Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    273

    Dan Durston X-Mid 1

    #1
    Hersteller: Drop x Dan Durston (Made in Vietnam)
    Modellbezeichnung: X-Mid 1P
    Modelljahr: 2019
    Preis: 205,35 USD (inkl. Versand), zuzüglich ca. 60 EUR Umsatzssteuer und Zoll, sowie 6 EUR für die Zollabwicklung durch DHL für das Zelt + ca. 50 EUR Materialkosten für Groundsheet und 2 Zeltstangen
    Kaufdatum: Mai 2019, Lieferung im Oktober 2019

    Zelttyp: doppelwandiges Treckingstockzelt
    Max. Personenanzahl: 1
    Material Außenzelt: 100% Polyester (20D Ripstop); SI/PU-beschichtet mit Nylonverstärkungen (210d) für die Aufnahme der beiden Trekkingstockspitzen
    Weiterreißfestigkeit: unbekannt
    Wassersäule: 2.500 mm
    Material Innenzelt: Boden, wie Außenzelt + Moskitonetz aus 100% Nylon NoSeeUm
    Heringe: 8 Titanheringe, ca. 16 cm lang
    Packmaß: 30,5 x 12,7 cm (Herstellerangabe)
    Dimensionen: (alles Herstellerangaben)
    - Liegelänge: 221 cm
    - Liegebreite: 71 cm
    - Höhe Innenzelt: 109 cm
    Gewicht: (meine Küchenwaage)
    Lieferumfang (931 g)
    - Fly: 544 g
    - Inner: 288 g
    - 8 Heringe im Beutel: 68 g
    - Packsack: 12 g
    - extra Leinen (2 Stück): 19 g
    Eigene Ergänzungen (300 g)
    - Groundsheet (65g/m2 Ripstop Nylon PU-beschichtet mit 10.000 mm Wassersäule): 136 g
    - Zeltstangen (2 Stück, DAC FL NSL, Durchmesser 10,25 mm, je 3 Segmente zu je 40 cm plus Abschlüsse und Gummiband): 164 g
    Herstellerinfos:http://durstongear.com/product/x-mid-1p

    Vorgesehener Einsatzbereich: 3 Jahreszeiten, (fast+light) Trekking

    Ausstattung und besondere Details:
    - wasserdichte Reißverschlüsse am Außenzelt
    - Liegefläche in Parallelogramform
    - zwei großzügige Apsiden
    - zwei vollwertige Eingänge
    - Außenzelt wird zuerst aufgebaut (Innenzelt kann eingehängt bleiben)
    - Trekkingstöcke/Gestänge befinden sich außerhalb der Türbereiche

    Körpergrösse Testperson: 1,89 m, gut gebaut
    Outdoorerfahrung Testperson: (1-wenig bis 7-hoch): 3


    Bestellt im Mai 2019 wurde das erste Zelt Ende August versendet (auf Drop.com wurde der 9. September als Liefertermin in Aussicht gestellt). Leider ging dieses Paket irgendwo zwischen dem erfolglosen Zustellversuch und der Einlieferung in die bzw. in der Postfiliale verloren. Nach diversen Abholversuchen in der Filiale und nach Klärungsversuchen zusammen mit dem Versender wurde Anfang Oktober eine Ersatzlieferung versandt, welche dann auch erfolgreich zugestellt wurde...



    ...passenderweise genau rechtzeitig, um es direkt am darauffolgenden Wochenende auch testen zu können.

    Der Aufbau ist tatsächlich so einfach wie in Dan Durstons Video dargestellt...



    1. Fly rechtwinklig befestigen
    2. Stange einsetzen
    3. Zweite Stange einsetzen
    4. Innenzelt einhängen und ggfs. noch etwas nachjustieren

    Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck...








    (Lässt sich im Gegensatz zu meinem TT Protrail deutlich flüssiger um die Kurve fahren/öffnen)

    ...und viele Details wirken gut durchdacht, wie z.B. die Aufbewahrungstaschen am First des Innenzeltes...



    ...oder die Befestigungsmöglichkeiten der Türen...



    Erste Eindrücke nach einer regenreichen Nacht

    Freundlicherweise hat es in der ersten Nacht ordentlich viel geregnet, so dass ich die Vorzüge des Silpoly-Stoffes testen konnte: steht am nächsten Morgen - ohne Nachspannen - noch wie eine eins da:



    Solange es nur von oben regnet kommt durch die Lüfter auch nix rein:



    Weitere Eindrücke:
    - im 3-Jahreszeiten-Setup mit dünner Matte (Z-lite Sol) und Kissen (11 cm Höhe) lang genug für mich - ich kann da auch locker aufm Bauch schlafen
    - sehr geräumige Apsiden (da musste ich nicht mal den 60l-Rucksack aufräumen )
    - kein Kondensproblem fürs erste
    - endlich mal kein rutschiger Boden
    - angenehme Sitzhöhe

    Detailfotos:



    Innenzelt (mit Exped Synmat HL LW, 197x65/40x7 cm):





    Noch abzuwarten ist sicherlich die Haltbarkeit und Sturmfestigkeit des 20d-Silpoly-Stoffes

    Ich freue mich auf weitere Einsätze.
    Geändert von Taunuswanderer (10.11.2019 um 14:08 Uhr) Grund: Materialkosten ergänzt, Versandkosten vergessen und jetzt ergänzt

  2. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.229

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #2
    Vielen Dank für die interessante Review.
    Schickes Teil. Ich bin gespannt, wie es sich im fortgesetzten Einsatz schlägt.
    Gibt es das Zelt auch mit solid inner?
    Könntest du vielleicht noch ein paar Fotos vom IZ und den beiden Eingängen machen? Auch die
    Verstärkungen für die Stangenaufnahme wären interessant, ebenso Detail-Aufnahmen von den
    Reißverschlüssen, Schlitten ( YKK? ), sowie etwaige, weitere Spezialitäten.
    Danke.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  3. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    273

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #3
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Gibt es das Zelt auch mit solid inner?
    Soll es wohl irgendwann geben. Da sich das Zelt ganz gut verkauft, stehen die Chancen wohl nicht schlecht. Mit Winterausrüstung dürfte mir dann aber das Zelt ein paar cm zu kurz sein.

    Könntest du vielleicht noch ein paar Fotos vom IZ und den beiden Eingängen machen? Auch die
    Verstärkungen für die Stangenaufnahme wären interessant, ebenso Detail-Aufnahmen von den
    Reißverschlüssen, Schlitten ( YKK? ), sowie etwaige, weitere Spezialitäten.
    Danke.
    Im unaufgebauten Zustand kann ich das demnächst mal machen. Dauert aber ein paar Tage...

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    56

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #4
    Doppelt gepostet!
    Geändert von JensE (21.10.2019 um 13:00 Uhr)

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    56

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #5
    Im Nachbarforum gibt es auch noch ein paar Infos zu dem X-Mid 1.

    https://www.ultraleicht-trekking.com...comment-126505

    Und wer des englischen einigermaßen mächtig ist, der findet nachfolgend noch einiges mehr an Informationen.

    http://www.trek-lite.com/index.php?t...36#post-136134

  6. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.446

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #6
    Raschelt der Boden nicht bisschen arg?

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    56

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #7
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Raschelt der Boden nicht bisschen arg?
    Ich habe das X-Mid zuletzt Mitte Mai genutzt. An ein rascheln des Zeltbodens kann ich mich nicht erinnern.
    Vielleicht lag das aber auch daran, dass meine TAR NeoAir alles übertönt hat.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.446

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #8
    ... habe ich mir schon ausgemalt, künftige ul-hiker Nachbarn, die neben ihren knarz-knister-Matten auch noch damit grauschpeln.
    Minute 8.45 ff. - so um 4 Min. nimmt er es hie und da mal in die Hand, wahrscheinlich ist das so inzwischen normal -

    https://www.youtube.com/watch?v=ByXYDDXFhkM

  9. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    273

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #9
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Raschelt der Boden nicht bisschen arg?
    Also, wenn da ein schwerer Taunuswanderer drauf liegt raschelt da nix mehr...

    Solange das Gras noch nicht plattgedrückt war, raschelte das tatsächlich ein wenig. Hat mich nicht gestört und war gefühlt nicht viel anders als bei meinem TT Protrail.

  10. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.446

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #10
    Also einfach 30kg Rucksack mitnehmen. Ja, die Nutzer stört das nie. Irgendwas ist halt immer.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Freierfall
    Dabei seit
    29.06.2014
    Ort
    Westen
    Beiträge
    920

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #11
    Hab auch eins, und bin ebenfalls Begeistert. Das einzige, dass mir nicht gefällt, ist die triste graue Farbe.

  12. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    273

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #12
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die interessante Review.
    Schickes Teil. Ich bin gespannt, wie es sich im fortgesetzten Einsatz schlägt.
    Gibt es das Zelt auch mit solid inner?
    Könntest du vielleicht noch ein paar Fotos vom IZ und den beiden Eingängen machen? Auch die
    Verstärkungen für die Stangenaufnahme wären interessant, ebenso Detail-Aufnahmen von den
    Reißverschlüssen, Schlitten ( YKK? ), sowie etwaige, weitere Spezialitäten.
    Danke.
    Ich habe mal ein paar mehr Fotos geschossen (allerdings nur indoor) und oben angefügt. Reißverschlüsse sind YKK (lt. Dan Durston: YKK uretek #5 zippers (fly) und YKK #3 zippers (inner tent))

  13. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.229

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #13
    Zitat Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
    Ich habe mal ein paar mehr Fotos geschossen (allerdings nur indoor) und oben angefügt. Reißverschlüsse sind YKK (lt. Dan Durston: YKK uretek #5 zippers (fly) und YKK #3 zippers (inner tent))
    Vielen Dank für die zahlreichen Detail - Fotos. Benutzt du auch die Durchgangstüllen zum Schutz vor den Trekkingstock - Spitzen? Wenn ja, welche genauen Masse haben die? In den verschiedenen Threads kursieren mehrere Mass - Angaben.

    Mir gefällt das Zelt sehr gut; es hat etwas Besonderes ( Konzept, Gewicht, Eingänge, IZ in Form eines Parallelogramms ). Wenn es wieder verfügbar ist, werde ich es mal ordern. Ich bin aber deutlich mehr am solid inner interessiert und hoffe sehr, dass zeitnah eine solche Version verfügbar sein wird. Dan Durston selbst sagt ja, dass für ihn in erster Linie ein solid inner besser funktioniert ( merkwürdig nur, dass er dann ein mesh inner signed ). Das hat sicher mit dem „ speziellen“ amerikanischen Markt zu tun.
    Ein Mesh funktioniert in den Nordländern, insbesondere im September, nur bedingt. Ich hatte zwar selbst in diesem Jahr ein Zelt mit Mesh - Inner in Lappland dabei, das war aber im Zeitraum Mitte Juli. Das passte sehr gut, aber im September war ich froh über mein verwendetes solid inner.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  14. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    273

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #14
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die zahlreichen Detail - Fotos. Benutzt du auch die Durchgangstüllen zum Schutz vor den Trekkingstock - Spitzen? Wenn ja, welche genauen Masse haben die? In den verschiedenen Threads kursieren mehrere Mass - Angaben.
    Die Ösen haben ca. 8 mm Innendurchmesser. Benutzt habe ich das bislang nur mit meinen DAC-Stangen:



    Die Leki-Stockspitzen passen aber auch gut.

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    56

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #15
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    ... Benutzt du auch die Durchgangstüllen zum Schutz vor den Trekkingstock - Spitzen? Wenn ja, welche genauen Masse haben die? In den verschiedenen Threads kursieren mehrere Mass - Angaben...
    Ich benutze die folgenden Tüllen:
    10 mm Außen
    4,5 mm Innen
    7,5 mm Einschnürung
    6 mm Dicke

    Zum Aufstellen benutze ich Leki Trekkingstöcke.

  16. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.229

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #16
    Danke, Jens. Da bekomme ich bereits im zweiten Post ganz andere Werte.
    Anscheinend funktioniert ( fast ) jedes Mass.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  17. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.229

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #17
    So, nun ist alles doch viel schneller wie geplant gegangen. Zelt war „in stock“, da habe ich es gleich mal bestellt.

    Mein bisher einziger Einwand betrifft die Liegebreite. Ich hatte mir mal fest vorgenommen, keine 1 P. - Zelte unter 90 cm
    Liegebreite zu ordern. Ich lege meine abgelegte Kleidung zur Nacht gerne links und rechts neben die Iso - Matte. Bei meinem
    Stratosspire 1 ist das mit etwa 82 cm schon recht knapp. Wie soll das erst mit unter 70 cm Liegebreite beim x-mid 1 werden??

    Ach ja, da ist doch noch etwas Wesentlicheres: Ich habe doch größere Zweifel, die die Sturmstabilität des x-mid betreffen.
    Gerade die langen Seiten lassen sich kaum vernünftig abspannen, oder sieht das jemand anders?

    Trotzdem bin ich schon sehr neugierig und.....voller Vorfreude.........
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    56

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #18
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    ...Gerade die langen Seiten lassen sich kaum vernünftig abspannen, oder sieht das jemand anders?...

    Also, am Zeltsaum sind an den langen Seiten, meiner Meinung nach, ausreichend Schlaufen vorhanden um das Zelt ordentlich zu befestigen. Hier zu sehen: http://www.trek-lite.com/index.php?t...d.4960/page-25

    Und im britischen UL-Forum hat jemand auch beschrieben, wie er an der Schlaufe zur Türbefestigung noch einen Abspannpunkt angebracht hat. Hier zu sehen: http://www.trek-lite.com/index.php?t...d.4960/page-22


    Edit: Links eingefügt.
    Geändert von JensE (11.11.2019 um 07:19 Uhr)

  19. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.213

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #19
    Ach ja, da ist doch noch etwas Wesentlicheres: Ich habe doch größere Zweifel, die die Sturmstabilität des x-mid betreffen.
    Gerade die langen Seiten lassen sich kaum vernünftig abspannen, oder sieht das jemand anders?
    Moin!
    Am Ende reduziert der Wind die kompliziertesten Formen auf das Grundmodell: Firstzelt, Pyramide oder Kuppel.
    Beim Stratosspire-2 sieht man das sehr schön im letzten Teil des vid´s:
    https://www.youtube.com/watch?v=Fg0Yo8dBY0I

    Bei allen Shelter-Formen ohne Bogenstangen werden die Kräfte über die Nähte / die Zeltflächen an die Stangen weitergeleitet. Irgendwelche Lifter unterbrechen nur kurzfristig den Kräfteverlauf zwischen dem Fixpunkt am Boden, der Zeltfläche und der Stange.
    Solange ein shelter stramm aufgebaut wurde und diese drei Elemente wohl dimensioniert sind, kann man imho auf "Sturmabspannungen" verzichten.
    (Bei Kuppeln und Tunneln sieht das natürlich anders aus)

    VG. -Wilbert-

  20. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.229

    AW: Dan Durston X-Mid 1

    #20
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Moin!
    Am Ende reduziert der Wind die kompliziertesten Formen auf das Grundmodell: Firstzelt, Pyramide oder Kuppel.
    Beim Stratosspire-2 sieht man das sehr schön im letzten Teil des vid´s:
    https://www.youtube.com/watch?v=Fg0Yo8dBY0I

    Bei allen Shelter-Formen ohne Bogenstangen werden die Kräfte über die Nähte / die Zeltflächen an die Stangen weitergeleitet. Irgendwelche Lifter unterbrechen nur kurzfristig den Kräfteverlauf zwischen dem Fixpunkt am Boden, der Zeltfläche und der Stange.
    Solange ein shelter stramm aufgebaut wurde und diese drei Elemente wohl dimensioniert sind, kann man imho auf "Sturmabspannungen" verzichten.
    (Bei Kuppeln und Tunneln sieht das natürlich anders aus)

    VG. -Wilbert-

    Also alles richtig gemacht, da bis auf die Abspann - Schlaufen an den Bodensäumen auf jegliche Lifter verzichtet wurde?
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)