reiter "metric" klicken).
    Großzügig ist genau was wir suchen und Dank der Tabelle hatte ich ja schon bemerkt, dass der Badger schmaler ist als Terralite.
    Trotzdem danke für den Hinweis.

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.486

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #9
    Ja, schon klar, ich möchte nur anmerken: Er ist auch für eher moppelige Personen noch großzügig D.h. für 172 cm, 60 kg könnte es zu viel Luft drumherum sein, welche man ja aufwärmen muss. Ansonsten toller Schlafsack, keine Frage.

  10. Anfänger im Forum
    Avatar von Gyttja
    Dabei seit
    17.04.2014
    Ort
    Köln bei Buchforst
    Beiträge
    48

    AW: Alternative zu Western Mountaineering Terralite?

    #10
    Ich habe auch seit Jahren den Terralite. Im Rahmen von Hängemattensetup habe ich Versuche gemacht mit der Schlafmatte (Exped Synmat HL MW) im Schlafsack und bin guter Dinge damit den Temperaturbereich deutlich nach unten erweitern zu können.
    Die Synmat MW wird nicht ganz hart aufgeblasen und passt aufgrund ihrer Eiform gut hinein. Klar wird es etwas enger, aber zumindest in Hängematte bei knapp unter Null war es deutlich wärmer. Das werde ich diesen Winter bei entsprechender Gelegenheit auch einmal am Boden ausprobieren.
    Vielleicht wäre das auch was für Deine Frau? Vorteil: kein Mehrgewicht, nur etwas Komfortverlust in besonders kalten Nächten.

    Nachtrag: Nicht Vergessen die Daunen gelegentlich auf die Oberseite zu schütteln.
    Geändert von Gyttja (10.11.2019 um 22:48 Uhr)
    Man kann nicht immer machen, was man möchte. Manchmal kann man auch machen, was man will.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)