Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #1
    Da bei uns (besonders bei mir) die Knochen mittlerweile etwas quietschen, steht die Anschaffung von einem oder eher zwei Kajaks an. Wir sind beide Kajakanfänger.

    Eingesetzt sollen die Boote auf ruhigen Seen und langsam fließenden Flüssen in Norddeutschland (z.B. auf der Unteraller) sowie im Urlaub in Skandinavien. Wir haben uns nach eingehender Beschäftigung mit dem Thema auf Gumotex festgelegt, da diese Boote offenbar ein ordentliches Preis- Leistungsverhältnis haben, gut transportabel sind und sich notfalls auch problemlos im ÖPNV transportieren lassen. Festboote und Faltboote kommen für uns definitiv nicht in Frage.

    Prinzipiell denken wir an Tagestouren (oder auch an ganz kurze Touren, um mal ein paar Stunden zu entspannen), nicht an mehrtägige Touren mit Gepäck. Das kann später kommen, dann würden wir ein anderes Boot (oder andere Boote) anschaffen. Das Boot soll dem gemütlichen "Herumbummeln" dienen, muss also nicht "sportlich" sein, und wir würden uns für den Anfang auf die warme Jahreszeit beschränken.

    Momentan favorisieren wir das Gumotex Twist 1 bzw. das Twist 2/1, wobei wir vermutlich zwei Boote kaufen werden, da wir nicht einschätzen können, ob wir uns in einem Zweier "vertragen" würden ... Über die Vor- und Nachteile offener Boote (z.B. gegenüber dem Swing) wissen wir Bescheid, wobei für mich das Twist 1 deshalb so reizvoll ist, weil ich es notfalls mal flott im Rucksack transportieren kann.

    Zu den Fragen:

    Ich bin 1,90m groß, wiege netto 90 kg, meine Partnerin ist 1,82m groß und wiegt etwas unter 70 kg. Damit würde es für mich im Twist 1 (angegeben mit 100 kg max. Last) vom Gewicht her eng werden, wenn man die Klamotten, Kamera, Fernglas, Futter etc. dazurechnet. Zu zweit wäre es auch im Twist 2/1 (angegeben mit 180 kg max. Last) eventuell schon etwas eng. Daher die Frage: Sollte man die angegebene maximale Last ernst nehmen, oder kann man da ruhig auch ein paar Kilo drüber weg gehen?

    Dann sind wir beide ja nicht gerade klein. Daher stellt sich die Frage, ob nicht beide Boote für uns eher zu klein sind, das Twist 2/1 natürlich, wenn es als Zweier gefahren wird. Wie knapp wäre das Twist 1 für mich, mit meinen 1,90m? Und wie eng das Twist 2/1, wenn wir es zusammen fahren?

    Außerdem liest man immer wieder mal, dass das Twist 1 ein bisschen "Badebootcharakter" hat, keinen guten Geradeauslauf hat und sehr langsam ist. Klar, Länge läuft, aber wie "schlimm" ist das wirklich? Wenn wir z.B. ein Twist 1 und ein Twist 2/1 anschaffen, wird dann der im Twist 1 gnadenlos "abgehängt"?

    Als Alternative zum Twist kommt das Swing in Frage, dann würden wir wohl zwei Swing 1 anschaffen. Wie groß sind die Unterschiede in den Fahreigenschaften zwischen dem Swing 1, dem Twist 1 bzw. dem Twist 2/1?

    So, ich höre erstmal auf, weitere Fragen werden sich sicher ergeben. Über Tips von Leute, die die Boote kennen, würden wir uns sehr freuen.

    Hermann

  2. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.105

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #2
    Ins Twist 1 passt ihr jeweils rein, auch mit etwas Gewichtsreserve, aber es ist gerade erst recht für etwas größere und schwerere Leute kein Touren-Boot für Strecken. Das Twist 1 ist ein gemütliches Dümpel-Boot, um auf ruhigem Wasser mal zwei drei Kilometer und nach ner Pause wieder zurück zu paddeln. Das Twist 1 ist im Vergleich zum Twist 2 schon sehr langsam und ich würde von einer Kombination beider Boote miteinander abraten, weil diejenige, die das 1er fährt, kaum hinterherkommt.

    Im Twist 2 wird es zu zweit für so große und schwere Leute wie Euch auch etwas eng.

    Ich würde Euch zu zwei Twist 2 raten (also zu der neuen Version 2/1 mit mittlerer Sitz-Montage-Option), damit wären auch Solo-Camping-Touren möglich, oder wenn ihr nur ein Boot für 2er-Tagestouren haben wollt zu einem Solar 410.

  3. Erfahren
    Avatar von Piefke
    Dabei seit
    18.05.2016
    Ort
    Oberlausitz
    Beiträge
    125

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #3
    Ich würde ein Boot kaufen, welches sich allein oder auch zu zweit fahren lässt.
    Anbieten würde sich da das Solar, wobei man für den Preis von Twist I plus II auch schon ein Thaya 2 oder fast ein Seawave bekommt.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    277

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #4
    Zum TwistSwing kann ich selber nichts beitragen.

    Im Bereich Celle/Hannover gibt es große Händler die auch Gumotex führen.
    EKÜ in Eicklingen hat Gumotex im Sortiment.

    Ich war noch nie da, weil es grob 200km weg ist. Eventuell könnt ihr Euch da in ein Boot einsetzen zu Zweit.
    Nehmt gleich 2 kleine Rücksäcke mit dazu ins Boot und es wird, ich rate, kein Zweier werden.
    Probiert auch das Solar und wartet eventuell noch auf das kommende Rush II im 1Quartal 2020 (grob Swing Nachfolger mit optionalem Verdeck, aber teuer.
    2 Boote sehe ich ehr bei Euch, bei den Größen. Aber das habt ihr ja selber schon eigentlich ausgeschlossen.
    Und seht euch mindestens zusätzlich die Videos vom Steve (Flusswanderer) an vom Solar und Thaya.
    Anregungen zum Nachdenken über Details schaden ja nicht.
    Mehr als das Maximalgewicht sollte nicht sein beim Boot. Schwimmweste, Paddel, Proviant, Wagen, Ersatzklamotten,... kommt zum eigenen Gewicht ja auch noch mit 5-15 Kg dazu. Dann wird es sehr knapp mit 100Kg,bzw. das Boot recht träge.
    Falls es auch offen sein darf,bzw. wäre aktuell ein Austellungs-Solar bei Arts für €650€ zu bekommen.
    Das wäre mit 270Kg Beladung auch zu zweit noch eventuell preislich interessant.

    Probepaddeln solltet ihr auf jeden Fall versuchen. Test-Tage-Veranstaltungen gibt es aber erst ab April/Mai 2020 wieder.
    Aber ihr wollt ja eh lieber zu wärmeren Zeiten unterwegs sein. Dann habt ihr ja noch Zeit.
    Ich könnte nur (ist halt weiter weg) in Seawave zum ausgiebigen testen in Münster/Telgte auf der Ems anbieten,auch in der kalten Jahreszeit.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #5
    Erstmal vielen Dank für die Tips. Ich antworte mal in chronologischer Reihenfolge:

    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Ins Twist 1 passt ihr jeweils rein, auch mit etwas Gewichtsreserve, aber es ist gerade erst recht für etwas größere und schwerere Leute kein Touren-Boot für Strecken. Das Twist 1 ist ein gemütliches Dümpel-Boot, um auf ruhigem Wasser mal zwei drei Kilometer und nach ner Pause wieder zurück zu paddeln.
    Das hatte ich nach den Berichten, die ich gelesen hatte, schon befürchtet. Schade, das Twist 1 ist schon aufgrund seines niedrigen Gewichts sehr reizvoll. Bei dem Boot bräuchten wir noch nicht mal einen Bootswagen, das könnten wir uns unter den Arm klemmen ...

    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Im Twist 2 wird es zu zweit für so große und schwere Leute wie Euch auch etwas eng.
    Das hatten wir nach Studium der Berichte und Videos ebenfalls schon befürchtet. Wir hatten den Eindruck, dass das Twist 2 für den vorne Sitzenden eventuell etwas eng wird. Zudem sind wir uns nicht sicher, ob wir uns in EINEM Boot "vertragen". Ist sicher nicht so ganz einfach, wenn zwei meinungsstarke Querköpfe in einem dann noch engen Boot sitzen ... Deshalb wären mir vom Bauchgefühl her auch zwei Twist 1 eigentlich am liebsten gewesen, aber wenn die zu langsam etc. sind, hat es keinen Sinn, das macht dann ja auch keinen Spaß.

    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Ich würde Euch zu zwei Twist 2 raten (also zu der neuen Version 2/1 mit mittlerer Sitz-Montage-Option), damit wären auch Solo-Camping-Touren möglich, oder wenn ihr nur ein Boot für 2er-Tagestouren haben wollt zu einem Solar 410.
    Ist notiert, auch der Tip mit dem Solar. Wobei das Solar dann natürlich gleich nochmal größer und schwerer ist, wenn einer von uns mal irgendwo eine Solotour machen will. OK, sind "nur" 50cm Länge und 3 kg Gewicht gegenüber dem Twist 2/1, aber das läppert sich.

    Hermann

  6. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #6
    Zitat Zitat von Piefke Beitrag anzeigen
    Ich würde ein Boot kaufen, welches sich allein oder auch zu zweit fahren lässt.
    Anbieten würde sich da das Solar, wobei man für den Preis von Twist I plus II auch schon ein Thaya 2 oder fast ein Seawave bekommt.
    OK, das Solar werden wir uns auf jeden Fall genauer anschauen, obwohl Gewicht und Größe für uns eine große Rolle spielen. Einmal wegen des Transports, wenn wir mal Solotouren mit Anreise mit dem ÖPNV machen wollen, aber auch, weil wir das Boot sicherlich auch ab und an in der Wohnung trocknen lassen müssten. Und da macht es schon einen Unterschied, ob ein Boot 3,5 m lang ist oder über 4 m.

    Daher waren das Thaya und das Seawave eigentlich schon raus, obwohl speziell das Seawave sicher ein tolles Boot ist. Beim Thaya wäre ich übrigens wegen der Dropstitchtechnik ohnehin vorsichtig, solange keine Langzeiterfahrungen mit der Haltbarkeit vorliegen. Da bin ich ziemlich konservativ.

    Hermann

  7. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    277

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #7
    Da kann ich vielleicht etwas beruhigen, bzw. schätze das für mich etwas anders ein. (ausser es geht um Boot meistens auf Rücken tragen)

    Trocknen brauchst du die Gumotex im Grunde nicht extra. Die großen bunten einfarbigen Decathlon Handtücher sind ideal dafür und reichen für Aussen und Innen. Das sind ja keine PVC-Boote. Und einen Kajakwagen halte ich für die 4te Anschaffung nach Boot, Paddel, Schwimmweste. Da sind Gewichte nicht mehr so wichtig. (gibt viele Themen im Forum dazu, z. B. Herkules). Umtragungen/zum-vom Wasser über 50-300m fallen dann auch erheblich leichter. Nur ein bis zweimal im Jahr zum einschmieren mit Bootpflege (Polymarine oder Yachtikon) brauchst du vielleicht eine Extralagerung zum Einwirken, bzw. machst das nach dem letzten Paddeln im Jahr draußen.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #8
    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Im Bereich Celle/Hannover gibt es große Händler die auch Gumotex führen.
    EKÜ in Eicklingen hat Gumotex im Sortiment.
    Klasse, den hatten wir noch gar nicht auf dem Schirm! Vielen Dank. Da fahren wir in den nächsten Wochen mal hin, Eicklingen ist nicht wirklich weit. Hat irgend jemand hier Erfahrungen mit dem Händler?

    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Nehmt gleich 2 kleine Rücksäcke mit dazu ins Boot und es wird, ich rate, kein Zweier werden. <snip> 2 Boote sehe ich ehr bei Euch, bei den Größen. Aber das habt ihr ja selber schon eigentlich ausgeschlossen.
    Und seht euch mindestens zusätzlich die Videos vom Steve (Flusswanderer) an vom Solar und Thaya. Anregungen zum Nachdenken über Details schaden ja nicht.
    Ja, es wird wohl auf zwei Boote hinauslaufen. Wir sind eben beide ziemlich groß, und z.B. die Videos von Airkayak zum Twist zeigen ganz gut, dass es im Twist 2/1 vorn doch recht eng wird, selbst wenn man nicht so groß ist wie wir. Wobei dann immer noch die Frage offen ist, welche zwei Boote. Mal sehen, wir müssen einfach mal in ein paar Booten sitzen.

    Was die Videos von Steve angeht - die haben wir uns schon ganz in Ruhe angeschaut und seinen Channel abonniert. Die Videos sind Klasse und sehr aufschlussreich, nicht nur die zu den Booten, sondern auch z.B. die zu Paddeln und Klamotten.

    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Mehr als das Maximalgewicht sollte nicht sein beim Boot. Schwimmweste, Paddel, Proviant, Wagen, Ersatzklamotten,... kommt zum eigenen Gewicht ja auch noch mit 5-15 Kg dazu. Dann wird es sehr knapp mit 100Kg,bzw. das Boot recht träge.
    Ich rechne bei mir mit Klamotten, Weste, Paddel und dem Kram, den ich auf jeden Fall mitnehmen würde (DSLR+Objektiv, Fernglas, Thermosflasche etc.), mit ca. 105 kg, auch bei kurzen Tagestouren, und da ist noch kein Wagen dabei.

    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Probepaddeln solltet ihr auf jeden Fall versuchen. Test-Tage-Veranstaltungen gibt es aber erst ab April/Mai 2020 wieder. Aber ihr wollt ja eh lieber zu wärmeren Zeiten unterwegs sein. Dann habt ihr ja noch Zeit.
    Jo, da ist noch Zeit. Wobei wir nicht wissen, ob nicht die Händler / einige Händler im Winter irgendwelche "Winter-Specials" anbieten, die man dann mitnehmen könnte. Dazu kennen wir den Markt zu wenig.

    Und vielen Dank für das Angebot, das Seawave zu testen. Ich glaube, wir werden erstmal hier in der Ecke etwas genauer schauen, ob sich da nicht jemand findet.

    Hermann

  9. AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #9
    Ich hab nur noch ein paar Gedanken zum Twist 1 (2017er Version), da ich selber eins habe. Wie vllt schon in den anderen Threads diesbezüglich angeklungen ist, ist es ein super Böötchen für folgende Einsatzzwecke:
    - kurzer Trip zu nächsten See und etwas paddeln ohne sportliche Ambitionen
    - als leichtes Boot für Reisen, wenn der Platz knapp ist
    Ich selbst bin 1,80 bei 80kg und finde den Platz ausreichend. Den Eindruck, dass es zu eng ist, kann ich nicht bestätigen. Allerdings habe ich es bisher nur für kurze Ausflüge (max 3h) genutzt und nicht für Tagestouren. Da wäre der Platz wahrscheinlich doch knapp, da man maximal einen Rucksack zusätzlich zu Pumpe, Rettungsweste usw unterkriegt. Was mich am Twist 1 jedoch echt stört, ist der fehlende Geradeauslauf. Durch stetiges Paddeln lässt sich das Boot gut auf Kurs halten. Sobald ich jedoch mit Paddeln aufhöre, zieht es nach links oder rechts und dreht sich nach kurzer Zeit um 180°. Wir hatten das in einem anderen Thread ausführlich diskutiert und kamen zu keiner Lösung, wie das Problem zu beheben wäre.
    Mein Fazit also: Das Twist 1 würde ich nur dann kaufen, wenn es aus Gewichts- oder Platz- oder Kostengründen unbedingt notwendig ist. Ansonsten würde ich wahrscheinlich zum Solar oder Safari raten.
    ---
    I'd rather be out on the hills...
    http://chorltoniac.blogspot.com

  10. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #10
    Zitat Zitat von Mancunian Beitrag anzeigen
    Ich hab nur noch ein paar Gedanken zum Twist 1 (2017er Version), da ich selber eins habe. Wie vllt schon in den anderen Threads diesbezüglich angeklungen ist, ist es ein super Böötchen für folgende Einsatzzwecke:
    - kurzer Trip zu nächsten See und etwas paddeln ohne sportliche Ambitionen
    - als leichtes Boot für Reisen, wenn der Platz knapp ist
    Das hatte ich schon so verstanden - und genau das macht das Twist ja auch reizvoll. Handlich, leicht, problemlos (sieht man einmal vom problematischen Geradeauslauf ab). Und eher klein, wenn man mehr als eine Zahnbürste dabei hat. Sozusagen der Smart unter den Gummikajaks ... Das wäre also so etwas wie ein Zweit- oder Drittboot, wenn man einfach mal ein bisschen rumdaddeln will, richtig? Und für alles, was über ein paar Kilometer hinausgeht, besser ein längeres Boot, mit mehr Platz und aufgrund der Länge besserem Geradeauslauf?


    Zitat Zitat von Mancunian Beitrag anzeigen
    Mein Fazit also: Das Twist 1 würde ich nur dann kaufen, wenn es aus Gewichts- oder Platz- oder Kostengründen unbedingt notwendig ist. Ansonsten würde ich wahrscheinlich zum Solar oder Safari raten.
    OK ... Also wäre bei dir das Twist 2/1, das man ja wohl auch gut allein fahren kann, auch raus? Warum? Wobei das Safari eine interessante Idee ist, das Boot hatten wir noch überhaupt nicht auf dem Schirm. Das muss ich mal recherchieren. Danke.

    Hermann

  11. AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #11
    Zitat Zitat von Blackbox Beitrag anzeigen
    Das hatte ich schon so verstanden - und genau das macht das Twist ja auch reizvoll. Handlich, leicht, problemlos (sieht man einmal vom problematischen Geradeauslauf ab). Und eher klein, wenn man mehr als eine Zahnbürste dabei hat. Sozusagen der Smart unter den Gummikajaks ... Das wäre also so etwas wie ein Zweit- oder Drittboot, wenn man einfach mal ein bisschen rumdaddeln will, richtig? Und für alles, was über ein paar Kilometer hinausgeht, besser ein längeres Boot, mit mehr Platz und aufgrund der Länge besserem Geradeauslauf?


    OK ... Also wäre bei dir das Twist 2/1, das man ja wohl auch gut allein fahren kann, auch raus? Warum? Wobei das Safari eine interessante Idee ist, das Boot hatten wir noch überhaupt nicht auf dem Schirm. Das muss ich mal recherchieren. Danke.

    Hermann
    Zu erstens. Genau richtig geschlussfolgert. Das Twist 1 macht Spass und bietet sich als problemlos-dabei-haben Boot an. Ich bin damit schon auf der Elbe gepaddelt, auf dem Faaker See und im Spreewald. Meist nicht mehr als 6km, ausser auf der Elbe, da waren es 11, aber die strömt ja auch. Für längere Tages-Touren würde ich mir aber ein etwas größeres Boot wünschen, vor allem wegen des Geradeauslaufs. Ich hab das Twist spassenshalber auch mal am Ostseestrand ausprobiert. Macht auch riesigen Spass, allerdings schwappt sehr schnell Wasser vorn rein. Der fehlende Spritzschutz macht sich da doch bemerkbar.

    Das Twist 2/1 ist nicht raus. Als ich mich vor 2 Jahren mit dem Kauf des Twist 1 beschäftigt hatte, kam es mir hauptsächlich darauf an, ein kleines 1er Boot zu haben, das günstig ist und wenig wiegt. Das 2er Twist war damals ein reines 2er Boot ohne die Mgl es als 1er zu fahren, da der Sitz nicht mittig befestigt werden konnte. Wenn ich mir das 2/1 anschaue, dann könnte es ganz klar auch in die Wahl kommen.
    ---
    I'd rather be out on the hills...
    http://chorltoniac.blogspot.com

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.360

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #12
    Zitat Zitat von Mancunian Beitrag anzeigen
    ...Das 2er Twist war damals ein reines 2er Boot ohne die Mgl es als 1er zu fahren, da der Sitz nicht mittig befestigt werden konnte...

    Zu den Luftbooten kann ich nicht viel sagen als alter Falter.
    Der oben zitierte Satz mag stimmen, wenn man als Solist gern in der Mitte sitzt. Für sportlich ambitioniertes Paddeln hat das zwar Vorteile, aber mit dem richtigen Trimm geht es durchaus auch anders, sprich der Sitz kann mehr oder weniger heckwärts positioniert sein.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    277

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #13
    Mir ist das Budget für 2 Boote noch nicht klar. Paddel/Schwimmweste,etc schon vorhanden ?
    Das Gewicht scheint mir irgendwie das Hauptkriterium zu sein und es geht um eine Nutzung mit einer Person.

    Dann wäre als Einzelboot das neue Rush I als "Nachfolger des Swing/Twist" auf jeden Fall ein wichtiger Testkandidat (ab etwa Januar 2020), auch wenn es DS hat.
    12Kg (plus möglichem alternative Verdeck) sind ja bereit 1Kg leichter als ein Twist 2/1, die Länge ist in etwa gleich.
    Der Steve zeigt das ja schon in einem Video.

  14. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.233

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #14
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...48#post1770648

    Da hatte ich mal Bilder eingestellt von meinem Twist 1 im Tourenmodus .
    Meine 90kg +Ausrüstung sind kein Problem , trotzdem halte ich das Twist 1 nicht für ein sinnvolles Tourenkajak . Es paddelt sich einfach zäh , als würde man immer gegen den Strom paddeln . Allerdings hätte keines von meinen anderen Kajaks auf das Mopped gepasst .

  15. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #15
    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Mir ist das Budget für 2 Boote noch nicht klar. Paddel/Schwimmweste,etc schon vorhanden ?
    Das Gewicht scheint mir irgendwie das Hauptkriterium zu sein und es geht um eine Nutzung mit einer Person.
    Ein Budget hatte ich nicht genannt, da wir kein festes Budget haben. "Soviel wie nötig, so wenig wie möglich", das ist in etwa unser Motto. Wir wissen noch nicht, ob Kajakfahren für uns wirklich funktioniert, daher wollen wir nicht im High-End-Bereich einsteigen, außerdem werden sich, wenn es für uns funktioniert, unsere Bedürfnisse sicher noch verschieben, wie offenbar bei so vielen hier - nicht umsonst geht ja der Trend zum Zweit- oder Drittboot ... Das muss sich entwickeln, noch tappen wir da ziemlich im Dunkeln.

    Für unsere Anwendungsbereiche - jedenfalls die, die wir im Moment im Kopf haben -ist es wohl sinnvoll, zwei Boote zu kaufen. Zudem erscheint es uns sinnvoll, wenn das Boot /die Boote einigermaßen leicht und klein packbar sind, einerseits, weil wir sie auch im ÖPNV (oder eventuell mal über ein paar Kilometer im Rucksack) transportieren können wollen, andererseits, weil wir auf Urlaubstouren neben all dem anderen Gerödel im Auto nur begrenzt Platz haben.

    Zitat Zitat von nrw48 Beitrag anzeigen
    Dann wäre als Einzelboot das neue Rush I als "Nachfolger des Swing/Twist" auf jeden Fall ein wichtiger Testkandidat (ab etwa Januar 2020), auch wenn es DS hat.12Kg (plus möglichem alternative Verdeck) sind ja bereit 1Kg leichter als ein Twist 2/1, die Länge ist in etwa gleich. Der Steve zeigt das ja schon in einem Video.
    Ist notiert. Wobei ich ungern als "early adopter" das Versuchskaninchen für den Hersteller spiele, damit bin ich über die Jahre einige Male zu oft auf die Nase gefallen. Seitdem warte ich gern immer ein oder zwei Jahre ab, ob irgendein Produkt nicht doch irgendwelche konstruktiven Macken hat.

    Hermann
    Geändert von Blackbox (05.11.2019 um 20:17 Uhr)

  16. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #16
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...48#post1770648

    Da hatte ich mal Bilder eingestellt von meinem Twist 1 im Tourenmodus .
    Meine 90kg +Ausrüstung sind kein Problem , trotzdem halte ich das Twist 1 nicht für ein sinnvolles Tourenkajak . Es paddelt sich einfach zäh , als würde man immer gegen den Strom paddeln . Allerdings hätte keines von meinen anderen Kajaks auf das Mopped gepasst .
    Danke, das Posting hatte ich noch nicht gefunden. Bei solchen Touren ist ein Boot wie das Twist 1 offenbar - trotz der nicht befriedigenden "Laufeigenschaften" - ein sinnvoller Kompromiss.

    Hermann
    Geändert von Blackbox (05.11.2019 um 21:46 Uhr)

  17. Neu im Forum

    Dabei seit
    19.07.2017
    Beiträge
    8

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #17
    Wir haben sowohl ein Swing 2, als auch ein Twist 2 zuhause und können gut vergleichen. Das Swing ist das "erwachsenere" Boot auch für längere Touren, ist bequemer und großzügiger geschnitten. Das Twist holen wir abends zum See raus oder wenn wir mit den Kindern fahren. Es läuft gefühlt schneller, ist aber aufgrund der Aufblassitze unbequemer. Daher raten wir zum Probesitzen. Auf alle Fälle würden wir aber von beiden Modellen die Zweier-Varianten wählen und im Einerbetrieb das Gewicht mit Gepäck ausgleichen.

    Ansonsten, aktuell gibt es bei Arts Outdoor ein Solar 2 als reduziertes Messeboot, das Grüne auf der Startseite, hier könnt ihr m.E. nix falsch machen. Unsere Boote sind auch von denen und waren vorher Ausstellungsstücke. Passt es doch nicht, sind die Gebrauchtbootpreise so stabil, dass es auch wieder gut verkauft werden kann.

  18. AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #18
    Als wirkliche Alternative kommen noch die Smart 1 und Smart 2 oder für 3 Mann dann ein Smart 3 sowie die gleichartigen dann noch in der "Plus"-Ausführung als Hybrid-Boote (Schlauchboote mit Dropstich und Alu-Gerüst) von Neris in Frage. Vorteile sind u. a. die Möglichkeit der Ausrüstung mit einer Steueranlage und mit Verdeck sowie der Preis und ganz wesentlich die automatisch funktionierenden Überdruckventile in allen Schläuchen. Bei den Tschechen bis hin zum Seawave muss das nämlich immer manuell (außer Boden) je nach Sonnenstand geregelt werden. Die Formen des Bugs und des Bodens mit dem nur eingelegten Alu-Gerippe und dadurch gegenüber reinen Schlauchbooten deutlich erhöhter Steifigkeit des Bootes ermöglichen schnelle Fahrt.
    Bei www.kanulager.de im Fränkischen einschließlich Probe-Tour(en) oder direkt beim Hersteller www.neriskayaks.com aufrufbar. Achtung: die noch schnelleren "Pro"-Ausführungen dürften bei den angegebenen Personen-Größen zu schmal sein.
    Und bitte auch die absolut neue Light-Version mit noch weniger Gewicht anschauen - die ist derzeit nur auf der Hersteller-Homepage aufrufbar. Und gern wiederholend: vor Kauf Probe fahren. Viel Spaß.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #19
    Zitat Zitat von mido100 Beitrag anzeigen
    Wir haben sowohl ein Swing 2, als auch ein Twist 2 zuhause und können gut vergleichen. Das Swing ist das "erwachsenere" Boot auch für längere Touren, ist bequemer und großzügiger geschnitten. <snip> Auf alle Fälle würden wir aber von beiden Modellen die Zweier-Varianten wählen und im Einerbetrieb das Gewicht mit Gepäck ausgleichen.
    Danke. Es ist wirklich hilfreich, von jemanden zu hören, der zwei der in Frage kommenden Boote aus der Praxis kennt. Wir werden uns sowohl das Twist als auch das Swing (und ein oder zwei andere Boote) in den nächsten Wochen anschauen, wenn wir die Zeit und Ruhe dafür haben.

    Wobei wir uns einig sind, dass es zwei Boote werden sollen, und zwar Boote des gleichen Typs. Und es werden aller Vorausicht nach Zweier, schon aus Platzgründen. Zudem sind Zweier auch "zukunftssicherer", weil wir dann genug Platz haben, falls wir doch mal Mehrtagestouren machen wollen.

    Hermann

  20. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    174

    AW: Fragen zu Gumotex, speziell Twist 1 und Twist 2/1

    #20
    Zitat Zitat von reinergeorg Beitrag anzeigen
    Als wirkliche Alternative kommen noch die Smart 1 und Smart 2 oder für 3 Mann dann ein Smart 3 sowie die gleichartigen dann noch in der "Plus"-Ausführung als Hybrid-Boote (Schlauchboote mit Dropstich und Alu-Gerüst) von Neris in Frage. <snip>
    Danke für den Tip. Die Boote werden wir uns mal anschauen, wenigstens im Netz. Von denen hatten wir noch überhaupt nichts gehört. Wobei die Boote ja noch relativ neu auf dem Markt sind, da fehlen uns etwas die Langzeiterfahrungen, die es ja bei Gumotex etc. gibt.

    Hermann

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)