Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.443

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #21
    Spricht was dagegen, das heiße Wasser rumzutragen und dann aufzugießen? Bzw. halt meinetwegen ne halbe Stunde, bevor man essen möchte -

  2. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #22
    Ich könnte mir vorstellen das dann die Hitze nicht mehr ausreicht.
    Nicht mehr ganz so heisses Wasser + 150g kaltes Nudelzeug = ?

    Könnte man aber probieren.

  3. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.479

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #23
    Zitat Zitat von zhnujm Beitrag anzeigen
    Nicht mehr ganz so heisses Wasser + 150g kaltes Nudelzeug = ?
    Das ergibt etwas mit Konsistenz und Aussehen von Tapetenkleister
    Geändert von lina (11.11.2019 um 21:12 Uhr)

  4. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.443

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #24
    Das scheint auch im anderen Fall so zu sein. Außerdem lese ich oft im Internet, dass Knorrgerichte kalt eingelegt werden und dann ganz toll schmecken sollen. Da nehme ich an, mit einer Trekkingmahlzeit und immer noch recht heißem Wasser geht das erst recht. Wenn ich morgens einen Tee frisch mache und den dann 4 Std. später mal trinken möchte, ist das ziemlich heiß.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #25
    Das Trekkingzeug soll man ja auch mit kaltem Wasser und längerer Einwirkzeit "geniessen" können, von daher wärs schon nen Versuch Wert.

    Ich dachte allerdings eher so an bis 8+ als 4 Stunden.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.443

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #26
    Normalerweise mache ich den Tee am Abend vorher, zu viel Akt morgens um 6... und wenn ich den dann nach 14 Std. trinken will ist es immer noch heiß. Das ist dann eine Frage der Thermoskanne. Die stand also mindestens die Hälfte der Zeit nicht in völliger Kälte, würde das aber mal auf 8 Std. draußen und dafür morgens gemacht einfach übertragen. Mein Tee hält sich auch über den Tag und da wird die Kanne immer mal geöffnet, das hat den meisten Kühleffekt.

    Bzgl. Nudeln, die kochen müssen oder sollen, kann ich nur beitragen, dass die zu Brei werden, wenn das Wasser nicht kocht und sie zu lange im Lauen lümmeln (und ansonsten bleiben sie hart...).
    Geändert von Katun (12.11.2019 um 01:04 Uhr)

  7. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #27
    Hab mir den 700ml Behälter von Thermos besorgt, Wasser scheint jedenfalls schonmal lange genug heiss zu bleiben, 3/4 gefüllt und nach 20 Stunden wars jedenfalls noch zu heiss zum reinfassen...

    Werd mal alle Varianten durchprobieren

  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.479

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #28
    Yo, Tee ist ja auch unproblematisch

  9. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #29
    Ich tue mal ewig abgelaufene Knorr Tütennudeln bis morgen nachmittag rein, mal sehen was raus wird


  10. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.410

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #30
    Schon Seite zwei und niemand hat die Spaghettiszene aus Hudson Hawk erwähnt?

  11. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.338

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #31
    Ich nutze in solchen Situationen ganz einfach die vorgefertigten Trekkingmahlzeiten, die man in der Tüte zubereitet.

    In Anbetracht der Kosten, die meine Ausrüstung verschlungen hat, und die für An- und Abreise sowie ev. Unterkünfte unterwegs hops gehen, gönne ich mir den Luxus, pro Mahlzeit für zwei Personen 3-4 Euro zu verschwenden. Ausserdem bin ich mittlerweile aus dem Alter raus, wo ich abenteuerlich essen muss. Ich habe lange genug Tapetenkleisternudeln und Maggi Fertiggerichte unterwegs gefuttert, da habe ich keinerlei Lust mehr drauf.

    Ich spare mir so die versifften Teller und Töpfe, die speziell bei kälteren Temperaturen oft nur noch recht aufwendig zu reinigen sind, und auch die Zeit ist nicht verschwendet, da ich ja Tee koche, während die Trekkingtüte vor sich hin zieht. Und die Thermoskanne (sofern ich die dabei habe) fülle ich auch lieber mit Tee als mit Nudeln.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  12. Neu im Forum
    Avatar von db5fx
    Dabei seit
    20.11.2011
    Beiträge
    2

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #32
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Spaghettiszene aus Hudson Hawk
    Hier: https://youtu.be/nlP_TT3f0e8?t=2529

  13. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #33
    Zitat Zitat von zhnujm Beitrag anzeigen
    Ich tue mal ewig abgelaufene Knorr Tütennudeln bis morgen nachmittag rein, mal sehen was raus wird
    Nach 14 Stunden schleimig, aber essbar. Nudeln sind noch zu erkennen


    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Ich nutze in solchen Situationen ganz einfach die vorgefertigten Trekkingmahlzeiten, die man in der Tüte zubereitet.
    Genau dafür hab ichs ja gedacht, ich wollte aber das Wasserkochen unterwegs einsparen.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #34
    So, 12 Stunden Trekkingzeug ergibt gleiches Ergebniss wie die Nudeltüten, schleimig aber essbar (glaube ich zumindest, mhd 2010 und keine Luft mehr drin wollte ich dann doch nicht probieren...),

    aber

    9 Stunden heisses Wasser und dann das Trekkingzeug aufgiessen funktioniert auch sehr gut, und ich denke das Ergebniss ist besser.
    Danke an Katun für den Tipp.
    Erspart einem auch das Putzen hinterher.....

  15. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    363

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #35
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Das scheint auch im anderen Fall so zu sein. Außerdem lese ich oft im Internet, dass Knorrgerichte kalt eingelegt werden und dann ganz toll schmecken sollen.
    Wenn man seinen Rachen mit Verdünner gespült hat, sicherlich.
    Egal wie zubreitet, das Zeug schmeckt einfach furchtbar.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    29.12.2008
    Beiträge
    209

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #36
    Du musst schreiben das es für dich furchtbar schmeckt.
    Allgemein kann das ja nicht stimmen sonst würds keiner kaufen und wär nicht mehr auf dem Markt

  17. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.443

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #37
    Einfach bisschen Knoblauch dazu.

  18. AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #38
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Wenn man seinen Rachen mit Verdünner gespült hat, sicherlich.
    Egal wie zubreitet, das Zeug schmeckt einfach furchtbar.
    Es gibt durchaus schmackhafte Fertiggerichte.

    Zuhause frisch gekocht ist natürlich immer besser, aber für unterwegs ist Tütenessen besser als nix.

    Es muss ja nicht Knorr sein.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    363

    AW: Trekking Mahlzeiten im Thermosbehälter ?

    #39
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus schmackhafte Fertiggerichte.
    Drytech oder Lyo, z.B. Kostet halt.

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    aber für unterwegs ist Tütenessen besser als nix.
    Ach was.


    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Es muss ja nicht Knorr sein.
    Eben, zudem man selbst auch einiges machen kann, Zu Hause Gemüse, Obst und Fleisch dörren und portionsweise mit Gewürzen abpacken. In Kombi mit Couscous, Reis etc. das ganz dann unterwegs ziehen lassen. Kostet halt im Vorfeld Zeit und Mühe. Aber das Leben ist einfach zu kurz um schlecht zu Essen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)