Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.04.2017
    Beiträge
    32

    Kleine Wintertour ab Innset?

    #1
    Hallo zusammen,
    Für eine Wintertouridee zu Dritt freue ich mich auf eure Meinungen und Tips.
    Wir haben etliche Jahre Sommertourerfahrung (Hüttentouren) inkl. Nordkalottruta Kilpisjärvi nach Abisko.
    Letztes Jahr haben wir eine leichte Winter-Einsteigertour bei Tromsø gemacht und haben die vier dort liegenden Hütten mit Fjellski (geliehen) abgeklappert. War super schön, und nun wollen wir wieder eine nicht zu anspruchsvolle Wintertour machen. Ziel ist Lappland wegen des Polarlichts. Wir sind sportlich und Wintersport erfahren (inkl Langlauf) aber haben großen Respekt vor Schneestürmen, Lawinen und tiefen skandinavischen Temperaturen. Ins Zelt möchten wir möglichst nicht :-)
    Daher suchen wir eine Variante welche kurze Abstände zwischen Hütten und verschiedene Optionen bei Schlechtwetter bietet.
    Da wir auf dem Nordkalotttrip auch in Innset bei Björn übernachtet hatten, kam nun folgende Idee für März 2020:
    Flug nach Stockholm, Anreise mit Zug nach Narvik, ab dort Mietwagen und Fahrt nach Innset.
    Dort im Gästehaus einquartieren. Bei gutem Wetter eine Runde ein paar Tage drehen zB Gaskas, Vuoma, Dividal und zurück. Liegen ja zur Not auch noch kleine Statskoghütten dazwischen. Bei schlechtem Wetter nur kurze Tages-Touren bzw Abwettern/Sauna in Innset.
    Da wir keine Fjellski oder Pulka besitzen würden wir uns das bei Björn leihen, ggf. auch Schlafsack (besitzen nur für leichte Minusgrade).
    Zurück mit Mietwagen nach Narvik und dann mit dem Zug nach Stockholm oder dem Flieger ab Evenes.
    Was haltet ihr von dieser „Einsteiger“Variante?
    Bin gespannt :-)
    VG Wolfgang

  2. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2015
    Beiträge
    101

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #2
    soweit ich mich erinnere gibt es dort oben nur einen markierten Sommertrail. ob es dann scooterspuren gibt denen man Folgen kann wird dir hier sicher noch jemand beanworten könnten. Der Teil des Nordkalottleden ist sehr stark bewaldet. Ihr werdet euch falls es keinen Scootertrail gibt daher auf recht tiefen Schnee gefasst machen müssen.

    In dem Buch "Nordskandinavien" von Peter Bickel ist dieser Teil als Wintertour beschrieben.

    Empfehlenswert ist die Gegend um Abisko/Kebnekaise. Als Anfänger einfach in der Nähe der bewirteten Hütten zelten, das erhöht bei Problemen die Sicherheit.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.867

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #3
    Wenn ihr tatsächlich Start-Ziel Innset, bzw. Basis Innset plant, würde ich überlegen, bis Bardufoss zu fliegen und dann mit dem Bus (oder abholen lassen). Der Flug mag teurer sein, aber man spart Mietwagen, Zugticket, und auch einiges an Zeit.

    Anfängertaugliche Wintertour - nun ja.

    Neben den von dir erwähnten Hütten hat es direkt (oder fast direkt)am Altevatn noch die Altevasshytta und die Koievassbua. z.b. könnte man ab Innset Altevasshytta, Koievassbua, Gaskashytta anlaufen und dann direkt nach Innset zurück. Nur bewegt man sich dann die ganze Zeit mehr oder weniger auf dem Altevatn (auf dem auch Skooter gefahren wird, also nicht so extrem romantisch), oder in den bewaldeten Uferbereichen. Das kommt mir auch für einen Anfänger ein bißchen öd vor. Und wenn man von der Koievassbua oder Gaskas als Tagestrip nordwärts in die Täler reinläuft, kann man sich zwar nicht verirren, aber die sind sehr steil (je nach Schneelage Lawinengefahr).

    Wenn man weg will vom See, wird es gleich ziemlich anspruchsvoll. Gaskashytta bis Vuoma ist von der Distanz und dem Relief her nicht ohne, ein Zelt sollte man dabei haben. Zur Dividalshytta geht es dann tief runter, viel Wald, viel weicher Schnee. Und zurück geht es eigentlich nur über denselben Weg, wenn man auf Hütten angewiesen ist.

    Markiert ist nichts, im Wald halten sich die (im März mit Sicherheit vorhandenen) Spuren der Vorläufer länger als im Kahlfjäll, verlassen darf man sich darauf nicht.

    Ihr kennt die Strecke vom Sommer her, das schadet nicht, aber Orientierung in Winter und u.U. Whiteout ohne Wintermarkierungen ist eine ganz andere Hausnummer.

    Wenn man dort eine abwechslungsreiche kleine Rundtour ohne Streckendopplung machen möchte, bietet sich eher Kilpisjärvi als Startpunkt an. (z.B. Kilpisjärvi-Golda-Gappo-Rosta-Moskan/Stor Rosta-Pältsa-Kilpisjärvi). Oder von Kilpisjärvi bis Golda oder Gappo und von dort aus Tagestripps machen. Das ist landschaftlich IMO allemal ansprechender als der Altevatn, und da ist man auch (fast) durchgängig über der Baumgrenze.

    Aber gut, dann fällt Saunieren bei Björn aus.
    Geändert von Sarekmaniac (18.10.2019 um 23:39 Uhr)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  4. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    428

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #4
    Ich teile die Bedenken von Sarekmaniac; insbesondere den bodenlosen Tiefschnee, den man unterhalb der Baumgrenze antreffen kann, sollte man nicht unterschätzen - der zieht einem derart die Kraft raus, wenn man da keine Spur hat.

    Als alternative Einsteigertour könnte man das empfehlen:

    Anreise per Bahn bis Abisko. (Wäre also viel näher als Innset.) Dort in der Fjällstation kann man sich auch Ausrüstung mieten. Dann mit der Bahn weiter bis Katterat, und dann die Etappen Hunddalshytta - Cunojavre/ Unna Allakas - Abiskojaure - Abisko.
    Das könnte man noch mit Tagestouren verlängern, oder dadurch, daß man von Unna Allakas erst noch nach Alesjaure geht.

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.04.2017
    Beiträge
    32

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #5
    Danke für die Tipps. Von Unna Allakas bis Abikso (via Abuskojaure) ist es doch auch weitgehend bewaldet, wenn ich mich recht entsinne. Wie gehts es sich in dieser Ecke im Winter? Ab Abiskojaure dürfte dann Scooterverkehr sein, richtig?
    Unna Allakas ist mit der neuen Sauna ein echtes Highlight. Das könnten wir uns gut vorstellen :-)

    Zum nördlichen Vorschlag ab Kilpisjärvi. Das Dreieck Golda - Gappo - Pältsa wäre ja auch interessant. Zwischen Gappo und Golda ist keine Winterroute eingezeichnet. Ich nehme an das bedeutet nur, dass keine markiert ist. Soweit ich mich an den Abschnitt erinnere sollte es vom Gelände her aber möglich sein.
    Was haltet ihr von dieser Route? Ließe sich das noch erweitern? Rostahytta liegt dann schon hinter schwierigerem Gelände (Isdalen) wenn ich das richtig sehe. Wäre Pältsa nach Rosta im Winter vom Gelände her anzuraten? Danke für eure Tips!

    VG Wolfgang

  6. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    428

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #6
    Die Strecke Unna Allakas - Abiskojaure - Abisko darf auch von Scootern genutzt werden. Das hat für Skiläufer den Vorteil, daß man eine Spur hat, auf der man gut vorankommt. Wie stark aktuell der Scooterverkehr dort ist, kann ich nicht sagen. Ich war vor vielen Jahren mal von Abiskojaure nach Abisko unterwegs, aber da waren die Scooter recht rar.
    Die von mir vorgeschlagene Route könnte man natürlich auch andersrum gehen; wenn anfangs z.B. das Wetter eher schlecht ist, dann könnte man von Abisko Richtung Abiskojaure starten und wäre im relativ geschützten Gelände.

  7. AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #7
    Wenn man den Abschnitt zwischen Abiskojaure und Unna Allakas nicht gerade am Wochenende (Samstag dürfte am ausgeprägtesten sein) läuft hält sich der Scooterverkehr eigentlich in Grenzen und die meisten Fahrer sind sehr rücksichtsvoll und überholen/kreuzen langsam und/oder mit entsprechendem Abstand. Schlimm sind eigentlich nur die Horden von Wochenendsfahrern die meist von der anderen Seite der Grenze kommen...

    Die Region am Treriksröset würde ich jetzt nicht unbedingt für den Einstieg in Wintertouren vorschlagen, man ist doch sehr auf seich alleine gestellt, sowohl was Orientierung als auch Kommunikation (Einziges Nottelephon ist in Pältsa) angeht. Ob man in Kilpisjärvi Ausrüstung mieten kann entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    804

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #8
    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
    Ob man in Kilpisjärvi Ausrüstung mieten kann entzieht sich meiner Kenntnis.
    Ja, bei Kilpissafarit.

  9. Erfahren
    Avatar von sompio
    Dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    212

    AW: Kleine Wintertour ab Innset?

    #9
    ...und im Retkeilykeskus natürlich!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)