Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Neues aus Neuseeland?

    #1
    Hallo,

    ich war schon 2 Mal in Neuseeland, das letzte Mal vor 3 Jahren. Im Dezember / Januar werde ich wieder für 7 Wochen da sein (freu freu).



    - Was hat sich denn verändert in den letzten 3 Jahren?

    -Ich vermute, alles ist ist noch voller geworden, da doch mehr Urlauber?

    -ich hörte, einige weitere „normale“ Hütten werden jetzt wie Geat Walk Hütten behandelt, also recht teuer, vorbuchen, etc. Welche sind das?

    - gibt es sonst bekanntere Tracks, die gerade wegen Erdrutschen o.ä. nicht machbar sind?

    -einen Teil der Reise (3 Wochen auf der Südinsel) wird meine Freundin dazukommen, und wir werden für die 3 Wochen einen kleinen Mietwagen nehmen. Wie sind denn die praktischen Erfahrungen mit Wild Campen, wenn man ein Auto dabei hat. Das es oft nicht richtig erlaubt ist, ist mir bekannt. Aber mich würden auch praktische Erfahrungen interessieren.
    Findet man recht leicht abgelegene Parkplätze und kann da einfach sein Zelt neben das Auto stellen und gut ist? Oder besser ein paar hundert Meter laufen und da das Zelt aufbauen? Oder ist da wirklich von abzuraten? (Dass es die DOC Campgrounds gibt weiss ich aber die sind ja nicht überall).

    -kennt jemand ein Forum wie outdoorseiten, aber aus Neuseeland? Ich habe nur 2 Facebook-Gruppen gefunden, in denen jetzt aber nicht soo viel los ist?

    -weiss jemand, wie jetzt aktuell der Winter war? Kann man (wenn nicht viel Neuschnee kommt) schon abschätzen, ob ich im Dezember für NZ-Verhältnisse eher wenig oder eher viel Schnee erwarten kann?

    -als Tip für andere, was ich selbst gefunden habe: Seit allerneusten muss man eine Einreisegebüht zahlen, und das auch am besten vorher schon machen. Quelle: https://www.weltwunderer.de/die-neue...ivl-und-nzeta/

    -dann suche ich noch einen Tourentip für Mitte Dezember: ich würde gerne ca. 3-5 Tage in Vulkanlandschaft wandern. Tongariro Circle habe ich schon gemacht, und suche eine Alternative )mit ähnlicher Landschaft, aber nach Möglichkeit weniger los). Was würdet Ihr empfehlen?

    - und ich suche noch einen Tourentip für Ende Dezember: ca. 4-8 Tage nicht ganz so überlaufen, im Norden oder nördliche Mitte der Südinsel, Großteil über der Baumgrenze. Ich dachte an Arthurs Pass NP und würde mich über eine Tourenidee freuen, bin aber auch für andere Nationalparks Mitte oder Norden der Südinsel offen.
    Als Vergleich: Die (auch von Bernie beschriebene) Douglas Range in Kahurangi Nationalpark hab ich schon mal gemacht (einer der besten Tracks meines Lebens) und ich suche im Prinzip was ähnliches, was aber keine noch stärkeren Herausforderungen beinhaltet (die Tour war schon an der Grenze dessen, wo ich mich wohl und sicher mit fühle).
    Was Arthurs Pass betrifft, meine ich mich zu erinnern, dass in einigen Touren im Dezember evt. noch Schnee liegt, und die Unsicherheit hatte ich dann davon abgehalten...




    - sonst irgendwelche spannenden Neuigkeiten?
    Geändert von superflow (08.10.2019 um 09:12 Uhr)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    993

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #2
    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich war schon 2 Mal in Neuseeland, das letzte Mal vor 3 Jahren. Im Dezember / Januar werde ich wieder für 7 Wochen da sein (freu freu)....

    - Was hat sich denn verändert in den letzten 3 Jahren?
    ...
    - sonst irgendwelche spannenden Neuigkeiten?
    Mir fällt da spontan "Flugscham" ein

    Thomas

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.652

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #3
    OT:
    Zitat Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
    Mir fällt da spontan...
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  4. AW: Neues aus Neuseeland?

    #4
    OT: immerhin bleibt er für 7 Wochen, so lohnt es sich wenigstens einigermaßen.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.770

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #5

    Editiert vom Moderator
    Ich denke der OP hat das jetzt zur Kenntnis genommen.
    Bleibt bitte beim Thema.

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der
    Meine Reisen (Karte)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    04.02.2004
    Beiträge
    128

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #6
    Hallo,

    bin im April aus NZ zurückgekommen und kann kurz ein paar aktuelle Infos weitergeben:

    - gefühlt > 50 % der Reisenden sind Deutsche (in Hostels traf ich teils fast nur Deutsche, vor auch allem Teenies mit working holiday visum)

    - dieses Jahr wurden auf den meisten Great Walks die Hütten- bzw. Zeltgebühren einfach
    mal verdoppelt! (z.B. Kepler Track waren glaube ich 130 $ Hütte und 40 $ Campsite)

    - Nur basic huts sind kostenlos (nur noch wenige), standart huts 5 $, viele neuere serviced huts 15 $, auch das Campen daneben kostet 5 $
    z. B. Angelus Hut am Mount Rogers ridge track muss reserviert werden obwohl das kein Great Walk ist.


    - quasi alle Campsites / Parkplätze, die in meiner offiziellen/aktuellen Te Araroa App als kostenlos eingetragen waren, kosteten jetzt ca. 7 - 15 $

    - Nur auf Campsites / Parkplätzen, die mit dem "self contained" Schild gekennzeichnet sind darf man noch mit dem Auto kostenlos übernachten, sofern das Auto als self contained zugelassen ist. Manche Orte haben weite Verbotszonen für freedom Camping ausgewiesen (z. B. St. Arnaud)

    - Tourenvorschläge mache ich lieber nicht - es gibt zum Glück immer noch viel tolle fast unberührte Natur!

    wünsche eine tolle Reise!
    Hike lite, sleep tight!
    www.durchreise.blogspot.com

  7. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.494

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #7
    mit der zu erwartenen drastischen Zunahme der Touristenzahlen (siehe dein oben geposteter Link) würde ich denken daß dann auch die Unterkunftskosten (Hostels und Campingplätze) nochmals drastisch anziehen werden, wobei die bei meiner letzten Neuseelandreise schon so ziemlich am obersten Limit lagen was ich bereit war zu zahlen.
    Es wird also vermutlich teuer

    Tourempfehlung:
    Five Passes Route
    Landschaftlich noch geiler als Douglas Range!
    Falls du Fragen dazu hast, gerne

    Falls das zuweit südlich liegen sollte, dann:
    Three Passes Route in Arthurs Pass NP
    Am Whitehorn Pass wahrscheinlich noch mit Schnee im Dez., also ggf. Steigeisen.

    Oder falls der Schnee für dich ein Problem sein sollte:
    Eine Tour mit Start am Lewis Pass - Lewis Tops - Brass Monkey Bivvy - Lake Christabel - Mt Boscawen - Doubtful Range
    Gibt verschiedene Routenvarianten.

    Falls du zu diesen Touren Fragen hast, auch gerne.

  8. AW: Neues aus Neuseeland?

    #8
    Danke Bernie.

    5 Passes bei Queenstown ist mir wahrscheinlich zu weit südlich (ich komme von Norden und muss meine Freundin später in Christchurch abholen, um danach mit Ihr rumzufahren). Auch bei 5 Passes war es in der Vergangenheit auch im Januar noch so, dass die DOC Office in Queenstown meinte, dass noch einiges an Schnee liegt. Ich fand es damals schwer, einzuschätzen, wie schwierig der Schnee auf dieser Tour denn wäre.

    3 Passes im Arthurs Pass NP: auch hier erinnere ich mich (wie Du ja auch schreibst,) dass ich die Tour schon mal nicht gemacht habe, weil im Dezember noch zu viel Schnee war.
    Wie ist die Situation denn auf der Tour wie z.B. am Whitehorn Pass, wenn noch Restschnee ist (ich fange erst an, mit Steigeisen zu gehen, und habe damit noch nicht so viel Erfahrung): Ist das schon eine längere Steile Sache, wo ein einzelner Fehlritt auf Schnee schnell ein langes rutschen und ensprechende Verletzungen zur Folge haben? Sind da schon noch ein paar andere Leute, oder wird da auch kaum eine Spur zu sehen sein, an der ich mich orientieren kann? Lawinengefahr?
    Ich weiss, schwer zu sagen, aber vielleicht hast Du ja ne grobe Einschätzung für die Situation, dass noch einiges an Restschnee, aber kein Neuschnee ist.

    Die Lewis Pass Tour schaue ich mir mal in Ruhe an, vielleicht ist das ja genau das richtige für mich.


    Ach ja, für andere Leute, die nach Touren in NZ suchen: Im Wilderness Magazin https://www.wildernessmag.co.nz gibt es eine ganze Reihe auch unbekanntere Vorschläge. Allerdings kann man wohl nur 3 Artikel im Monat kostenlos lesen, danach gibt es eine Bezahlschranke (bzw. nur noch für Abonnenten, und Abonnieren will ich das Heft nicht).



    Ich suche ja auch noch nach einfacheren Tracks, die ich mit meiner Freundin laufen kann. Falls wir nichts anderes finden, wollen wir den Kepler Great Walk machen. Ich kenne den allerdings schon, und die Hütten für Januar sind nicht nur teuer, sondern auch schon ziemlich weit ausgebucht.
    Wie wären denn Rees Dart (war als ich das letzte Mal da war wegen Erdrutsch gesperrt, aber scheint wieder offen zu sein?) oder Greenstone Caples als Alternative? Sehe ich das richtig, dass diese beiden Touren schon in großen Teil in bewaldeten Bieten sind, und daher nicht ganz so viele spektakuläre Aussichten haben?


    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    mit der zu erwartenen drastischen Zunahme der Touristenzahlen (siehe dein oben geposteter Link) würde ich denken daß dann auch die Unterkunftskosten (Hostels und Campingplätze) nochmals drastisch anziehen werden, wobei die bei meiner letzten Neuseelandreise schon so ziemlich am obersten Limit lagen was ich bereit war zu zahlen.
    Es wird also vermutlich teuer

    Tourempfehlung:
    Five Passes Route
    Landschaftlich noch geiler als Douglas Range!
    Falls du Fragen dazu hast, gerne

    Falls das zuweit südlich liegen sollte, dann:
    Three Passes Route in Arthurs Pass NP
    Am Whitehorn Pass wahrscheinlich noch mit Schnee im Dez., also ggf. Steigeisen.

    Oder falls der Schnee für dich ein Problem sein sollte:
    Eine Tour mit Start am Lewis Pass - Lewis Tops - Brass Monkey Bivvy - Lake Christabel - Mt Boscawen - Doubtful Range
    Gibt verschiedene Routenvarianten.

    Falls du zu diesen Touren Fragen hast, auch gerne.

  9. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.494

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #9
    Wegen Whitehorn Pass schaue ich morgen mal in mein Tagebuch nach wie das damals bei mir war mit den Schneeverhältnissen und begehbarkeit.

    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Die Lewis Pass Tour schaue ich mir mal in Ruhe an, vielleicht ist das ja genau das richtige für mich.
    zum Einlesen hier schonmal der Bericht von Geralds Route, die ich ihm empfohlen habe.
    Der Auf- und Abstieg zum und vom Mt Boscawen ist steil und sieht erstmal unmachbar aus. Wenn man aber die richtige Route findet ist es nicht so schwer.



    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Wie wären denn Rees Dart (war als ich das letzte Mal da war wegen Erdrutsch gesperrt, aber scheint wieder offen zu sein?) oder Greenstone Caples als Alternative? Sehe ich das richtig, dass diese beiden Touren schon in großen Teil in bewaldeten Bieten sind, und daher nicht ganz so viele spektakuläre Aussichten haben?
    Rees Saddle direkt kenne ich nicht, bin damals über den Cascade Saddle. Cascade Saddle ist spektakulär, ansonsten nur Talwanderung.
    Der Blick vom Mc Kellar Saddle am Caples Track ist ganz nice, aber auch nicht wirklich oberhalb der Baumgrenze. Geht für einen Kilometer über moorige Senke nahe der Baumgrenze, der Rest auch nur Talwanderung.
    Interessanter wäre vielleicht vom McKellar Saddle auf den Steel Creek Track, dann weiter Richtung Süden über die Thomson Mountains. Ich bin da eine ganz interessante Route gegangen, die du auf meiner Seite findest. Aber ich weiss ja auch nicht was man deiner Freundin zumuten kann.

  10. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.494

    AW: Neues aus Neuseeland?

    #10
    Wegen Whitehorn Pass habe ich mal in meinem Tagebuch geschaut:

    Ich bin damals Mitte Februar gegangen, von der Park Morphet Hut zur Carrington Hut. Beim Aufstieg zum Whitehorn Pass gings den teils etwas steilen Geröllhang hoch, an einigen Schneefeldern vorbei. Teils weglos, teils auf vage erkennbaren Route mit paar Steinmännchen.
    Der Abstieg ging über Schnee auf kleinem Gletscher, nicht so steil. Alles Altschnee, keine Lawinengefahr.

    Ich würde also davon ausgehen dass im Dez. der komplette Hang noch schneebedeckt ist. Wieviele Höhenmeter das sind kannst du auf der Topokarte sehen. Also vermutlich Steigeisen erforderlich, das kann man aber nicht aus der Ferne beurteilen.

  11. AW: Neues aus Neuseeland?

    #11
    Danke für Deine Antwort.
    Dann lass ich das wahrscheinlich sein, auch weil ich eigentlich keine Steigeisen mitschleppen wollte.

  12. AW: Neues aus Neuseeland?

    #12
    Die Petzl Leopard FL wiegen nur 360 Gramm.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  13. AW: Neues aus Neuseeland?

    #13
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Die Petzl Leopard FL wiegen nur 360 Gramm.
    Ja, aber damit evt. ohne große Steigeisen-Erfahrung weglos im Schnee-Geröll-Gemisch steil hochziehen zu müssen, ein paar Tage (hab ich jetzt nicht gecheckt) von der nächsten Straße entfernt, lässt mich lieber vorsichtig sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)