Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 36 von 36
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #21
    Zitat Zitat von bananensuppe Beitrag anzeigen
    Bei deinen Anforderungen ist jedes Trekkingzelt falsch. Das sind keine Zelte für Festivals oder Dauercampen im Sand.
    Danke für den Bitrag - aber so richtig was anfangen kann ich damit nicht. Was genau haben gebrochene Gestänge mit einem Festival oder Sand zu tun? Sind 55 Nächte an verschiedenen Orten bereits "Dauercamping"? (Ich denke da eher an Wohnwägen, die zehn Jahre nicht bewegt werden?!) Was sollen denn die ganzen Welt-Reisenden (oder eben ich) in ihren Backpack packen, wenn nicht ein Trekkingzelt? Danke im Voraus

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.09.2012
    Ort
    Schläfrig-Holstein
    Beiträge
    51

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #22
    Moin,

    evtl. passt das Rejka Olanka light noch in dein Beuteschema. Ich habe die überflüssigen Schneeflappen und ein paar der ach so praktischen Innentaschen herausgetrennt- jetzt wiegt es incl. Häringen etc. nur noch 3500g, ist freistehend und hat auch noch einen halbwegs akzeptablen Boden (kein Vergleich zu einem Macpac, aber ausreichend robust). Gestängebruch hatte ich noch keinen.

    Ahoi, Ulf

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #23
    Zitat Zitat von Leidwolf Beitrag anzeigen
    evtl. passt das Rejka Olanka light noch in dein Beuteschema.
    Tut es Herzlichen Dank für den Tipp, das hatte ich noch nicht auf der Uhr. Werde mich einlesen!

  4. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.948

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #24
    Mach mal ein Foto vom Gestänge, gibt es Fotos vom aufgebauten Zelt?

    Ansprechpartner ist der Händler nicht der Hersteller


    Ausschütten geht bei

    OT: auch ein Beispiel für Kondens unter der Isomatte
    Geändert von lutz-berlin (03.04.2020 um 04:46 Uhr)

  5. AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #25
    Wäre mal interessant zu wissen, wie Du mit dem Gestänge umgehst. Also wie Du es zusammen baust und abbaust. Ob Du es immer fatzen läßt, mit den Enden voran auf den Boden wirfst, die Gestänge gar nicht komplett ineinanderschiebst oder sonstwas.
    Daß sich die Segmente in Form biegen ist normal und unbedenklich, dadurch reduziert sich ja die Spannung.
    Aber mir selber ist in ca. 20 Jahren Zelterei lediglich einmal ein Gestänge gebrochen und zwar, weil die Enden nicht sauber ineinander geschoben waren. Bei der Häufigkeit immer derselben Fehler würde ich zuerst mal gucken, was der Anwender so treibt.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  6. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.948

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #26
    Das Gestänge biegt sich nur leicht, und passt auch nach Jahren in den Beutel..

    @molte
    Man weiss halt nicht was der to angestellt hat
    Geändert von lutz-berlin (03.04.2020 um 07:30 Uhr)

  7. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.497

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #27
    Also ich verbinde mit Wechsel irgendwie Gestängebruch, wird doch immer mal erwähnt. (mit vaude auch)

    Die einzelnen Segmente werden unsinnigerweise durch einzelne,
    viel zu kurze Verbindungshülsen zusammengehalten. Diese Hülsen muss
    man beim Abbau jedesmal in einem Segment festhalten um am Ende nicht ein
    zu langes Gestänge wegpacken zu müssen. (Wie auch oben schon vom Roene und Fernwanderer bemerkt).
    Keine Ahnung warum Wechsel solch ein Gestänge verwendet wo es meiner Meinung nach wesentlich bessere gibt.

    - Beim zusammengebauten Gestänge lässt die Gummispannung durch die vielen
    Teilungen sehr schnell nach. (Kann auch teilweise am gefrorenen Gummizug gelegen haben).
    Deswegen, und wegen der zu kurzen Verbindungsstücke, rutschen die Gestänge
    nach dem Einfädeln sehr schnell auseinander. Dies ist uns mehrfach passiert.
    Vermutlich ein Grund warum uns beim Aufbau ein Segment direkt an dem Verbindungsstück
    ausgebrochen ist. Zum Glück brauchten wir das Gestänge nur andersrum wieder auffädeln.
    (Was allerdings nur durch die Verbingsstücke möglich ist!)
    Ist das immer noch so? ist 10 Jahre her -

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #28
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Wäre mal interessant zu wissen, wie Du mit dem Gestänge umgehst. Also wie Du es zusammen baust und abbaust. Ob Du es immer fatzen läßt, mit den Enden voran auf den Boden wirfst, die Gestänge gar nicht komplett ineinanderschiebst oder sonstwas.
    Ordentlich behaupte ich. Ich sehe zu, dass es nicht im Schmutz landet und vor allem, dass ich es ausschließlich schiebe und nicht ziehe. Die Problematik mit "nicht komplett ineinander schieben" ist mir bewusst. Beim Abbau wird in der Mitte angefangen das Gestänge zusammen zu falten. Und wie schon geschrieben, ich habe es ungefähr einmal die Woche gewaschen.


    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Daß sich die Segmente in Form biegen ist normal und unbedenklich, dadurch reduziert sich ja die Spannung.
    Macht Sinn, dennoch kommt mir das, was bei mir passiert ist "viel" vor, siehe Foto unten.


    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Aber mir selber ist in ca. 20 Jahren Zelterei lediglich einmal ein Gestänge gebrochen und zwar, weil die Enden nicht sauber ineinander geschoben waren. Bei der Häufigkeit immer derselben Fehler würde ich zuerst mal gucken, was der Anwender so treibt.
    Mir ist das zuvor auch erst einmal passiert, sofern ich von mener Kindheit absehe, und da haben Mama und Papa die Zelt aufgebaut (und hatten echt ein Talent, die stürmischen Nächte zu wählen, haha, gute Erinnerungen...).

    Natürlich will ich meine Fehler erkennen, wenn ich welche gemacht habe, darum ja meine Fragen.

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Das Gestänge biegt sich nur leicht, und passt auch nach Jahren in den Beutel..
    @molte Man weiss halt nicht was der to angestellt hat
    Es passt noch in den Beutel, ja, aber nicht mehr so ganz geschmeidig wie es sollte
    Und was "der Anwender" so gemacht hat versuche ich hier schon wahrheitsgemäß zu schildern

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Ansprechpartner ist der Händler nicht der Hersteller
    Das kommt drauf an. Für gesetzliche Gewährleistungsansprüche ist es der Händler, für Garantieleistungen der Hersteller. In meinem Fall ist der Händler ein klassicher Logistiker der für einen günstigen Preis effizient Päckchen schnürt. Vom Hersteller erhoffe ich mir an der Stelle mehr Fachwissen, er kennt seine Produkte normalerweise am besten. Eventuell hätte es ja ein bekanntes Problem sein können, eventuell ist dem Hersteller bekannt, dass seine Gestänge übderdurchschnittlich empfindlich auf diesunddas reagieren...

    Natürlich überlege ich ganz ernsthaft, das Teil an den Händler zurück zu schicken aber ich bin noch nicht so weit. Ich denek auch, es ist bei so einem Produkt ein Gebot der Fairness, dem Hersteller zumindest die Chance zu geben, sich zu äußern.

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Mach mal ein Foto vom Gestänge, gibt es Fotos vom aufgebauten Zelt?
    Vom aufgebauten Zelt gibt es leider nicht viel aber ja, hier ein Beispiel, aus Windrichtung fotografiert: https://1drv.ms/u/s!At2zcS34fsflsBiAO3hbYjzDVXKF?e=XL3n1t

    Biegung Zeltstange: https://1drv.ms/u/s!At2zcS34fsflsBchCK_ChgjjIiGv?e=xvec6w

    Bruch 3: https://1drv.ms/u/s!At2zcS34fsflsBYK3sdZbu_vhwNZ?e=KwEU20

    Bruch 4: https://1drv.ms/u/s!At2zcS34fsflsBXQChzMCxX0UfIs?e=ZbaBIf

    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Also ich verbinde mit Wechsel irgendwie Gestängebruch, wird doch immer mal erwähnt. (mit vaude auch) Ist das immer noch so? ist 10 Jahre her -
    Ich habe im Forum gestern Nacht noch bisschen was dazu gefunden, war allerdings auch nicht brandaktuell. Es scheint aber zumindest mal (oder immer mal wieder) fehlerhafte Stangen-Chargen bei Wechsel gegeben zu haben. Ich amüsiere mich auch grad, ich denke die ganze Zeit an Produktpiraterie und nie an die "schlechte Charge", die es durchaus geben kann...

  9. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.948

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #29
    Zelt mal falsch abgespannt??
    Geändert von lutz-berlin (03.04.2020 um 16:30 Uhr)

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #30
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Das zelt ist mind 6 Jahre alt, so wird das schon ewig nicht mehr gebaut
    Okay, sauber... Aus Interesse: Woran erkennt man das bzw was ist in den neueren Versionen anders? Ich habe das Teil in 12/2019 erstanden (siehe vorherige Posts, gabs für zugegebenermaßen sehr günstige 320€ bei Outdoor Broker).

  11. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.948

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #31
    Zitat Zitat von exit86 Beitrag anzeigen
    Okay, sauber... Aus Interesse: Woran erkennt man das bzw was ist in den neueren Versionen anders? Ich habe das Teil in 12/2019 erstanden (siehe vorherige Posts, gabs für zugegebenermaßen sehr günstige 320€ bei Outdoor Broker).
    War ein Irrtum von mir... Sah nach Blau-Grün beim Fly aus. Das verbogene Gestängesegment sieht aber nach falscher Krafteinwirkung aus


    sah so anders aus auf dem Handy
    Geändert von lutz-berlin (03.04.2020 um 17:12 Uhr)

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #32
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    War ein Irrtum von mir... Sah nach Blau-Grün beim Fly aus.
    Ahso


    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Das verbogene Gestängesegment sieht aber nach falscher Krafteinwirkung aus
    Finde ich auch Ich sag mal so: Ich gehe *nicht* davon aus, dass ich immer zu 100% wie im Lehrbuch abgespannt habe. Man kann z.B. auf dem Bild erkennen, dass ich die Leinen nicht allzu lang gemacht habe (was natürlich auch nen Grund hat). Auch habe ich an den Eingängen eher "Richtung Wind" abgespannt als schnurgerade vom Zelt weg. Das kam / kommt mir sinnvoll vor, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass ich völlig falsch abgespannt habe. Das Setup war eigentlich immer mehr oder weniger wie im Foto. Mal auf sandigem Boden, mal eher auf Erde, mal steinig, aber immer mit der kleinen Seite Richtung Wind und immer mit zumindest vier Leinen (nämlich denen, die den Wind betreffen).

    Die krasse Biegung kam ganz zum Schluss, zuvor hatte ich lediglich kleinere Biegungen (im normalen Rahmen) beobachtet. Und auch wenn ich immer wieder Böhen hatte, es war nie wirklich stürmisch, weder am Anfang noch am Ende der Reise. Gefühlt kamen die ganzen Unfälle "aus dem Nichts".

    Und das ist es auch, was mich so wundert: Wenn ich jetzt in extremen Bedingungen unterwegs gewesen wäre, dann würde ich penibel nach meinem kleinen Fehler suchen, der das Faß zum überlaufen brachte und mein Zelt zerstört hat. Die Bedingungen waren aber nicht extrem. Eher so die Liga "sollte auch ganz ohne Abspannleinen gehen". Abgesehen von Salz-Luft sprechen wir eigentlich von "lari-fari-Schönwettercamping" mit gelegntlichen Schauern und küstentypisch konstantem Wind, der manchmal böhig aufgefrischt hat. (Was ein Glück ist, ich will mir nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn die Natur mal richtig ihre Krallen gezeigt hätte.)

  13. AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #33
    Zitat Zitat von exit86 Beitrag anzeigen
    Das kommt drauf an. Für gesetzliche Gewährleistungsansprüche ist es der Händler, für Garantieleistungen der Hersteller. In meinem Fall ist der Händler ein klassicher Logistiker der für einen günstigen Preis effizient Päckchen schnürt. Vom Hersteller erhoffe ich mir an der Stelle mehr Fachwissen, er kennt seine Produkte normalerweise am besten. Eventuell hätte es ja ein bekanntes Problem sein können, eventuell ist dem Hersteller bekannt, dass seine Gestänge übderdurchschnittlich empfindlich auf diesunddas reagieren...
    In erster Linie wird es aber über den Händler laufen, daher nicht sauer sein wenn der Hersteller darauf verweist, Du sollst es über den Händler einschicken lassen. Gib Deinem Händler (wenn Du so wenig Service erwartest) die Infos und (realistischen) Forderungen möglichst von Dir geschrieben als Textdatei/Mail/Zettel, die er dem Hersteller weiterleiten soll, also nimm ihm die lästige Arbeit ab. So könntest Du quasi direkten Kontakt bekommen. Gerne auch nett und nicht übertrieben formulieren und fordern.

    Zitat Zitat von exit86 Beitrag anzeigen
    Ich habe das Teil in 12/2019 erstanden
    Ist schon mal gut für Dich, daß es innerhalb der ersten 6 Monate passiert ist. So liegt die Beweislast und Gewährleistung erstmal bei Händler.

    Vergiß mal das mit der Abspannung, Biegung und der Salzluft, das hat keine solchen Auswirkungen und falls doch, könntest Du es schlecht nachweisen. Fakt ist, daß die Hülse das Segment aufgehebelt hat. Entweder nur halb reingesteckt oder vorher durch Haarriß beschädigt (oder weitere Fehlerquelle).
    Das mit schlechter Charge gab es auch mal bei einem renommierten, norwegischen Hersteller. Das war dann so, daß erfahrenem Personal beim Aufbau im Laden reihenweise die Gestänge brachen. Dafür konnte der Hersteller quasi nichts, außer eben bei einer Bestellung ins Klo gegriffen zu haben. Die nähen auch bloß die Zelte und kaufen die Gestänge bei einer Aluschmiede, selbst Hilleberg hat keinen eigenen Bauxit-Bagger, Aluschmelze und Gestängeschmied. Sowas könnte theoretisch bei jedem anderen Hersteller auch mal wieder auftreten.

    Falls Du über Deinen Händler und von Wechsel zu wenig erreichst und das Zelt trotzdem nutzen willst, besorg Dir einen passenden Gestängesatz (am besten selbst abmessen und ablängen, finde auf die Schnelle keine Längenangaben, sollten aber 2 gleichlange Stangen und eine längere Querstange sein, würde mal von je 3,5 bis 4,0 Metern ausgehen). Entweder bei einem "gewöhnlichen" Händler, der alle andere Ausrüstung führt oder einem Spezialisten für Ersatz, Zubehör und Eigenbau.
    Geändert von Moltebaer (03.04.2020 um 19:17 Uhr) Grund: 2+1 Stangen, danke Lutz!
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  14. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.948

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #34
    die Absiden Stange ist länger.

    Hatte das Zelt schon in Island ohne Stangenbruch

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #35
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    In erster Linie wird es aber über den Händler laufen, daher nicht sauer sein wenn der Hersteller darauf verweist, Du sollst es über den Händler einschicken lassen. Gib Deinem Händler (wenn Du so wenig Service erwartest) die Infos und (realistischen) Forderungen möglichst von Dir geschrieben als Textdatei/Mail/Zettel, die er dem Hersteller weiterleiten soll, also nimm ihm die lästige Arbeit ab. So könntest Du quasi direkten Kontakt bekommen. Gerne auch nett und nicht übertrieben formulieren und fordern.
    Alright, danke dir für's "Anschieben", vielleicht habe ich genau das gebraucht - Zelt ist unterwegs zum Händler. Natürlich schreibe ich da nen höflichen und sachlichen Begleittext, der Händler kann auch nix dafür und macht auch nur seinen Job

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Vergiß mal das mit der Abspannung, Biegung und der Salzluft, das hat keine solchen Auswirkungen und falls doch, könntest Du es schlecht nachweisen. Fakt ist, daß die Hülse das Segment aufgehebelt hat. Entweder nur halb reingesteckt oder vorher durch Haarriß beschädigt (oder weitere Fehlerquelle).
    Wie geschildert, nur halb reingesteckt kann ich ausschließen. Haarriss kann ich nicht ausschließen, ich hab mir das Gestänge nach Lieferung angesehen, da war nichts offensichtlich defekt aber die Lupe hab ich nicht rausgeholt.

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Das mit schlechter Charge gab es auch mal bei einem renommierten, norwegischen Hersteller. Das war dann so, daß erfahrenem Personal beim Aufbau im Laden reihenweise die Gestänge brachen. Dafür konnte der Hersteller quasi nichts, außer eben bei einer Bestellung ins Klo gegriffen zu haben. Die nähen auch bloß die Zelte und kaufen die Gestänge bei einer Aluschmiede, selbst Hilleberg hat keinen eigenen Bauxit-Bagger, Aluschmelze und Gestängeschmied. Sowas könnte theoretisch bei jedem anderen Hersteller auch mal wieder auftreten.
    Absolut, ich glaube, jede Firma auf der Welt hat schon mal eine schlechte Lieferung von irgendwas bekommen. Allerdings habe ich jetzt im Nachgang auch gelesen, dass Yunnan wohl nicht grad für gute Qualität weltberühmt ist.

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Falls Du über Deinen Händler und von Wechsel zu wenig erreichst und das Zelt trotzdem nutzen willst, besorg Dir einen passenden Gestängesatz (am besten selbst abmessen und ablängen, finde auf die Schnelle keine Längenangaben, sollten aber 2 gleichlange Stangen und eine längere Querstange sein, würde mal von je 3,5 bis 4,0 Metern ausgehen). Entweder bei einem "gewöhnlichen" Händler, der alle andere Ausrüstung führt oder einem Spezialisten für Ersatz, Zubehör und Eigenbau.
    An den Punkt bin ich gestern auch schon gekommen und hatte auch den von dir verlinkten Händler schon er-googelt, danke aber für den Tipp! Mal sehen, ob und wie der Händler reagiert. So oder so, es ist gut zu wissen, dass man mit Ersatzgestängen nicht grundsätzlich auf den Hersteller angewiesen ist.

    Besten Dank für deinen ausführlichen Post!

  16. AW: Gesucht: Robustes 2-Personen-Zelt mit zwei Eingängen und Panorama bis 500€

    #36
    Zitat Zitat von exit86 Beitrag anzeigen
    So oder so, es ist gut zu wissen, dass man mit Ersatzgestängen nicht grundsätzlich auf den Hersteller angewiesen ist.
    Jo, zuerst kommt es auf die Länge an und bei Clips auch auf den Durchmesser.
    Typischerweise sind Segmente 40 cm lang (es gibt auch 50er oder so) und je nach Länge des gesamten Gestänges schneidet man eines oder zwei der Endstücke auf Maß zu, die Zwischensegmente beläßt man. Einfach mal angucken, wie das Originalgestänge zusammengeklappt wird und ob es vielleicht auch geschickter ginge.

    Zitat Zitat von exit86 Beitrag anzeigen
    Besten Dank für deinen ausführlichen Post!
    Gerne
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)